drehscheibe 13/2009

Im Namen des Leser

von drehscheibe-Redaktion

drehscheibe 13/2009

Geschichten aus dem Gerichtssaal – wie sie sich zugleich spannend und angemessen gestalten lassen, lesen Sie in der drehscheiben-Ausgabe "Im Namen des Lesers" (Dezember 2009).

Drei Zeitungen, drei Wege: Im Magazin wird in der Relaunch-Serie gezeigt, wie sich Lokalblätter inhaltlich und gestalterisch erneuern. Im Making-of steht der lokale  Jahresrückblick im Fokus – als Webvideo-DVD der Oberhessischen Presse.

Auch die drehscheiben-Debatte um die Qualität des Lokaljournalismus wird fortgeführt. Der Chefredakteur der Heimatzeitungen (Hannover) vertritt dabei die These: Lokalzeitungen brauchen Kompetenz und Communitys.

In der Ideenbörse finden sich folgende Geschichten:

Alkohol – In einer Serie, die durch alle Lokalredaktionen läuft, beleuchtet der Südkurier die Hintergründe von Alkoholmissbrauch und Gewalt bei Jugendlichen.

Leser-Blatt-Bindung – Der Pfälzische Merkur organisiert regelmäßig Diskussionsrunden, in denen Menschen, die im Alltag wenig miteinander zu tun haben, über aktuelle regionale Themen debattieren können.

Porträt – Leben auf zehn Quadratmetern. In einer Serie stellen die Kieler Nachrichten Menschen vor, die sich beruflich oder privat auf engstem Raum bewegen.

Verkehr – Parkraum ist ein beliebtes Streitthema. Eine Übersicht über die Parksituation bringt die Saarbrücker Zeitung und beschreibt die anfallenden Kosten für Autofahrer sowie mögliche Alternativen.

Schule – Die schlimmsten Mängel der Bildungseinrichtungen stellt der Hellweger Anzeiger in der Serie "So marode sind unsere Schulen" vor.

Zur Ideenliste Justiz

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Versandanschrift

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Hinweis
Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.