Redaktionskalender

Historische Ereignisse und Aktionstage – mit Tipps für Umsetzungen in der Lokalredaktion, immer einen Monat im Voraus.

Esperantobuchtag

Der Esperantobuchtag wird jedes Jahr am Geburtstag von Ludwik Lejzer Zamenhof gefeiert. Zamenhof, der 1859 in Bialystok geboren wurde, entwickelte die Plansprache Esperanto, die Elemente verschiedener Sprachen vereint und zur Völkerverständigung beitragen soll. Auch heute gibt es noch aktive Esperanto-Vereine, die sich um die Verbreitung der Sprache bemühen.

EXTRA-TIPP

Die Zeitung veröffentlicht auf der lokalen Seite 1 einen Text in Esperanto. Dazu gibt es ein Preisauschreiben: Wer übersetzt ihn am besten? Außerdem: Porträt eines Esperanto-Sprachschülers. Was sind seine Motive?

Geburtstag von Friedensreich Hundertwasser

90 Jahre – Kreative Formen, leuchtende Farben und auffällige Muster: Die Werke von Friedensreich Hundertwasser waren in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Am 15. Dezember 1928 wird er als Friedrich Stowasser geboren und beginnt schon früh mit der Malerei. Auch als Architekt macht er sich einen Namen, wobei er sich auch für Umweltschutz und ökologisches Bauen einsetzt. Seine Bauwerke ziehen noch heute Bewunderer an. Er starb am 19. Februar 2000.

EXTRA-TIPP

Ist das Kunst oder ...? Übersicht der ungewöhnlichsten Kunst- und Bauwerke in der Region.

 

Geburtstag von Mats Hummels

FC Bayern München, Borussia Dortmund und wieder zurück - Mats Hummels ist eine feste Größe in der deutschen Fußball-Bundesliga. Schon von klein auf ist sein Leben von dem Sport geprägt, sein Vater ist selbst Spieler und Trainer, die Mutter Sportjournalistin. Mit sieben Jahren beginnt Hummels beim FC Bayern München zu spielen. Im Jahr 2014 wurde er mit der Nationalmannschaft in Brasilien Weltmeister. Zuletzt wurde immer wieder Kritik an seiner Form laut. Am 16. Dezember 2018 wird Mats Hummels 30 Jahre alt.

EXTRA-TIPP

Nachgefragt bei Leistungssportlern aus der Region: Was bedeutet das Alter für die sportliche Karriere? Wie lange wollen sie selbst ihre Sportart auf dem jetzigen Niveau betreiben?

 

Erste Kernspaltung

80 Jahre – Was dem Chemiker Otto Hahn am 17. Dezember 1938 im Kaiser-Wilhelm-Institut für Chemie in Berlin gelang, veränderte den Lauf der Welt. Dennoch gehört die Kernspaltung zu den umstrittensten Forschungserfolgen aller Zeiten – auch weil der Beitrag der Physikerin Lise Meitner kaum gewürdigt wurde. Im Jahr 1944 wurde nur Hahn für die Entdeckung mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

EXTRA-TIPP

Von Kernkraftwerk bis Atomausstieg: Die Geschichte der Atomkraft in der Region. Dazu: Mit dem Geigerzähler durch die Region: Wo schlägt das Messgerät an?

 

Internationaler Tag der Migranten

Anlass zur Schaffung des Tages war die Verabschiedung der Internationalen Konvention zum Schutz der Rechte von Wanderarbeitern und ihrer Familien durch die Vereinten Nationen am 18. Dezember 2000. Rund 19,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund wohnten im Jahr 2018 in Deutschland.

EXTRA-TIPP

„Normaler deutscher Name? Von wegen!“: Ein Namensexperte erklärt anhand von Familiennamen, woher die Familien ursprünglich gestammt haben könnten.

 

Gedenken an die Opfer des Völkermordes an den Sinti und Roma

Dieser Gedenktag wurde vom Deutschen Bundestag 1979 ausgerufen. Über 500.000 europäische Sinti und Roma wurden zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland ermordet. Auch mehr als 70 Jahre danach werden Minderheiten wie die Sinti und Roma vielerorts weiterhin diskriminiert. Viele verbergen deshalb noch immer ihre Wurzeln im Alltag.

EXTRA-TIPP

Wie gehen Sinti und Roma selbst mit ihrer Herkunft um? Hatten sie schon einmal Probleme, zum Beispiel am Arbeitsplatz?

 

Veröffentlichung von „A Christmas Carol“

175 Jahre – „Humbug!“: Wenn Ebenezer Scrooge, der Weihnachtsmuffel aus „A Christmas Carol“, sein Lieblingsschimpfwort in die Welt grantelt, wird es manchem Leser erst so richtig weihnachtlich zumute. Am 19. Dezember 1843 veröffentlichte der englische Schriftsteller Charles Dickens seine Weihnachtsgeschichte, die auch 175 Jahre später noch zu den Klassikern der Weltliteratur zählt.

EXTRA-TIPP

„Ich bin ein Weihnachtsgrantler“: Leser, die an Weihnachten jedes Mal missmutig werden, erzählen, warum es ihnen so ergeht. Außerdem: Engländer, die in der Region leben, erzählen, welche Rolle „A Christmas Carol“ in ihrer Heimat spielt.

Internationaler Tag der menschlichen Solidarität

Wer leidet, braucht Unterstützung. Diese Idee liegt dem Internationalen Tag der menschlichen Solidarität zugrunde. Jedes Jahr am 20. Dezember soll er Regierungen daran erinnern, dass globale Probleme wie Hunger und Armut nur gemeinsam zu lösen sind. Der Aktionstag wurde 2005 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen ausgerufen.

EXTRA-TIPP

Wir funktionieren solidarisch: Besuch bei Initiativen, Genossenschaften und Gewerkschaften, die sich dem Solidaritätsprinzip verschrieben haben.

 

Auschwitzprozess wird eröffnet

55 Jahre – Am 20. Dezember 1963 begann der erste sogenannte Auschwitzprozess gegen Mitglieder der Lagermannschaft des ehemaligen Konzentrationslagers. Insgesamt gab es sechs Prozesse, die bis in die 70er-Jahre andauerten. Erst durch akribische Recherchen einer zu diesem Zweck eingerichteten Zentralstelle in Ludwigsburg konnten die einstigen Täter des Vernichtungslagers aufgespürt werden.

EXTRA-TIPP

Fotoseite mit Orten aus der Region, von denen aus Menschen nach Auschwitz deportiert wurden (z.B. Bahnhöfe etc.) Wie sehen die Orte damals aus? (Blick ins Archiv) Gibt es Fotos von den Transporten?

 

Winteranfang

Am 21. Dezember 2018 um genau 23:22 Uhr MEZ ist es mal wieder soweit: Winteranfang! Diese Daten markieren den astronomischen oder auch kalendarischen Winteranfang auf der Nordhalbkugel der Erde. Zu diesem Zeitpunkt steht die Sonne genau im Zenit über dem südlichen Wendekreis und erreicht ihre geringste Mittagshöhe.

EXTRA-TIPP

„Ewiger Winter“. Porträts von Menschen, die das ganze Jahr über in der Kälte arbeiten: im Leichenschauhaus, im Kühlhaus, beim Metzger etc.