drehscheibe 04/2020

Zusammen leben

von drehscheibe-Redaktion

drehscheibe 04/2020

Diese Nachricht schockierte die Öffentlichkeit: Am 19. Februar zog ein rassistisch motivierter Attentäter durch das hessische Hanau und tötete wahllos Menschen, die er für Ausländer hielt. Ein Land in Schockstarre. Ein Land, das sich eingestehen muss, dass es ein schwerwiegendes Problem mit grassierendem Rassismus hat. Einig waren sich viele Kommentatoren nach dem Anschlag darin, dass solche Taten vor einem gesellschaftlichen Hintergrund stattfinden. Der Diskurs über Migration habe sich in jüngster Zeit immer mehr verschärft, meint etwa Konstantina Vassiliou-Enz, die Geschäftsführerin der Neuen deutschen Medienmacher*innen. Wie Lokalzeitungen über Menschen mit Migrationshintergrund, über Integration und unser gesellschaftliches Zusammenleben berichten, zeigt diese Sonderausgabe der drehscheibe.

Hier geht es zur Ideenliste der Ausgabe.

Im Dossier lesen Sie:

Interview: Konstantina Vassiliou-Enz über den Migrationsdiskurs
Interview: Wie der Hanauer Anzeiger über das Attentat in der Stadt berichtete
Statistik: Fakten gegen Gerüchte
Medien: Die „Amal“-Projekte – Geflüchtete schreiben für Geflüchtete
Studie: Marcus Maurer von der Universität Mainz über einseitige Berichterstattung
Tipps: Was sich Lokalredaktionen von den Überregionalen abgucken können
Interview: Die Pforzheimer Zeitung zeigt, was die DNA über die Herkunft verrät

In der Ideenbörse:

Überblick: Zitate zum Thema Migration
Diskriminierung: Die Freie Presse spricht mit Frauen, die wegen des Kopftuchs Nachteile haben
Porträts: Der Weser-Kurier stellt Geflüchtete vor, die sich im Sport engagieren
Multimedial: Volontäre der Mitteldeutschen Zeitung beleuchten das Leben von Migranten
Umfrage: Die MOZ zeigt, wie sich Geflüchtete nach Wahlerfolgen der AfD fühlen
Presseschau: Wie Lokalzeitungen über den Ramadan berichten
Audio: Ein Podcast der Funke Mediengruppe befasst sich mit lokalen Brennpunkten
Hilfe: Das Mindener Tagblatt greift das Thema Kirchenasyl auf
Behörden: Die Rheinische Post sucht nach Polizisten mit Migrationshintergrund

Inhaltsverzeichnis

Alle Artikel finden Sie im Archiv der drehscheibe.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Versandanschrift

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Hinweis
Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.