Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Weihnachten (Festtage)"

Ein Lied, 920 Strophen

Volksstimme (Magdeburg)
24.12.2013
Die Redaktion rief auf, Strophen für das längste Weihnachtslied zu dichten – und wurde von Zuschriften überschwemmt.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Ein Lied, 920 Strophen
In
Volksstimme (Magdeburg)
Am
24.12.2013
Inhalt
Die Redaktion rief auf, Strophen für das längste Weihnachtslied zu dichten – und wurde von Zuschriften überschwemmt.

Ideenliste Weihnachten

drehscheibe
01.11.2013
Für Lokalredaktionen ist es jedes Jahr von Neuem eine Herausforderung, das Fest spannend zu begleiten. Ungewöhnliche Themen und gute Ideen sind gefragt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ideenliste Weihnachten
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
Für Lokalredaktionen ist es jedes Jahr von Neuem eine Herausforderung, das Fest spannend zu begleiten. Ungewöhnliche Themen und gute Ideen sind gefragt.

Extradreh Weihnachten

drehscheibe
01.11.2013
Die besten Ideen zur Weihnachtszeit.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Weihnachten
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
Die besten Ideen zur Weihnachtszeit.

Nächstenliebe auf dem Prüfstand

Frankfurter Neue Presse
27.12.2012
Würden die hochschwangere Maria und ihr Mann Josef auch im 21. Jahrhundert einen kostenlosen Schlafplatz finden? Ein Reporter und seine Freundin machen den Test.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Nächstenliebe auf dem Prüfstand
In
Frankfurter Neue Presse
Am
27.12.2012
Inhalt
Würden die hochschwangere Maria und ihr Mann Josef auch im 21. Jahrhundert einen kostenlosen Schlafplatz finden? Ein Reporter und seine Freundin machen den Test.

Ein Fest, nicht nur für Christen

WAZ (Essen)
24.12.2012
Weihnachten kann auf verschiedene Arten wahrgenommen werden. Eine Reporterin sprach mit einer Pfarrerin und einem Atheisten.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Ein Fest, nicht nur für Christen
In
WAZ (Essen)
Am
24.12.2012
Inhalt
Weihnachten kann auf verschiedene Arten wahrgenommen werden. Eine Reporterin sprach mit einer Pfarrerin und einem Atheisten.

Lichterglanz

Gmünder Tagespost
19.12.2012
Die Gmünder Tagespost stellt eine Familie vor, die ihr Haus jedes Jahr ab dem 1. Advent mit Lichterketten und Leuchtsternen in ein glitzerndes Weihnachtshaus verwandelt.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Lichterglanz
In
Gmünder Tagespost
Am
19.12.2012
Inhalt
Die Gmünder Tagespost stellt eine Familie vor, die ihr Haus jedes Jahr ab dem 1. Advent mit Lichterketten und Leuchtsternen in ein glitzerndes Weihnachtshaus verwandelt.

Was Marktgänger suchen

Main-Echo (Aschaffenburg)
15.12.2012
Menschen besuchen Weihnachtsmärkte aus den unterschiedlichsten Gründen. Ein Redakteur begleitete einige.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Was Marktgänger suchen
In
Main-Echo (Aschaffenburg)
Am
15.12.2012
Inhalt
Menschen besuchen Weihnachtsmärkte aus den unterschiedlichsten Gründen. Ein Redakteur begleitete einige.

Adventsserie

Mainzer Rhein-Zeitung
24.12.2011
Jeden Tag eine besondere Geschichte – das war die Idee der Adventsserie der Mainzer Rhein-Zeitung: Bis zum Heiligabend erschienen täglich Porträts von Menschen aus der Region, darunter Maronenverkäufer, Plätzchenbäcker und Kerzenmacher. Am 24. Dezember porträtierte die Zeitung einen Mann, der wenig mit Weihnachten zu tun hat: Jan, einen Obdachlosen aus der Mainzer Altstadt. In der Reportage erklärt der 64-Jährige, wie er auf der Straße gelandet ist und erzählt von seinem Traum, ins bürgerliche Leben zurückzukehren.
Letzte Änderung
13.11.2012
Titel
Adventsserie
In
Mainzer Rhein-Zeitung
Am
24.12.2011
Inhalt
Jeden Tag eine besondere Geschichte – das war die Idee der Adventsserie der Mainzer Rhein-Zeitung: Bis zum Heiligabend erschienen täglich Porträts von Menschen aus der Region, darunter Maronenverkäufer, Plätzchenbäcker und Kerzenmacher. Am 24. Dezember porträtierte die Zeitung einen Mann, der wenig mit Weihnachten zu tun hat: Jan, einen Obdachlosen aus der Mainzer Altstadt. In der Reportage erklärt der 64-Jährige, wie er auf der Straße gelandet ist und erzählt von seinem Traum, ins bürgerliche Leben zurückzukehren.

Weihnachten im Gefängnis

Abendzeitung (München)
24.12.2011
Nicht alle Menschen haben das Glück, Weihnachten im Kreise ihrer Liebsten zu verbringe. Die Abendzeitung (München) besuchte eine Justizvollzugsanstalt (JVA). Die Redakteurin sprach mit dem Leiter der JVA, einem Therapeuten, der seit über 20 Jahren die Insassen betreut, und einer Bischöfin, die den Weihnachtsgottesdienst in dem Gefängnis abhält. Das Fazit: Viele Insassen möchten nicht an Weihnachten erinnert werden.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Weihnachten im Gefängnis
In
Abendzeitung (München)
Am
24.12.2011
Inhalt
Nicht alle Menschen haben das Glück, Weihnachten im Kreise ihrer Liebsten zu verbringe. Die Abendzeitung (München) besuchte eine Justizvollzugsanstalt (JVA). Die Redakteurin sprach mit dem Leiter der JVA, einem Therapeuten, der seit über 20 Jahren die Insassen betreut, und einer Bischöfin, die den Weihnachtsgottesdienst in dem Gefängnis abhält. Das Fazit: Viele Insassen möchten nicht an Weihnachten erinnert werden.

Vielfältiges Fest

Grevener Zeitung
24.12.2011
Italiener, Letten, Togoer: Wie feiern in der Region lebende Migranten Weihnachten? Neun Familien im Porträt.
Letzte Änderung
30.10.2013
Titel
Vielfältiges Fest
In
Grevener Zeitung
Am
24.12.2011
Inhalt
Italiener, Letten, Togoer: Wie feiern in der Region lebende Migranten Weihnachten? Neun Familien im Porträt.

Fest an der Front

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
24.12.2011
Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine besucht deutsche Soldaten in Afghanistan: Wie verbringen sie Heiligabend fern der Heimat? Zwei Unteroffiziere erzählen, wie schwer die Trennung von Familie und Lebenspartnerin ist. Außerdem wird beschrieben, wie das Weihnachtsfest am Hindukusch gefeiert wird.
Letzte Änderung
02.12.2013
Titel
Fest an der Front
In
Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
Am
24.12.2011
Inhalt
Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine besucht deutsche Soldaten in Afghanistan: Wie verbringen sie Heiligabend fern der Heimat? Zwei Unteroffiziere erzählen, wie schwer die Trennung von Familie und Lebenspartnerin ist. Außerdem wird beschrieben, wie das Weihnachtsfest am Hindukusch gefeiert wird.

Vom Küken zum Braten

Südwest Presse (Ulm)
23.12.2011
Ein Redakteur besucht einen Geflügelhof und beschreibt den Lebenslauf einer Weihnachtsgans.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Vom Küken zum Braten
In
Südwest Presse (Ulm)
Am
23.12.2011
Inhalt
Ein Redakteur besucht einen Geflügelhof und beschreibt den Lebenslauf einer Weihnachtsgans.

Last-minute-Geschenke

Abendzeitung (München)
23.12.2011
Wo bekomme ich in letzter Minute noch Geschenke? Die AZ (München) gibt einen Überblick, welche Geschäfte an Heiligabend noch geöffnet haben.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Last-minute-Geschenke
In
Abendzeitung (München)
Am
23.12.2011
Inhalt
Wo bekomme ich in letzter Minute noch Geschenke? Die AZ (München) gibt einen Überblick, welche Geschäfte an Heiligabend noch geöffnet haben.

Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
22.12.2011
Wer kennt das nicht: Heiligabend naht und noch immer fehlen die Geschenke. Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel) gab Tipps, wo sich in Kassel noch schnell etwas besorgen lässt. Der Clou: Alle dargestellten Artikel hatten einen direkten Bezug zur Stadt – von der regionalen Tortenspezialität bis zum Frühstücksbrettchen mit Stadtmotiv.
Letzte Änderung
13.11.2012
Titel
Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker
In
Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
Am
22.12.2011
Inhalt
Wer kennt das nicht: Heiligabend naht und noch immer fehlen die Geschenke. Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (Kassel) gab Tipps, wo sich in Kassel noch schnell etwas besorgen lässt. Der Clou: Alle dargestellten Artikel hatten einen direkten Bezug zur Stadt – von der regionalen Tortenspezialität bis zum Frühstücksbrettchen mit Stadtmotiv.

Weihnachtsmahl in fremden Ländern

Gmünder Tagespost
21.12.2011
Gänsebraten, Karpfen und Kartoffelsalat – das sind wohl die gängigsten Weihnachtsgerichte der Deutschen. Was in anderen Ländern auf den Tisch kommt, sah sich die Gmünder Tagespost. Auf der Jugendseite stellte die Redaktion Weihnachtsmahle aus den USA, Japan, Norwegen, Portugal und Russland vor – mit den entsprechenden Rezepten.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Weihnachtsmahl in fremden Ländern
In
Gmünder Tagespost
Am
21.12.2011
Inhalt
Gänsebraten, Karpfen und Kartoffelsalat – das sind wohl die gängigsten Weihnachtsgerichte der Deutschen. Was in anderen Ländern auf den Tisch kommt, sah sich die Gmünder Tagespost. Auf der Jugendseite stellte die Redaktion Weihnachtsmahle aus den USA, Japan, Norwegen, Portugal und Russland vor – mit den entsprechenden Rezepten.

Geschenkeeinpacker

Pforzheimer Zeitung
19.12.2011
Die Pforzheimer Zeitung stellt den Beruf des Geschenkeeinpackers vor.
Letzte Änderung
02.12.2013
Titel
Geschenkeeinpacker
In
Pforzheimer Zeitung
Am
19.12.2011
Inhalt
Die Pforzheimer Zeitung stellt den Beruf des Geschenkeeinpackers vor.

Die schönsten Krippen der Stadt

Rheinische Post (Düsseldorf)
17.12.2011
Weihnachten – das heißt nicht nur besinnliche Tage zu Hause, das heißt auch festlich geschmückte Kirchen, Advents-, und Christkindlmärkte. Die Rheinische Post (Düsseldorf) begab sich auf die Suche nach den schönsten Krippen der Stadt und präsenterte dabei nicht nur klassische Jesus-, Maria- und Joseffiguren, sondern auch einige moderne und ungewöhnliche Installationen. Die gelungensten druckte sie auf einer Seite
Letzte Änderung
13.11.2012
Titel
Die schönsten Krippen der Stadt
In
Rheinische Post (Düsseldorf)
Am
17.12.2011
Inhalt
Weihnachten – das heißt nicht nur besinnliche Tage zu Hause, das heißt auch festlich geschmückte Kirchen, Advents-, und Christkindlmärkte. Die Rheinische Post (Düsseldorf) begab sich auf die Suche nach den schönsten Krippen der Stadt und präsenterte dabei nicht nur klassische Jesus-, Maria- und Joseffiguren, sondern auch einige moderne und ungewöhnliche Installationen. Die gelungensten druckte sie auf einer Seite

Weihnachtsaktion zur Nächstenliebe

Geislinger Zeitung
06.12.2011
Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. Aus diesem Grund initiierte die Geislinger Zeitung ihre Weihnachtsaktion "Gemeinsam geht's besser". Im Rahmen der Serie wurden Leser zum Spenden aufgerufen – unter anderem für eine örtliche Musikschule, der einige Instrumente fehlten.
Letzte Änderung
13.11.2012
Titel
Weihnachtsaktion zur Nächstenliebe
In
Geislinger Zeitung
Am
06.12.2011
Inhalt
Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. Aus diesem Grund initiierte die Geislinger Zeitung ihre Weihnachtsaktion "Gemeinsam geht's besser". Im Rahmen der Serie wurden Leser zum Spenden aufgerufen – unter anderem für eine örtliche Musikschule, der einige Instrumente fehlten.

Die Plätzchen der Leser

Rheinische Post (Düsseldorf)
26.11.2011
In der Rheinischen Post (Düsseldorf) stellen drei Leser ihre besten Rezepte vor.
Letzte Änderung
02.12.2013
Titel
Die Plätzchen der Leser
In
Rheinische Post (Düsseldorf)
Am
26.11.2011
Inhalt
In der Rheinischen Post (Düsseldorf) stellen drei Leser ihre besten Rezepte vor.

Helfer aus dem Hintergrund

Mainzer Rhein-Zeitung
11.11.2011
Was wäre Weihnachten ohne die fleißigen Bäcker, Spielwarenverkäufer oder verkleideten Nikoläuse? Die Redaktion stellt sie vor.
Letzte Änderung
30.10.2013
Titel
Helfer aus dem Hintergrund
In
Mainzer Rhein-Zeitung
Am
11.11.2011
Inhalt
Was wäre Weihnachten ohne die fleißigen Bäcker, Spielwarenverkäufer oder verkleideten Nikoläuse? Die Redaktion stellt sie vor.

Allein an Heiligabend

Der Bund (Bern, Schweiz)
27.12.2010
Nicht alle Menschen sind in der glücklichen Lage, Weihnachten gemütlich im Kreise der Familie verbringen zu können. Der Bund stellt daher eine Frau vor, die freiwillig an Heiligabend als Telefonseelsorgerin arbeitet.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Allein an Heiligabend
In
Der Bund (Bern, Schweiz)
Am
27.12.2010
Inhalt
Nicht alle Menschen sind in der glücklichen Lage, Weihnachten gemütlich im Kreise der Familie verbringen zu können. Der Bund stellt daher eine Frau vor, die freiwillig an Heiligabend als Telefonseelsorgerin arbeitet.

Weihnachten für Hunde

Ruhr Nachrichten (Dortmund)
24.12.2010
Auch die geliebten Haustiere werden an Weihnachten nicht vergessen. Die Ruhr Nachrichten (Dortmund) berichten über eine Frau, die Weihnachtskekse für Hunde backt.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Weihnachten für Hunde
In
Ruhr Nachrichten (Dortmund)
Am
24.12.2010
Inhalt
Auch die geliebten Haustiere werden an Weihnachten nicht vergessen. Die Ruhr Nachrichten (Dortmund) berichten über eine Frau, die Weihnachtskekse für Hunde backt.

Am Glühweinstand

Lübecker Nachrichten
12.12.2010
Ein Becher Glühwein gehört für viele Weihnachtsmarktbesucher zum Pflichtprogramm. Die Lübecker Nachrichten verbringen einen Tag am Punschstand und zeigen, dass das Befüllen der Tassen harte Arbeit ist.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Am Glühweinstand
In
Lübecker Nachrichten
Am
12.12.2010
Inhalt
Ein Becher Glühwein gehört für viele Weihnachtsmarktbesucher zum Pflichtprogramm. Die Lübecker Nachrichten verbringen einen Tag am Punschstand und zeigen, dass das Befüllen der Tassen harte Arbeit ist.

Profitipps für das festliche Weihnachtsmenü

Ludwigsburger Kreiszeitung
20.11.2010
Weihnachtszeit, Schlemmerzeit. Für die Ludwigsburger Kreiszeitung öffneten Spitzenköche und Bäckermeister aus der Region ihre Rezeptbücher. Die Rezepte meist für stattliche Menüs, erschienen dann über sieben Tage hinweg in der Zeitung. Die Leser, die Fragen dazu hatten, konnten diese telefonisch direkt an die Köche richten.
Letzte Änderung
13.11.2012
Titel
Profitipps für das festliche Weihnachtsmenü
In
Ludwigsburger Kreiszeitung
Am
20.11.2010
Inhalt
Weihnachtszeit, Schlemmerzeit. Für die Ludwigsburger Kreiszeitung öffneten Spitzenköche und Bäckermeister aus der Region ihre Rezeptbücher. Die Rezepte meist für stattliche Menüs, erschienen dann über sieben Tage hinweg in der Zeitung. Die Leser, die Fragen dazu hatten, konnten diese telefonisch direkt an die Köche richten.

Der perfekte Weihnachtsmann

Kölnische Rundschau
11.11.2010
Der Klassiker ist der Auftritt als Weihnachtsmann: Die kölnische Rundschau gibt Tipps, welche Eigenschaften man dafür mitbringen muss.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Der perfekte Weihnachtsmann
In
Kölnische Rundschau
Am
11.11.2010
Inhalt
Der Klassiker ist der Auftritt als Weihnachtsmann: Die kölnische Rundschau gibt Tipps, welche Eigenschaften man dafür mitbringen muss.

Den größten Weihnachtsbaum schmücken

Allgemeine Zeitung (Uelzen)
24.12.2009
In den meisten Regionen gibt es öffentliche Tannenbäume. Sei es auf dem Marktplatz, im Einkaufszentrum oder in der Kirche. Doch wer schmückt die oft sehr hohen Bäume? Und wie ist es, so eine Tanne in einen Weihnachtsbaum zu verwandeln? Die Allgemeine Zeitung (Uelzen) probierte es aus. Eine Volontärin kletterte für das Blatt in einer Kirche auf die Leiter und berichtete in einer Reportage von ihren Erfahrungen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Den größten Weihnachtsbaum schmücken
In
Allgemeine Zeitung (Uelzen)
Am
24.12.2009
Inhalt
In den meisten Regionen gibt es öffentliche Tannenbäume. Sei es auf dem Marktplatz, im Einkaufszentrum oder in der Kirche. Doch wer schmückt die oft sehr hohen Bäume? Und wie ist es, so eine Tanne in einen Weihnachtsbaum zu verwandeln? Die Allgemeine Zeitung (Uelzen) probierte es aus. Eine Volontärin kletterte für das Blatt in einer Kirche auf die Leiter und berichtete in einer Reportage von ihren Erfahrungen.

Berufe im Advent

Nordkurier
22.12.2009
Der Nordkurier (Neubrandenburg) porträtiert Beschäftigte, die gerade in der Vorweihnachtszeit alle Hände voll zu tun haben: Arbeiter der Müllabfuhr, Lieferanten etc.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Berufe im Advent
In
Nordkurier
Am
22.12.2009
Inhalt
Der Nordkurier (Neubrandenburg) porträtiert Beschäftigte, die gerade in der Vorweihnachtszeit alle Hände voll zu tun haben: Arbeiter der Müllabfuhr, Lieferanten etc.

Vorweihnachtlicher Hochbetrieb bei der Post

Peiner Allgemeine Zeitung
21.12.2009
Die Peiner Allgemeine Zeitung beschreibt de stressige Arbeit der Post-Mitarbeiter in einem Briefzentrum in den Tagen vor dem Fest.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Vorweihnachtlicher Hochbetrieb bei der Post
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
21.12.2009
Inhalt
Die Peiner Allgemeine Zeitung beschreibt de stressige Arbeit der Post-Mitarbeiter in einem Briefzentrum in den Tagen vor dem Fest.

Erinnerungen an frühere Weihnachten

Ostfriesen-Zeitung
19.12.2009
Die Ostfriesen-Zeitung (Leer) stellt in einer Adventsserie Menschen aus der Region vor, die über für sie besondere Weihnachtsfeste erinnern.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Erinnerungen an frühere Weihnachten
In
Ostfriesen-Zeitung
Am
19.12.2009
Inhalt
Die Ostfriesen-Zeitung (Leer) stellt in einer Adventsserie Menschen aus der Region vor, die über für sie besondere Weihnachtsfeste erinnern.

Weihnachts-Cowntdown

Pfälzischer Merkur (Zweibrücken)
14.12.2009
Gegen den alljährlichen Weihnachtsstress hatte der Pfälzer Merkur im vergangenen Jahr ein festes Drehbuch: ein Weihnachts-Countdown. Ab dem 14. Dezember wurde runtergezählt in Form von frühzeitig geplanten Berichten rund um das Fest. Im Mittelpunkt standen nicht nur der Weihnachtsbaum, der Festtagssbraten oder Tipps gegen den Feiertagsspeck. Die Serie beleuchtete auch die Sorgen der Händler auf dem Weihnachtsmarkt oder das Geschäft mit den Tannenbäumen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Weihnachts-Cowntdown
In
Pfälzischer Merkur (Zweibrücken)
Am
14.12.2009
Inhalt
Gegen den alljährlichen Weihnachtsstress hatte der Pfälzer Merkur im vergangenen Jahr ein festes Drehbuch: ein Weihnachts-Countdown. Ab dem 14. Dezember wurde runtergezählt in Form von frühzeitig geplanten Berichten rund um das Fest. Im Mittelpunkt standen nicht nur der Weihnachtsbaum, der Festtagssbraten oder Tipps gegen den Feiertagsspeck. Die Serie beleuchtete auch die Sorgen der Händler auf dem Weihnachtsmarkt oder das Geschäft mit den Tannenbäumen.

Glühwein-Test auf dem Weihnachtsmarkt

Weser Kurier (Bremen)
12.12.2009
Glühwein gehört auf jeden Weihnachtsmarkt. Doch die Qualität des ausgeschenkten Weines variiert. Der Weser Kurier (Bremen) hat den Test deshalb mit einem Weinkontrolleur gemacht. Gestest wurden zum Beispiel die Temperatur oder der Fruchtgeschmack, aber auch das Material des Gefäßes, in dem der warme Wein zubereitet war.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Glühwein-Test auf dem Weihnachtsmarkt
In
Weser Kurier (Bremen)
Am
12.12.2009
Inhalt
Glühwein gehört auf jeden Weihnachtsmarkt. Doch die Qualität des ausgeschenkten Weines variiert. Der Weser Kurier (Bremen) hat den Test deshalb mit einem Weinkontrolleur gemacht. Gestest wurden zum Beispiel die Temperatur oder der Fruchtgeschmack, aber auch das Material des Gefäßes, in dem der warme Wein zubereitet war.

Ideen der drehscheibe zu Weihnachten

drehscheibe
01.11.2009
Sammlung an Ideenvorschlägen
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Ideen der drehscheibe zu Weihnachten
In
drehscheibe
Am
01.11.2009
Inhalt
Sammlung an Ideenvorschlägen

Übersicht mit Themenideen zu Weihnachten

drehscheibe
01.11.2009
Was verschiedene Lokalzeitungen zu Weihnachten machen
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Übersicht mit Themenideen zu Weihnachten
In
drehscheibe
Am
01.11.2009
Inhalt
Was verschiedene Lokalzeitungen zu Weihnachten machen

Reportage von der Probe für das Krippenspiel

Mittelbadische Zeitung (Offenburg)
24.12.2008
Überall in Deutschland finden in der Weihnachtszeit Krippenspiele statt. Auch in der Region Offenburg. Die Mittelbadische Zeitung begleitet die Proben der jungen Hirten und beschreibt die Herausforderungen und Probleme, mit denen sie konfrontiert werden.
Letzte Änderung
21.10.2010
Titel
Reportage von der Probe für das Krippenspiel
In
Mittelbadische Zeitung (Offenburg)
Am
24.12.2008
Inhalt
Überall in Deutschland finden in der Weihnachtszeit Krippenspiele statt. Auch in der Region Offenburg. Die Mittelbadische Zeitung begleitet die Proben der jungen Hirten und beschreibt die Herausforderungen und Probleme, mit denen sie konfrontiert werden.

Kinder malen Wunschzettel für die Zeitung

Abendzeitung
20.12.2008
Kinder schreiben und malen für die Abendzeitung (München) ihre weihnachtlichen Wunschzettel. Die Bilder werden mit kleinen Porträttexten und Fotos veröffentlicht.
Letzte Änderung
28.10.2009
Titel
Kinder malen Wunschzettel für die Zeitung
In
Abendzeitung
Am
20.12.2008
Inhalt
Kinder schreiben und malen für die Abendzeitung (München) ihre weihnachtlichen Wunschzettel. Die Bilder werden mit kleinen Porträttexten und Fotos veröffentlicht.

Missgeschicke zu den Festtagen

Cellesche Zeitung
17.12.2008
Jeder wünscht sich Weihnachten als Fest der Freude. Gerade deshalb passieren an den Feiertagen jede Menge kleine Missgeschicke wie Geschenk vergessen oder Essen verbrannt. Die Cellesche Zeitung befragte 20 Passanten nach den Top Ten der weihnachtlichen Pannen. Dazu veröffentlichte die Zeitung Anekdoten, die die Passanten erzählten.
Letzte Änderung
19.10.2010
Titel
Missgeschicke zu den Festtagen
In
Cellesche Zeitung
Am
17.12.2008
Inhalt
Jeder wünscht sich Weihnachten als Fest der Freude. Gerade deshalb passieren an den Feiertagen jede Menge kleine Missgeschicke wie Geschenk vergessen oder Essen verbrannt. Die Cellesche Zeitung befragte 20 Passanten nach den Top Ten der weihnachtlichen Pannen. Dazu veröffentlichte die Zeitung Anekdoten, die die Passanten erzählten.

Promilletest am Weihnachtsmarkt

Göttinger Tageblatt
13.12.2008
Nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes unterzogen sich Redakteure des Göttinger Tageblatts einem Promilletest. Am Institut für Rechtsmedizin der örtlichen Universität gaben sie eine Blutprobe ab und absolvierten Tests.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Promilletest am Weihnachtsmarkt
In
Göttinger Tageblatt
Am
13.12.2008
Inhalt
Nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes unterzogen sich Redakteure des Göttinger Tageblatts einem Promilletest. Am Institut für Rechtsmedizin der örtlichen Universität gaben sie eine Blutprobe ab und absolvierten Tests.

Weihnachten in anderen Kulturen I

Flensburger Tageblatt
13.12.2008
Wie Christen feiern, wissen die meisten. Doch wie sieht es in anderen Religionen aus? Das Flensburger Tageblatt stellte Familien aus anderen Religionen vor und beschrieb, ob und wie sie das Fest begehen. Dabei besuchten die Redakteure auch Familien, in denen ein Partner Christ ist und der andere zum Beispiel Hinduist.
Letzte Änderung
19.10.2010
Titel
Weihnachten in anderen Kulturen I
In
Flensburger Tageblatt
Am
13.12.2008
Inhalt
Wie Christen feiern, wissen die meisten. Doch wie sieht es in anderen Religionen aus? Das Flensburger Tageblatt stellte Familien aus anderen Religionen vor und beschrieb, ob und wie sie das Fest begehen. Dabei besuchten die Redakteure auch Familien, in denen ein Partner Christ ist und der andere zum Beispiel Hinduist.

Kinder als Theaterkritiker

Hamburger Abendblatt
02.12.2008
Ein Redakteur und ein Fotograf des Hamburger Abendblatts begleiten Kinder in vorweihnachtliche Theatermärchen. Die jungen Kritiker rezensieren anschließend die Stücke.
Letzte Änderung
28.10.2009
Titel
Kinder als Theaterkritiker
In
Hamburger Abendblatt
Am
02.12.2008
Inhalt
Ein Redakteur und ein Fotograf des Hamburger Abendblatts begleiten Kinder in vorweihnachtliche Theatermärchen. Die jungen Kritiker rezensieren anschließend die Stücke.

Wie die Arbeitsagentur ihre Nikoläuse aussucht

Augsburger Allgemeine
14.11.2008
Wie wird man Weihnachtsmann? Die Augsburger Allgemeine hat bei der Arbeitsagentur nachgefragt.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Wie die Arbeitsagentur ihre Nikoläuse aussucht
In
Augsburger Allgemeine
Am
14.11.2008
Inhalt
Wie wird man Weihnachtsmann? Die Augsburger Allgemeine hat bei der Arbeitsagentur nachgefragt.

Ein Feiertagsbesuch im Klärwerk

Westfälische Rundschau
02.01.2008
Angestellte im Klärwerk arbeiten auch an Feiertagen. Die Westfälische Rundschau (Dortmund) begleitet einen Arbeitstag.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Ein Feiertagsbesuch im Klärwerk
In
Westfälische Rundschau
Am
02.01.2008
Inhalt
Angestellte im Klärwerk arbeiten auch an Feiertagen. Die Westfälische Rundschau (Dortmund) begleitet einen Arbeitstag.

Herbergen vorgestellt

Westdeutsche Allgemeine
24.12.2007
Die Westdeutsche Allgemeine interpretiert in ihrer Weihnachtsbeilage jedes Jahr biblische Begriffe neu. Beim Thema „Herberge“ etwa berichtet sie über ein Behindertenhotel und ein Kirchenasyl.
Letzte Änderung
28.10.2009
Titel
Herbergen vorgestellt
In
Westdeutsche Allgemeine
Am
24.12.2007
Inhalt
Die Westdeutsche Allgemeine interpretiert in ihrer Weihnachtsbeilage jedes Jahr biblische Begriffe neu. Beim Thema „Herberge“ etwa berichtet sie über ein Behindertenhotel und ein Kirchenasyl.

Die Arbeit von Seenotrettern an den Festtagen

Hellweger Anzeiger
24.12.2007
De Hellweger Anzeiger beschreibt die Weihnachtstage auf Seenotkreuzern als einsame Zeit.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Die Arbeit von Seenotrettern an den Festtagen
In
Hellweger Anzeiger
Am
24.12.2007
Inhalt
De Hellweger Anzeiger beschreibt die Weihnachtstage auf Seenotkreuzern als einsame Zeit.

Das letzte Weihnachtsfest einer Krebskranken

Hellweger Anzeiger
21.12.2007
Der Hellweger Anzeiger porträtiert einer Frau, die Krebs im Endstadium hat und ihr letztes Weihnachtsfest zuhause verbringt.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Das letzte Weihnachtsfest einer Krebskranken
In
Hellweger Anzeiger
Am
21.12.2007
Inhalt
Der Hellweger Anzeiger porträtiert einer Frau, die Krebs im Endstadium hat und ihr letztes Weihnachtsfest zuhause verbringt.

Türen von Lesern an Weihnachten geöffnet

Saarbrücker Zeitung
12.12.2007
Für die Adventsserie „Hinter der Tür“ klingeln Redakteure der Saarbrücker Zeitung an Häusern mit Nummern zwischen 1 bis 24 und fragen die Bewohner nach ihrer ganz persönlichen Sicht auf das Weihnachtsfest.
Letzte Änderung
28.10.2009
Titel
Türen von Lesern an Weihnachten geöffnet
In
Saarbrücker Zeitung
Am
12.12.2007
Inhalt
Für die Adventsserie „Hinter der Tür“ klingeln Redakteure der Saarbrücker Zeitung an Häusern mit Nummern zwischen 1 bis 24 und fragen die Bewohner nach ihrer ganz persönlichen Sicht auf das Weihnachtsfest.

Weihnachten in anderen Kulturen II

Peiner Allgemeine Zeitung
04.12.2007
In Peine leben Menschen aus 106 Nationen. In einer Serie stellte die Peiner Allgemeine Zeitung jeden Tag bis zum Heiligabend Weihnachtsbräuche aus einem anderen Land, wie zum Beispiel den USA oder China, vor.
Letzte Änderung
19.10.2010
Titel
Weihnachten in anderen Kulturen II
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
04.12.2007
Inhalt
In Peine leben Menschen aus 106 Nationen. In einer Serie stellte die Peiner Allgemeine Zeitung jeden Tag bis zum Heiligabend Weihnachtsbräuche aus einem anderen Land, wie zum Beispiel den USA oder China, vor.

"Zu Hause würden wir nur stören"

Neue Osnabrücker Zeitung
27.12.2006
Autor Sven Lampe schreibt eine Reportage über Heiligabend an der Autobahnraststätte Dammer Berge. Er porträtiert Gäste, die sich am 24. Dezember zufällig im Restaurant befinden und solche, die sich schon seit Jahren dort treffen, wie zum Beispiel fünf Freunde aus Damme, die seit vier Jahren den Weihnachtsnachmittag beim Kartenspiel verbringen, da sie zu Hause beim Kochen nicht stören wollen.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
"Zu Hause würden wir nur stören"
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
27.12.2006
Inhalt
Autor Sven Lampe schreibt eine Reportage über Heiligabend an der Autobahnraststätte Dammer Berge. Er porträtiert Gäste, die sich am 24. Dezember zufällig im Restaurant befinden und solche, die sich schon seit Jahren dort treffen, wie zum Beispiel fünf Freunde aus Damme, die seit vier Jahren den Weihnachtsnachmittag beim Kartenspiel verbringen, da sie zu Hause beim Kochen nicht stören wollen.

"Einsam - nicht mit uns!"

Braunschweiger Zeitung
27.12.2006
Die Weihnachtsserie "Einsam - nicht mit uns!" ist eine Aktion der Lokalredaktion Gifhorn der Braunschweiger Zeitung. Zwischen Weihnachten und Silvester erschienen täglich ein oder zwei Beiträge über Menschen aus dem Landkreis, die an den Feiertagen einsam sind. In den Texten ging es um das Schicksal der Menschen, den Ablauf der Festtage, um liebgewonnene Menschen und um Dinge, die das Leben lebenswert machen. Porträtiert wurden u.a. alte Menschen, ein Obdachloser, ein Asylbewerber und eine Familie, deren Familienvater gerade im Afghanistan-Einsatz war.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
"Einsam - nicht mit uns!"
In
Braunschweiger Zeitung
Am
27.12.2006
Inhalt
Die Weihnachtsserie "Einsam - nicht mit uns!" ist eine Aktion der Lokalredaktion Gifhorn der Braunschweiger Zeitung. Zwischen Weihnachten und Silvester erschienen täglich ein oder zwei Beiträge über Menschen aus dem Landkreis, die an den Feiertagen einsam sind. In den Texten ging es um das Schicksal der Menschen, den Ablauf der Festtage, um liebgewonnene Menschen und um Dinge, die das Leben lebenswert machen. Porträtiert wurden u.a. alte Menschen, ein Obdachloser, ein Asylbewerber und eine Familie, deren Familienvater gerade im Afghanistan-Einsatz war.

Das Gebot der Kürze für die Frohe Botschaft

Tölzer Kurier
23.12.2006
Pfarrer senden ihre Weihnachtsgedanken als SMS: 12 Geistliche aus der Region formulieren ihre Weihnachtsbotschaften als Kurzmitteilung. Autor Maximilian Czysz lässt in einem Einführungstext über Kurzmeldungen Experten der SMS-Kommunikation zu Wort kommen. Abgedruckt sind sowohl die 12 Botschaften als auch ein Foto eines Handys mit einem weihnachtlichen Display.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Das Gebot der Kürze für die Frohe Botschaft
In
Tölzer Kurier
Am
23.12.2006
Inhalt
Pfarrer senden ihre Weihnachtsgedanken als SMS: 12 Geistliche aus der Region formulieren ihre Weihnachtsbotschaften als Kurzmitteilung. Autor Maximilian Czysz lässt in einem Einführungstext über Kurzmeldungen Experten der SMS-Kommunikation zu Wort kommen. Abgedruckt sind sowohl die 12 Botschaften als auch ein Foto eines Handys mit einem weihnachtlichen Display.

"Das war echt sehr nett"

Neue Osnabrücker Zeitung
23.12.2006
Bei der Adventstürchen-Aktion öffnet die Neue Osnabrücker Zeitung Türen, die sonst verschlossen bleiben. Kinder hatten der Redaktion ihre Wünsche geschickt und wurden bei ihren Besuchen begleitet. Die Adventsaktion endet mit einem Besuch beim Bischof und einer Rückschau mit Fotos aller geöffneten Türen, z.B. im Kino, beim Bürgermeister, beim Fußballverein, beim Konditor, im Theater, im Hospital, im Gefängnis und im Zoo.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
"Das war echt sehr nett"
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
23.12.2006
Inhalt
Bei der Adventstürchen-Aktion öffnet die Neue Osnabrücker Zeitung Türen, die sonst verschlossen bleiben. Kinder hatten der Redaktion ihre Wünsche geschickt und wurden bei ihren Besuchen begleitet. Die Adventsaktion endet mit einem Besuch beim Bischof und einer Rückschau mit Fotos aller geöffneten Türen, z.B. im Kino, beim Bürgermeister, beim Fußballverein, beim Konditor, im Theater, im Hospital, im Gefängnis und im Zoo.

Der Krähen-Versteher

Tagesspiegel (Berlin)
23.12.2006
Ein Ornithologe erklärt, wie weihnachtliches Vogelfutter gemacht wird und bietet einen vogelkundlichen Weihnachtsspaziergang für Leser an. Der Adventskalender des Tagesspiegels bietet 24 Folgen mit Ideen rund um die Vorweihnachtszeit: Geschenktipp, Bastelanleitung, Workshop. Das Ganze wurde von 24 Kreativen aus Berlin präsentiert - mit attraktiven Fotos, umkränzt von einer Adventsgirlande.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Der Krähen-Versteher
In
Tagesspiegel (Berlin)
Am
23.12.2006
Inhalt
Ein Ornithologe erklärt, wie weihnachtliches Vogelfutter gemacht wird und bietet einen vogelkundlichen Weihnachtsspaziergang für Leser an. Der Adventskalender des Tagesspiegels bietet 24 Folgen mit Ideen rund um die Vorweihnachtszeit: Geschenktipp, Bastelanleitung, Workshop. Das Ganze wurde von 24 Kreativen aus Berlin präsentiert - mit attraktiven Fotos, umkränzt von einer Adventsgirlande.

Fröhliche Weihnachten, heilige, unheilige Familie

Tages-Anzeiger (Zürich)
23.12.2006
Weihnachten ist das Fest der Familie, ob man will oder nicht. Die Weihnachtsnummer des Schweizer Tages-Anzeigers (Zürich) ist voll von Familiengeschichten. In allen Ressorts erscheinen Familiengeschichten: Bundesratskinder erzählen über ihren Vater, Afrikaner und Chinesen geben Tipps für eine glückliche Ehe, Kinder erklären, wieviel Taschengeld sie erwarten, die mächtigste Filmdynastie der Schweiz wird porträtiert und Experten geben Tipps für friedliche Weihnachten. Auf jeder redaktionellen Seite steht eine kurze Familienanekdote, die mal traurig, mal lustig, mal einfach interessant ist.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Fröhliche Weihnachten, heilige, unheilige Familie
In
Tages-Anzeiger (Zürich)
Am
23.12.2006
Inhalt
Weihnachten ist das Fest der Familie, ob man will oder nicht. Die Weihnachtsnummer des Schweizer Tages-Anzeigers (Zürich) ist voll von Familiengeschichten. In allen Ressorts erscheinen Familiengeschichten: Bundesratskinder erzählen über ihren Vater, Afrikaner und Chinesen geben Tipps für eine glückliche Ehe, Kinder erklären, wieviel Taschengeld sie erwarten, die mächtigste Filmdynastie der Schweiz wird porträtiert und Experten geben Tipps für friedliche Weihnachten. Auf jeder redaktionellen Seite steht eine kurze Familienanekdote, die mal traurig, mal lustig, mal einfach interessant ist.

Mit der Jugend wächst die Toleranz

Westfälische Rundschau (Dortmund)
23.12.2006
Autor Julian Mertens beschreibt, wie das wichtigste christliche Fest Weihnachten in verschiedenen Schulen gefeiert wird und vor allem was Kinder anderer Religionen davon halten: Eine Europaschule veranstaltet ein interkulturelles Lichterfest, alle Schüler einer Hauptschule lernen das Zucker- und Opferfest der Muslime kennen, türkische Schüler feiern die deutschen und die türkischen Feste. Ein Infokasten mit Zitaten von Schulleitern über "Gemeinsames Weihnachten" ergänzt die Reportage.
Letzte Änderung
21.07.2008
Titel
Mit der Jugend wächst die Toleranz
In
Westfälische Rundschau (Dortmund)
Am
23.12.2006
Inhalt
Autor Julian Mertens beschreibt, wie das wichtigste christliche Fest Weihnachten in verschiedenen Schulen gefeiert wird und vor allem was Kinder anderer Religionen davon halten: Eine Europaschule veranstaltet ein interkulturelles Lichterfest, alle Schüler einer Hauptschule lernen das Zucker- und Opferfest der Muslime kennen, türkische Schüler feiern die deutschen und die türkischen Feste. Ein Infokasten mit Zitaten von Schulleitern über "Gemeinsames Weihnachten" ergänzt die Reportage.

Wo ist der Knopf?

Stuttgarter Zeitung
23.12.2006
"Warten auf Sissi" versus "Warten aufs Christkind": Die einen genießen an Heiligabend das Fernsehprogramm; die anderen drücken konsequent auf den Ausknopf an ihrem Fernseher. Auf der Funk- und Fernsehseite der Stuttgarter Zeitung schrieben Tobias Schall und Julia Schröder je einen Artikel pro und kontra Fernsehen an Heiligabend. Sybille Simon-Zülich verfasste eine Kolumne über das Fernsehprogramm an Weihnachten.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Wo ist der Knopf?
In
Stuttgarter Zeitung
Am
23.12.2006
Inhalt
"Warten auf Sissi" versus "Warten aufs Christkind": Die einen genießen an Heiligabend das Fernsehprogramm; die anderen drücken konsequent auf den Ausknopf an ihrem Fernseher. Auf der Funk- und Fernsehseite der Stuttgarter Zeitung schrieben Tobias Schall und Julia Schröder je einen Artikel pro und kontra Fernsehen an Heiligabend. Sybille Simon-Zülich verfasste eine Kolumne über das Fernsehprogramm an Weihnachten.

Weihnachtsmann hat 'nen süßen Engel

Elmshorner Nachrichten
23.12.2006
Ein nicht ganz ernst gemeintes Interview mit dem Weihnachtsmann: Der Leiter der Elmshorner Dittchenbühne beantwortet als Weihnachtsmann 15 Fragen.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Weihnachtsmann hat 'nen süßen Engel
In
Elmshorner Nachrichten
Am
23.12.2006
Inhalt
Ein nicht ganz ernst gemeintes Interview mit dem Weihnachtsmann: Der Leiter der Elmshorner Dittchenbühne beantwortet als Weihnachtsmann 15 Fragen.

Sechs Arten, ein Fest zu feiern

Waiblinger Kreiszeitung
23.12.2006
Auf der Sonderseite der Rems-Murr-Rundschau der Waiblinger Kreiszeitung erzählen sechs teils fiktive, teils echte Personen, wie sie Weihnachten verbringen und was sie von Weihnachten halten. Bilder der sechs Gesprächspartner sind als Schmuck auf einen Weihnachtsbaum montiert. Über ihre Weihnachten berichten Jan Luckenbill, der jüngste Modedesigner Deutschlands, der weihnachtskritische Kater Simba, der Punkrocker Lars Besa, der stumme Weihnachtskarpfen, eine vegan lebende Familie und ein römischer Grenzposten in Germanien.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Sechs Arten, ein Fest zu feiern
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
23.12.2006
Inhalt
Auf der Sonderseite der Rems-Murr-Rundschau der Waiblinger Kreiszeitung erzählen sechs teils fiktive, teils echte Personen, wie sie Weihnachten verbringen und was sie von Weihnachten halten. Bilder der sechs Gesprächspartner sind als Schmuck auf einen Weihnachtsbaum montiert. Über ihre Weihnachten berichten Jan Luckenbill, der jüngste Modedesigner Deutschlands, der weihnachtskritische Kater Simba, der Punkrocker Lars Besa, der stumme Weihnachtskarpfen, eine vegan lebende Familie und ein römischer Grenzposten in Germanien.

Singen im Advent

Thüringer Allgemeine
22.12.2006
Die Serie "Singen im Advent" erschien im Dezember täglich als kleine Rubrik auf der Seite zwei der Thüringer Allgemeinen. Prominenten wurde ein kurzes, ironisches Gedicht in den Mund gelegt. Ein montiertes Bild zeigt die Prominenten als so genannte Kurrende-Sänger, ursprünglich bedürftige Schulchöre, die in protestantischen Gegenden von Haus zu Haus zogen und Geld sammelten.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Singen im Advent
In
Thüringer Allgemeine
Am
22.12.2006
Inhalt
Die Serie "Singen im Advent" erschien im Dezember täglich als kleine Rubrik auf der Seite zwei der Thüringer Allgemeinen. Prominenten wurde ein kurzes, ironisches Gedicht in den Mund gelegt. Ein montiertes Bild zeigt die Prominenten als so genannte Kurrende-Sänger, ursprünglich bedürftige Schulchöre, die in protestantischen Gegenden von Haus zu Haus zogen und Geld sammelten.

Leuchtende Schulfenster, festliche Adventskalender

Basler Zeitung
15.12.2006
In ihrem Schulwettbewerb suchte die Basler Zeitung die schönste Weihnachtsdekoration. Die Aktion wurde im Herbst ausgeschrieben. Ende November konnten Fotos des Weihnachtsschmucks auf die Webseite der Zeitung geladen werden. Leser stimmten im Internet ab. Zehn Fotos erschienen auf der Zeitungsseite, sämtliche Fotos des Wettbewerbs wurden im Internet veröffentlicht.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Leuchtende Schulfenster, festliche Adventskalender
In
Basler Zeitung
Am
15.12.2006
Inhalt
In ihrem Schulwettbewerb suchte die Basler Zeitung die schönste Weihnachtsdekoration. Die Aktion wurde im Herbst ausgeschrieben. Ende November konnten Fotos des Weihnachtsschmucks auf die Webseite der Zeitung geladen werden. Leser stimmten im Internet ab. Zehn Fotos erschienen auf der Zeitungsseite, sämtliche Fotos des Wettbewerbs wurden im Internet veröffentlicht.

Ammon fährt nach Koblenz

Göttinger Tageblatt
02.12.2006
Im Adventskalender des Göttinger Tageblatts erzählen Sportler, die eine Zahl von eins bis 24 auf ihrem Trikot tragen, was ihnen Weihnachten bedeutet. Christoph Ammon, Hockeyspieler beim HC Göttingen, fährt zu seiner Mutter nach Koblenz.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Ammon fährt nach Koblenz
In
Göttinger Tageblatt
Am
02.12.2006
Inhalt
Im Adventskalender des Göttinger Tageblatts erzählen Sportler, die eine Zahl von eins bis 24 auf ihrem Trikot tragen, was ihnen Weihnachten bedeutet. Christoph Ammon, Hockeyspieler beim HC Göttingen, fährt zu seiner Mutter nach Koblenz.

Achtung, wenn das Licht angeht

Südkurier (Konstanz)
02.12.2006
Carola Stadtmüller vom Südkurier in Konstanz beschreibt in ihrem Artikel, wie Festbeleuchtung zum Stromfresser werden kann. Sie lässt Energieberater der Stadtwerke erklären, wie Energie und Kosten gespart werden können und stellt fest, dass der Stromverbauch an Heiligabend besonders niedrig ist. Eine Infographik zum Energieverbrauch in Konstanz am 20., 23. und 24. Dezember 2005 sowie ein Foto vom Anbringen der Weihnachtsbeleuchtung ergänzen den Text.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
Achtung, wenn das Licht angeht
In
Südkurier (Konstanz)
Am
02.12.2006
Inhalt
Carola Stadtmüller vom Südkurier in Konstanz beschreibt in ihrem Artikel, wie Festbeleuchtung zum Stromfresser werden kann. Sie lässt Energieberater der Stadtwerke erklären, wie Energie und Kosten gespart werden können und stellt fest, dass der Stromverbauch an Heiligabend besonders niedrig ist. Eine Infographik zum Energieverbrauch in Konstanz am 20., 23. und 24. Dezember 2005 sowie ein Foto vom Anbringen der Weihnachtsbeleuchtung ergänzen den Text.

Basteln mit der Zeitung

Tagesspiegel
01.12.2006
Weihnachten ist auch das Fest der Ideen. Das demonstriert der Tagesspiegel mit einer Serie über schöpferische Berliner.
Letzte Änderung
28.10.2009
Titel
Basteln mit der Zeitung
In
Tagesspiegel
Am
01.12.2006
Inhalt
Weihnachten ist auch das Fest der Ideen. Das demonstriert der Tagesspiegel mit einer Serie über schöpferische Berliner.

Bei Krippentieren zu Besuch

Ludwigsburger Kreiszeitung
24.12.2004
Die Ludwigsburger Kreiszeitung hat einen Bauern aufgesucht und nach seinem Ochsen und seinem Esel befragt. Warum hält ein Bauer heute noch solche Lastentiere?
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Bei Krippentieren zu Besuch
In
Ludwigsburger Kreiszeitung
Am
24.12.2004
Inhalt
Die Ludwigsburger Kreiszeitung hat einen Bauern aufgesucht und nach seinem Ochsen und seinem Esel befragt. Warum hält ein Bauer heute noch solche Lastentiere?

Geistliche im weihnachtlichen Arbeitsstress

Eßlinger Zeitung
27.12.2003
Am Weihnachtsfest haben sie Hochkonjunktur: evangelische und katholische Priester. Die Eßlinger Zeitung beschreibt die Arbeit von Geistlichen in der Weihnachtszeit.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Geistliche im weihnachtlichen Arbeitsstress
In
Eßlinger Zeitung
Am
27.12.2003
Inhalt
Am Weihnachtsfest haben sie Hochkonjunktur: evangelische und katholische Priester. Die Eßlinger Zeitung beschreibt die Arbeit von Geistlichen in der Weihnachtszeit.

Rettungsstellen und Polizei an Weihnachten

Buxtehuder Tageblatt
27.12.2003
Das Buxtehuder Tageblatt zeigt in einem Rückblick, was an den Feiertagen in der Stadt geschah und was Polizei, Sanitäter und Notdienste zu tun hatten.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Rettungsstellen und Polizei an Weihnachten
In
Buxtehuder Tageblatt
Am
27.12.2003
Inhalt
Das Buxtehuder Tageblatt zeigt in einem Rückblick, was an den Feiertagen in der Stadt geschah und was Polizei, Sanitäter und Notdienste zu tun hatten.

Familien durch den Advent begleitet

Freie Presse
30.11.2003
Die Freie Presse (Chemnitz) begleitet in einer Samstagsserie zwei sehr unterschiedliche Familien durch die Vorweihnachtszeit.
Letzte Änderung
28.10.2009
Titel
Familien durch den Advent begleitet
In
Freie Presse
Am
30.11.2003
Inhalt
Die Freie Presse (Chemnitz) begleitet in einer Samstagsserie zwei sehr unterschiedliche Familien durch die Vorweihnachtszeit.

Magdeburg wählt den schönsten Nikolaus

Magdeburger Volksstimme
14.12.2002
Die Magdeburger Volksstimme präsentierte neun Nikoläuse aus den Stadtteilen und ließ die Leser abstimmen.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Magdeburg wählt den schönsten Nikolaus
In
Magdeburger Volksstimme
Am
14.12.2002
Inhalt
Die Magdeburger Volksstimme präsentierte neun Nikoläuse aus den Stadtteilen und ließ die Leser abstimmen.

Magdeburg wählt den schönsten Nikolaus

Magdeburger Volksstimme
14.12.2002
Die Magdeburger Volksstimme präsentierte neun Nikoläuse aus den Stadtteilen und ließ die Leser abstimmen.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Magdeburg wählt den schönsten Nikolaus
In
Magdeburger Volksstimme
Am
14.12.2002
Inhalt
Die Magdeburger Volksstimme präsentierte neun Nikoläuse aus den Stadtteilen und ließ die Leser abstimmen.

Magdeburg wählt den schönsten Nikolaus

Magdeburger Volksstimme
14.12.2002
Die Magdeburger Volksstimme präsentierte neun Nikoläuse aus den Stadtteilen und ließ die Leser abstimmen.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Magdeburg wählt den schönsten Nikolaus
In
Magdeburger Volksstimme
Am
14.12.2002
Inhalt
Die Magdeburger Volksstimme präsentierte neun Nikoläuse aus den Stadtteilen und ließ die Leser abstimmen.

Weihnachten im Datenmüll

Oldenburgische Volkszeitung
24.12.1997
Bericht über den Versuch eines Redakteurs, im Internet dem Geheimnis des Weihnachtsmanns auf die Spur zu kommen. Insgesamt fand die Suchmaschine 15943 Einträge unter dem Stichwort "Weihnachten", doch hinter den meisten verbergen sich Werbeangebote. Die wenigen lustigen oder besinnlichen Homepages, die es aufzurufen lohnt, listete der Autor in einem Internet-Tip-Kasten für die Leser auf. Wer seine Festplatte mit besonders hübschen Gags aus dem Internet schmücken möchte, hat zwar eine riesige Auswahl, wird aber schließlich doch wenig Brauchbares finden. Hinter den Tausenden von Einträgen, die die Suchmaschinen aufspüren, verberge sich oft Werbung, erfuhr Peter Beutgen.
Letzte Änderung
06.11.2007
Stichwort(e)
Titel
Weihnachten im Datenmüll
In
Oldenburgische Volkszeitung
Am
24.12.1997
Inhalt
Bericht über den Versuch eines Redakteurs, im Internet dem Geheimnis des Weihnachtsmanns auf die Spur zu kommen. Insgesamt fand die Suchmaschine 15943 Einträge unter dem Stichwort "Weihnachten", doch hinter den meisten verbergen sich Werbeangebote. Die wenigen lustigen oder besinnlichen Homepages, die es aufzurufen lohnt, listete der Autor in einem Internet-Tip-Kasten für die Leser auf. Wer seine Festplatte mit besonders hübschen Gags aus dem Internet schmücken möchte, hat zwar eine riesige Auswahl, wird aber schließlich doch wenig Brauchbares finden. Hinter den Tausenden von Einträgen, die die Suchmaschinen aufspüren, verberge sich oft Werbung, erfuhr Peter Beutgen.

Wenn`s an den Feiertagen brennt, sind sie zur Stelle

Oberpfälzer-Nachrichten
24.12.1996
Bericht über Schlüsseldienste und Feuerwehr. Wer sich an den Weihnachtsfeiertage ausschließt und den Schlüsseldienst kommen lassen muss, für den kann der Spaß teuer werden. Bis zu 150 Prozent schlagen die "rettenden Engel" an Feiertagen auf die Normalpreise auf. Die Feuerwehr kann da billiger sein, denn sie hat - ob Feiertag oder nicht - ihre Einheitspreise. Ein Löscheinsatz kostet in der Regel sowieso nichts. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Wer kommt, wenn nichts mehr geht? Wenn der Notdienst an Feiertagen in Anspruch genommen wird, kann er einen Zuschlag von 150 Prozent, verlangen. Wenn er noch dazu aus dem Nachbarort anreisen muss, kommen noch deftige Zuschläge für die Fahrtkosten hinzu. Manchmal ist die Feuerwehr der günstigere Helfer in der Not.
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Wenn`s an den Feiertagen brennt, sind sie zur Stelle
In
Oberpfälzer-Nachrichten
Am
24.12.1996
Inhalt
Bericht über Schlüsseldienste und Feuerwehr. Wer sich an den Weihnachtsfeiertage ausschließt und den Schlüsseldienst kommen lassen muss, für den kann der Spaß teuer werden. Bis zu 150 Prozent schlagen die "rettenden Engel" an Feiertagen auf die Normalpreise auf. Die Feuerwehr kann da billiger sein, denn sie hat - ob Feiertag oder nicht - ihre Einheitspreise. Ein Löscheinsatz kostet in der Regel sowieso nichts. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Wer kommt, wenn nichts mehr geht? Wenn der Notdienst an Feiertagen in Anspruch genommen wird, kann er einen Zuschlag von 150 Prozent, verlangen. Wenn er noch dazu aus dem Nachbarort anreisen muss, kommen noch deftige Zuschläge für die Fahrtkosten hinzu. Manchmal ist die Feuerwehr der günstigere Helfer in der Not.

Gefährliche Nächte für Leib und Seele...

Augsburger-Allgmeine
03.01.1996
Bericht der Augsburger Allgemeine über Brauchtum zwischen Weihnachten und Drei-Königs- Tag. Allerlei Aberglauben rankt sich um die "Rauhnächte", viele Tätigkeiten sollten lieber unterlassen werden, wenn einem Leib und Leben lieb ist. So beispeilsweise Wäschewaschen, Viehhandel oder Vertragsabschlüsse jeder Art. Wer aber Zwiebelschalen vor die Haustür legt, kann daran das Wetter für den nächsten Monat ablesen. Allerdings: Verschiedene Regionen kennen unterschiedliche Interpretationen und manche "Gefahren" sind nur noch im Gedächtnis alter Leute und in Büchern lebendig. Brauchtum, Jahreszeit. (nil)\NLN\
Letzte Änderung
25.08.2008
Titel
Gefährliche Nächte für Leib und Seele...
In
Augsburger-Allgmeine
Am
03.01.1996
Inhalt
Bericht der Augsburger Allgemeine über Brauchtum zwischen Weihnachten und Drei-Königs- Tag. Allerlei Aberglauben rankt sich um die "Rauhnächte", viele Tätigkeiten sollten lieber unterlassen werden, wenn einem Leib und Leben lieb ist. So beispeilsweise Wäschewaschen, Viehhandel oder Vertragsabschlüsse jeder Art. Wer aber Zwiebelschalen vor die Haustür legt, kann daran das Wetter für den nächsten Monat ablesen. Allerdings: Verschiedene Regionen kennen unterschiedliche Interpretationen und manche "Gefahren" sind nur noch im Gedächtnis alter Leute und in Büchern lebendig. Brauchtum, Jahreszeit. (nil)\NLN\

"Noch nie gab es so viele h-Moll-Messen wie heute"

Badische-Neueste-Nachrichten
24.12.1995
Bericht der Badischen Neuesten Nachrichten über Weihnachtskonzerte. Wenn früher nur einige große Kirchen das Weihnachtsoratorium auf die Beine stellten, so organisieren auch Kantore kleinerer Kirchengemeinden mittlerweile Beachtliches. Auch Straßenmusikanten nutzen die Kombination von Weihnachten und Musik - die besinnliche Andacht - für eine flotte Mark. Und selbst der Onkel und die Oma singen unterm Weihnachtsbaum zu den Flötenklängen der Enkelin - erst dann fängt Weihnachten richtig an. Jahreszeit, Musik. (nil)\NLN\
Letzte Änderung
25.08.2008
Titel
"Noch nie gab es so viele h-Moll-Messen wie heute"
In
Badische-Neueste-Nachrichten
Am
24.12.1995
Inhalt
Bericht der Badischen Neuesten Nachrichten über Weihnachtskonzerte. Wenn früher nur einige große Kirchen das Weihnachtsoratorium auf die Beine stellten, so organisieren auch Kantore kleinerer Kirchengemeinden mittlerweile Beachtliches. Auch Straßenmusikanten nutzen die Kombination von Weihnachten und Musik - die besinnliche Andacht - für eine flotte Mark. Und selbst der Onkel und die Oma singen unterm Weihnachtsbaum zu den Flötenklängen der Enkelin - erst dann fängt Weihnachten richtig an. Jahreszeit, Musik. (nil)\NLN\

"Man träumt halt ein bißchen"

Braunschweiger Zeitung
23.12.1995
Bericht über das Weihnachtsfest der Untersuchungshäftlinge in der Braunschweiger Justizvollzugsanstalt. Die Autorin ließ die einsitzenden Männer mit ihren Gedanken zum bevorstehenden Fest der Liebe zu Wort kommen. Für viele, die zum ersten Mal in Haft sind, wird zu Weihnachten besonders deutlich, was Freiheitsentzug und die Trennung von der Familie bedeuten. Deshalb hat die Anstaltsleitung in der Weihnachtszeit die Besuchszeiten ausgeweitet. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Wenn aus verwegenen Burschen wehmütige Söhne und Gatten oder liebestrunkene Väter werden, dann ist Weihnachten. Im Knast ist nicht alles anders, sondern vielmehr genauso wie draußen: Träume, Sentimentalitäten unterm Weihnachtsbaum. Bettina Thoenes ließ sich von den Einsitzenden erzählen, woran ihr Herz am Festtag am meisten hängt.
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
"Man träumt halt ein bißchen"
In
Braunschweiger Zeitung
Am
23.12.1995
Inhalt
Bericht über das Weihnachtsfest der Untersuchungshäftlinge in der Braunschweiger Justizvollzugsanstalt. Die Autorin ließ die einsitzenden Männer mit ihren Gedanken zum bevorstehenden Fest der Liebe zu Wort kommen. Für viele, die zum ersten Mal in Haft sind, wird zu Weihnachten besonders deutlich, was Freiheitsentzug und die Trennung von der Familie bedeuten. Deshalb hat die Anstaltsleitung in der Weihnachtszeit die Besuchszeiten ausgeweitet. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Wenn aus verwegenen Burschen wehmütige Söhne und Gatten oder liebestrunkene Väter werden, dann ist Weihnachten. Im Knast ist nicht alles anders, sondern vielmehr genauso wie draußen: Träume, Sentimentalitäten unterm Weihnachtsbaum. Bettina Thoenes ließ sich von den Einsitzenden erzählen, woran ihr Herz am Festtag am meisten hängt.

Erlebnis Weihnachten - TV-Leser geben Tips

Trierischer-Volksfreund
01.12.1995
Leseraufruf des Trierischen Volksfreund, Tips für ein besonders gelungenes Weihnachtsfest zu geben. Rezepte und Mundartgedichte erreichten die Redaktion massenweise, Vorschläge blieben zunächst aus. Trotzdem soll die Aktion wiederholt werden, parallel werden Einkaufs- und Spielzeugtips veröffentlicht, die etwa in Zusammenarbeit mit einem Computerclub oder einer Initiative "Gegen Gewalt im Spiel" erstellt wurden. Weihnachten, Aktion.
Letzte Änderung
04.02.2008
Stichwort(e)
Titel
Erlebnis Weihnachten - TV-Leser geben Tips
In
Trierischer-Volksfreund
Am
01.12.1995
Inhalt
Leseraufruf des Trierischen Volksfreund, Tips für ein besonders gelungenes Weihnachtsfest zu geben. Rezepte und Mundartgedichte erreichten die Redaktion massenweise, Vorschläge blieben zunächst aus. Trotzdem soll die Aktion wiederholt werden, parallel werden Einkaufs- und Spielzeugtips veröffentlicht, die etwa in Zusammenarbeit mit einem Computerclub oder einer Initiative "Gegen Gewalt im Spiel" erstellt wurden. Weihnachten, Aktion.

Mit Mann und Maus unterwegs

Göttinger-Tageblatt
24.12.1994
1995261100
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Mit Mann und Maus unterwegs
In
Göttinger-Tageblatt
Am
24.12.1994
Inhalt
1995261100

Keine Panik: Weihnacht erst morgen

Mannheimer-Morgen
23.12.1994
Reportage des Mannheimer Morgen über Spätstarter im Weihnachtsgeschäft. Was kaufen die Leute, wenn sie am 23. immer noch keine Geschenke haben? Wer die Deadline am 23. überschritten hat, greift oft zu CD's, Büchern, Uhren, Mobiltelefonen, Computer oder Spielzeug, wissen die Einzelhändler. In Mannheim war 1994 allerdings der Teddy der absolute Renner. Der Verband der Einzelhändler beklagt wiederum, daß die Textilbranche immer noch herumkränkelt. Es bestünde zwar ein hohes Kundenaufkommen, aber ein deutlich geringerer Umsatz. Für Spätstarter im Weihnachtsreportagenschreiben. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Keine Panik: Weihnacht erst morgen
In
Mannheimer-Morgen
Am
23.12.1994
Inhalt
Reportage des Mannheimer Morgen über Spätstarter im Weihnachtsgeschäft. Was kaufen die Leute, wenn sie am 23. immer noch keine Geschenke haben? Wer die Deadline am 23. überschritten hat, greift oft zu CD's, Büchern, Uhren, Mobiltelefonen, Computer oder Spielzeug, wissen die Einzelhändler. In Mannheim war 1994 allerdings der Teddy der absolute Renner. Der Verband der Einzelhändler beklagt wiederum, daß die Textilbranche immer noch herumkränkelt. Es bestünde zwar ein hohes Kundenaufkommen, aber ein deutlich geringerer Umsatz. Für Spätstarter im Weihnachtsreportagenschreiben. (nil)

Leihhaus: Ziel für Glücksritter und Pechvögel im Advent

Sächsische-Zeitung
22.12.1994
Bericht der Sächsischen Zeitung über Pfandleihhäuser. Gerade zur Weihnachtszeit gehen viele zum Pfandleiher, so sozial Schwache, Freiberufler, die gerade nicht liquide sind oder Ehemänner, die ihren Geliebten ein teures Geschenk machen wollen, bei denen die Ehefrau aber die Pantoffeln an hat und die Konten beaufsichtigt. Die Kehrseite der Medaille ist, daß andere dann dort günstig Schnäppchen machen können, wenn die Pfände nicht mehr abgeholt werden. Der Pfänder darf nämlich nur die beliehene Summe veranschlagen und selbst mit dem Aufschlag für die Bearbeitungsgebühr können günstig Geschenke erstanden werden. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Leihhaus: Ziel für Glücksritter und Pechvögel im Advent
In
Sächsische-Zeitung
Am
22.12.1994
Inhalt
Bericht der Sächsischen Zeitung über Pfandleihhäuser. Gerade zur Weihnachtszeit gehen viele zum Pfandleiher, so sozial Schwache, Freiberufler, die gerade nicht liquide sind oder Ehemänner, die ihren Geliebten ein teures Geschenk machen wollen, bei denen die Ehefrau aber die Pantoffeln an hat und die Konten beaufsichtigt. Die Kehrseite der Medaille ist, daß andere dann dort günstig Schnäppchen machen können, wenn die Pfände nicht mehr abgeholt werden. Der Pfänder darf nämlich nur die beliehene Summe veranschlagen und selbst mit dem Aufschlag für die Bearbeitungsgebühr können günstig Geschenke erstanden werden. (nil)

So retten Sie Ihre Beziehung übers Weihnachtsfest

Abendzeitung
21.12.1994
Unregelmäßige Serie der Münchner Abendzeitung vor "Familienkrisenfesten". Feste wie beispielsweise Weihnachten, wo alle eigentlich in Harmonie schwelgen sollten, sind oft nicht so friedlich, wie es Glauben gemacht wird. Handfeste Verstimmungen kommen statt dessen häufiger vor. Die Abendzeitung versucht kurz vor dem Fest Lebenshilfe zu leisten, indem sie praktische Tips von Psychologen, Rechtsanwälten und anderen herausgibt. Welche Geschenke soll man besser nicht schenken, um den Partner nicht zu vergraulen, wie sollte man sich verhalten, damit der werte Gatte nicht in die Kneipe abhaut oder was man unternehmen sollte, damit die Hausfrau vor lauter Kochen, Backen etc. nicht einen Nervenzusammenbruch erleidet. Gerade zu den Weihnachtstips des Rechtsanwaltes gab es eine ernorme Resonanz, der Anwalt wurde durch sämtliche Talk-Shows geschleift und es scheint so, als gebe es auf diesem Gebiet einen großen Bedarf an solchen Geschichten. Streß. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
So retten Sie Ihre Beziehung übers Weihnachtsfest
In
Abendzeitung
Am
21.12.1994
Inhalt
Unregelmäßige Serie der Münchner Abendzeitung vor "Familienkrisenfesten". Feste wie beispielsweise Weihnachten, wo alle eigentlich in Harmonie schwelgen sollten, sind oft nicht so friedlich, wie es Glauben gemacht wird. Handfeste Verstimmungen kommen statt dessen häufiger vor. Die Abendzeitung versucht kurz vor dem Fest Lebenshilfe zu leisten, indem sie praktische Tips von Psychologen, Rechtsanwälten und anderen herausgibt. Welche Geschenke soll man besser nicht schenken, um den Partner nicht zu vergraulen, wie sollte man sich verhalten, damit der werte Gatte nicht in die Kneipe abhaut oder was man unternehmen sollte, damit die Hausfrau vor lauter Kochen, Backen etc. nicht einen Nervenzusammenbruch erleidet. Gerade zu den Weihnachtstips des Rechtsanwaltes gab es eine ernorme Resonanz, der Anwalt wurde durch sämtliche Talk-Shows geschleift und es scheint so, als gebe es auf diesem Gebiet einen großen Bedarf an solchen Geschichten. Streß. (nil)

Gummiweihnachtsmann und Sternhundekuchen

Peiner-Allgemeine-Zeitung
19.12.1994
Bericht der Peiner Allgemeinen Zeitung über Weihnachtsgeschenke für Haustiere. Die Autorin hat sich in den Geschäften umgeschaut und beobachtet, was für die geliebten Vierbeiner am liebsten gekauft wird. Vom Hundekeks in Sternform über den Quietsche- Snoopy im Weihnachtsgewand bis hin zu Katzennäpfchen mit Gänsebraten. Einen neuen Geschmackstrend konnte die Autorin allerdings nicht feststellen. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Gummiweihnachtsmann und Sternhundekuchen
In
Peiner-Allgemeine-Zeitung
Am
19.12.1994
Inhalt
Bericht der Peiner Allgemeinen Zeitung über Weihnachtsgeschenke für Haustiere. Die Autorin hat sich in den Geschäften umgeschaut und beobachtet, was für die geliebten Vierbeiner am liebsten gekauft wird. Vom Hundekeks in Sternform über den Quietsche- Snoopy im Weihnachtsgewand bis hin zu Katzennäpfchen mit Gänsebraten. Einen neuen Geschmackstrend konnte die Autorin allerdings nicht feststellen. (nil)

Stille Nacht, müllige Nacht...

Schweriner-Volkszeitung
17.12.1994
Bericht der Schweriner Volkszeitung über den produzierten Hausmüll im Dezember. Gerade zur Weihnachtszeit wächst der Müllberg in deutschen Landen erheblich an - Ost und West sind diesbezüglich mittlerweile gleichgestellt. Die Autorin hat sich in den Geschäften umgeschaut, welch Verpackungswahn dort das Normalmaß darstellt. Gelobt sei da der Familienvater, der der Müllflut ein Ende bereiten wollte und begann, Jutesäckchen in unterschiedlichen Größen zu nähen. Winter (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Stille Nacht, müllige Nacht...
In
Schweriner-Volkszeitung
Am
17.12.1994
Inhalt
Bericht der Schweriner Volkszeitung über den produzierten Hausmüll im Dezember. Gerade zur Weihnachtszeit wächst der Müllberg in deutschen Landen erheblich an - Ost und West sind diesbezüglich mittlerweile gleichgestellt. Die Autorin hat sich in den Geschäften umgeschaut, welch Verpackungswahn dort das Normalmaß darstellt. Gelobt sei da der Familienvater, der der Müllflut ein Ende bereiten wollte und begann, Jutesäckchen in unterschiedlichen Größen zu nähen. Winter (nil)

Liebes Christkind, ich wünsche mir ein Tier...

Trierischer-Volksfreund
16.12.1994
Bericht des Trierischen Volksfreundes über Tiere als Weihnachtsgeschenke. Unter dem Weihnachtsbaum sind die kleinen Hunde- und Katzenbabies noch ganz niedlich, doch spätestens beim ersten Urlaub fangen sie an zu stören. Und dann landen sie im Tierheim, werden ausgesetzt, oder aber, wenn sie klein genug sind, einfach in der Toilette heruntergespült. Die Autorin fragte in Tierheimen nach und warnt die Eltern, sich voreilig von den quengelnden Kinderblicken erweichen zu lassen. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Liebes Christkind, ich wünsche mir ein Tier...
In
Trierischer-Volksfreund
Am
16.12.1994
Inhalt
Bericht des Trierischen Volksfreundes über Tiere als Weihnachtsgeschenke. Unter dem Weihnachtsbaum sind die kleinen Hunde- und Katzenbabies noch ganz niedlich, doch spätestens beim ersten Urlaub fangen sie an zu stören. Und dann landen sie im Tierheim, werden ausgesetzt, oder aber, wenn sie klein genug sind, einfach in der Toilette heruntergespült. Die Autorin fragte in Tierheimen nach und warnt die Eltern, sich voreilig von den quengelnden Kinderblicken erweichen zu lassen. (nil)

"Es ist schön, wenn man ein Christkindl ist"

Landshuter-Zeitung
10.12.1994
Reportage der Landshuter Zeitung über Menschen, die am Heiligen Abend Geburtstag haben. Mit einer Anzeige suchte die Redaktion Menschen, die Weihnachten auf die Welt gekommen sind und war erstaunt über die Reaktion: zwei Tage lang klingelte das Telephon unaufhörlich und selbst 50 Kilometer Anfahrtsweg war einigen nicht zu viel, um auf das Foto zu kommen. In einem großen Saal, bestückt mit dekorativen Geschenken, durften sich nämlich alle gemeinsam fotografieren lassen. In der Reportage berichten sie über die Vor- und Nachteile ihres Geburtsdatums, über die Reaktionen der Umwelt und über die Schwierigkeit, eine Party zu organisieren. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
"Es ist schön, wenn man ein Christkindl ist"
In
Landshuter-Zeitung
Am
10.12.1994
Inhalt
Reportage der Landshuter Zeitung über Menschen, die am Heiligen Abend Geburtstag haben. Mit einer Anzeige suchte die Redaktion Menschen, die Weihnachten auf die Welt gekommen sind und war erstaunt über die Reaktion: zwei Tage lang klingelte das Telephon unaufhörlich und selbst 50 Kilometer Anfahrtsweg war einigen nicht zu viel, um auf das Foto zu kommen. In einem großen Saal, bestückt mit dekorativen Geschenken, durften sich nämlich alle gemeinsam fotografieren lassen. In der Reportage berichten sie über die Vor- und Nachteile ihres Geburtsdatums, über die Reaktionen der Umwelt und über die Schwierigkeit, eine Party zu organisieren. (nil)

Die Karpfenseele schaut zu

Göppinger-Kreisnachrichten
31.12.1993
Bericht der Göppinger Kreisnachrichten über das Leben eines Karpfen. Zur Weihnachts- und Sylvesterzeit hat der Karpfen auf dem Tisch Hochkonjunktur. Die Autorin versetzte sich in die Lage der Tiere. Schlamm mag er, der Karpfen, doch was passiert im Sommer, und was, wenn es einmal kälter ist? Porträt eines Fisches.
Letzte Änderung
05.11.2007
Titel
Die Karpfenseele schaut zu
In
Göppinger-Kreisnachrichten
Am
31.12.1993
Inhalt
Bericht der Göppinger Kreisnachrichten über das Leben eines Karpfen. Zur Weihnachts- und Sylvesterzeit hat der Karpfen auf dem Tisch Hochkonjunktur. Die Autorin versetzte sich in die Lage der Tiere. Schlamm mag er, der Karpfen, doch was passiert im Sommer, und was, wenn es einmal kälter ist? Porträt eines Fisches.

Und sie wollen nur ein bisschen Liebe

Tages-Anzeiger-Zürich
27.12.1993
Bericht des Züricher Tages-Anzeiger über die Suche nach Liebe und Geborgenheit von einsamen und verlassenen Menschen an Weihnachten. Wenn andere mit ihren Familien unterm Weihnachtsbaum sitzen, gehen sie in ihre Stammkneipen, in Sex-Etablissements und Striplokale. Die Damen dort haben sich extra chic angezogen, doch auch ihre Stimmung ist traurig, wenn die wenigen Freier dann verschwunden sind. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Und sie wollen nur ein bisschen Liebe
In
Tages-Anzeiger-Zürich
Am
27.12.1993
Inhalt
Bericht des Züricher Tages-Anzeiger über die Suche nach Liebe und Geborgenheit von einsamen und verlassenen Menschen an Weihnachten. Wenn andere mit ihren Familien unterm Weihnachtsbaum sitzen, gehen sie in ihre Stammkneipen, in Sex-Etablissements und Striplokale. Die Damen dort haben sich extra chic angezogen, doch auch ihre Stimmung ist traurig, wenn die wenigen Freier dann verschwunden sind. (nil)

Ein Gläschen Orangensaft zum großen Fest der Liebe

Oberhessische-Presse
24.12.1993
Bericht der Oberhessischen Presse über "trockene" Alkoholiker. Besonders zur Weihnachts- und Silvesterzeit, wo es überall nach Glühwein riecht, der Kuchen mit Rumaroma angeriechert wird und die Sektkorken knallen, ist es für Alkoholiker schwer, ihrer Sucht nicht nachzugeben. Der Autor war bei einem Wochen-Treff einerAlkoholikergruppe dabei und befragte die Bertoffenen, wie sie damit umgehen. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Ein Gläschen Orangensaft zum großen Fest der Liebe
In
Oberhessische-Presse
Am
24.12.1993
Inhalt
Bericht der Oberhessischen Presse über "trockene" Alkoholiker. Besonders zur Weihnachts- und Silvesterzeit, wo es überall nach Glühwein riecht, der Kuchen mit Rumaroma angeriechert wird und die Sektkorken knallen, ist es für Alkoholiker schwer, ihrer Sucht nicht nachzugeben. Der Autor war bei einem Wochen-Treff einerAlkoholikergruppe dabei und befragte die Bertoffenen, wie sie damit umgehen. (nil)

Alle Jahre wieder:

Ahlener-Tageblatt
24.12.1993
Glosse des Ahlener Tageblattes über die Schwierigkeit, einen Weihnachtsbaum aufzustellen. Erst sieht der Baum nicht so toll aus wie beim Gärtner, dann ist der Ständer verschwunden, und wenn der Baum endlich eingestielt ist -der Daumen ist mitterweile im Verband, weil die Säge so scharf war - bekommt man ihn nicht die Kellertreppe hoch. Nicht alles ist sentimental und friedlich an Weihnachten... (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Alle Jahre wieder:
In
Ahlener-Tageblatt
Am
24.12.1993
Inhalt
Glosse des Ahlener Tageblattes über die Schwierigkeit, einen Weihnachtsbaum aufzustellen. Erst sieht der Baum nicht so toll aus wie beim Gärtner, dann ist der Ständer verschwunden, und wenn der Baum endlich eingestielt ist -der Daumen ist mitterweile im Verband, weil die Säge so scharf war - bekommt man ihn nicht die Kellertreppe hoch. Nicht alles ist sentimental und friedlich an Weihnachten... (nil)

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten!

Abendzeitung
24.12.1993
Weihnachtsgruß der Münchner Abendzeitung an ihre Leser. Die einzelnen Redakteure ließen sich auf einer Seite karikieren,um so ihren Lesern ein frohes Fest zu wünschen. Es muß nicht immer das übliche "Ihre Redaktion wünscht Ihnen ein schönes Fest" auf der Anzeigenseite sein. Leser-Blatt-Bindung, Weihnachten. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten!
In
Abendzeitung
Am
24.12.1993
Inhalt
Weihnachtsgruß der Münchner Abendzeitung an ihre Leser. Die einzelnen Redakteure ließen sich auf einer Seite karikieren,um so ihren Lesern ein frohes Fest zu wünschen. Es muß nicht immer das übliche "Ihre Redaktion wünscht Ihnen ein schönes Fest" auf der Anzeigenseite sein. Leser-Blatt-Bindung, Weihnachten. (nil)

Geschenktips der Redaktion

Husumer-Nachrichten
15.12.1993
Geschenktips der Redaktion in den Husumer Nachrichten. Für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk brauchen, haben die Macher Ideen zusammgestellt. Es gab mehrere Kategorien, von Buchtips bis Do-it-yourself-Empfehlungen. Das Echo der Leser war gut, zumal sie ihre Zeitungsmacher auf Fotos bestaunen konnten. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Geschenktips der Redaktion
In
Husumer-Nachrichten
Am
15.12.1993
Inhalt
Geschenktips der Redaktion in den Husumer Nachrichten. Für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk brauchen, haben die Macher Ideen zusammgestellt. Es gab mehrere Kategorien, von Buchtips bis Do-it-yourself-Empfehlungen. Das Echo der Leser war gut, zumal sie ihre Zeitungsmacher auf Fotos bestaunen konnten. (nil)

"Es wird eine traurige Zeit geben für uns und Euch"

Frankfurter-Rundschau
24.12.1992
Bericht der FR über einen unveröffentlichten Briefwechsel an Kriegsweihnachten 1914. Ein Soldat aus Wehrheim schreibt seiner Frau von der Front Briefe, schickt Schokolade, teilt seine Gedanken, seine Wünsche mit. Am 14. Februar 1915 schreibt er seinen letzten Brief und gilt seither als vermißt. Das Wehrheimer Kriegsdenkmal hingegen erinnert an 47 Gefallene - fast die Hälfte der Wehrheimer, die an diesem Krieg teilnahmen. Weihnachten. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
"Es wird eine traurige Zeit geben für uns und Euch"
In
Frankfurter-Rundschau
Am
24.12.1992
Inhalt
Bericht der FR über einen unveröffentlichten Briefwechsel an Kriegsweihnachten 1914. Ein Soldat aus Wehrheim schreibt seiner Frau von der Front Briefe, schickt Schokolade, teilt seine Gedanken, seine Wünsche mit. Am 14. Februar 1915 schreibt er seinen letzten Brief und gilt seither als vermißt. Das Wehrheimer Kriegsdenkmal hingegen erinnert an 47 Gefallene - fast die Hälfte der Wehrheimer, die an diesem Krieg teilnahmen. Weihnachten. (nil)

Jagdszenen in Mecklenburg-Vorpommern

Badische-Zeitung
24.12.1992
Überschriften-Collage der Badischen Zeitung: Zu Weihnachten wurden die Titelzeilen zum Thema Gewalt gegen Ausländer auf einer Seite versammelt. Eine subtile und eindringliche Mahnung. Dazu ein kleiner Begleittext: "Wir wünschen, für dieses Weihnachten, alle Herbergen geöffnet". (ran)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Jagdszenen in Mecklenburg-Vorpommern
In
Badische-Zeitung
Am
24.12.1992
Inhalt
Überschriften-Collage der Badischen Zeitung: Zu Weihnachten wurden die Titelzeilen zum Thema Gewalt gegen Ausländer auf einer Seite versammelt. Eine subtile und eindringliche Mahnung. Dazu ein kleiner Begleittext: "Wir wünschen, für dieses Weihnachten, alle Herbergen geöffnet". (ran)

Total bedient

Abendzeitung
19.12.1992
Reportage/Bericht der Abendzeitung über Gebrauchsanleitungen. Der Autor beschreibt all die schönen Funktionen seines neuen Videorekorders und die Unmöglichkeit, ihn zu bedienen. Explodierende Espressomaschinen, funkenschlagende Mikrowellen und die Aussage der Verbraucherzentrale: "Man wird zwangsläufig unterworfen" werden zu einem witzig-ironischen Text zusammengebaut. Nach dem Artikel ein extra Kasten mit Interview eines Diplom-Ingenieurs, der Gebrausanleitungen für Großhersteller entwirft. Fazit: Verschenke nichts Praktisches. Weihnachten/ Geschenke. (nil)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Total bedient
In
Abendzeitung
Am
19.12.1992
Inhalt
Reportage/Bericht der Abendzeitung über Gebrauchsanleitungen. Der Autor beschreibt all die schönen Funktionen seines neuen Videorekorders und die Unmöglichkeit, ihn zu bedienen. Explodierende Espressomaschinen, funkenschlagende Mikrowellen und die Aussage der Verbraucherzentrale: "Man wird zwangsläufig unterworfen" werden zu einem witzig-ironischen Text zusammengebaut. Nach dem Artikel ein extra Kasten mit Interview eines Diplom-Ingenieurs, der Gebrausanleitungen für Großhersteller entwirft. Fazit: Verschenke nichts Praktisches. Weihnachten/ Geschenke. (nil)

Ein Familienfest für Alleinstehende

Frankfurter-Rundschau
12.12.1992
Reportage über einen Weihnachtstreff für Alleinstehende, den die Kirchengemeinden alljährlich organisieren. Die meist älteren Alleinstehenden sind oft Stammgäste hier, sie erzählen aus ihrem Alltag. (ran)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Ein Familienfest für Alleinstehende
In
Frankfurter-Rundschau
Am
12.12.1992
Inhalt
Reportage über einen Weihnachtstreff für Alleinstehende, den die Kirchengemeinden alljährlich organisieren. Die meist älteren Alleinstehenden sind oft Stammgäste hier, sie erzählen aus ihrem Alltag. (ran)

Das Fest der vielen Gänge

Kölner-Stadt-Anzeiger
05.12.1992
In der Serie "Ein Blick in fremde Töpfe" stellt der Kölner Stadtanzeiger zur Adventszeit Festmenüs vor. 1992 ging es um Festmenüs aus Europa. Sie wurden von Köchen aus europäischen Ländern vorgestellt, die in Köln arbeiten. 1993 stellen Kölner Köche Menüs aus deutschen Landen vor. Die Rezepte gab es zusammengefaßt in einer Broschüre als kostenloser Service für die Leser. Restaurant, Esskultur, Weihnachten.
Letzte Änderung
05.11.2007
Titel
Das Fest der vielen Gänge
In
Kölner-Stadt-Anzeiger
Am
05.12.1992
Inhalt
In der Serie "Ein Blick in fremde Töpfe" stellt der Kölner Stadtanzeiger zur Adventszeit Festmenüs vor. 1992 ging es um Festmenüs aus Europa. Sie wurden von Köchen aus europäischen Ländern vorgestellt, die in Köln arbeiten. 1993 stellen Kölner Köche Menüs aus deutschen Landen vor. Die Rezepte gab es zusammengefaßt in einer Broschüre als kostenloser Service für die Leser. Restaurant, Esskultur, Weihnachten.

Neujährchen - sind sie heute noch üblich?

Solinger-Tageblatt
02.01.1992
Bericht über Extra-Trinkgelder an Müllmänner, Briefträger, Schornsteinfeger und andere dienstbare Geister zum Jahreswechsel. Zusätzlich informiert der Autor über historische und steuerrechtliche Hintergründe. Tips, Service, Silvester, Geschichte, Dienstleistung, Weihnachten (an)
Letzte Änderung
05.11.2007
Titel
Neujährchen - sind sie heute noch üblich?
In
Solinger-Tageblatt
Am
02.01.1992
Inhalt
Bericht über Extra-Trinkgelder an Müllmänner, Briefträger, Schornsteinfeger und andere dienstbare Geister zum Jahreswechsel. Zusätzlich informiert der Autor über historische und steuerrechtliche Hintergründe. Tips, Service, Silvester, Geschichte, Dienstleistung, Weihnachten (an)

Freudig in den Heldentod gehen...

Straubinger-Tageblatt
24.12.1991
Glosse über eine Weihnachtsgeschenk-Schachtel, die nach den Feiertagen Angst vor dem Weg in die Mülltonne hat. Verpackung, Abfall, Advent, Ökologie, Ironie, Satire, Humor (an)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Freudig in den Heldentod gehen...
In
Straubinger-Tageblatt
Am
24.12.1991
Inhalt
Glosse über eine Weihnachtsgeschenk-Schachtel, die nach den Feiertagen Angst vor dem Weg in die Mülltonne hat. Verpackung, Abfall, Advent, Ökologie, Ironie, Satire, Humor (an)

Ciao - mit Sack und Pack in den Süden

Stuttgarter-Nachrichten
20.12.1991
Bericht über die Reisewelle zur Weihnachtszeit. Für viele gehts per Auto, Bahn oder Flugzeug in die Sonne oder zum Skilaufen, zahlreiche Ausländer fahren über die Feiertage in die Heimat. Dennoch wächst die Zahl derer, die auch an Weihnachten und Silvester in Deutschland bleiben wollen oder müssen. Urlaub, Gepäck (an)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Ciao - mit Sack und Pack in den Süden
In
Stuttgarter-Nachrichten
Am
20.12.1991
Inhalt
Bericht über die Reisewelle zur Weihnachtszeit. Für viele gehts per Auto, Bahn oder Flugzeug in die Sonne oder zum Skilaufen, zahlreiche Ausländer fahren über die Feiertage in die Heimat. Dennoch wächst die Zahl derer, die auch an Weihnachten und Silvester in Deutschland bleiben wollen oder müssen. Urlaub, Gepäck (an)

Nach der familiaren Pflicht daheim die lockere Kür ...

Main-Post
27.12.1989
Reportage über den Trend bei Jugendlichen, den Weihnachtsabend nach oder statt Familienpflichten in der Kneipe zu verbringen. Zeitgeist. (ran)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Nach der familiaren Pflicht daheim die lockere Kür ...
In
Main-Post
Am
27.12.1989
Inhalt
Reportage über den Trend bei Jugendlichen, den Weihnachtsabend nach oder statt Familienpflichten in der Kneipe zu verbringen. Zeitgeist. (ran)

Ausländer berichten: So feiern wir bei uns daheim

Aachener-Nachrichten
24.12.1986
Sonderseite beschreibt, wie in Deutschland lebende Ausländer in der Heimat Weihnachten feiern. Die Weihnachtsbräuche Griechenlands, Guayanas, Spaniens, der Türkei, Indiens, Zyperns und Kameruns werden beschrieben. Die Mitte der Seite ziert ein großer Tannenbaum, in dessen Innenfeld die Weihnachtsgrüße in den verschiedensten Sprachen abgedruckt sind. Christmas Lammkeule Baumwolle Fasten Tanz Layout Drehscheiben-Service (au)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Ausländer berichten: So feiern wir bei uns daheim
In
Aachener-Nachrichten
Am
24.12.1986
Inhalt
Sonderseite beschreibt, wie in Deutschland lebende Ausländer in der Heimat Weihnachten feiern. Die Weihnachtsbräuche Griechenlands, Guayanas, Spaniens, der Türkei, Indiens, Zyperns und Kameruns werden beschrieben. Die Mitte der Seite ziert ein großer Tannenbaum, in dessen Innenfeld die Weihnachtsgrüße in den verschiedensten Sprachen abgedruckt sind. Christmas Lammkeule Baumwolle Fasten Tanz Layout Drehscheiben-Service (au)

Die schönsten Weihnachtslieder zum Mitsingen

Südwest-Presse
24.11.1986
Sonderseite mit Weihnachtsliedern, "Es ist ein Ros entsprungen, O, du fröhliche" usw. Liedertexte sind in Bilderrahmen gestellt, die mit einem Tapetenmuster unterlegt sind. Lieder zum Ausschneiden, Aufhängen und Mitsingen. Layout Foto Bilderwand Phantasie Weihnachten Drehscheiben-Service (au)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Die schönsten Weihnachtslieder zum Mitsingen
In
Südwest-Presse
Am
24.11.1986
Inhalt
Sonderseite mit Weihnachtsliedern, "Es ist ein Ros entsprungen, O, du fröhliche" usw. Liedertexte sind in Bilderrahmen gestellt, die mit einem Tapetenmuster unterlegt sind. Lieder zum Ausschneiden, Aufhängen und Mitsingen. Layout Foto Bilderwand Phantasie Weihnachten Drehscheiben-Service (au)

Allerhand

Waiblinger-Kreiszeitung
24.12.1985
Glossen über allerhand Begebenheiten rund um das Weihnachtsfest. Vom der Umfallstatistik über Weihnachtsgeschenke der Behörden bis hin zu übervollen Altglascontainern. (gre)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Allerhand
In
Waiblinger-Kreiszeitung
Am
24.12.1985
Inhalt
Glossen über allerhand Begebenheiten rund um das Weihnachtsfest. Vom der Umfallstatistik über Weihnachtsgeschenke der Behörden bis hin zu übervollen Altglascontainern. (gre)

Feierliche Atmosphäre oder Langeweile?

Hannoversche-Allgemeine-Zeitung
23.12.1985
Umfrage unter Jugendlichen wie sie Weihnachten verbringen. Dazu Tips wo an den Festtagen etwas für sie los ist. Jugendzentrum. (gre)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Feierliche Atmosphäre oder Langeweile?
In
Hannoversche-Allgemeine-Zeitung
Am
23.12.1985
Inhalt
Umfrage unter Jugendlichen wie sie Weihnachten verbringen. Dazu Tips wo an den Festtagen etwas für sie los ist. Jugendzentrum. (gre)

Für Oma ist kein Zimmer frei

Offenbach-Post
12.12.1985
Bericht schildert, daß immer mehr alte Menschen zu Weihnachten bei ihren Kindern unerwünscht sind oder von diesen auf Altenerholungen, an den ambulanten Dienst, in manchen Fällen sogar ins Krankenhaus abgeschoben werden, damit die Familie nicht auf den Skiurlaub über Weihnachten und Neujahr verzichten muß. Familienfest Kurzurlaub Seniorenbetreuung Konsumgesellschaft Einsamkeit Drehscheiben-Service (au)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Für Oma ist kein Zimmer frei
In
Offenbach-Post
Am
12.12.1985
Inhalt
Bericht schildert, daß immer mehr alte Menschen zu Weihnachten bei ihren Kindern unerwünscht sind oder von diesen auf Altenerholungen, an den ambulanten Dienst, in manchen Fällen sogar ins Krankenhaus abgeschoben werden, damit die Familie nicht auf den Skiurlaub über Weihnachten und Neujahr verzichten muß. Familienfest Kurzurlaub Seniorenbetreuung Konsumgesellschaft Einsamkeit Drehscheiben-Service (au)

Geschichten zum Advent

Saarbrücker-Zeitung 1
11.11.1985
Serie mit dem Titel "Geschichten zum Advent": Täglich wurde eine Adventsgeschichte aus dem Leserkreis veröffentlicht - als Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Besinnliches LBB Advent Geschichten Familie (au)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Geschichten zum Advent
In
Saarbrücker-Zeitung 1
Am
11.11.1985
Inhalt
Serie mit dem Titel "Geschichten zum Advent": Täglich wurde eine Adventsgeschichte aus dem Leserkreis veröffentlicht - als Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Besinnliches LBB Advent Geschichten Familie (au)

Das gute Beispiel: Müll vermeiden!

Hohenloher-Zeitung
01.01.1970
Serie zur Müllvermeidung vor und zu Weihnachten. Angeboten werden Tips zu umweltfreundlichen Geschenken, eine Telefonaktion mit Experten, Hilfen für umweltfreundlichen Einkauf generell und speziell von Schulbedarf. Es folgen Berichte über Möglichkeiten der Wirtschaft, Müll zu vermeiden (tja).
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
Das gute Beispiel: Müll vermeiden!
In
Hohenloher-Zeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
Serie zur Müllvermeidung vor und zu Weihnachten. Angeboten werden Tips zu umweltfreundlichen Geschenken, eine Telefonaktion mit Experten, Hilfen für umweltfreundlichen Einkauf generell und speziell von Schulbedarf. Es folgen Berichte über Möglichkeiten der Wirtschaft, Müll zu vermeiden (tja).

DZ-Leser am Telefon

Deggendorfer-Zeitung
01.01.1970
BB-Serie in Deggendorf: Redaktion befragt Leser telefonisch zu weihnachtlichen Themen ( Wann wird der Weihnachtsbaum aufgestellt?, Adventssingen, Weihnachtsgeld). (ca)
Letzte Änderung
26.08.2007
Stichwort(e)
Titel
DZ-Leser am Telefon
In
Deggendorfer-Zeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
BB-Serie in Deggendorf: Redaktion befragt Leser telefonisch zu weihnachtlichen Themen ( Wann wird der Weihnachtsbaum aufgestellt?, Adventssingen, Weihnachtsgeld). (ca)