Ausgabe 07/2008

Gut wirtschaften

von drehscheibe-Redaktion

Titel Ausgabe 07/2008

Kluge Wirtschaftsberichte im Lokalen

Nicht erst mit der Lidl-Affäre, bei der Privatdetektive das Personal ausspionierten, ist deutlich, wie schwer sich Lokal- und Regionalzeitungen teilweise tun, über Wirtschaftsthemen fundiert zu berichten. Das Spannungsfeld zwischen journalistisch sauberer Arbeit und PR-Berichterstattung ist zwar klar, die Grenzen werden jedoch gelegentlich aufgeweicht. Lokalzeitungen mussten beim Lidl-Skandal den Spagat hinbekommen, seriös über die Vorgänge zu berichten, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass sie einen ihrer wichtigsten Anzeigenkunden verlieren. Viele Zeitungen beließen es bei der Übernahme von Agenturmaterial und verzichteten auf eigene Recherchen bei der Lidl-Filiale um die Ecke.

Wie Wirtschaftsberichte nicht zu einem Kniefall der Zeitungen vor den Anzeigenkunden werden, sondern fundierte journalistische Arbeit sind, stellt die drehscheibe in der Sonderausgabe "Gut wirtschaften" (Juli 2008) vor. Autoren, die aus der Praxis kommen, geben Tipps für Firmenporträts, Verbraucherseiten, lokale Wirtschaftsseiten und den Umgang mit dem Zahlensalat. Der Fokus der Ausgabe liegt auf praxisnahen Hinweisen für gute berichte über die Wirtschaft - insbesondere im unmittelbaren lokalen Umfeld. In der Ideenbörse werden zu dem gelungene Beispiele vorgestellt und weitere Ideen für interessante Artikel geliefert. Zudem finden sich zahlreiche Buchhinweise und Seminartermine zum Thema Wirtschaft im Lokalen.

EXTRA-TIPP: Das erste Mal – Eine Volontärin führt Tagebuch über den Kauf einer Aktie.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

MAGAZIN:

  • Wirtschaftsberichte im Lokalen - Eine Sparte besser als ihr Ruf
  • Interview mit Robert von Heusiger über gute Wirtschaftsberichte
  • Interview mit brandeins-Chefredakteurin Gabriele Fischer 
  • Wie ein Lokaljournalist den Wirtschaftskandal um Franjo Pooth aufdeckte
  • Regionale Wirtschaftsseiten - Viel Platz für lokale Unternehmen
  • Zwei Welten treffen aufeinander - PR und Redaktion in der Ausbildung
  • Wirtschaft für Ernst und Erna - Wie man Zahlen und Fakten erklärt
  • Dem Strukturwandel auf der Spur - Wirtschaftshistorie bietet viele Themen
  • Blick hinter die Kulissen - Wie man gute Firmenporträts schreibt
  • Bericht aus dem eigenen Haus -  Wie Verlage wirtschaftlich aktiv sind
  • In der Lebenswelt der Leser - Verbraucherseiten haben Konjunktur
  • Keine Angst vor Zahlensalat -  Wie man einen Haushalt auswertet
  • Presserecht: Welche Informationen Unternehmen herausgeben müssen
  • Bücher, Seminare und Internettipps

IDEENBÖRSE:

  • Das Göttinger Tageblatt fragte nach Buchläden im Internetzeitalter
  • Wie man eine Gaststätte eröffnet, erklärt die Hannoversche Allgemeine Zeitung
  • Auch sparsame Haushalte können noch sparen, weiß der Tagesspiegel (Berlin)
  • Die Nürnberger Nachrichten helfen Jugendlichen bei der Jobsuche
  • Das Stader Tageblatt stellt einzelne Arbeitsschritte einer Firma vor.
  • Die Elmshorner Nachrichten erklären im Making-of ein Firmenporträt
  • Anders gedreht – Rubrik, Tipps und Extradreh

PANORAMA:

  • Interview mit Ilse Stein (Göttinger Tageblatt) und Impressum

Zum Titelthema "Wirtschaft"  bietet die drehscheibe-Redaktion eine passende Ideenliste an, die bequem auf dieser Website eingesehen und deren Artikel runtergeladen werden können.

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Versandanschrift

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Hinweis
Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.