drehscheibe 13/2017

An die Arbeit!

von drehscheibe-Redaktion

drehscheibe 13/2017

Durch die Digitalisierung verändert sich die Arbeitswelt rasant, von den Arbeitnehmern wird immer größere Flexibilität verlangt, viele wünschen sich aber auch mehr Möglichkeiten, sich die Arbeitszeit selbst einzuteilen. Das hat unter anderem mit den veränderten Familienformen zu tun. Das heterosexuelle Ehepaar mit zwei Kindern ist inzwischen nicht mehr der Standard. Wir haben Patchwork-Familien, homosexuelle Paare, Alleinerziehende. Wie lassen sich diese Formen mit den Ansprüchen des modernen Arbeitslebens kombinieren? Wie kommen Alleinerziehende im Berufsleben zurecht? Warum bleiben viele Chefetagen für Frauen verschlossen? Diese Ausgabe der drehscheibe zeigt, wie sich Lokalzeitungen dieser Themen annehmen

Hier geht es zur Ideenliste der Ausgabe

Im Dossier lesen Sie:

Zwischen Büro und Zuhause:  Eine Ideensammlung

Überblick: Wie Lokalzeitungen das Thema „Kürzere Arbeitszeiten“ aufgreifen

Aktion: Der SHZ lobt einen Wettbewerb für familienfreundliche Unternehmen aus

Serie: Die Sächsische Zeitung widmet sich den Problemen von Familien

Serie: Die Waiblinger Kreiszeitung stellt Familienunternehmen vor

Porträts: Um Karrierehindernisse für Frauen geht es im Öffentlichen Anzeiger

Reportage: Die Thüringische Landeszeitung zeigt die Probleme Alleinerziehender

Fallbeispiel: Der Kita-Mangel und seine Folgen sind Thema in der Märkischen Allgemeinen

 

Im Magazin:

Neue Formate:
Die WAZ hat in Bochum ein Zukunftslabor eingerichtet

Investigativ:
Wie Stiftungen in den USA Recherchen fördern

 

In der Ideenbörse:

Extremismus: Die Frankfurter Neue Presse widmet sich dem Thema Linksextremismus

Stadtgeschichte:
Das Westfalen-Blatt stellt Bielefelder Häuser und ihre Geschichte vor

Menschen:
Um Jugenderinnerungen geht es in der Augsburger Allgemeinen

Ehrenamt: Das Darmstädter Echo präsentiert die Helden des Ehrenamts

Extradreh: Umsetzungstipps zum Thema Weihnachten und Silvester

 

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Versandanschrift

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Hinweis
Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.