Best Practice

Werben um die Jugend auf Instagram und Co.

von

(Foto: Screenshot Main-Post)
(Foto: Screenshot Main-Post)

Die sozialen Netzwerke gewinnen eine immer größere Bedeutung im Wahlkampf. Die Main-Post aus Würzburg untersucht, wie die Parteien online um junge Wähler buhlen.

Jonas Keck, Reporter der Regionalredaktion, spricht unter anderem mit den Jungen Liberalen, der Jugendorganisation der FDP, in Unterfranken, mit einer jungen Vertreterin der Freien Wähler, mit den örtlichen Jusos, der Nachwuchsorganisation der SPD, und der Grünen Jugend.

In dem Artikel wird beschrieben, wie die Parteivertreter Umfragen unter ihren Abonnenten machen, Videos oder Bilder von Ortsterminen im Biergarten, mit dem Fahrrad, auf dem Kartoffelacker teilen. Es geht um Online-Gesprächsrunden und um Speeddating mit Kandidaten. Dabei stellt sich heraus, dass Instagram gegenüber Facebook an Relevanz gewinnt und dass der kontaktarme Wahlkampf wichtiger wird.

Hier geht es zum Artikel.

Haben Sie sich auch mit jungen Wählern, Onine-Wahlkampf und Social Media befasst? Dann schicken Sie uns doch das Beispiel zu, wir stellen es gerne vor. Einfach E-Mail an: info@drehscheibe.org, Betreff: Wahlendossier.

Zum Wahlendossier der drehscheibe.

Veröffentlicht am

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.