Redaktionskalender

Historische Ereignisse und Aktionstage – mit Tipps für Umsetzungen in der Lokalredaktion, immer einen Monat im Voraus.

Pflichtversicherung für Autobesitzer eingeführt

80 Jahre – Schon damals war die Idee dieselbe wie heute: Jeder Autobesitzer schließt eine Versicherung ab, die bei einem Unfall Dritte entschädigt. Am 7. November 1939 trat das „Kfz-Pflichtversicherungsgesetz“ in Kraft. Mit ihm reagierte der Staat auf die steigenden Zahlen von Autos. Ein Jahr zuvor hatten die Nationalsozialisten Juden verboten, Auto zu fahren.

EXTRA-TIPP

Datenjournalismus: die Versicherungspreise für Autos in den letzten 50 Jahren im Vergleich. Außerdem Historiker befragt: Welche Bedeutung hatte das Gesetz innerhalb des Nationalsozialismus?

 

Tag der Putzfrau

Reinigungskräfte werden trotz ihrer anspruchsvollen und wichtigen Arbeit kaum wahrgenommen und wertgeschätzt. Um darauf aufmerksam zu machen, initiierte die Autorin Gesine Schulz im Jahr 2004 den Tag der Putzfrau. Den 8. November wählte sie, weil ihre Romanfigur Karo Rutkowsky, eine Detektivin und Putzfrau, an diesem Tag Geburtstag hat.

EXTRA-TIPP

Von wegen nur Büros und Wohnungen: Ein Redakteur begleitet Tatort-, Fassaden- oder Straßenreiniger bei der Arbeit.
Außerdem: Umfrage unter Reinigungskräften: Welche Maßnahmen für mehr Wertschätzung sollten ergriffen werden?

 

Attentat auf Hitler in München

80 Jahre – Am 8. November 1939 versuchte der Schreiner Georg Elser, ein Attentat auf Adolf Hitler zu verüben. Er platzierte eine Bombe im Bürgerbräukeller in München, wo der Diktator jedes Jahr eine Rede anlässlich des gescheiterten Putschversuches vom 8. November 1923 hielt. Hitler und seine Gefolgsleute entgingen dem Attentat nur knapp. Sie verließen den Bürgerbräukeller kurz vor der Explosion. Elser wurde verhaftet und in das Konzentrationslager Sachsenhausen gebracht. Am 9. April 1945 wurde er von einem SS-Offizier im Kontentrationslager Dachau durch einen Genickschuss ermordet.

EXTRA-TIPP

Gespräch mit einem lokalen Historiker: Warum ist Elser weniger bekannt als die Gruppe um Stauffenberg? Was wäre passiert, wenn Hitler bei dem Attentat ums Leben gekommen wäre? Außerdem Blick ins Archiv: Wie haben die Zeitungen der Region über das Attentat berichtet? Wurde es überhaupt erwähnt?

 

Mauerfall

30 Jahre – Am Abend des 9. Novembers 1989 verkündet der SED-Politiker Günter Schabowski auf einer Pressekonferenz neue Regelungen für Reisen ins westliche Ausland. Noch in derselben Nacht strömten tausende DDR-Bürger an die Grenzübergänge nach West-Berlin, wo die Grenzsoldaten nach einiger Zeit zahlreiche Tore öffneten. Der Fall der Mauer war eingeleitet.

EXTRA-TIPP

Umfrage unter Bürgern und lokalen Prominenten: Wo waren Sie, als die Mauer fiel?

 

Welttag der Wissenschaft

Seit dem Jahr 2001 findet am 10. November der Welttag der Wissenschaft statt. Ausgerufen wurde er von der Unesco, er soll an die Bedeutung der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung erinnern. Außerdem werden an diesem Tag die Unesco-Wissenschaftspreise verliehen.

EXTRA-TIPP

Regionale Wissenschaftler: Was haben sie erforscht? Welche Entdeckungen haben sie gemacht? Porträtserie. Außerdem: „Der verrückte Professor“: Wie skurril sind Wissenschaftler wirklich? Gespräch mit der Familie.

 

Todestag von Robert Enke

10 Jahre – Depressionen im Leistungssport: Am 19. November 2009 nahm sich der deutsche Nationaltorhüter Robert Enke im Alter von 32 Jahren das Leben. Wegen Depressionen war er mehrmals in Behandlung. Sein Tod war ein Schock für die Öffentlichkeit – noch am Wochenende zuvor hatte Enke ein Bundesligaspiel absolviert.

EXTRA-TIPP

„Alles war dunkel“: Menschen, die an Depressionen leiden, berichten anonymisiert von ihren Erfahrungen. Dazu: Zu viel Druck im Leistungssport? Die Redaktion fragt bei hochklassig spielenden Fußballern aus der Region nach.

 

Beginn der Karnevalssaison

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: die 5. Jahreszeit. Am 11.11. um 11.11 Uhr wird die Karnevalssaison wieder eröffnet. Zum Ursprung des Karnevals gibt es verschiedene Theorien: Eine besagt, dass die Germanen die guten Geister wecken wollten, um den Winter auszutreiben.

EXTRA-TIPP

Pro und Kontra: Leser schicken je zehn Gründe ein, Karneval zu hassen oder zu lieben.

 

Martinstag

Der Namenstag des heiligen Martin steht vielerorts im Zeichen des Brauchtums. Auf die Lichterprozession, mit der Martins Leichnam 397 n. Chr. angeblich nach Tours überführt wurde, geht der Martinsumzug mit Laternen zurück. Kinder singen dabei Lieder, die davon erzählen, wie Martin seinen Mantel mit einem Bettler teilte

EXTRA-TIPP

„Kleidung für Flüchtlinge“: Leser und Redakteure spenden ihre Mäntel an Flüchtlinge. Kinder zeigen ihre schönsten Laternen in einer Fotostrecke.

 

Geburtstag von Hans Magnus Enzensberger

90 Jahre – Einer der größten deutschen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts: Am 11. November 1929 wurde Hans Magnus Enzensberger geboren. Neben seinen eigenen Werken ist er auch für die von ihm mitgegründete linke Zeitschrift Kursbuch bekannt. Im Alter von 33 Jahren erhielt Enzensberger den Georg-Büchner-Preis.

EXTRA-TIPP

Diskussion mit regionalem Literaturwissenschaftler: Warum fehlen solche Gestalten wie Enzensberger heute?

 

Geburtstag von Michael Ende

90 Jahre – Seine Werke sind Klassiker der modernen Kinderliteratur. Michael Ende wurde am 12. November 1929 im bayrischen Garmisch-Partenkirchen als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende geboren. Zu Endes bekanntesten Werken zählen „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Die Unendliche Geschichte“ und „Momo“. Die fantastischen Welten seiner Bücher sind auch in einigen Verfilmungen zu bestaunen, beispielsweise als Serie der Augsburger Puppenkiste. Ende starb am 28. August 1995 in Filderstadt in Baden-Württemberg.

EXTRA-TIPP

Lokale Kinderbuchautoren befragt: Wie hat Michael Ende Sie beeinflusst? Außerdem „Die Unendliche Geschichte": Redakteure und Leser erzählen von Büchern, die für sie niemals zu Ende gehen sollten.