Redaktionskonferenz

„Lokaljournalisten haben die beste Arbeit gemacht“

von drehscheibe-Redaktion

Wegen des Anstiegs rechtsextremer Gewalt sieht die freie Journalistin Andrea Röpke sowohl für überregionale als auch für lokale Medien Verbesserungsbedarf bei der Berichterstattung. Die Rechtsextremismus-Expertin spricht auf einer Redaktionskonferenz der bpb über die Notwendigkeit einer engen Zusammenarbeit von Fach- und Lokaljournalisten und über den Druck, dem Lokalredakteure ausgesetzt sind, wenn sie über rechtsextreme Gewalt schreiben.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.