Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Geographie"

Mitte der lokalen Welt

Nordbayerischer Kurier
11.10.2016
Die Lokalredaktion erzählt Geschichten von den geografischen Mittelpunkten der Gemeinden.
Letzte Änderung
03.08.2017
Titel
Mitte der lokalen Welt
In
Nordbayerischer Kurier
Am
11.10.2016
Inhalt
Die Lokalredaktion erzählt Geschichten von den geografischen Mittelpunkten der Gemeinden.

Fotostory über Orte der Region

Südkurier
29.06.2010
Jeweils zehn Minuten verbringt ein Redakteur an einem Ort in der Stadt und schreibt über seine Erfahrungen.
Letzte Änderung
20.09.2010
Stichwort(e)
Titel
Fotostory über Orte der Region
In
Südkurier
Am
29.06.2010
Inhalt
Jeweils zehn Minuten verbringt ein Redakteur an einem Ort in der Stadt und schreibt über seine Erfahrungen.

Serie zur Region

Lausitzer Rundschau
15.07.2008
In einer Serie veröffent­licht die Lausitzer Rundschau (Cottbus) Reportagen aus der Region. Eine Folge widmet das Blatt einem lokalen Geocacher, der per GPS auf Schnitzeljagd geht.
Letzte Änderung
17.09.2010
Titel
Serie zur Region
In
Lausitzer Rundschau
Am
15.07.2008
Inhalt
In einer Serie veröffent­licht die Lausitzer Rundschau (Cottbus) Reportagen aus der Region. Eine Folge widmet das Blatt einem lokalen Geocacher, der per GPS auf Schnitzeljagd geht.

Der Herrscher im Gewirr der Rohre

Remscheider General-Anzeiger
11.08.2007
Die Serie „Höhen und Tiefen“ bietet einen losen Rahmen für Erlebnisreportagen. Die Idee zur Serie kam Christoph Elles, Redakteur der Lokal- und Projektredaktion, während einer Reportage über das neue Glockenspiel der Remscheider Stadtkirche. „Allein die Topografie im Bergischen Land inspiriert dazu, über Höhen und Tiefen im geografischen Sinn zu berichten“, sagt Elles. Sechs Erlebnisreportagen sind bisher erschienen, allerdings nicht über Berge oder Täler, sondern über Gebäude und Freizeiteinrichtungen, die Anlass zu ungewöhnlichen Entdeckungen oder Erlebnissen bieten, so z.B. der Keller der lokalen Badelandschaft, die Katakomben des Stadttheaters und der Hochseilgarten.
Letzte Änderung
22.10.2007
Stichwort(e)
Titel
Der Herrscher im Gewirr der Rohre
In
Remscheider General-Anzeiger
Am
11.08.2007
Inhalt
Die Serie „Höhen und Tiefen“ bietet einen losen Rahmen für Erlebnisreportagen. Die Idee zur Serie kam Christoph Elles, Redakteur der Lokal- und Projektredaktion, während einer Reportage über das neue Glockenspiel der Remscheider Stadtkirche. „Allein die Topografie im Bergischen Land inspiriert dazu, über Höhen und Tiefen im geografischen Sinn zu berichten“, sagt Elles. Sechs Erlebnisreportagen sind bisher erschienen, allerdings nicht über Berge oder Täler, sondern über Gebäude und Freizeiteinrichtungen, die Anlass zu ungewöhnlichen Entdeckungen oder Erlebnissen bieten, so z.B. der Keller der lokalen Badelandschaft, die Katakomben des Stadttheaters und der Hochseilgarten.

Auf dieser Linie bis zum Pol

Neue Osnabrücker Zeitung
26.05.2007
Osnabrück ist die größte Stadt auf dem achten Längengrad. Der Redakteur Rainer Lahmann-Lammert folgt dem Meridian durch die Stadt, ausgerüstet mit einem Navigationsgerät und in Begleitung von Fotograf Gert Westdörp. Der Beitrag wird gemischt mit Wissenswertem zum achten Längengrad. Eine Karte zeigt wo der achte Meridian in Osnabrück verläuft und wo die abgedruckten Fotos aufgenommen worden sind.
Letzte Änderung
26.09.2007
Stichwort(e)
Titel
Auf dieser Linie bis zum Pol
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
26.05.2007
Inhalt
Osnabrück ist die größte Stadt auf dem achten Längengrad. Der Redakteur Rainer Lahmann-Lammert folgt dem Meridian durch die Stadt, ausgerüstet mit einem Navigationsgerät und in Begleitung von Fotograf Gert Westdörp. Der Beitrag wird gemischt mit Wissenswertem zum achten Längengrad. Eine Karte zeigt wo der achte Meridian in Osnabrück verläuft und wo die abgedruckten Fotos aufgenommen worden sind.

Die Asphaltwüste lebt

Stuttgarter Nachrichten
05.10.2006
Die Stuttgarter Nachrichten begleitete im Oktober 2005 einen Geografen und Botaniker durch die Stadt. Dieser inventarisierte für ein Forschungsprojekt wild wuchernde Pflanzen.
Letzte Änderung
31.10.2007
Titel
Die Asphaltwüste lebt
In
Stuttgarter Nachrichten
Am
05.10.2006
Inhalt
Die Stuttgarter Nachrichten begleitete im Oktober 2005 einen Geografen und Botaniker durch die Stadt. Dieser inventarisierte für ein Forschungsprojekt wild wuchernde Pflanzen.

Wo ist eigentlich der Mittelpunkt von Osnabrück?

Neue Osnabrücker Zeitung
29.12.2001
Die Geschichte ist Rainer Lahmann-Lammert, Lokalredakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung, rund ein Jahr lang im Kopf herumgegangen. Er wollte es genau wissen: Wo - bitteschön - ist der Mittelpunkt von Osnabrück? Irgendwann dann sprach er mit Gerhard Heit, bei der Stadt zuständig für den Städtebau. Der ließ sich anstecken und wollte es genau wissen. Er rechnete, schnitt die Umrisse der Stadt aus Pappe aus und variierte die Berechnungsmethoden. Das Ergebnis: eine spannende und gleichzeitig unterhaltsame Lesegeschichte, aufgelockert durch Foto, Fotomontage und eine umfangreiche Infografik.(psch)
Letzte Änderung
23.10.2008
Stichwort(e)
Titel
Wo ist eigentlich der Mittelpunkt von Osnabrück?
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
29.12.2001
Inhalt
Die Geschichte ist Rainer Lahmann-Lammert, Lokalredakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung, rund ein Jahr lang im Kopf herumgegangen. Er wollte es genau wissen: Wo - bitteschön - ist der Mittelpunkt von Osnabrück? Irgendwann dann sprach er mit Gerhard Heit, bei der Stadt zuständig für den Städtebau. Der ließ sich anstecken und wollte es genau wissen. Er rechnete, schnitt die Umrisse der Stadt aus Pappe aus und variierte die Berechnungsmethoden. Das Ergebnis: eine spannende und gleichzeitig unterhaltsame Lesegeschichte, aufgelockert durch Foto, Fotomontage und eine umfangreiche Infografik.(psch)