Best Practice

Fähnchen im Wind oder standfester Baum?

von drehscheibe-Redaktion

PDF des Mannheimer Morgens

Kommunalwahlen Baden-Württemberg 2009

Idee

„Mir war es wichtig, beziehungsweise es ist immer wichtig, zu zeigen, was Politiker außerhalb des Wahlkampfes machen“, sagt Heiko Brohm über seine Idee. Er hat im Mannheimer Morgen anlässlich der Kommunalwahlen einen Vergleich zwischen den Positionen der Parteien vor und im Wahlkampf gezogen. Der Vergleich gibt Aufschluss darüber, welche Forderungen der Parteien erst im Wahlkampf laut werden und welche Positionen die Parteien über Jahre hinweg verfolgen.

Umsetzung

Zu drei Themen, die im Wahlkampf zur Debatte stehen, hat Brohm, heute beim Mannheimer Morgen als stellvertretender Ressortleiter Mannheim und Region tätig, die Haltung der verschiedenen Parteien aufgezeigt. „Für einen solchen Artikel braucht es, den Überblick über das gesamte Geschehen“, betont Brohm. „Diesen sich zu erarbeiten, ist aufwendig. Im Verhältnis dazu sieht der Artikel in der Zeitung klein aus.“ Noch einmal hat er einen solchen vergleichenden Rückblick nicht gemacht. In der Bundespolitik ist der Überblick noch schwerer zu behalten. Doch hier gibt es Instrumente, wie etwa Abgeordnetenwatch, die Bürgern und Journalisten helfen, den Politikern genau auf die Finger zu schauen.

Reaktionen

„Meist hechelt man als Zeitung dem tagesaktuellen Geschehen hinterher. Zeit für Rückblicke ist selten,“ sagt Brohm. Umso schöner sei es, dass es tatsächlich Reaktionen gab. Gerade Parteien, die sich besonders gut oder schlecht dargestellt gefühlt haben, meldeten sich zu Wort. Die Grünen zum Beispiel gaben zu erkennen, wie glücklich sie mit dem Artikel waren, da er gezeigt habe, dass sie sich konsequent für ihre Themen einsetzten.

Zur Bundestagswahl

Es sei schwierig im Wahlkampf als Zeitung die Neutralität zu wahren. Der Vorwurf auf einer Seite zu stehen, komme schnell. Aus diesem Grund habe Brohm den Artikel betont sachlich gehalten. Doch er fügt hinzu: „Heute würde ich so einen Artikel mehr zuspitzen.“ Bei einem Vergleich dieser Art anlässlich der Bundestagswahlen würde Brohm den Schwerpunkt auf lokale Themen legen, da diese die Leser mehr bewegten, als die großen, bundesweiten Themen. Außerdem sei die Zeitung da besser aufgestellt.

Heiko Brohm

Heiko Brohm

Heiko Brohm
Mannheimer Morgen
Mail: hbrohm@mamo.de
Tel.: 0621 – 392 13 35

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.