Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Spielen"

Spielend verstehen

Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag
29.08.2017
Die Online-Redaktion entwirft ein Quartett zum Thema Verschwörungstheorien und liefert dabei Hintergründe auf humorvolle Art.
Letzte Änderung
04.01.2018
Titel
Spielend verstehen
In
Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag
Am
29.08.2017
Inhalt
Die Online-Redaktion entwirft ein Quartett zum Thema Verschwörungstheorien und liefert dabei Hintergründe auf humorvolle Art.

Let's Play

Ruhr Nachrichten
01.07.2017
Die Ruhr Nachrichten setzen auf Gamification, um ihren Lesern Statistiken schmackhaft zu machen. Der spielerische Ansatz bietet dabei einen neuen Zugang zu trockenen Zahlen.
Letzte Änderung
28.06.2017
Titel
Let's Play
In
Ruhr Nachrichten
Am
01.07.2017
Inhalt
Die Ruhr Nachrichten setzen auf Gamification, um ihren Lesern Statistiken schmackhaft zu machen. Der spielerische Ansatz bietet dabei einen neuen Zugang zu trockenen Zahlen.

Extradreh Junge Leser

drehscheibe
10.12.2016
Hier weitere tolle Umsetzungen für junge Leser aus den Lokalredaktionen.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Extradreh Junge Leser
In
drehscheibe
Am
10.12.2016
Inhalt
Hier weitere tolle Umsetzungen für junge Leser aus den Lokalredaktionen.

Klein, aber oho!

drehscheibe
01.10.2016
Die Zeitung ist nur was für Erwachsene? Von wegen. Vom Kita-Check bis „Pokémon Go“ – Ideen, wie Redaktionen besser über und für Kinder berichten können.
Letzte Änderung
20.06.2017
Titel
Klein, aber oho!
In
drehscheibe
Am
01.10.2016
Inhalt
Die Zeitung ist nur was für Erwachsene? Von wegen. Vom Kita-Check bis „Pokémon Go“ – Ideen, wie Redaktionen besser über und für Kinder berichten können.

Pokémon-Go-Arena auf dem Friedhof im Fokus

Stuttgarter Zeitung
30.08.2016
Lauern Monster auf dem Stadtfriedhof in Backnang? Ja, eindeutig, allerdings nur virtuelle. Die Stuttgarter Zeitung berichtet über eine Arena des Handyspiels „Pokémon Go“ mitten auf dem örtlichen Friedhof. Bisher sind die Monsterjäger zwar kaum aufgefallen, dennoch finden viele Einwohner der Stadt die „Pokémon“-Arena auf dem Friedhofsgelände unpassend.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Pokémon-Go-Arena auf dem Friedhof im Fokus
In
Stuttgarter Zeitung
Am
30.08.2016
Inhalt
Lauern Monster auf dem Stadtfriedhof in Backnang? Ja, eindeutig, allerdings nur virtuelle. Die Stuttgarter Zeitung berichtet über eine Arena des Handyspiels „Pokémon Go“ mitten auf dem örtlichen Friedhof. Bisher sind die Monsterjäger zwar kaum aufgefallen, dennoch finden viele Einwohner der Stadt die „Pokémon“-Arena auf dem Friedhofsgelände unpassend.

Multimediales Kinderportal

Aachener Zeitung
25.07.2016
„Karlo Clever“, so heißt das Kinderportal der Aachener Zeitung. Die Seite bietet allerhand: Zunächst werden komplexere Dinge und Zustände erklärt, etwa was es bedeutet, wenn jemand psychisch krank ist. Außerdem gibt es interaktive Spiele wie zum Beispiel „Memory“. Zusätzlich besucht die Redaktion Orte, die für Kinder interessant sind, und dreht darüber Videobeiträge. Kürzlich wurde dafür etwa ein Drachenbauer besucht.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Multimediales Kinderportal
In
Aachener Zeitung
Am
25.07.2016
Inhalt
„Karlo Clever“, so heißt das Kinderportal der Aachener Zeitung. Die Seite bietet allerhand: Zunächst werden komplexere Dinge und Zustände erklärt, etwa was es bedeutet, wenn jemand psychisch krank ist. Außerdem gibt es interaktive Spiele wie zum Beispiel „Memory“. Zusätzlich besucht die Redaktion Orte, die für Kinder interessant sind, und dreht darüber Videobeiträge. Kürzlich wurde dafür etwa ein Drachenbauer besucht.

Im Pokémon-Fieber

Neue Osnabrücker Zeitung
14.07.2016
Alle reden darüber, eine Redakteurin hat es ausprobiert: Sie spielt „Pokémon Go“ in ihrer Stadt und beschreibt ihre Erfahrungen.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Im Pokémon-Fieber
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
14.07.2016
Inhalt
Alle reden darüber, eine Redakteurin hat es ausprobiert: Sie spielt „Pokémon Go“ in ihrer Stadt und beschreibt ihre Erfahrungen.

Eurokrise spielerisch erklärt

Tagesspiegel (Berlin)
12.11.2014
Warum nicht der Misere mit ein wenig Spiel und Spaß begegnen? Der Tagesspiegel (Berlin) erklärt die europäischen Finanzhilfen an Irland, Griechenland, Portugal und Zypern in Anlehnung an das Spiel „Monopoly“. In „Europoly“ ist die Troika die Bank, die Spieler sind Investoren und Staaten mit Schulden. Die Spielregeln werden im Heft und auf dem eigens dafür geschaffenen Blog europoly.tagesspiegel.de erläutert.
Letzte Änderung
18.07.2017
Titel
Eurokrise spielerisch erklärt
In
Tagesspiegel (Berlin)
Am
12.11.2014
Inhalt
Warum nicht der Misere mit ein wenig Spiel und Spaß begegnen? Der Tagesspiegel (Berlin) erklärt die europäischen Finanzhilfen an Irland, Griechenland, Portugal und Zypern in Anlehnung an das Spiel „Monopoly“. In „Europoly“ ist die Troika die Bank, die Spieler sind Investoren und Staaten mit Schulden. Die Spielregeln werden im Heft und auf dem eigens dafür geschaffenen Blog europoly.tagesspiegel.de erläutert.

Aus der Mode: Spielzeugpistolen

Hessisch/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
02.07.2011
Die Hessisch/ Niedersächsische Allgemeine (Kassel) blickt zurück und stellt einst bekannte örtliche Marken vor, deren Ruhm verblasst oder am Verblassen ist.
Letzte Änderung
27.08.2012
Titel
Aus der Mode: Spielzeugpistolen
In
Hessisch/Niedersächsische Allgemeine (Kassel)
Am
02.07.2011
Inhalt
Die Hessisch/ Niedersächsische Allgemeine (Kassel) blickt zurück und stellt einst bekannte örtliche Marken vor, deren Ruhm verblasst oder am Verblassen ist.

Ein Spiel für Hamm

drehscheibe
01.11.2009
Die Redaktion des Westfälischen Anzeigers hat in Zusammenarbeit mit einem Lokalradio die Leser und Hörer eine Ausgabe von Monopoly für die eigene Stadt gestalten lassen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Ein Spiel für Hamm
In
drehscheibe
Am
01.11.2009
Inhalt
Die Redaktion des Westfälischen Anzeigers hat in Zusammenarbeit mit einem Lokalradio die Leser und Hörer eine Ausgabe von Monopoly für die eigene Stadt gestalten lassen.

Sagenhaft erzählt

Die Landeszeitung (Lüneburg)
13.06.2009
Die Landeszeitung (Lüneburg) erzählt bekannte und vergessene Sagen aus der Gegend und stellt Szenen aus den Geschichten in Fotos nach.
Letzte Änderung
28.05.2010
Stichwort(e)
Titel
Sagenhaft erzählt
In
Die Landeszeitung (Lüneburg)
Am
13.06.2009
Inhalt
Die Landeszeitung (Lüneburg) erzählt bekannte und vergessene Sagen aus der Gegend und stellt Szenen aus den Geschichten in Fotos nach.

Eine Wippe und sonst nichts

Waiblinger Kreiszeitung
29.08.2008
Wie gut sind die Spielplätze in der Gemeinde? Die Redaktion der Waiblinger Kreiszeitung ließ eine „Experten“-Jury aus fünf Kindern probespielen.
Letzte Änderung
29.04.2009
Titel
Eine Wippe und sonst nichts
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
29.08.2008
Inhalt
Wie gut sind die Spielplätze in der Gemeinde? Die Redaktion der Waiblinger Kreiszeitung ließ eine „Experten“-Jury aus fünf Kindern probespielen.

Reporatge zu einem Bridgeabend

Wetzlarer Neue Zeitung
13.04.2008
Das Kartenspiel Bridge, das in Deutschland wenig verbreitet ist, wird vorgestellt. Ein Volontär besucht einen Spieleabend und lässt sich in die Geheimnisse einweihen. Die Bridgespieler aus Wetzlar fühlten sich nicht ausreichend in der Lokalzeitung repräsentiert. Sie forderten eine eigene Rubrik wie die der Schachspieler, in der einzelne Partien analysiert werden. „Das konnten wir nicht auf die Bridgespieler ausweiten, da fehlt wohl das größere Interesse der Leser“, sagt Volontär Pascal Reeber. Höchstens 5.000 Bridgespieler sind in Hessen in Vereinen organisiert. Trotzdem wollte die Redaktion das Anliegen der Kartenspieler nicht ganz ignorieren. In einer Reportage von einem Spiele-abend stellt Reeber das Hobby mit seinen Finessen vor. Nach eigenen Recherchen zu den Spielregeln befragt er den Vereinsvorsitzenden und den Kassenwart, bevor es in die Spielrunde geht. Jeweils zu viert sitzen die Spieler an den Tischen, im ganzen Raum herrscht absolute Stille. „Um weitere Nachfragen zu stellen, muss ich mit dem Vorsitzenden vor die Tür gehen“, sagt der Volontär. Im Haupttext beschreibt Reeber die Atmosphäre, in zwei Infokästen das Spiel in äußerster Kürze und gibt Kontaktadressen zu Vereinen in der Region. Die Fotos macht der Volontär selbst. „Da musste ich mir die Leute etwas zurechtsetzen.“ Die Spieler akzeptierten die Störung ihrer Spielrunde, da sie eine ansonsten ungewohnte Aufmerksamkeit genossen. Gedruckt wurde der Beitrag in der Sonntagsausgabe auf der Hessenseite und lief somit durch alle Lokalredaktionen.
Letzte Änderung
05.08.2008
Titel
Reporatge zu einem Bridgeabend
In
Wetzlarer Neue Zeitung
Am
13.04.2008
Inhalt
Das Kartenspiel Bridge, das in Deutschland wenig verbreitet ist, wird vorgestellt. Ein Volontär besucht einen Spieleabend und lässt sich in die Geheimnisse einweihen. Die Bridgespieler aus Wetzlar fühlten sich nicht ausreichend in der Lokalzeitung repräsentiert. Sie forderten eine eigene Rubrik wie die der Schachspieler, in der einzelne Partien analysiert werden. „Das konnten wir nicht auf die Bridgespieler ausweiten, da fehlt wohl das größere Interesse der Leser“, sagt Volontär Pascal Reeber. Höchstens 5.000 Bridgespieler sind in Hessen in Vereinen organisiert. Trotzdem wollte die Redaktion das Anliegen der Kartenspieler nicht ganz ignorieren. In einer Reportage von einem Spiele-abend stellt Reeber das Hobby mit seinen Finessen vor. Nach eigenen Recherchen zu den Spielregeln befragt er den Vereinsvorsitzenden und den Kassenwart, bevor es in die Spielrunde geht. Jeweils zu viert sitzen die Spieler an den Tischen, im ganzen Raum herrscht absolute Stille. „Um weitere Nachfragen zu stellen, muss ich mit dem Vorsitzenden vor die Tür gehen“, sagt der Volontär. Im Haupttext beschreibt Reeber die Atmosphäre, in zwei Infokästen das Spiel in äußerster Kürze und gibt Kontaktadressen zu Vereinen in der Region. Die Fotos macht der Volontär selbst. „Da musste ich mir die Leute etwas zurechtsetzen.“ Die Spieler akzeptierten die Störung ihrer Spielrunde, da sie eine ansonsten ungewohnte Aufmerksamkeit genossen. Gedruckt wurde der Beitrag in der Sonntagsausgabe auf der Hessenseite und lief somit durch alle Lokalredaktionen.

Hier schaukelt´s sich richtig gut

Goslarsche Zeitung
18.08.2007
In einem Test bewertet die Zeitung Spielplätze der Region. Autor Stefan Freiwald nahm eine Diskussion um Ärger mit Spielplätzen hierzu zum Anlass. Die Sicherheit und der Spielwert waren von besonderem Interesse. Die Leser waren dazu aufgefordert worden, über Schwierigkeiten bei Kinderspielplätzen in der Nachbarschaft zu berichten.
Letzte Änderung
26.10.2007
Titel
Hier schaukelt´s sich richtig gut
In
Goslarsche Zeitung
Am
18.08.2007
Inhalt
In einem Test bewertet die Zeitung Spielplätze der Region. Autor Stefan Freiwald nahm eine Diskussion um Ärger mit Spielplätzen hierzu zum Anlass. Die Sicherheit und der Spielwert waren von besonderem Interesse. Die Leser waren dazu aufgefordert worden, über Schwierigkeiten bei Kinderspielplätzen in der Nachbarschaft zu berichten.

Das Silvester-Kreuzworträtsel

Badisches Tagblatt
30.12.2006
Rätseln und kniffeln zum Jahreswechsel: Das Badische Tagblatt (Baden-Baden) zimmerte aus den lokalen Schlagzeilen des Jahres ein Silvester-Kreuzworträtsel.
Letzte Änderung
03.11.2009
Titel
Das Silvester-Kreuzworträtsel
In
Badisches Tagblatt
Am
30.12.2006
Inhalt
Rätseln und kniffeln zum Jahreswechsel: Das Badische Tagblatt (Baden-Baden) zimmerte aus den lokalen Schlagzeilen des Jahres ein Silvester-Kreuzworträtsel.

Spielen bis zur Bescherung

Tagesspiegel (Berlin)
23.12.2006
Der Tagesspiegel präsentiert ein weihnachtliches Brettspiel für Kinder.
Letzte Änderung
01.12.2011
Titel
Spielen bis zur Bescherung
In
Tagesspiegel (Berlin)
Am
23.12.2006
Inhalt
Der Tagesspiegel präsentiert ein weihnachtliches Brettspiel für Kinder.

Ausgeflippt! – Einem Kult droht der Kneipentod

Neue Presse (Hannover)
24.08.2006
Einer Kollegin von Fabian Mast, Volontär bei der Neuen Presse (Hannover), war aufgefallen, das es kaum noch Flipperautomaten in deutschen Kneipen gibt und fragte Mast, ob er darüber nicht mal was machen wolle. Nach einer unfangreichen Recherche fand sich ein deutscher Flipper-Meister aus der Region. In der Tat sei die Szene zusammengeschrumpft, resümiert Mast, und so stellte sich die Frage: Wo kann man überhaupt noch flippern in Hannover? Eine Praktikantin bei der NP telefonierte daraufhin 50 bis 60 Kneipen in der Stadt ab und fand zehn, die noch einen Flipperautomaten anbieten. Die werden auf der Seite genannt. Zusätzlich stellt Mast verschieden Flipperklassiker vor, gibt einen kurzen geschichtlichen Abriss und führt ein Interview mit dem Pressesprecher der Merkur Spielotheken.
Letzte Änderung
29.01.2008
Titel
Ausgeflippt! – Einem Kult droht der Kneipentod
In
Neue Presse (Hannover)
Am
24.08.2006
Inhalt
Einer Kollegin von Fabian Mast, Volontär bei der Neuen Presse (Hannover), war aufgefallen, das es kaum noch Flipperautomaten in deutschen Kneipen gibt und fragte Mast, ob er darüber nicht mal was machen wolle. Nach einer unfangreichen Recherche fand sich ein deutscher Flipper-Meister aus der Region. In der Tat sei die Szene zusammengeschrumpft, resümiert Mast, und so stellte sich die Frage: Wo kann man überhaupt noch flippern in Hannover? Eine Praktikantin bei der NP telefonierte daraufhin 50 bis 60 Kneipen in der Stadt ab und fand zehn, die noch einen Flipperautomaten anbieten. Die werden auf der Seite genannt. Zusätzlich stellt Mast verschieden Flipperklassiker vor, gibt einen kurzen geschichtlichen Abriss und führt ein Interview mit dem Pressesprecher der Merkur Spielotheken.

"Mensch ärgere dich nicht" mit Landtagskandidaten

Pforzheimer Zeitung
08.03.2006
Um herauszufinden, ob die Landtagskandidaten auch verlieren können, lädt die Pforzheimer Zeitung sie zu einer Runde "Mensch ärgere dich nicht" ein. Dabei wird über die politischen Ziele der Kandidaten gesprochen.
Letzte Änderung
13.02.2009
Titel
"Mensch ärgere dich nicht" mit Landtagskandidaten
In
Pforzheimer Zeitung
Am
08.03.2006
Inhalt
Um herauszufinden, ob die Landtagskandidaten auch verlieren können, lädt die Pforzheimer Zeitung sie zu einer Runde "Mensch ärgere dich nicht" ein. Dabei wird über die politischen Ziele der Kandidaten gesprochen.

Kommunalpoly

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt
31.12.2004
Witzig, spannend, für die ganze Familie - so kennt man das Spiel "Monopoly". Das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt hat das bekannte Brettspiel in einer aufwendigen Aktion zum "Kommunalpoly" umgestaltet und damit die Eigenheiten der Kommune und ihrer Protagonisten in der Silvester-Ausgabe auf's Korn genommen. (tja)
Letzte Änderung
06.10.2008
Titel
Kommunalpoly
In
Garmisch-Partenkirchner Tagblatt
Am
31.12.2004
Inhalt
Witzig, spannend, für die ganze Familie - so kennt man das Spiel "Monopoly". Das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt hat das bekannte Brettspiel in einer aufwendigen Aktion zum "Kommunalpoly" umgestaltet und damit die Eigenheiten der Kommune und ihrer Protagonisten in der Silvester-Ausgabe auf's Korn genommen. (tja)

Mehr Spaß im Blatt

Eßlinger Zeitung
19.06.2004
Oft sind die spontanen Ideen die witzigsten. Das war auch im Fall der Esslinger Zeitung so. Irgendwo in der Redaktion habe ein altes Tipp-Kick-Spiel herumgestanden, erinnert sich Sportredakteur Michael Thiem. Und dann habe man einfach die erste Begegnung mit deutscher Beteiligung der EM 2004 vorgespielt. Deutschland - Holland hieß die Paarung. Die beiden weiteren Vorrundenbegegnungen der deutschen Elitekicker sollten noch folgen. Infos zum Spiel finden sich unter www.tipp-kick.de
Letzte Änderung
02.09.2008
Titel
Mehr Spaß im Blatt
In
Eßlinger Zeitung
Am
19.06.2004
Inhalt
Oft sind die spontanen Ideen die witzigsten. Das war auch im Fall der Esslinger Zeitung so. Irgendwo in der Redaktion habe ein altes Tipp-Kick-Spiel herumgestanden, erinnert sich Sportredakteur Michael Thiem. Und dann habe man einfach die erste Begegnung mit deutscher Beteiligung der EM 2004 vorgespielt. Deutschland - Holland hieß die Paarung. Die beiden weiteren Vorrundenbegegnungen der deutschen Elitekicker sollten noch folgen. Infos zum Spiel finden sich unter www.tipp-kick.de

Würfelspiel ins Rathaus

Reutlinger General-Anzeiger
07.04.2003
Am Sonntag vor der Oberbürgermeisterwahl druckt der Reutlinger General-Anzeiger ein Spielbrett für seine Leser ab. Über Ereignisfelder, die sich auf umstrittene Wahlkampfthemen beziehen, können sich die Spieler ins Rathaus würfeln.
Letzte Änderung
13.02.2009
Titel
Würfelspiel ins Rathaus
In
Reutlinger General-Anzeiger
Am
07.04.2003
Inhalt
Am Sonntag vor der Oberbürgermeisterwahl druckt der Reutlinger General-Anzeiger ein Spielbrett für seine Leser ab. Über Ereignisfelder, die sich auf umstrittene Wahlkampfthemen beziehen, können sich die Spieler ins Rathaus würfeln.

Wie verdreckt sind die Spielplätze?

Magdeburger Volksstimme
10.09.2002
Die Magdeburger Volksstimme befasst sich mit dem Abfall auf Spielplätzen und schaut nach, wie es vor Ort aussieht sowie was gegen Vandalismus und Verschmutzung unternommen wird.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Wie verdreckt sind die Spielplätze?
In
Magdeburger Volksstimme
Am
10.09.2002
Inhalt
Die Magdeburger Volksstimme befasst sich mit dem Abfall auf Spielplätzen und schaut nach, wie es vor Ort aussieht sowie was gegen Vandalismus und Verschmutzung unternommen wird.

Ein Ringlein geht auf Wanderschaft

Ludwigsburger Kreiszeitung
01.07.2002
Eine Serie mit viel Potenzial - so beurteilt Autorin Beate Volmari von der Ludwigsburger Kreiszeitung ihre Serie über alte Kinderspiele, die sie recherchierte und von Kindern nachspielen ließ. Das brachte Spaß für alle Beteiligten.
Letzte Änderung
28.01.2008
Titel
Ein Ringlein geht auf Wanderschaft
In
Ludwigsburger Kreiszeitung
Am
01.07.2002
Inhalt
Eine Serie mit viel Potenzial - so beurteilt Autorin Beate Volmari von der Ludwigsburger Kreiszeitung ihre Serie über alte Kinderspiele, die sie recherchierte und von Kindern nachspielen ließ. Das brachte Spaß für alle Beteiligten.

Schwankende Brücke überm Bach für Abenteurer - Spielplätze für Kinder von Asylbewerbern

Westfälische Rundschau
27.10.1995
Bericht der Westfälischen Rundschau über pikante Unterschiede von Kinderspielplätzen. Die Kinder im Neubaugebiet erhalten neue Spielgeräte, und wenn sie runterpurzeln, fallen sie sanft. Die Kinder im Asylheim erhalten die alten Spielgeräte, und wenn sie stürzen, fallen sie auf Schotter.
Letzte Änderung
26.08.2008
Titel
Schwankende Brücke überm Bach für Abenteurer - Spielplätze für Kinder von Asylbewerbern
In
Westfälische Rundschau
Am
27.10.1995
Inhalt
Bericht der Westfälischen Rundschau über pikante Unterschiede von Kinderspielplätzen. Die Kinder im Neubaugebiet erhalten neue Spielgeräte, und wenn sie runterpurzeln, fallen sie sanft. Die Kinder im Asylheim erhalten die alten Spielgeräte, und wenn sie stürzen, fallen sie auf Schotter.

Mit dem Ehinger Tagblatt ins neue Jahr

Ehinger-Tagblatt
01.12.1985
Die Lokalredaktion war es leid, zum Jahreswechsel vergangene Ereignisse wiederzukäuen. Sie verarbeitete die wichtigsten Ereignisse zu einem Würfelspiel mit Hindernissen. Eine ganze Zeitungsseite wurde zum Spielbrett, auf dem die Leser das vergangene Jahr spaßeshalber noch einmal durchleben konnten. Idee Layout LBB Glücksspiel Jahresrückblick Silvester Drehscheiben-Service
Letzte Änderung
05.11.2007
Titel
Mit dem Ehinger Tagblatt ins neue Jahr
In
Ehinger-Tagblatt
Am
01.12.1985
Inhalt
Die Lokalredaktion war es leid, zum Jahreswechsel vergangene Ereignisse wiederzukäuen. Sie verarbeitete die wichtigsten Ereignisse zu einem Würfelspiel mit Hindernissen. Eine ganze Zeitungsseite wurde zum Spielbrett, auf dem die Leser das vergangene Jahr spaßeshalber noch einmal durchleben konnten. Idee Layout LBB Glücksspiel Jahresrückblick Silvester Drehscheiben-Service

Kreative Kräfte wecken Spielpädagogin Konstanze Herrmann rät: "Spiel mehr!"

Dichter, Denker, Dorfschullehrer - Bildung und Kultur in der lokalen Berichterstattung
01.01.1970
Der Beitrag gibt Einblick in die Arbeit der Spielpädagogin Konstanze Herrmann und zeigt, wie sie mit einfachen Methoden ohne Hilfsgeräte eine große Journalistengruppe in einen Haufen Spielwütiger verwandelt. Erläutert wird das Konzept, Spiel als kreatives pädagogisches Mittel zu nutzen, um Menschen zufriedener, selbstbewusster, gruppen- und teamfähiger zu machen. Au-ßerdem gibt es einen knappen Einblick in die Biografie Konstanze Herrmanns. (VD)
Letzte Änderung
19.04.2004
Titel
Kreative Kräfte wecken Spielpädagogin Konstanze Herrmann rät: "Spiel mehr!"
In
Dichter, Denker, Dorfschullehrer - Bildung und Kultur in der lokalen Berichterstattung
Am
01.01.1970
Inhalt
Der Beitrag gibt Einblick in die Arbeit der Spielpädagogin Konstanze Herrmann und zeigt, wie sie mit einfachen Methoden ohne Hilfsgeräte eine große Journalistengruppe in einen Haufen Spielwütiger verwandelt. Erläutert wird das Konzept, Spiel als kreatives pädagogisches Mittel zu nutzen, um Menschen zufriedener, selbstbewusster, gruppen- und teamfähiger zu machen. Au-ßerdem gibt es einen knappen Einblick in die Biografie Konstanze Herrmanns. (VD)

Teures Schnippen von schön bis schaurig

Oldenburgische Volkszeitung
01.01.1970
Aus Pappe, teuer, und von Kindern begehrt: Caps und Pogs liegen im Trend. Mit den Chips kann man spielen, und man kann sie sammeln. "Ein weiterer Schritt zur Verblödung", meint ein Vater.
Letzte Änderung
20.06.2008
Titel
Teures Schnippen von schön bis schaurig
In
Oldenburgische Volkszeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus Pappe, teuer, und von Kindern begehrt: Caps und Pogs liegen im Trend. Mit den Chips kann man spielen, und man kann sie sammeln. "Ein weiterer Schritt zur Verblödung", meint ein Vater.

Reportage über die längste Carrera-Bahnstrecke in Norddeutschland

Elmshorner Nachrichten
01.01.1970
Einmal wie Räikkönen oder Alonso über die Rennbahn jagen? Kein Problem beim Slot-Racing, dem Wettfahren auf der Carrerabahn. Die Elmshorner Nachrichten stellen in einer Reportage die längste Slot-Racing-Strecke Norddeutschlands und die begeisterten Fahrer vor.
Letzte Änderung
28.08.2008
Titel
Reportage über die längste Carrera-Bahnstrecke in Norddeutschland
In
Elmshorner Nachrichten
Am
01.01.1970
Inhalt
Einmal wie Räikkönen oder Alonso über die Rennbahn jagen? Kein Problem beim Slot-Racing, dem Wettfahren auf der Carrerabahn. Die Elmshorner Nachrichten stellen in einer Reportage die längste Slot-Racing-Strecke Norddeutschlands und die begeisterten Fahrer vor.

Das MZ-Fußballfieberspiel

Mindelheimer Zeitung
01.01.1970
Der Zeichner Horst Wendland hat das Fußballfieberspiel zum Ausschneiden und Selbstmachen für die Mindelheimer Zeitung entwickelt. Zusammen mit der Redaktion wurden die Motive mit Anspielungen auf lokale Themen für die Spielkarten gefunden. Die Grundidee läßt sich, so Wendland, problemlos variieren - schnell gemacht für die WM oder als Vorbereitung auf die nächste Bundesliga-Saison.
Letzte Änderung
19.09.2008
Titel
Das MZ-Fußballfieberspiel
In
Mindelheimer Zeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
Der Zeichner Horst Wendland hat das Fußballfieberspiel zum Ausschneiden und Selbstmachen für die Mindelheimer Zeitung entwickelt. Zusammen mit der Redaktion wurden die Motive mit Anspielungen auf lokale Themen für die Spielkarten gefunden. Die Grundidee läßt sich, so Wendland, problemlos variieren - schnell gemacht für die WM oder als Vorbereitung auf die nächste Bundesliga-Saison.