Video

Facebook-Rekord in Saarlouis

Wie auch kleine Lokalredaktionen mit dem richtigen Facebook-Post Top-Reichweiten erzielen können, hat die Lokalredaktion Saarlouis der Saarbrücker Zeitung gezeigt. Eine Karikatur zur Flüchtlingskrise wurde fast 50.000 Mal geteilt, über fünf Millionen Facebook-Nutzer haben sie gesehen. Chefredakteur Peter Stefan Herbst erklärt uns die Social-Media-Stragie seiner Zeitung. Zum Video

Redaktionskonferenz

Lokaljournalismus 4.0 – Mehr verstehen, mehr gestalten, mehr erreichen

Vom 15. bis 17. Juni 2016 findet in Gummersbach eine Redaktionskonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung statt. In einer Mischung aus Vorträgen, Podien und Panels werden die Schlüsselthemen und Trends der Branche erörtert – offen in der Sache und entschlossen in der Suche nach Lösungen. Dabei geht es um die zentralen Fragen zum Lokaljournalismus 4.0: Was braucht er? Was kann er? Was muss er können? Mehr Infos

10. Republica

Was suchen Lokaljournalisten?

Die drehscheibe auf der 10. Republica: Wir wollten wissen, für welche Innovationen sich Lokaljournalisten auf der Internetmesse interessierten. Und außerdem haben wir versucht herauszufinden, was es eigentlich mit diesem Snapchat-Hype auf sich hat. Zu den Videos

Deutscher Lokaljournalistenpreis

So sehen Sieger aus

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat die diesjährigen Gewinner des Deutschen Lokaljournalistenpreises bekanntgegeben. Unter den Preisträgern finden sich alte Bekannte, aber auch überraschende Newcomer. Die drehscheibe präsentiert eine Übersicht und Verlinkungen zu den prämierten Geschichten. Zu den Preisträgern

KinderMedienKonferenz 2016

Die bpb lädt nach Berlin!

Vom 16. bis 18. November 2016 findet in Berlin die fünfte KinderMedienKonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung statt. Auf dem etablierten Treffen für Macherinnen und Macher von Kindermedienangeboten diskutieren Medien, Wissenschaft und Politik über aktuelle Fragen der Branche. Höhepunkt der Konferenz ist die Verleihung des KinderMedienPreises am 17. November. Mehr Infos gibt es hier.

Video

Wie die PNN über Pegida berichten

Die aggressive Stimmung auf vielen Pegida-Demos erschwert derzeit Lokalzeitungen die Berichterstattung. Der Deutsche Journalisten-Verband rät den Redaktionen, derzeit keine Kollegen alleine dorthin zu schicken. Die Potsdamer Neuesten Nachrichten dagegen gehen bewusst einen anderen Weg. Sie setzen auf intensive Live-Berichterstattung. Zum Video

1 2 3 4 5 6
trenner

Mediathek

tl_files/drehscheibe/Home/Home-2016/Lausitzer_Rundschau_Fluechtlinge_Home.jpg
trenner

40 Jahre Lokal

tl_files/drehscheibe/Home/Home-2016/40_Jahre_Blog_Home_klein.jpg

Jubiläumsblog

Das Lokaljournalistenprogramm der bpb ist 40 Jahre alt. Ein multimedialer Rückblick.

Integration

tl_files/drehscheibe/Home/Home-2016/Glossar_Home.jpg

Glossar

Die drehscheibe präsentiert Formulierungshilfen zum Thema Einwanderung.

trenner

tl_files/video/2016-Previews/Merkel_Kongress_Lokalzeitungen.jpg 

Video

Das hohe Gut der Glaubwürdigkeit

Bundeskanzlerin Angela Merkel war am 10. Mai zu Gast beim Kongress Deutscher Lokalzeitungen in der britischen Botschaft in Berlin. Sie sprach unter anderem über das Thema Glaubwürdigkeit von Medien. Die drehscheibe war dabei und hat unter Lokaljournalisten nachgefragt, wie es um diese Glaubwürdigkeit im Redaktionsalltag bestellt ist.

tl_files/video/2016-Previews/drehscheibe_on_Tour_in_Potsdam.jpg 

Video

Ein Flüchtling als Journalist

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten geben Flüchtlingshelfern, aber auch Flüchtlingen ein Gesicht. Sie berichten in verschiedenen Serien darüber, wie sich die Menschen in der Region engagieren. Die Zusammenarbeit mit dem aus Syrien stammenden Redaktionspraktikanten Mohammed Al-Masri ermöglicht den Lokaljournalisten auch einen persönlichen Blick auf die Flüchtlingssituation.

tl_files/drehscheibe/Themen/Aktuelles/Hauser_Thomas_2016.jpg 

Debatte

„Den Pressekodex nicht zum Sündenbock machen“

Der Presserat hat entschieden: Die umstrittene Ziffer 12 des Pressekodex wird nicht verändert. Darin ist geregelt, unter welchen Umständen Nationalität, Ethnie oder Religion in Zusammenhang mit Straftaten genannt werden dürfen. Die Frage ist nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln heiß diskutiert worden, auch in der drehscheibe. Beim Pressekodex handele sich um ein Gebot – nicht um ein Gesetz, meint Thomas Hauser, der Chefredakteur der Badischen Zeitung. Die Entscheidung, wie über eine Straftat berichtet werde, müssten immer noch Journalisten selbst treffen.

tl_files/drehscheibe/Themen/Interviews/Interviews_2016/Matthiesen_NEU_200.JPG 

Constructive Journalism

„Die Deutschen neigen dazu, erst das Problem zu sehen“

Alles nur Krisen? Nein, glaubt Helge Matthiesen, Chefredakteur des General-Anzeigers (Bonn). Es gibt auch gute Nachrichten. Man muss nur genau hinschauen. In einer Ausgabe seiner Zeitung hat er deshalb bewusst positive Meldungen platziert.

tl_files/video/2016-Previews/Augenzeugen_info.jpg 

Rechtsextremismus

Angriffe auf Journalisten

Geschlagen, beschimpft, bedroht – immer öfter werden Journalisten von Rechtsextremen angegriffen. Jetzt reagiert der Deutsche Journalisten Verband mit dem neuen Blog Augenzeugen.info, auf dem betroffene Journalisten die Vorfälle dokumentieren können.

tl_files/drehscheibe/Home/Home-2016/Ziffer_12_neu.jpg 

Nach Silvester in Köln

Muss der Pressekodex verändert werden?

Die drehscheibe diskutiert, ob die Berichterstattung über die sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht in Köln 2015 gegen Ziffer 12 des Pressekodex verstoßen hat und ob die Regelung verändert werden sollte.

tl_files/video/2016-Previews/drehscheibe_on_Tour_Helsinki_Redaktion.jpg 

drehscheibe on Tour

Lokal im hohen Norden

In Helsinki besuchen wir Helsingin Sanomat, die einflussreichste Tageszeitung in Nordeuropa. Chefredakteurin Päivi Anttikoski erklärt uns, warum sie ganz auf „mobile first“ setzt.

tl_files/drehscheibe/Themen/Interviews/Interviews_2015/Manuel_Conrad.png 

Lokales im Netz

„Wir beginnen mit dem Leser“

Die lokale Nachrichtenplattform Merkurist aus Mainz hat sich Lesernähe und Interaktivität auf die Fahnen geschrieben. Leser können Themen vorschlagen und über deren Relevanz abstimmen. Ein Team von freien Journalisten arbeitet die wichtigsten Geschichten dann aus. Wie sich das Projekt finanziert, welche Rolle technologische Entwicklungen dabei spielen und was diese für die Werbekunden bedeuten, erklärt Firmengründer Manuel Conrad im Interview.

tl_files/drehscheibe/Themen/Interviews/Interviews_2015/MP_Dreyer_offiziell_Hochformat.jpg 

Inklusion

„Die Medien sollten auf Augenhöhe berichten“

Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, erkrankte 1994 an Multipler Sklerose. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie in einem inklusivem Wohnprojekt mit behinderten und nicht behinderten Menschen. Im drehscheibe-Interview erklärt sie, wie Lokalzeitungen mit dem Thema Inklusion umgehen sollten.

tl_files/drehscheibe/Themen/Interviews/Interviews_2015/jonathan_sachse.jpg 

Correctiv

„Die vierte Gewalt muss die Sparkassen genau beobachten“

Wie ist es um die 414 deutschen Sparkassen bestellt? Das will Correctiv mit der Plattform Crowd Newsroom untersuchen. Die drehscheibe sprach über das Projekt mit Reporter Jonathan Sachse.

trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner