drehscheibe 09/2009

Bettgeschichten

von drehscheibe-Redaktion

drehscheibe 09/2009

Liebe und Sex sind eigentlich Stoff für Boulevardmedien. Wie aber gehen Lokalzeitungen mit den heißen Themen um? Die drehscheibe guckt in der Ausgabe "Bettgeschichten" (August 2009) durchs regionale Schlüsselloch.

Guter Boulevard, schlechter Boulevard – der ehemalige Bildblogger Christoph Schultheis erläutert im Magazin den Unterschied. Außerdem beschreibt er den möglichen Nutzen dieser Stilmittel für Lokalzeitungen.

Im Making-of stellt sich die Neue Presse das Leben in Hannover in 40 Jahren vor und beschreibt den Alltag der Zukunft am Beispiel einer Familie.

In der Ideenbörse dieser Ausgabe finden sich folgende Geschichten:

Wahlen – Die Ruhr Nachrichten lassen Schüler über Bürgermeister-Kandidaten abstimmen.

Finanzkrise – Wie Menschen mit der Kurzarbeit umgehen, beschreibt der Weser Kurier

Stadtbild – Das Göttinger Tageblatt hat Aufkleber an den Laternenpfählen der Stadt untersucht.

Schicksal – Wie ehemalige Komapatienten zurück ins Leben finden, berichtet die Heilbronner Stimme in zwei Porträts.

Gesundheit – Volontäre der Thüringer Allgemeinen schützen sich mit einem Mundschutz vor der Schweinegrippe und testen die Reaktion von Passanten.

Europa – Die Waiblinger Kreiszeitung zeigt am Beispiel eines Tagesablaufs, wie sich die EU-Politik im Alltag niederschlägt.

Zur Ideenliste Liebe und Sexualität

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Versandanschrift

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Hinweis
Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.