Redaktionskalender

Historische Ereignisse und Aktionstage – mit Tipps für Umsetzungen in der Lokalredaktion, immer einen Monat im Voraus.

Geburtstag von Philipp Scheidemann

160 Jahre – Am 9. November 1918 rief Philipp Scheidemann aus einem Fenster des Reichtagsgebäudes die Republik in Deutschland aus. Er markierte damit das Ende des deutschen Kaiserreichs und den Beginn der Weimarer Republik. Der SPD-Politiker, der am 26. Juli 1865 als Sohn einer Handwerkerfamilie geboren wurde, absolvierte eine Lehre als Buchdrucker und Schriftsetzer. Vor seiner politischen Karriere war er als Journalist für verschiedene sozialdemokratische Zeitungen tätig. Seine letzten Jahre verbrachte er im Exil, er starb 1939 in Kopenhagen.

EXTRA-TIPP

Die Weimarer Republik in der Region: Wer waren die bedeutendsten lokalen Sozialdemokraten zu der Zeit? Welche politischen Spuren haben sie hinterlassen?

 

Tag des Champagners

Wie kein anderes Getränk versinnbildlicht Champagner Festlichkeit und Luxus. Dabei steht die Bezeichnung nicht nur für einen Schaumwein aus der Region Champagne in Frankreich, sondern auch für das spezielle Verfahren, bei dem mittels Flaschengärung die Kohlensäure entsteht, die das Getränk prickeln lässt. Der Tag des Champagners am 4. August wurde in den 90er-Jahren von mehreren Champagnerherstellern initiiert. An diesem Tag kann man auch ohne festlichen Anlass mit Champagner anstoßen.

EXTRA-TIPP

Test: Ein Sommelier probiert mit verbundenen Augen Champagner und Billigsekt. Erkennt er die billigen Sorten?

Bau des millionsten Käfers

65 Jahre – Ein Symbol des Wirtschaftswunders und eine beispiellose Erfolgsgeschichte: Der VW-Käfer ist eines der bekanntesten und meistverkauften Autos der Welt. Lange Zeit prägte er nicht nur in Deutschland das Straßenbild. Bereits am 5. August 1955 wurde der millionste Käfer hergestellt, insgesamt wurden über 21,5 Millionen Fahrzeuge verkauft. Im Jahr 2003 wurde die Produktion endgültig eingestellt.

EXTRA-TIPP

Käfer, Ente oder R4: Welcher von den dreien ist der beliebteste Oldtimer? Online-Abstimmung. Außerdem: Der teuerste Käfer der Region: Wer besitzt ihn? Wie viel kostet er?

 

Abwurf der Atombombe auf Hiroshima


75 Jahre – Mit der ersten militärischen Nutzung von Kernwaffen überhaupt veränderten die USA die Welt. Rund 166.000 Menschen starben in Hiroshima. Seit dem Nuklearschlag vom 6. August 1945 herrschte auf der ganzen Welt die Angst vor der Atombombe, was auch im Kalten Krieg als Machtinstrument benutzt wurde. Auch heute existieren noch ungefähr 19.000 Nuklearwaffen. Zurzeit modernisieren viele Atommächte ihre Arsenale.

EXTRA-TIPP

Die Redaktion spricht mit einem Historiker oder Physiker über das Ereignis und die Frage nach der Wissenschaftsethik.

 

Internationaler Tag des Bieres

„Hopfen und Malz – Gott erhalt’s!“ – Immer am ersten Freitag im August wird der Internationale Tag des Bieres gefeiert. Die Anzahl der verschiedenen Biersorten in Deutschland wird auf rund 6.000 geschätzt. Der 7. August bietet sich daher vor allem dazu an, einen Blick auf die Biervielfalt der Region zu werfen.

EXTRA-TIPP

„Ich braue selbst“: Ein Hobbybrauer erklärt, worauf es ankommt und welche Brauarten er bevorzugt. Mit Video.

 

Weltkatzentag

Die Katzenliebe feiern und auf Missstände aufmerksam machen: Am 8. August ist Weltkatzentag. Dieser soll zum Schutz und zur artgerechten Haltung der Tiere ermahnen. Die schnurrenden Vierbeiner sind die beliebtesten Haustiere der Deutschen, einer Studie zufolge leben hierzulande 13,7 Millionen Katzen.

EXTRA-TIPP

Besuch in einem Katzen-Café: Warum wird dieser aus Japan stammende Trend immer beliebter?

 

Tag der indigenen Völker

Die Bevölkerungsgruppen, die vor der Kolonialisierung oder Eroberung eines Landes bereits dort gelebt haben, nennt man indigene Völker. Am 9. August, dem internationalen Tag der indigenen Völker, wird an die Rechte und Errungenschaften dieser Bevölkerungsgruppen erinnert. Das Datum geht zurück auf das Treffen einer Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen, die sich im Jahr 1994 mit dem Thema indigene Völker und Umweltschutz auseinandergesetzt hat.

EXTRA-TIPP

Unsere Vorfahren: Ein Historiker erzählt, welche Volksgruppen einst in der Region gelebt haben. Welche Spuren haben sie hinterlassen?

Faulpelz-Tag

Jedes Jahr am 10. August findet dieser kuriose Feiertag aus den USA statt: der Faulpelztag (engl. National Lazy Day). Anstrengung und Arbeit sind an diesem Tag Fremdworte. Um das Nichtstun angemessen zu zelebrieren, verbringt man diesen Tag am besten im Bett oder auf dem Sofa.

EXTRA-TIPP

„Das tue ich, wenn ich nichts tue“: Redakteure erklären, wie sie am liebsten faulenzen.

 

Geburtstag von Antonio Banderas

60 Jahre – Antonio Banderas ist einer der bekanntesten spanischen Schauspieler der Welt. Am 10. August 1960 kam er in Málaga, Spanien, auf die Welt. Bekannt wurde er mit Filmen wie „Interview mit einem Vampir“ und „Die Maske des Zorros“. Er ist auch als Filmregisseur tätig. Für seine Rolle in Pedro Almodóvars „Leid und Herrlichkeit“ wurde er 2020 für Golden Globe und Oscar nominiert.

EXTRA-TIPP

Spanier in der Region befragt: Ist Banderas für sie ein Vorbild? Welcher ist sein bester Film?

Todestag von Willi Forst

40 Jahre – Den jüngeren Leserinnen und Lesern dürfte dieser Name gar nichts sagen, manchen älteren umso mehr: Willi Forst. Der österreichische Sänger und Schauspieler war in den 30-Jahren ein Publikumsliebling. Unter anderem spielte er neben Marlene Dietrich, ab 1933 trat er vermehrt auch als Regisseur in Erscheinung. Sein Film „Wiener Blut“ – nach einer Operette von Johann Strauß – aus dem Jahr 1942 war einer der erfolgreichsten Filme während des Nationalsozialismus. Der von der NS-Prüfstelle hochgelobte Film sei Forst zufolge „stiller Protest“ gegen den Nationalsozialismus gewesen. Nach dem Krieg feierte Forst keine Erfolge mehr, abgesehen von „Die Sünderin“ mit Hildegard Knef, der wegen seiner für heutige Zeiten harmlosen Nacktszene zum Skandal avancierte. Forst starb 1980 im Alter von 77 Jahren in Wien.

EXTRA-TIPP

Regionale Künstlerinnen und Künstler und der Nationalsozialismus: Wer paktierte, wer lebte im „inneren Exil“, wer floh oder widersetzte sich? Eine Spurensuche.