Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Unternehmensberatung"

"Ideen zur Rationalisierung" Wie arbeitet eine Unternehmensberatung?

(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
01.01.1970
Über die Arbeit einer Unternehmensberatung informiert Dr. Andreas-M. Stockert von der Kienbaum-Unternehmensberatung, Düsseldorf. Stockert beschreibt die Situation der verschiedenen Akteure im Falle einer Krise des Unternehmens: Politik, Banken, Management, Anleger usw. Auch die verschiedenen Manager-Typen werden geschildert. Stockert betont die Wichtigkeit psychologischer Kenntnisse eines Beraters und die einer umfassenden Kommunikation der Firma nach innen und außen. Kritik übt er an Banken, die oftmals Fachkenntnisse vermissen lassen. (VD)
Letzte Änderung
20.12.2001
Titel
"Ideen zur Rationalisierung" Wie arbeitet eine Unternehmensberatung?
In
(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
Am
01.01.1970
Inhalt
Über die Arbeit einer Unternehmensberatung informiert Dr. Andreas-M. Stockert von der Kienbaum-Unternehmensberatung, Düsseldorf. Stockert beschreibt die Situation der verschiedenen Akteure im Falle einer Krise des Unternehmens: Politik, Banken, Management, Anleger usw. Auch die verschiedenen Manager-Typen werden geschildert. Stockert betont die Wichtigkeit psychologischer Kenntnisse eines Beraters und die einer umfassenden Kommunikation der Firma nach innen und außen. Kritik übt er an Banken, die oftmals Fachkenntnisse vermissen lassen. (VD)

Ergebnisse der Gruppenarbeit / Gruppe 4 Es gibt viel zu tun - Wer packt's an? Suchen nach neuen Beschäftigungsformen zwischen Ehrenamt und Eigeninitiative

(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
01.01.1970
Über seine Arbeit für den Verein Alt hilft Jung Bayern e. V. informiert der 63-jährige Rentner Hans Ebner Gruppe 4. Ebner berät seit acht Jahren kostenlos Existenzgründer und Unternehmer. Rund 100 Ehrenamtliche, ehemalige Führungskräfte, helfen vorwiegend Unternehmen mit bis zu 60 Beschäftigten, die sich keine teuren Unternehmensberater leisten können. Die Senior-Experten nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und kontrollieren ihre Erfolge. (VD)
Letzte Änderung
21.10.2003
Titel
Ergebnisse der Gruppenarbeit / Gruppe 4 Es gibt viel zu tun - Wer packt's an? Suchen nach neuen Beschäftigungsformen zwischen Ehrenamt und Eigeninitiative
In
(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
Am
01.01.1970
Inhalt
Über seine Arbeit für den Verein Alt hilft Jung Bayern e. V. informiert der 63-jährige Rentner Hans Ebner Gruppe 4. Ebner berät seit acht Jahren kostenlos Existenzgründer und Unternehmer. Rund 100 Ehrenamtliche, ehemalige Führungskräfte, helfen vorwiegend Unternehmen mit bis zu 60 Beschäftigten, die sich keine teuren Unternehmensberater leisten können. Die Senior-Experten nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und kontrollieren ihre Erfolge. (VD)

Vortrag: "Organisatorische Restrukturierung und Sanierungsmanagement - betriebswirtschaftliche und psychologische Auswirkungen"

(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
01.01.1970
Das Manuskript nennt die fünf Thesen des Kienbaum-Unternehmensberaters Dr. Andreas Stockert zur Bewältigung von Unternehmenskrisen und verdeutlicht die Funktion des Beraters im Prozess. Notwendig sind häufig: eine komplette Umstrukturierung des Betriebs, Optimierung betriebswirtschaftlicher und psychologischer Aspekte. Stockert weist auf die Rolle des Beraters zwischen Hoffnungsträger und Killer hin und darauf, dass den Business Consultants Psychologen zur Seite stehen sollten. (VD)
Letzte Änderung
20.12.2001
Titel
Vortrag: "Organisatorische Restrukturierung und Sanierungsmanagement - betriebswirtschaftliche und psychologische Auswirkungen"
In
(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
Am
01.01.1970
Inhalt
Das Manuskript nennt die fünf Thesen des Kienbaum-Unternehmensberaters Dr. Andreas Stockert zur Bewältigung von Unternehmenskrisen und verdeutlicht die Funktion des Beraters im Prozess. Notwendig sind häufig: eine komplette Umstrukturierung des Betriebs, Optimierung betriebswirtschaftlicher und psychologischer Aspekte. Stockert weist auf die Rolle des Beraters zwischen Hoffnungsträger und Killer hin und darauf, dass den Business Consultants Psychologen zur Seite stehen sollten. (VD)