Etwas lief schief in Lügde. (Foto: AdobeStock/Michael Eichhorn)

Ende 2018 wurde bekannt, dass ‬sich ‪zwei Männer über Jahre hinweg auf einem Campingplatz ‬in‪ der Kleinstadt Lügde‬ ‪an mehr als 40 Kindern ‬sexuell vergangen hatten. ‪Janet König und Erol Kamisli berichteten damals für die Lippische Landes‬-Z‪eitung über ‬diesen größten Missbrauchsfall in der Geschichte Nordrhein-Westfalens‪. Wir sprechen mit ihnen im drehmoment. (Foto: AdobeStock/Michael Eichhorn)

Der Tisch ist gedeckt für moderne Landwirtschaft. (Foto: Gut und Bösel)

Klimaschutz, Biodiversität, Bildung, Chancengleichheit – das alles ist Landwirtschaft, meint der Bauer und Autor Benedikt Bösel. Der Landwirt des Jahres 2022 hat Thementipps fürs Lokale.

Internetwerkstatt

So weit wie von A nach B: Mit Geo Tools lassen sich geografische Angaben anhand selbstgewählter Orte visualisieren. Ein Beitrag aus unserer Internetwerkstatt. (Foto: AdobeStock/Trychonof)

(Screenshot der Prignitzer)
(Screenshot der Prignitzer)
Lokaltipp Februar 2023

Sie sprechen über Tierrechte und ökologischen Landbau, ihre Ideologie aber ist völkisch: Der Prignitzer recherchiert zu einer Landkommune der Anastasia-Bewegung.

Die einen atmen auf, andere bleiben vorsichtig. (Foto: AdobeStock/luna)
Die einen atmen auf, andere bleiben vorsichtig. (Foto: AdobeStock/luna)

Mit oder ohne? Das entscheiden die Menschen in Deutschland ab heute wieder selbst. Die Maskenpflicht im Fern- und Regionalverkehr entfällt.

Videos auf drehscheibe

Seitdem die Waiblinger Kreiszeitung im Querdenker-Milieu recherchiert, setzt sich Chefredakteur Frank Nipkau verstärkt mit Sicherheitskonzepten auseinander.

NEUE VIDEOS
Kometen fliegen immer wieder an der Erde vorbei, hier C/2022 E3 in einer Illustration. (AdobeStock/Juha Saastamoinen)
Kometen fliegen immer wieder an der Erde vorbei, hier C/2022 E3 in einer Illustration. (AdobeStock/Juha Saastamoinen)
dpa-News-Tipp

Für Abergläubige sind sie ein Zeichen des drohenden Weltuntergangs, für andere ein wunderbares Naturschauspiel: Kometen. Derzeit passiert einer in Grün die Erde.

Die Journalisten des Jahres sind nun gewählt. (Foto: AdobeStock/Anna Efetova)
Die Journalisten des Jahres sind nun gewählt. (Foto: AdobeStock/Anna Efetova)
Journalist des Jahres

Das Medium Magazin hat nun die „Journalisten des Jahres 2022“ bekannt gegeben. In der Kategorie Reportage regional belegt Denise Peikert von der Leipziger Volkszeitung den ersten Platz. Es sind noch weitere Namen aus dem Lokalen in den Top 10 Kategorien vertreten.

Sylvia Binner fordert mehr Selbstbewusstsein von den regionalen Medienschaffenden und formuliert sechs Denkansätze zum Journalismus nach der Pandemie.

 

Michael Husarek
(Foto: AdobeStock/ebednarek)
(Foto: AdobeStock/ebednarek)

Von wegen Kinderkram: Spielen ist viel mehr, sagt Jens Junge, Spieleforscher am Institut für Ludologie in Berlin. Er erzählt, warum Spielen schon immer Teil der Menschheit ist. Eine Vorabveröffentlichung aus unserer kommenden Ausgabe. (Foto: AdobeStock/ ebednarek)

Iryna Hornieva ist ukrainische Journalistin. Derzeit lebt sie in Hagen und arbeitet für die Westfalenpost.
Iryna Hornieva ist ukrainische Journalistin. Derzeit lebt sie in Hagen und arbeitet für die Westfalenpost.

Mit den Geflüchteten sind auch ukrainische Journalistinnen nach Deutschland gekommen, wie zum Beispiel Iryna Hornieva aus Krementschuk. Sie arbeitet inzwischen für die Westfalenpost, bloggt und schreibt Glossen. Wie kam es dazu? Jens Stubbe und Marcel Krombusch erzählen die Geschichte.

Logo in Form eines Kreuz auf einem Wahlbogen
Dossier

Wahlen

Musterkonzept

Wahlen auf allen Kanälen

Internetwerkstatt spezial

Bunte Balken, Torten und viel mehr

Best-Practice

Likes für die Wahl

Seit Wochen gibt es im Iran Proteste gegen das islamistische Regime (Symbolbild: AdobeStock/Justinas).
Seit Wochen gibt es im Iran Proteste gegen das islamistische Regime (Symbolbild: AdobeStock/Justinas).
Presseschau

Der gewaltsame Tod der kurdischen Iranerin Mahsa Jina Amini hat eine Protestwelle in allen Landesteilen Irans ausgelöst. Auch hierzulande wird gegen die iranische Führung demonstriert. Insbesondere junge Menschen und Frauen fordern des Sturz des autoritären Regimes unter den Parolen „Frau, Leben, Freiheit“. Eine Presseschau.