Ausgabe 06/2008

Der Klimawandel vor der Haustür

von drehscheibe-Redaktion

Titel Ausgabe 06/2008

Die besten Klimaserien der Lokalzeitungen

Das Wetter ist immer ein Gesprächsthema bei den Leuten – und gehört daher in die Zeitung. Lokale Tageszeitungen haben in den vergangenen Monaten bewiesen, dass sie ein globales Thema wie den Klimawandel zu einem Lokalereignis machen können. Die drehscheibe stellt in der Ausgabe "Der Klimawandel vor der Haustür" (Juni 2008) die besten Ideen vor. Dabei reicht das Spektrum von Themenausgaben über eine Serie zu den unterschiedlichen Wetterlagen bis hin zum Öko-Check der Bürgermeister der Region.

Im Dossier-Aufmacher berichtet Politikredakteurin Doris Betzl von den Erfahrungen beim Erstellen der Themenausgabe "Klima und Umwelt" bei der Rhein-Zeitung (Koblenz). Außerdem wird auf Klimaserien bei der Volkstimme (Magdeburg), der Braunschweiger Zeitung, dem General-Anzeiger (Bonn) und der Waiblinger Kreiszeitung eingegangen.

In einem Interview sagt ARD-Wetterexperte Jörg Kachelmann, dass er die Wetterberichte in Tageszeitungen für ein "trauriges Kapitel" hält.

Im Magazin-Teil der drehscheibe schildert Autor Robert Domes Strategien für freie Journalisten, um auf einem hart umkämpften Markt nicht unterzugehen. Domes hat einen "Leitfaden Freie" für freie Mitarbeiter von Zeitungen erstellt, durch den diese professionelle Anleitungen für die tägliche Arbeit erhalten. Der Leitfaden kann auf der Homepage der drehscheibe kostenfrei von Abonnenten heruntergeladen werden (über Menü-Leiste "Publikationen").

In einem Interview mit dem Chefredakteur der spanischen Zeitung el Periódico de Catalunya spricht dieser darüber, wie Zeitungsmacher mit ihrem Layout polarisieren können. Das katalanische Blatt mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren erhielt 2008 den European Newspaper Award für die bestgestaltete Regionalzeitung Europas.

Ein weiterer Magazin-Beitrag handelt von der Aktion "Moin, moin" des niedersächsischen Radiosenders ffn. Mit einer Kampagne brachte der Sender den amerikanischen Software-Riesen Microsoft dazu, dass das Wort "Moin" zukünftig von der Rechtschreibprüfung nicht mehr als falsch identifiziert wird.

In der Ideenbörse dieser Ausgabe finden sich folgende Geschichten:

  • Regionale Besonderheiten – In der Serie "Hammer Geheimnisse" schildert der Westfälische Anzeiger (Hamm) regional Bemerkenswertes wie die Herstellung einer Currywurstsauce.
  • Diskussionsforum – Die Braunschweiger Zeitung holt Leser und Experten zu einem Wissenschaftsparlament zusammen und lässt sie über die Forschung zu embryonalen Stammzellen diskutieren.
  • Am Rand – In einer Online-Serie "Überlebenskämpfer" porträtiert Der Westen (Essen) Menschen, die das Schicksal besonders hart getroffen hat und die am Rande der Gesellschaft leben.
  • Weg eines Briefes – Der Remscheider General-Anzeiger besuchte das Postzentrum und begleitete einen Postboten bei der Arbeit und beschrieb den Lauf eines Briefes vom Absender bis hin zum Empfänger.
  • Verbotene Zockerei – Die Stuttgarter Nachrichten recherchierten zu illegalem Glücksspiel in der Region und stellten fest, dass es viele manipuliert Spielautomaten und wenig behördliche Kontrollen gibt.
  • Homosexuelle am Ball – Das Tabuthema Schwule beim Fußball griff die Weinheimer Zeitung auf und recherchierte bei regionalen Vereinen. Einen Preis vom Verband deutscher Lokalzeitungen gab es dafür.
  • Jobtausch – In einem Making-of berichtet Chefredakteur Jürgen Haar von der Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung wie er einen Tag mit dem Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer den Arbeitsplatz tauschte und darüber in der Zeitung berichtete.

Zum Titelthema "Klimawandel" und zum "Sommerloch 2008" bietet die drehscheibe-Redaktion zwei passende Ideenlisten an, die bequem auf dieser Website eingesehen und deren Artikel runtergeladen werden können.

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Versandanschrift

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Hinweis
Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.