Redaktionskalender

Historische Ereignisse und Aktionstage – mit Tipps für Umsetzungen in der Lokalredaktion, immer einen Monat im Voraus.

Tag des Öffentlichen Dienstes

Rund 4,6 Millionen Mitarbeiter hatte der deutsche öffentliche Dienst Mitte des Jahres 2015 – Tendenz sinkend. Einzig mehr Angestellte wurden in der Kinderbetreuung verzeichnet. Auf vielen Veranstaltungen wird an diesem Tag die Attraktivität des öffentlichen Dienstes als sicherer Arbeitsplatz betont. Seit 2003 gibt es diesen Aktionstag.

EXTRA-TIPP

Wie sähe unsere Stadt aus ohne öffentlichen Dienst? Fiktiver Bericht einer Stadt ohne Verwaltung, Erzieher und Lehrer.

 

Patentierung der ersten brauchbaren Schreibmaschine

150 Jahre – Ihre Erfindung beeinflusst noch heute die ganze Welt: Am 23. Juni 1868 meldeten die Drucker Christopher Latham Stoles, Carlos Glidden und Samuel W. Soul das Patent für eine Schreibmaschine an. Ähnliche Modelle hatte es zwar schon früher gegeben, doch die drei Tüftler bauten als erste die heute noch gängige QWERTY-Tastaturanordnung ein. Bei diesem Layout liegen die Buchstaben, die häufig nacheinander verwendet werden, weit voneinander entfernt, so dass die Hebel mit den einzelnen Lettern sich nicht verhaken. Damit war es erstmals möglich, mit der Maschine genauso schnell zu schreiben wie mit der Hand.

EXTRA-TIPP

„Wer tippt am schnellsten?“ Die Redaktion veranstaltet einen Wettbewerb, bei dem jeder so schnell wie möglich den gleichen Text abtippen muss. Das Ganze wird mit einer Videokamera begleitet.

 

Johannistag

Mit dem Johannistag feiert die katholische Kirche Johannes den Täufer. In der Nacht werden zur Feier des Sommers Johannisfeuer entzündet und am Tag Johanniskronen gebastelt. Sogar einige Kräuter, wie zum Beispiel die Johannisbeere oder das Johanniskraut, sind nach Johannes dem Täufer benannt. Der Feiertag steht in Verbindung zur Sommersonnenwende, die einige Tage vorher stattfindet.

EXTRA-TIPP

Ein Heimatkundler erklärt, welche lokalen Traditionen es rund um das Johannisfeuer gibt. Dazu: Leser schicken die tollsten Fotos vom Johannisfeuer ein.

 

Windows 98 erscheint

20 Jahre – Es benötigte 66 MHz, 16 MB Arbeitsspeicher und 195 MB Festplattenspeicher: Am 25. Juni 1998 erschien das Betriebsprogramm Windows 98. Es versprach unter anderem eine sichere USB-Benutzung, stürzte jedoch bei einer Präsentation dieser neuen Funktionen ab und sorgte für Erheiterung des geladenen Fachpublikums.

EXTRA-TIPP

Zeitreise mit Jugendlichen: Könnten sie Windows 98 noch bedienen? Und was sagen sie zu dem kultigen Betriebssystem?

 

Anti-Drogen-Tag

Initiiert von den Vereinten Nationen findet seit 1987 jedes Jahr der internationale Anti-Drogen-Tag statt. Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sterben allein in Deutschland jährlich rund 1300 Menschen durch illegale Drogen. Dazu zählt die Zentrale jährlich noch etwa 150.000 Todesfälle durch Tabak- und Alkoholkonsum.

EXTRA-TIPP

Hintergrundgespräch mit der Polizei: Welche Drogen sind in der Region im Umlauf? Gibt es besondere lokale Schwerpunkte? Dazu Ratgeber: Was können Eltern tun, um ihre Kinder vor Drogenmissbrauch zu schützen?

Siebenschläfertag

Der Siebenschläfertag geht auf die christliche Legende von sieben Brüdern zurück, die, eingeschlossen in einer Höhle, fast 200 Jahre lang geschlafen haben sollen. Nach einer Bauernregel deutet der Tag das Wetter der nächsten Wochen an. In Süddeutschland trifft die Regel mit 60 bis 70 prozentiger Wahrscheinlichkeit zu, wie statistische Analysen ergaben.

EXTRA-TIPP

Bauernweisheit: Was ist dran am Siebenschläfertag? Experten erklären die Wetterlage, Leser teilen ihre Erfahrungen.

 

Christopher Street Day (Gedenktag)

In der Nacht zum 28. Juni 1969 wehrten sich die Besucher einer Schwulen-Bar in der Christopher Street in New York gegen eine gewaltvolle Polizei-Razzia. Der Widerstand baute sich zu einem mehrere Tage dauernden Aufstand aus. Jedes Jahr am 28. Juni erinnern sich queere Menschen an diese Tage. In bunten Paraden feiern sie ihre eigene Sexualität und demonstrieren für Toleranz und gegen Vorurteile.

EXTRA-TIPP

CSD lokal: Queere Menschen aus der Region erzählen, wie sie zum CSD stehen, ob sie sich einen Umzug an ihrem Ort wünschen oder ob sie dafür lieber nach Berlin oder Köln fahren.

 

Peter-und-Paul-Tag

Dieses Fest hat eine lange Tradition: Am 29. Juni feiert man bereits seit dem Frühchristentum in der katholischen Kirche den Peter-und Paul-Tag. Der Gedenktag ehrt die Heiligen Petrus und Paulus. Das katholische Hochfest wird besonders in Österreich und Bayern mit regional-typischen Volksfesten begangen. Einige Kirchen sind den Heiligen Peter und Paul gewidmet, zum Beispiel der Wormser Dom.

EXTRA-TIPP

Peter und Paul im Porträt: Die Namensvettern der Heiligen werden vorgestellt und erzählen, wie sie „ihren" Feiertag begehen.

 

Internationaler Inkontinenztag

Jedes Jahr nehmen sich Urologen, Frauenärzte und andere Fachleute am Internationalen Inkontinenztag oder sogar im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche Zeit, über das Thema aufzuklären, es aus der Tabuzone herauszuholen und Behandlungsmethoden vorzustellen. Sechs bis acht Millionen Menschen haben vermutlich in Deutschland eine Form der Harn- oder Stuhlinkontinenz. Viele von ihnen leiden vor allem psychisch unter ihrer Erkrankung.

EXTRA-TIPP

Tabu-Stopp: Ärzte, Apotheker und Krankenpfleger erklären im Interview, wie sie inkontinenten Menschen diskret helfen.

Todestag von Fritz Bauer

50 Jahre – Dank ihm kam es zu den Frankfurter Auschwitz-Prozessen und zur Festnahme von Adolf Eichmann: In der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli 1968 starb der berühmte Jurist Fritz Bauer. Der gebürtige Stuttgarter setzte sich als hessischer Generalstaatsanwalt dafür ein, ehemalige Nazis, die bislang einer Verurteilung entgehen konnten, für ihre Verbrechen vor Gericht zu stellen.

EXTRA-TIPP

Historiker aus der Region befragt: Wie hat Bauer unsere heutige Sicht auf den Nationalsozialismus beeinflusst?