Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Asyl"

Bis zum letzten Dokument

Badische Zeitung (Freiburg)
03.04.2018
Der Mord an Maria L., begangen von einem Flüchtling, war deutschlandweit Thema. Die Zeitung verfolgt den Fall crossmedial.
Letzte Änderung
26.04.2018
Titel
Bis zum letzten Dokument
In
Badische Zeitung (Freiburg)
Am
03.04.2018
Inhalt
Der Mord an Maria L., begangen von einem Flüchtling, war deutschlandweit Thema. Die Zeitung verfolgt den Fall crossmedial.

Syrischen Ingenieur bei Arbeitssuche begleitet

Sächsische Zeitung (Dresden)
26.03.2018
Die Sächsische Zeitung (Dresden) berichtet anhand des Beispiels eines 54-jährigen syrischen Ingenieurs über die Probleme, die Asylbewerber in der Region bei der Integration in den Arbeitsmarkt haben.
Letzte Änderung
26.04.2018
Titel
Syrischen Ingenieur bei Arbeitssuche begleitet
In
Sächsische Zeitung (Dresden)
Am
26.03.2018
Inhalt
Die Sächsische Zeitung (Dresden) berichtet anhand des Beispiels eines 54-jährigen syrischen Ingenieurs über die Probleme, die Asylbewerber in der Region bei der Integration in den Arbeitsmarkt haben.

Besuch im Maghreb-Viertel

Kölner Stadt-Anzeiger
30.05.2017
Eine Redakteurin besucht alteingesessene Migranten. Wie denken sie über Flüchtlinge und Deutschland?
Letzte Änderung
26.04.2018
Titel
Besuch im Maghreb-Viertel
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
30.05.2017
Inhalt
Eine Redakteurin besucht alteingesessene Migranten. Wie denken sie über Flüchtlinge und Deutschland?

Angekommen. Und nun?

drehscheibe
15.10.2016
Die Berichterstattung über und für Flüchtlinge ist für Lokalzeitungen nach wie vor eine große Herausforderung. Aktuelle Beispiele, wie Redaktionen die Situation wahrnehmen und damit umgehen.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Angekommen. Und nun?
In
drehscheibe
Am
15.10.2016
Inhalt
Die Berichterstattung über und für Flüchtlinge ist für Lokalzeitungen nach wie vor eine große Herausforderung. Aktuelle Beispiele, wie Redaktionen die Situation wahrnehmen und damit umgehen.

Ausreisebgleitung

Ruhr Nachrichten
15.10.2016
Ein Redakteur beleuchtet die Hintergründe der Ausreise eines jungen Albaners, der nicht in Deutschland bleiben durfte.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Ausreisebgleitung
In
Ruhr Nachrichten
Am
15.10.2016
Inhalt
Ein Redakteur beleuchtet die Hintergründe der Ausreise eines jungen Albaners, der nicht in Deutschland bleiben durfte.

Integration aus nächster Nähe

Märkische Allgemeine Zeitung
20.08.2016
Die Redaktion begleitet eine syrische Flüchtlingsfamilie von der Ankunft in Deutschland bis zum Einleben in die Gesellschaft.
Letzte Änderung
15.08.2017
Titel
Integration aus nächster Nähe
In
Märkische Allgemeine Zeitung
Am
20.08.2016
Inhalt
Die Redaktion begleitet eine syrische Flüchtlingsfamilie von der Ankunft in Deutschland bis zum Einleben in die Gesellschaft.

Umstrittener Antrag

Westfalenpost (Hagen)
07.05.2016
Meinung ins Blatt: Sollten Asylbewerber zur Müllentsorgung herangezogen werden? Redakteure diskutieren.
Letzte Änderung
23.03.2018
Titel
Umstrittener Antrag
In
Westfalenpost (Hagen)
Am
07.05.2016
Inhalt
Meinung ins Blatt: Sollten Asylbewerber zur Müllentsorgung herangezogen werden? Redakteure diskutieren.

Interview mit Bernhard Olbrich

drehscheibe
01.05.2016
Die Integration von Flüchtlingen wird auch in Österreich viel diskutiert. Bernhard Olbrich von der Kleinen Zeitung erklärt, wie sein Blatt mit dem Thema umgeht.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Interview mit Bernhard Olbrich
In
drehscheibe
Am
01.05.2016
Inhalt
Die Integration von Flüchtlingen wird auch in Österreich viel diskutiert. Bernhard Olbrich von der Kleinen Zeitung erklärt, wie sein Blatt mit dem Thema umgeht.

Immer mit dabei

Stuttgarter Nachrichten
28.10.2015
Für ein Langzeitprojekt werden drei syrische Flüchtlinge auf ihren ersten Stationen in Deutschland begleitet.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Immer mit dabei
In
Stuttgarter Nachrichten
Am
28.10.2015
Inhalt
Für ein Langzeitprojekt werden drei syrische Flüchtlinge auf ihren ersten Stationen in Deutschland begleitet.

Der schmale Grat

drehscheibe
01.09.2015
Die Errichtung von Flüchtlingsheimen führt vielerorts zu heftigen Reaktionen. Welche Sorgen sind berechtigt? Und wo beginnt Fremdenfeindlichkeit? Vier Lokalzeitungen und ihr Umgang mit dem Thema.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Der schmale Grat
In
drehscheibe
Am
01.09.2015
Inhalt
Die Errichtung von Flüchtlingsheimen führt vielerorts zu heftigen Reaktionen. Welche Sorgen sind berechtigt? Und wo beginnt Fremdenfeindlichkeit? Vier Lokalzeitungen und ihr Umgang mit dem Thema.

Interview mit Michael Ebling

drehscheibe
01.09.2015
Die Medien sollten nicht nur über Proteste berichten, findet Michael Ebling, Oberbürgermeister von Mainz. Sie sollten auch zeigen, wie Integration gelingen kann.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Interview mit Michael Ebling
In
drehscheibe
Am
01.09.2015
Inhalt
Die Medien sollten nicht nur über Proteste berichten, findet Michael Ebling, Oberbürgermeister von Mainz. Sie sollten auch zeigen, wie Integration gelingen kann.

Interview mit Ulrich Exner

drehscheibe
01.09.2015
Als in Lübeck eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge entstehen soll, kommt es zu Protesten der Anwohner. Ein Redakteur verfolgt das Geschehen, spricht mit Bürgern und Entscheidungsträgern.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview mit Ulrich Exner
In
drehscheibe
Am
01.09.2015
Inhalt
Als in Lübeck eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge entstehen soll, kommt es zu Protesten der Anwohner. Ein Redakteur verfolgt das Geschehen, spricht mit Bürgern und Entscheidungsträgern.

Threads ohne Rassismus

drehscheibe
01.09.2015
Was tun, wenn sich in die Facebook-Kommentare unter Berichten über Flüchtlinge fremdenfeindliche Äußerungen mischen? Die drehscheibe hat in verschiedenen Redaktionen nachgefragt.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Threads ohne Rassismus
In
drehscheibe
Am
01.09.2015
Inhalt
Was tun, wenn sich in die Facebook-Kommentare unter Berichten über Flüchtlinge fremdenfeindliche Äußerungen mischen? Die drehscheibe hat in verschiedenen Redaktionen nachgefragt.

Drei Biografien von Zugewanderten

Nürtinger/Wendlinger Zeitung
29.06.2015
Die Nürtinger/Wendlinger Zeitung zeigt drei Biografien aus drei verschiedenen Zeiträumen. Ein deutscher Nachkriegsflüchtling, eine Kosovarin und ein Gambier werden porträtiert.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Drei Biografien von Zugewanderten
In
Nürtinger/Wendlinger Zeitung
Am
29.06.2015
Inhalt
Die Nürtinger/Wendlinger Zeitung zeigt drei Biografien aus drei verschiedenen Zeiträumen. Ein deutscher Nachkriegsflüchtling, eine Kosovarin und ein Gambier werden porträtiert.

Gesicht zeigen

Süderländer Tageblatt (Plettenberg)
23.05.2015
Die Redaktion setzt mit einem Magazin und zahlreichen Aktionen ein Zeichen für Flüchtlinge in der Region.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Gesicht zeigen
In
Süderländer Tageblatt (Plettenberg)
Am
23.05.2015
Inhalt
Die Redaktion setzt mit einem Magazin und zahlreichen Aktionen ein Zeichen für Flüchtlinge in der Region.

Zur Mithilfe ermuntert

Kölner Stadt-Anzeiger
14.05.2015
Auf einer Doppelseite werden die Flüchtlingsheime der Stadt aufgeführt, Helfer porträtiert und Anlaufstellen für hilfsbereite Leser genannt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Zur Mithilfe ermuntert
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
14.05.2015
Inhalt
Auf einer Doppelseite werden die Flüchtlingsheime der Stadt aufgeführt, Helfer porträtiert und Anlaufstellen für hilfsbereite Leser genannt.

Schwierigkeiten von Flüchlingen in Deutschland

Nürnberger Nachrichten
17.04.2015
Auch die Nürnberger Nachrichten schildern die Schwierigkeiten, die Flüchtlinge erleben, darunter Schikane auf den Ämtern und bürokratische Hürden etwa bei Bildungsangeboten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Schwierigkeiten von Flüchlingen in Deutschland
In
Nürnberger Nachrichten
Am
17.04.2015
Inhalt
Auch die Nürnberger Nachrichten schildern die Schwierigkeiten, die Flüchtlinge erleben, darunter Schikane auf den Ämtern und bürokratische Hürden etwa bei Bildungsangeboten.

Fakten gegen Vorurteile

www.schwaebische.de
10.04.2015
Mit interaktiven Grafiken wird gezeigt, wie sich die Zahl der Flüchtlinge und deren Situation in der Region entwickeln.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Fakten gegen Vorurteile
In
www.schwaebische.de
Am
10.04.2015
Inhalt
Mit interaktiven Grafiken wird gezeigt, wie sich die Zahl der Flüchtlinge und deren Situation in der Region entwickeln.

Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlinge dokumentiert

Thüringer Allgemeine (Erfurt)
28.03.2015
Die Thüringer Allgemeine (Erfurt) besucht eine Informationsveranstaltung, auf der die Bürger ihre Beschwerden, Ängste und Sorgen mitteilten. Vorbehalte, rassistische Aussagen und unverständliche Ängste werden aufgezählt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlinge dokumentiert
In
Thüringer Allgemeine (Erfurt)
Am
28.03.2015
Inhalt
Die Thüringer Allgemeine (Erfurt) besucht eine Informationsveranstaltung, auf der die Bürger ihre Beschwerden, Ängste und Sorgen mitteilten. Vorbehalte, rassistische Aussagen und unverständliche Ängste werden aufgezählt.

Engagement für Flüchtlinge

Ostsee-Zeitung
20.03.2015
Die Ostsee-Zeitung (Rostock) berichtet von Intitiativen, die sich für Asylbewerber in Bützow engagieren, und zeigt, dass die Proteste gegen Flüchtlinge, über die ebenfalls berichtet wurde, nicht die allgemeine Stimmung im Ort widerspiegeln.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Engagement für Flüchtlinge
In
Ostsee-Zeitung
Am
20.03.2015
Inhalt
Die Ostsee-Zeitung (Rostock) berichtet von Intitiativen, die sich für Asylbewerber in Bützow engagieren, und zeigt, dass die Proteste gegen Flüchtlinge, über die ebenfalls berichtet wurde, nicht die allgemeine Stimmung im Ort widerspiegeln.

Kinder von Flüchtlingen erzählen

Pforzheimer Zeitung
14.03.2015
Den Kindern von Flüchtlingen widmet die Pforzheimer Zeitung die Serie „Wir sind die Neuen“. Im Gespräch erzählen diese, warum sie geflohen sind und wie es ihnen in ihrer neuen Heimat ergeht.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Kinder von Flüchtlingen erzählen
In
Pforzheimer Zeitung
Am
14.03.2015
Inhalt
Den Kindern von Flüchtlingen widmet die Pforzheimer Zeitung die Serie „Wir sind die Neuen“. Im Gespräch erzählen diese, warum sie geflohen sind und wie es ihnen in ihrer neuen Heimat ergeht.

Flüchtlinge erinnern sich an ihre Heimat

Passauer Neue Presse
07.03.2015
Die Passauer Neue Presse fragt Flüchtlinge danach, was ihnen Halt und Geborgenheit fernab von Heimat und Familie gibt. Viele haben Fotos ihrer Angehörigen bei sich, aber auch die heimische Küche mit Rezepten der Mutter dient der Erinnerung.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Flüchtlinge erinnern sich an ihre Heimat
In
Passauer Neue Presse
Am
07.03.2015
Inhalt
Die Passauer Neue Presse fragt Flüchtlinge danach, was ihnen Halt und Geborgenheit fernab von Heimat und Familie gibt. Viele haben Fotos ihrer Angehörigen bei sich, aber auch die heimische Küche mit Rezepten der Mutter dient der Erinnerung.

Familie nimmt Flüchtling auf

Kleine Zeitung (Graz)
01.03.2015
Wie geht es den Geflohenen zwischen Bürokratie, dem Leben in Auffanglagern und Bildungsangeboten? Dieser Frage geht die Kleine Zeitung (Graz) nach. Sie porträtiert einen jungen Flüchtling aus Afghanistan, der traumatisiert in die Kinderpsychiatrie kam, dann aber von einem Ehepaar aufgenommen wurde und so die Möglichkeit zu einem neuen Leben erhielt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Familie nimmt Flüchtling auf
In
Kleine Zeitung (Graz)
Am
01.03.2015
Inhalt
Wie geht es den Geflohenen zwischen Bürokratie, dem Leben in Auffanglagern und Bildungsangeboten? Dieser Frage geht die Kleine Zeitung (Graz) nach. Sie porträtiert einen jungen Flüchtling aus Afghanistan, der traumatisiert in die Kinderpsychiatrie kam, dann aber von einem Ehepaar aufgenommen wurde und so die Möglichkeit zu einem neuen Leben erhielt.

Flüchtlings-Familie ein Jahr begleitet

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen)
28.01.2015
Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen) begleitet über ein Jahr lang eine syrische Flüchtlingsfamilie und berichtet über die bürokratischen und kulturellen Probleme, die ihnen in Deutschland begegnen, aber auch über die Hilfe, die sie erfahren.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Flüchtlings-Familie ein Jahr begleitet
In
Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen)
Am
28.01.2015
Inhalt
Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen) begleitet über ein Jahr lang eine syrische Flüchtlingsfamilie und berichtet über die bürokratischen und kulturellen Probleme, die ihnen in Deutschland begegnen, aber auch über die Hilfe, die sie erfahren.

Flucht einer syrischen Familie nacherzählt

Südkurier (Konstanz)
11.10.2014
Der Südkurier (Konstanz) trifft sich mit einer Familie aus Syrien, die auf der Flucht geteilt und in Hegne bei Konstanz (zumindest teilweise) wieder vereint wurde.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Flucht einer syrischen Familie nacherzählt
In
Südkurier (Konstanz)
Am
11.10.2014
Inhalt
Der Südkurier (Konstanz) trifft sich mit einer Familie aus Syrien, die auf der Flucht geteilt und in Hegne bei Konstanz (zumindest teilweise) wieder vereint wurde.

Mit Flüchtlingen ins Gespräch kommen

drehscheibe
01.06.2014
Menschen, die zu uns geflohen sind, wollen nicht gleich Auskunft über ihre Gründe geben. Wie man sie am besten befragt und welche Themen demnächst aktuell werden könnten, erzählt Günter Burkhardt von Pro Asyl.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Mit Flüchtlingen ins Gespräch kommen
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Menschen, die zu uns geflohen sind, wollen nicht gleich Auskunft über ihre Gründe geben. Wie man sie am besten befragt und welche Themen demnächst aktuell werden könnten, erzählt Günter Burkhardt von Pro Asyl.

Stimmen aus dem Abseits

Zeit Online
01.06.2014
Eine Journalistin begleitet über einen Zeitraum von sechs Monaten Flüchtlinge, die in einer Erstaufnahme-Einrichtung untergebracht sind.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Stimmen aus dem Abseits
In
Zeit Online
Am
01.06.2014
Inhalt
Eine Journalistin begleitet über einen Zeitraum von sechs Monaten Flüchtlinge, die in einer Erstaufnahme-Einrichtung untergebracht sind.

Konkretes Engagement

Zeitungsgruppe Lahn-Dill
01.06.2014
Die Zeitungsgruppe Lahn-Dill sammelt Spenden für soziale Einrichtungen, die sich um Flüchtlinge in der Region kümmern.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Konkretes Engagement
In
Zeitungsgruppe Lahn-Dill
Am
01.06.2014
Inhalt
Die Zeitungsgruppe Lahn-Dill sammelt Spenden für soziale Einrichtungen, die sich um Flüchtlinge in der Region kümmern.

Kinder auf der Flucht

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)
03.04.2014
Nicht nur Erwachsene flüchten: Auch Kinder und Jugendliche suchen in Notsituationen eine neue Heimat, entweder gemeinsam mit ihren Eltern oder in manchen Fällen sogar alleine. Ihre Situation ist besonders prekär: Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) stellt eine 17-Jährige vor, die im Alter von 14 Jahren alleine aus Eritrea floh. Jetzt wohnt sie in einen Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Kinder auf der Flucht
In
Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)
Am
03.04.2014
Inhalt
Nicht nur Erwachsene flüchten: Auch Kinder und Jugendliche suchen in Notsituationen eine neue Heimat, entweder gemeinsam mit ihren Eltern oder in manchen Fällen sogar alleine. Ihre Situation ist besonders prekär: Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) stellt eine 17-Jährige vor, die im Alter von 14 Jahren alleine aus Eritrea floh. Jetzt wohnt sie in einen Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Die Probleme eines homosexuellen Flüchtlings

Oberhessische Presse
07.03.2014
Dass die Unterkunft in Sammelstellen großes Konfliktpotenzial birgt, veranschaulicht die Oberhessische Presse (Marburg) am Schicksal eines schwulen Flüchtlings aus dem Iran. In seiner Heimat wurde er aufgrund seiner sexuellen Orientierung verfolgt, in einer Gemeinschaftsunterkunft in Deutschland sei er dann von anderen Asylbewerbern erneut schikaniert worden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Die Probleme eines homosexuellen Flüchtlings
In
Oberhessische Presse
Am
07.03.2014
Inhalt
Dass die Unterkunft in Sammelstellen großes Konfliktpotenzial birgt, veranschaulicht die Oberhessische Presse (Marburg) am Schicksal eines schwulen Flüchtlings aus dem Iran. In seiner Heimat wurde er aufgrund seiner sexuellen Orientierung verfolgt, in einer Gemeinschaftsunterkunft in Deutschland sei er dann von anderen Asylbewerbern erneut schikaniert worden.

Reportage über nordkoreanische Flüchtlinge

Böblinger Zeitung/Sindelfinger Zeitung
12.02.2014
Die Böblinger Zeitung/Sindelfinger Zeitung erzählt die Leidensgeschichte eines Ehepaares, das von Nordkorea nach Stuttgart flüchtete und den Sohn zurücklassen musste. Ein Infokasten klärt die Leser zusätzlich über die Situation in dem kommunistischen Regime auf.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Reportage über nordkoreanische Flüchtlinge
In
Böblinger Zeitung/Sindelfinger Zeitung
Am
12.02.2014
Inhalt
Die Böblinger Zeitung/Sindelfinger Zeitung erzählt die Leidensgeschichte eines Ehepaares, das von Nordkorea nach Stuttgart flüchtete und den Sohn zurücklassen musste. Ein Infokasten klärt die Leser zusätzlich über die Situation in dem kommunistischen Regime auf.

Ein Leben in der Warteschleife

Grevener Zeitung
21.12.2013
Überall in Deutschland warten Asylbewerber darauf, dass ihr Asylantrag bewilligt wird. Die Grevener Zeitung porträtiert einen jungen Flüchtling aus Guinea, dessen Asylantrag bereits abgelehnt wurde. Jetzt wartet er auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtes – und lebt zwischen Hoffnung und Angst.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Ein Leben in der Warteschleife
In
Grevener Zeitung
Am
21.12.2013
Inhalt
Überall in Deutschland warten Asylbewerber darauf, dass ihr Asylantrag bewilligt wird. Die Grevener Zeitung porträtiert einen jungen Flüchtling aus Guinea, dessen Asylantrag bereits abgelehnt wurde. Jetzt wartet er auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtes – und lebt zwischen Hoffnung und Angst.

Sehnsucht nach der Heimat

Mindelheimer Zeitung
17.12.2013
Die Mindelheimer Zeitung berichtet über einen syrischen Flüchtling, der seine Familie zurücklassen musste und deshalb in Gedanken ständig in seiner alten Heimat ist – auch wenn er selbst inzwischen in Sicherheit lebt.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Sehnsucht nach der Heimat
In
Mindelheimer Zeitung
Am
17.12.2013
Inhalt
Die Mindelheimer Zeitung berichtet über einen syrischen Flüchtling, der seine Familie zurücklassen musste und deshalb in Gedanken ständig in seiner alten Heimat ist – auch wenn er selbst inzwischen in Sicherheit lebt.

Von der Abschiebung bedroht

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
07.12.2013
Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) begleitet gleich drei Asylbewerber, die kurz vor der Abschiebung stehen, einer von ihnen hat schon einen Selbstmordversuch hinter sich.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Von der Abschiebung bedroht
In
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Am
07.12.2013
Inhalt
Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) begleitet gleich drei Asylbewerber, die kurz vor der Abschiebung stehen, einer von ihnen hat schon einen Selbstmordversuch hinter sich.

Der Angst auf der Spur

Thüringer Allgemeine (Erfurt)
24.10.2013
In einem Dorf formiert sich Protest gegen ein geplantes Asylbewerberheim. Eine Redakteurin besucht den Ort, spricht mit Stadtvertretern und Anwohnern.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Der Angst auf der Spur
In
Thüringer Allgemeine (Erfurt)
Am
24.10.2013
Inhalt
In einem Dorf formiert sich Protest gegen ein geplantes Asylbewerberheim. Eine Redakteurin besucht den Ort, spricht mit Stadtvertretern und Anwohnern.

Die einsame Stimme

drehscheibe
01.10.2013
In den Artikeln über den Streit um ein Asylbewerberheim in Berlin kamen Flüchtlinge kaum zu Wort.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Die einsame Stimme
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
In den Artikeln über den Streit um ein Asylbewerberheim in Berlin kamen Flüchtlinge kaum zu Wort.

Ein Jahr mit den Neuen

Stuttgarter Zeitung
11.09.2013
Eine Redakteurin porträtiert eine Familie, die in der Nähe eines Flüchtlingsheims lebt und früher dagegen protestiert hat.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ein Jahr mit den Neuen
In
Stuttgarter Zeitung
Am
11.09.2013
Inhalt
Eine Redakteurin porträtiert eine Familie, die in der Nähe eines Flüchtlingsheims lebt und früher dagegen protestiert hat.

Beim Warten beobachtet

Nordbayerischer Kurier (Bayreuth )
04.07.2013
Wie sieht der Alltag von Asylbewerbern aus? Eine Redakteurin verbringt einen Tag mit einer armenischen Familie.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Beim Warten beobachtet
In
Nordbayerischer Kurier (Bayreuth )
Am
04.07.2013
Inhalt
Wie sieht der Alltag von Asylbewerbern aus? Eine Redakteurin verbringt einen Tag mit einer armenischen Familie.

Ein Journalist auf der Flucht

Südwest Presse (Ulm)
08.06.2013
Auch Syrien rückt zunehmend in den Fokus der Berichterstattung: Die Südwest Presse (Ulm) porträtiert einen Journalisten, der vor dem Bürgerkrieg und dem Assad-Regime nach Bayern floh. In einem Infokasten wird die schwierige Situation der Presse in Syrien erläutert und dokumentiert, was sich seit dem Aufstand in dem Land getan hat.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Ein Journalist auf der Flucht
In
Südwest Presse (Ulm)
Am
08.06.2013
Inhalt
Auch Syrien rückt zunehmend in den Fokus der Berichterstattung: Die Südwest Presse (Ulm) porträtiert einen Journalisten, der vor dem Bürgerkrieg und dem Assad-Regime nach Bayern floh. In einem Infokasten wird die schwierige Situation der Presse in Syrien erläutert und dokumentiert, was sich seit dem Aufstand in dem Land getan hat.

Vorurteile widerlegt

Fränkischer Tag (Bamberg)
20.02.2013
Die Zeitung greift gängige Vorurteile gegen Asylbewerber auf und entkräftet sie mit Fakten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Vorurteile widerlegt
In
Fränkischer Tag (Bamberg)
Am
20.02.2013
Inhalt
Die Zeitung greift gängige Vorurteile gegen Asylbewerber auf und entkräftet sie mit Fakten.

Flüchtlinge vor Gericht

Waiblinger Kreiszeitung
16.08.2012
Was geschieht mit Flüchtlingen, die hier ankommen? Eine Redakteurin zeigt den Weg von der Aufnahmestelle über das Wohnheim bis hin zu Gerichtssälen, wo ihre Anträge verhandelt werden.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Flüchtlinge vor Gericht
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
16.08.2012
Inhalt
Was geschieht mit Flüchtlingen, die hier ankommen? Eine Redakteurin zeigt den Weg von der Aufnahmestelle über das Wohnheim bis hin zu Gerichtssälen, wo ihre Anträge verhandelt werden.

Finanzen von Asylbewerbern

Ostfriesen-Zeitung (Leer)
06.08.2012
Die Ostfriesen-Zeitung (Leer) fragt bei Asylbewerbern nach, wie sie Monat für Monat mit Gutscheinen und 40 Euro Taschengeld über die Runden kommen.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Finanzen von Asylbewerbern
In
Ostfriesen-Zeitung (Leer)
Am
06.08.2012
Inhalt
Die Ostfriesen-Zeitung (Leer) fragt bei Asylbewerbern nach, wie sie Monat für Monat mit Gutscheinen und 40 Euro Taschengeld über die Runden kommen.

Flüchtlinge protestieren gegen Aufenthaltsbedingungen

Fränkischer Tag (Bamberg)
09.07.2012
Nicht alle Flüchtlinge, die hier ankommen, fügen sich in die bürokratischen Verfahrensweisen. Der Fränkische Tag (Bam- berg) spricht mit drei Iranern, die wochenlang gegen ihre Aufenthaltsbedingungen protestieren
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Flüchtlinge protestieren gegen Aufenthaltsbedingungen
In
Fränkischer Tag (Bamberg)
Am
09.07.2012
Inhalt
Nicht alle Flüchtlinge, die hier ankommen, fügen sich in die bürokratischen Verfahrensweisen. Der Fränkische Tag (Bam- berg) spricht mit drei Iranern, die wochenlang gegen ihre Aufenthaltsbedingungen protestieren

Härtefall im Blick

Ostsee-Zeitung (Rostock)
04.08.2011
Die Zeitung berichtet über eine gut integrierte armenische Familie, die aus Angst vor Abschiebung untertaucht.
Letzte Änderung
27.11.2012
Stichwort(e)
Titel
Härtefall im Blick
In
Ostsee-Zeitung (Rostock)
Am
04.08.2011
Inhalt
Die Zeitung berichtet über eine gut integrierte armenische Familie, die aus Angst vor Abschiebung untertaucht.

Abgeschoben. Und danach?

Badische Zeitung (Freiburg)
21.06.2011
Was passiert eigentlich mit jenen Migranten, die nicht in Deutschland bleiben dürfen? Die Badische Zeitung (Freiburg) hat sich die Mühe gemacht, vor Ort zu recherchieren. Sie schickte einen Reporter in den Kosovo, der dort mit sogenannten Roma-Flüchtlingen sprach. Besonders die Jugendlichen haben es demnach schwer: Sie sind in Deutschland geboren und sprechen zum Teil nicht einmal die Sprache ihrer neuen Heimat.
Letzte Änderung
28.05.2014
Titel
Abgeschoben. Und danach?
In
Badische Zeitung (Freiburg)
Am
21.06.2011
Inhalt
Was passiert eigentlich mit jenen Migranten, die nicht in Deutschland bleiben dürfen? Die Badische Zeitung (Freiburg) hat sich die Mühe gemacht, vor Ort zu recherchieren. Sie schickte einen Reporter in den Kosovo, der dort mit sogenannten Roma-Flüchtlingen sprach. Besonders die Jugendlichen haben es demnach schwer: Sie sind in Deutschland geboren und sprechen zum Teil nicht einmal die Sprache ihrer neuen Heimat.

Boatpeople heute

Stuttgarter Zeitung
16.05.2011
Zurück in die Vergangenheit reist die Stuttgarter Zeitung und widmet einem Flüchtling aus Vietnam eine ganze Seite: Der Mann kam in den 80er-Jahren an Bord des legendären Schiffes Cap Anamur nach Deutschland.
Letzte Änderung
28.05.2014
Titel
Boatpeople heute
In
Stuttgarter Zeitung
Am
16.05.2011
Inhalt
Zurück in die Vergangenheit reist die Stuttgarter Zeitung und widmet einem Flüchtling aus Vietnam eine ganze Seite: Der Mann kam in den 80er-Jahren an Bord des legendären Schiffes Cap Anamur nach Deutschland.

Flüchtlingskind sucht einen Freund

Neue Ruhr Zeitung (NRZ, Essen)
20.09.2010
Die Neue Ruhr Zeitung (NRZ, Essen) porträtiert einen 13-jährigen Jungen, der mit Mutter und Schwester aus dem Iran nach Deutschland flüchtete und nun mithilfe der NRZ einen Freund zum Spielen sucht, weil er sich einsam fühlt. Die NRZ druckt seinen Aufruf im Wortlaut ab.
Letzte Änderung
28.05.2014
Titel
Flüchtlingskind sucht einen Freund
In
Neue Ruhr Zeitung (NRZ, Essen)
Am
20.09.2010
Inhalt
Die Neue Ruhr Zeitung (NRZ, Essen) porträtiert einen 13-jährigen Jungen, der mit Mutter und Schwester aus dem Iran nach Deutschland flüchtete und nun mithilfe der NRZ einen Freund zum Spielen sucht, weil er sich einsam fühlt. Die NRZ druckt seinen Aufruf im Wortlaut ab.

Was es für Jugendliche bedeutet, den Duldungsstatus zu haben

Weser Kurier (Bremen)
19.09.2010
Jugendliche, die geduldet in Deutschland leben, haben geringere Chancen auf gute Bildung und kaum Perspektiven nach der Schule. Der Weser Kurier porträtiert zwei Jugendliche und stellt dar, wie sie mit der Unsicherheit leben.
Letzte Änderung
17.11.2010
Titel
Was es für Jugendliche bedeutet, den Duldungsstatus zu haben
In
Weser Kurier (Bremen)
Am
19.09.2010
Inhalt
Jugendliche, die geduldet in Deutschland leben, haben geringere Chancen auf gute Bildung und kaum Perspektiven nach der Schule. Der Weser Kurier porträtiert zwei Jugendliche und stellt dar, wie sie mit der Unsicherheit leben.

Neue Heimat in Deutschland

Flensburger Tageblatt
14.01.2010
Das Flensburger Tageblatt porträtiert einen gebürtigen Iraner, der in der neuen Heimat fest verankert ist. Er hat eine deutsche Frau geheiratet, arbeitet als Architekt und engagiert sich in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Neue Heimat in Deutschland
In
Flensburger Tageblatt
Am
14.01.2010
Inhalt
Das Flensburger Tageblatt porträtiert einen gebürtigen Iraner, der in der neuen Heimat fest verankert ist. Er hat eine deutsche Frau geheiratet, arbeitet als Architekt und engagiert sich in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr.

Leben in der Illeglität

Hamburger Abendblatt
26.05.2009
Das Hamburger Abendblatt begleitet eine Woche lang zwei Ghanaer, die ohne Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland leben.
Letzte Änderung
24.08.2009
Titel
Leben in der Illeglität
In
Hamburger Abendblatt
Am
26.05.2009
Inhalt
Das Hamburger Abendblatt begleitet eine Woche lang zwei Ghanaer, die ohne Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland leben.

"Einsam - nicht mit uns!"

Braunschweiger Zeitung
27.12.2006
Die Weihnachtsserie "Einsam - nicht mit uns!" ist eine Aktion der Lokalredaktion Gifhorn der Braunschweiger Zeitung. Zwischen Weihnachten und Silvester erschienen täglich ein oder zwei Beiträge über Menschen aus dem Landkreis, die an den Feiertagen einsam sind. In den Texten ging es um das Schicksal der Menschen, den Ablauf der Festtage, um liebgewonnene Menschen und um Dinge, die das Leben lebenswert machen. Porträtiert wurden u.a. alte Menschen, ein Obdachloser, ein Asylbewerber und eine Familie, deren Familienvater gerade im Afghanistan-Einsatz war.
Letzte Änderung
19.11.2007
Titel
"Einsam - nicht mit uns!"
In
Braunschweiger Zeitung
Am
27.12.2006
Inhalt
Die Weihnachtsserie "Einsam - nicht mit uns!" ist eine Aktion der Lokalredaktion Gifhorn der Braunschweiger Zeitung. Zwischen Weihnachten und Silvester erschienen täglich ein oder zwei Beiträge über Menschen aus dem Landkreis, die an den Feiertagen einsam sind. In den Texten ging es um das Schicksal der Menschen, den Ablauf der Festtage, um liebgewonnene Menschen und um Dinge, die das Leben lebenswert machen. Porträtiert wurden u.a. alte Menschen, ein Obdachloser, ein Asylbewerber und eine Familie, deren Familienvater gerade im Afghanistan-Einsatz war.

15 Jahre nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Hoyerswerda

Lausitzer Rundschau
07.09.2006
Simone Wendler, Reporterin der Lausitzer Rundschau, blickt 15 Jahre später auf die ausländerfeindlichen Krawalle 1991 in Hyoerswerda zurück. Sie spricht mit Augenzeugen, dem damaligen Oberbürgermeister und einem Superintendent, der während der ausschreitungen zwischen Asylbewerbern, Polizei und rechtsextremen Angreifern vermitttelte. Auf der Themenseite gibt es zudem eine Chronik der Krawalle sowie einen Beitrag über die Arbeit der Regionalen Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugend und Schule.
Letzte Änderung
21.04.2008
Titel
15 Jahre nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Hoyerswerda
In
Lausitzer Rundschau
Am
07.09.2006
Inhalt
Simone Wendler, Reporterin der Lausitzer Rundschau, blickt 15 Jahre später auf die ausländerfeindlichen Krawalle 1991 in Hyoerswerda zurück. Sie spricht mit Augenzeugen, dem damaligen Oberbürgermeister und einem Superintendent, der während der ausschreitungen zwischen Asylbewerbern, Polizei und rechtsextremen Angreifern vermitttelte. Auf der Themenseite gibt es zudem eine Chronik der Krawalle sowie einen Beitrag über die Arbeit der Regionalen Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugend und Schule.

Ein einsamer Start in der Fremde

Rhein-Zeitung Montabaur
20.12.2004
Hilfsbedürftige und solche, die Hilfe geben: Sie stehen im Mittelpunkt der Serie "Jetzt erst recht", erschienen im "Öffentlichen Anzeiger"/"Rhein-Zeitung", Bad Kreuznach. Das Besondere: Ein Porträt ergibt sich aus dem vorhergehenden, alle sind wie Kettenglieder miteinander verbunden. Das Konzept für die Serie stammt von den ehemaligen Volontärinnen Camilla Härtewig und Rena Lehmann, die für Idee und Umsetzung mit dem "Journalistenpreis Bürgerschaftliches Engagement" 2005 der Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnet wurden.
Letzte Änderung
02.09.2008
Titel
Ein einsamer Start in der Fremde
In
Rhein-Zeitung Montabaur
Am
20.12.2004
Inhalt
Hilfsbedürftige und solche, die Hilfe geben: Sie stehen im Mittelpunkt der Serie "Jetzt erst recht", erschienen im "Öffentlichen Anzeiger"/"Rhein-Zeitung", Bad Kreuznach. Das Besondere: Ein Porträt ergibt sich aus dem vorhergehenden, alle sind wie Kettenglieder miteinander verbunden. Das Konzept für die Serie stammt von den ehemaligen Volontärinnen Camilla Härtewig und Rena Lehmann, die für Idee und Umsetzung mit dem "Journalistenpreis Bürgerschaftliches Engagement" 2005 der Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnet wurden.

Linktipps

DREHSCHEIBE
20.06.2003
Das Thema "Ausländer" steht im Mittelpunkt des DREHSCHEIBE-Recherchepfads. Zahlreiche Links von Asylsuchende über Russlanddeutsche bis hin zum Institut für Entwicklungsförderung. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Linktipps
In
DREHSCHEIBE
Am
20.06.2003
Inhalt
Das Thema "Ausländer" steht im Mittelpunkt des DREHSCHEIBE-Recherchepfads. Zahlreiche Links von Asylsuchende über Russlanddeutsche bis hin zum Institut für Entwicklungsförderung. (tja)

Im Container - ein Leben auf Abruf

Pforzheimer Zeitung
16.02.2002
Von außen ein schmuckloser Container, von innen eröffnet sich der Blick in eine fremde Kultur. Die Pforzheimer Zeitung beweist Mut zu außergewöhnlichen Blicken und stellt Menschen in den Mittelpunkt von Texten, die sonst nicht mal in einer Randnotiz erwähnt werden. So erfährt der Leser viel über die Lebenswelt von Asylbewerbern, die ihm sonst verschlossen blieb. (tja)
Letzte Änderung
29.09.2003
Stichwort(e)
Titel
Im Container - ein Leben auf Abruf
In
Pforzheimer Zeitung
Am
16.02.2002
Inhalt
Von außen ein schmuckloser Container, von innen eröffnet sich der Blick in eine fremde Kultur. Die Pforzheimer Zeitung beweist Mut zu außergewöhnlichen Blicken und stellt Menschen in den Mittelpunkt von Texten, die sonst nicht mal in einer Randnotiz erwähnt werden. So erfährt der Leser viel über die Lebenswelt von Asylbewerbern, die ihm sonst verschlossen blieb. (tja)

Schwankende Brücke überm Bach für Abenteurer - Spielplätze für Kinder von Asylbewerbern

Westfälische Rundschau
27.10.1995
Bericht der Westfälischen Rundschau über pikante Unterschiede von Kinderspielplätzen. Die Kinder im Neubaugebiet erhalten neue Spielgeräte, und wenn sie runterpurzeln, fallen sie sanft. Die Kinder im Asylheim erhalten die alten Spielgeräte, und wenn sie stürzen, fallen sie auf Schotter.
Letzte Änderung
26.08.2008
Titel
Schwankende Brücke überm Bach für Abenteurer - Spielplätze für Kinder von Asylbewerbern
In
Westfälische Rundschau
Am
27.10.1995
Inhalt
Bericht der Westfälischen Rundschau über pikante Unterschiede von Kinderspielplätzen. Die Kinder im Neubaugebiet erhalten neue Spielgeräte, und wenn sie runterpurzeln, fallen sie sanft. Die Kinder im Asylheim erhalten die alten Spielgeräte, und wenn sie stürzen, fallen sie auf Schotter.

20 Minuten Zeit, um seine Sachen zu Packen - Abschiebung

Allgäuer Zeitung
12.12.1994
Monika Januschke berichtet über die Abschiebung eines 30jährigen Türken. Um fünf Uhr morgens wurde er aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber abgeholt und noch am selben Tag abgeschoben. Nach den vorliegenden Dokumenten wußten weder der Betroffene noch sein Anwalt von der bevorstehenden Abschiebung.
Letzte Änderung
23.06.2008
Stichwort(e)
Titel
20 Minuten Zeit, um seine Sachen zu Packen - Abschiebung
In
Allgäuer Zeitung
Am
12.12.1994
Inhalt
Monika Januschke berichtet über die Abschiebung eines 30jährigen Türken. Um fünf Uhr morgens wurde er aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber abgeholt und noch am selben Tag abgeschoben. Nach den vorliegenden Dokumenten wußten weder der Betroffene noch sein Anwalt von der bevorstehenden Abschiebung.