Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Müll"

Ein Fest und seine Kosten

Wickede.ruhr
03.07.2019
Ein lokales Portal berichtet kritisch über die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Gemeindegründung.
Letzte Änderung
27.09.2019
Titel
Ein Fest und seine Kosten
In
Wickede.ruhr
Am
03.07.2019
Inhalt
Ein lokales Portal berichtet kritisch über die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Gemeindegründung.

Plastik? Nein, danke!

Waiblinger Kreiszeitung
10.11.2018
Kann man seinen Müllverbrauch reduzieren, ohne sein Leben radikal zu ändern? Eine Redakteurin probiert es.
Letzte Änderung
29.01.2019
Titel
Plastik? Nein, danke!
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
10.11.2018
Inhalt
Kann man seinen Müllverbrauch reduzieren, ohne sein Leben radikal zu ändern? Eine Redakteurin probiert es.

Hände schmutzig machen

Bietigheimer Zeitung
27.08.2018
Wie sieht ein Arbeitstag bei der Müllabfuhr aus? Die Redaktion wirft einen genauen Blick auf alltägliche Berufe.
Letzte Änderung
26.10.2018
Titel
Hände schmutzig machen
In
Bietigheimer Zeitung
Am
27.08.2018
Inhalt
Wie sieht ein Arbeitstag bei der Müllabfuhr aus? Die Redaktion wirft einen genauen Blick auf alltägliche Berufe.

Interview mit Kerstin Mommsen

drehscheibe
02.07.2018
Kerstin Mommsen ist Redaktionsleiterin des Südkuriers und versucht, mit ihrer Familie Müll zu reduzieren. Im Interview erklärt sie, wie so ein Selbstversuch gelingt.
Letzte Änderung
28.06.2018
Titel
Interview mit Kerstin Mommsen
In
drehscheibe
Am
02.07.2018
Inhalt
Kerstin Mommsen ist Redaktionsleiterin des Südkuriers und versucht, mit ihrer Familie Müll zu reduzieren. Im Interview erklärt sie, wie so ein Selbstversuch gelingt.

Feste Feiern: eine Ideensammlung

drehscheibe
22.05.2018
Vom großen Reggae-Open-Air bis zum kleinen Straßenfest: Im Lokalen wird kräftig gefeiert und die Zeitung ist immer dabei. Eine sommerlich-frische Ideensammlung.
Letzte Änderung
18.05.2018
Titel
Feste Feiern: eine Ideensammlung
In
drehscheibe
Am
22.05.2018
Inhalt
Vom großen Reggae-Open-Air bis zum kleinen Straßenfest: Im Lokalen wird kräftig gefeiert und die Zeitung ist immer dabei. Eine sommerlich-frische Ideensammlung.

Ausblick Umwelt

drehscheibe
01.11.2017
Die vom Menschen bewirkten Umweltveränderungen zeigen immer heftigere Folgen. Tipps zu drei Themen, die uns auch in den kommenden Monaten beschäftigen werden.
Letzte Änderung
24.10.2017
Titel
Ausblick Umwelt
In
drehscheibe
Am
01.11.2017
Inhalt
Die vom Menschen bewirkten Umweltveränderungen zeigen immer heftigere Folgen. Tipps zu drei Themen, die uns auch in den kommenden Monaten beschäftigen werden.

Müllabfuhr im Film

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen)
27.01.2017
Redakteure begleiten Menschen, deren Jobs bei manchen Angst oder Ekel auslösen, unter anderem Stadtreiniger.
Letzte Änderung
26.04.2017
Titel
Müllabfuhr im Film
In
Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen)
Am
27.01.2017
Inhalt
Redakteure begleiten Menschen, deren Jobs bei manchen Angst oder Ekel auslösen, unter anderem Stadtreiniger.

Dem Müll nachgespürt

Waiblinger Kreiszeitung
15.11.2015
Was geschieht mit unserem Müll, sobald er in der Tonne landet? Ein Redakteur erläutert den Prozess der Resteverwertung.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Dem Müll nachgespürt
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
15.11.2015
Inhalt
Was geschieht mit unserem Müll, sobald er in der Tonne landet? Ein Redakteur erläutert den Prozess der Resteverwertung.

Zeitung begleitet Stadtreiniger im Park

Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung (Kassel)
26.04.2011
Die HNA widmete sich dem Berufsstand der Stadtreiniger und beleuchtete die Arbeit der Mitarbeitet der Stadt, die die Parks am frühen Morgen von Abfallresten befreien.
Letzte Änderung
11.07.2011
Titel
Zeitung begleitet Stadtreiniger im Park
In
Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung (Kassel)
Am
26.04.2011
Inhalt
Die HNA widmete sich dem Berufsstand der Stadtreiniger und beleuchtete die Arbeit der Mitarbeitet der Stadt, die die Parks am frühen Morgen von Abfallresten befreien.

Müllabfuhr im Winter

Dorstener Zeitung
06.01.2011
Ein Redakteur der Dorstener Zeitung war mit den Männern vom regionalen Entsorgungsdienst unterwegs.
Letzte Änderung
18.12.2013
Stichwort(e)
Titel
Müllabfuhr im Winter
In
Dorstener Zeitung
Am
06.01.2011
Inhalt
Ein Redakteur der Dorstener Zeitung war mit den Männern vom regionalen Entsorgungsdienst unterwegs.

Die Arbeit der Müllmänner im Sommer

Saarbrücker Zeitung
14.07.2010
Die Zeitung beschäftigte sich mit der Arbeit der Müllabfuhr im Sommer. Sie begleitete die Müllmänner bei der Arbeit und fragte, wie sie mit den hohen Temperaturen und dem dadurch entstehenden Gestank des Abfalls umgehen.
Letzte Änderung
11.07.2011
Titel
Die Arbeit der Müllmänner im Sommer
In
Saarbrücker Zeitung
Am
14.07.2010
Inhalt
Die Zeitung beschäftigte sich mit der Arbeit der Müllabfuhr im Sommer. Sie begleitete die Müllmänner bei der Arbeit und fragte, wie sie mit den hohen Temperaturen und dem dadurch entstehenden Gestank des Abfalls umgehen.

Ideensammlung der drehscheibe

drehscheibe
01.03.2010
Im Müll steckt weniger Abfall, als man denkt. Eine Ideensammlung, wie Redaktionen aus Unrat wertvolle Geschichten machen können.
Letzte Änderung
17.02.2010
Titel
Ideensammlung der drehscheibe
In
drehscheibe
Am
01.03.2010
Inhalt
Im Müll steckt weniger Abfall, als man denkt. Eine Ideensammlung, wie Redaktionen aus Unrat wertvolle Geschichten machen können.

Das duale System verstehen

tageszeitung (Berlin)
26.11.2009
Wie der Prozess der Müllentsorgung funktioniert und wie Unternehmer versuchen, um die Kosten für den Abfall herumzukommen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Das duale System verstehen
In
tageszeitung (Berlin)
Am
26.11.2009
Inhalt
Wie der Prozess der Müllentsorgung funktioniert und wie Unternehmer versuchen, um die Kosten für den Abfall herumzukommen.

Kampf gegen den Hundekot

Flensburger Tageblatt
01.09.2009
Die Flensburger Nachrichten informieren über den Kampf gegen die „Tretminen-Invasion“: das Vorgehen der Stadt gegen den Hundekot auf den Gehsteigen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Kampf gegen den Hundekot
In
Flensburger Tageblatt
Am
01.09.2009
Inhalt
Die Flensburger Nachrichten informieren über den Kampf gegen die „Tretminen-Invasion“: das Vorgehen der Stadt gegen den Hundekot auf den Gehsteigen.

Unterschiede bei den Müllgebühren

Aachener Zeitung
19.01.2009
Die Redaktion der Aachener Zeitung dröselte die Gebührensatzung für die Kommunen der Region auf und zeigt, weshalb es Unterschiede gibt.
Letzte Änderung
19.03.2009
Titel
Unterschiede bei den Müllgebühren
In
Aachener Zeitung
Am
19.01.2009
Inhalt
Die Redaktion der Aachener Zeitung dröselte die Gebührensatzung für die Kommunen der Region auf und zeigt, weshalb es Unterschiede gibt.

Was passiert mit den Resten?

Stuttgarter Zeitung
14.01.2009
Was geschieht mit den Speiseresten öffentlicher Institutionen und altem Brot beim Bäcker? Die Stuttgarter Zeitung fragte nach.
Letzte Änderung
30.11.2010
Titel
Was passiert mit den Resten?
In
Stuttgarter Zeitung
Am
14.01.2009
Inhalt
Was geschieht mit den Speiseresten öffentlicher Institutionen und altem Brot beim Bäcker? Die Stuttgarter Zeitung fragte nach.

Falscher Müll im Gelben Sack

Sächsische Zeitung (Dresden)
22.02.2008
Die Sächsische Zeitung (Dresden) berichtet darüber, wie viel Restmüll fälschlicherweise im Gelben Sack landet.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Falscher Müll im Gelben Sack
In
Sächsische Zeitung (Dresden)
Am
22.02.2008
Inhalt
Die Sächsische Zeitung (Dresden) berichtet darüber, wie viel Restmüll fälschlicherweise im Gelben Sack landet.

Das Müll-Problem im Park

Leipziger Volkszeitung
16.07.2007
Die Sauberkeit der Parks hat die Leipziger Volkszeitung unter die Lupe genommen. Neun Stadtparks wurden den Kategorien „schlimm“ und „sauber“ zugeteilt und auf einer Skala von eins bis fünf mit kleinen Mülltonnen bewertet.
Letzte Änderung
29.04.2009
Titel
Das Müll-Problem im Park
In
Leipziger Volkszeitung
Am
16.07.2007
Inhalt
Die Sauberkeit der Parks hat die Leipziger Volkszeitung unter die Lupe genommen. Neun Stadtparks wurden den Kategorien „schlimm“ und „sauber“ zugeteilt und auf einer Skala von eins bis fünf mit kleinen Mülltonnen bewertet.

Leser kreiren mit dem Künstler Jerry Ross eine Müllskulptur

Schweriner Volkszeitung
20.06.2007
In einer gemeinsamen Aktion der Schweriner Volkszeitung und des Künstlers Jerry Ross Barrish wurden die Leser aufgefordert, Material aus Plastik abzugeben. Dieses verarbeitete der Künstler dann zu einer Müll-Skulptur.
Letzte Änderung
17.09.2010
Stichwort(e)
Titel
Leser kreiren mit dem Künstler Jerry Ross eine Müllskulptur
In
Schweriner Volkszeitung
Am
20.06.2007
Inhalt
In einer gemeinsamen Aktion der Schweriner Volkszeitung und des Künstlers Jerry Ross Barrish wurden die Leser aufgefordert, Material aus Plastik abzugeben. Dieses verarbeitete der Künstler dann zu einer Müll-Skulptur.

Noch nicht im grünen Bereich

Tagesspiegel (Berlin)
13.05.2007
Auf einer Doppelseite machte der Berliner Tagesspiegel die Klimadebatte zu einem lokalen Thema. Die ökologischen Bilanzen der Stadt, von Müllentsorgung bis Energieverbrauch, werden in Grafiken sowie einem ausführlichen Text genau analysiert. Auch wenn der Text viel Informationen und Zahlen enthält, ist er dennoch gut leserlich aufbereitet.
Letzte Änderung
24.09.2007
Stichwort(e)
Titel
Noch nicht im grünen Bereich
In
Tagesspiegel (Berlin)
Am
13.05.2007
Inhalt
Auf einer Doppelseite machte der Berliner Tagesspiegel die Klimadebatte zu einem lokalen Thema. Die ökologischen Bilanzen der Stadt, von Müllentsorgung bis Energieverbrauch, werden in Grafiken sowie einem ausführlichen Text genau analysiert. Auch wenn der Text viel Informationen und Zahlen enthält, ist er dennoch gut leserlich aufbereitet.

Der Weg der Abfälle durch eine Sortieranlage beschrieben

Kölner Stadt-Anzeiger
19.03.2007
In einer Reportage im Kölner Stadt-Anzeiger wird beschrieben, welchen Weg unterschiedliche Abfälle in einer Sortieranlage nehmen.
Letzte Änderung
17.02.2010
Titel
Der Weg der Abfälle durch eine Sortieranlage beschrieben
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
19.03.2007
Inhalt
In einer Reportage im Kölner Stadt-Anzeiger wird beschrieben, welchen Weg unterschiedliche Abfälle in einer Sortieranlage nehmen.

Treffpunkte der Wegwerfgesellschaft

Hannoversche Allgemeine Zeitung
27.02.2007
Ein Wertstoffhof als Fundgrube: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete über die manchmal kuriosen Gegenstände, die Menschen wegwerfen. Dazu kamen Informationen über die regionalen Wertstoffhöfe und die "Müllexperten“ die dort arbeiten. Aufhänger der Geschichte war, dass die für Privatleute bestimmten Höfe oft illegal von Gewerbetreibenden benutzt wurden.
Letzte Änderung
24.09.2007
Stichwort(e)
Titel
Treffpunkte der Wegwerfgesellschaft
In
Hannoversche Allgemeine Zeitung
Am
27.02.2007
Inhalt
Ein Wertstoffhof als Fundgrube: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete über die manchmal kuriosen Gegenstände, die Menschen wegwerfen. Dazu kamen Informationen über die regionalen Wertstoffhöfe und die "Müllexperten“ die dort arbeiten. Aufhänger der Geschichte war, dass die für Privatleute bestimmten Höfe oft illegal von Gewerbetreibenden benutzt wurden.

Immer allein, immer auf Schatzsuche

Neue Osnabrücker Zeitung
14.10.2006
Ein Redakteur begleitet eine Nacht lang einen Pfandflaschensammler bei seiner Suche. "Meistens ist es ja nicht leicht, an Leute aus diesem Millieu heranzutreten“, erklärt Rainer Lahmann-Lammert. Daher sei er, nachdem sich der Mann wegen "ungerechter Annahmeverweigerung“ von Pfandgut bei der NOZ gemeldet habe, gleich an ihm drangeblieben. "Ich fand es skurril und interessant zugleich, dass jemand vom Pfandflaschen-auflesen lebt“, erzählt der Redakteur, der sich stundenlang mit dem Arbeitslosen unterhalten hat. Von 2 bis 4 Uhr begleitete er den Sammler bei seiner nächtlichen Tour auf dem Fahhrad. Elvira Parton, von der die Fotos stammen, war auf der vier Kilometer langen Strecke zu Fuß dabei. Außer den Androhungen von Schlägen habe der nächtliche Beutesucher bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht. „ich fand seine Art, auf Deeskalation zu setzen respekteinflößend, zugleich aber wunderte ich mich über seine fast groteske Gesetzestreue“, sagt Lahmann-Lammert. In seinem Artikel kommt der Lokalredakteur auch dem Ansinnen des Sammlers mit einem Service-Kasten über Pfandflaschenrücknahme nach. „Vor Konkurrenz hat er keine Angst“, so der Redakteur, "schon eher vor dem Finanzamt, für das er jede gefundene Flasche registriert.“
Letzte Änderung
29.01.2008
Titel
Immer allein, immer auf Schatzsuche
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
14.10.2006
Inhalt
Ein Redakteur begleitet eine Nacht lang einen Pfandflaschensammler bei seiner Suche. "Meistens ist es ja nicht leicht, an Leute aus diesem Millieu heranzutreten“, erklärt Rainer Lahmann-Lammert. Daher sei er, nachdem sich der Mann wegen "ungerechter Annahmeverweigerung“ von Pfandgut bei der NOZ gemeldet habe, gleich an ihm drangeblieben. "Ich fand es skurril und interessant zugleich, dass jemand vom Pfandflaschen-auflesen lebt“, erzählt der Redakteur, der sich stundenlang mit dem Arbeitslosen unterhalten hat. Von 2 bis 4 Uhr begleitete er den Sammler bei seiner nächtlichen Tour auf dem Fahhrad. Elvira Parton, von der die Fotos stammen, war auf der vier Kilometer langen Strecke zu Fuß dabei. Außer den Androhungen von Schlägen habe der nächtliche Beutesucher bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht. „ich fand seine Art, auf Deeskalation zu setzen respekteinflößend, zugleich aber wunderte ich mich über seine fast groteske Gesetzestreue“, sagt Lahmann-Lammert. In seinem Artikel kommt der Lokalredakteur auch dem Ansinnen des Sammlers mit einem Service-Kasten über Pfandflaschenrücknahme nach. „Vor Konkurrenz hat er keine Angst“, so der Redakteur, "schon eher vor dem Finanzamt, für das er jede gefundene Flasche registriert.“

Wie unser Dreck verschwindet

Pforzheimer Zeitung
23.09.2006
Mit der Serie "Wie funktioniert meine Stadt?" stellt die Zeitung die Organisation des städtischen Lebens vor. Wie kommen Wasser und Strom in die Haushalte? Ein Teil widmete sich der Müllabfuhr und der Straßenreinigung.
Letzte Änderung
02.10.2007
Titel
Wie unser Dreck verschwindet
In
Pforzheimer Zeitung
Am
23.09.2006
Inhalt
Mit der Serie "Wie funktioniert meine Stadt?" stellt die Zeitung die Organisation des städtischen Lebens vor. Wie kommen Wasser und Strom in die Haushalte? Ein Teil widmete sich der Müllabfuhr und der Straßenreinigung.

Saubere Sache: Wann wird wo gefegt – die Liste

Elmshorner Nachrichten
20.09.2006
Die neuen Termine für die Straßenreinigung werden auf Seite 1 abgedruckt und mit einem freigestellten Besen illustriert. Bei der Titelgeschichte handelt es sich um den Schlussakkord zu einer kontroversen stadtpolitischen Angelegenheit, erläutert Ulrich Lhotzky-Knebusch, der stellvertretende Redaktionsleiter bei den Elmshorner Nachrichten. Monatelang ist in der Stadt über die Straßenreinigung diskutiert worden, nachdem sich ein privates Unternehmen mit der Aufgabe als überfordert erwiesen hatte. Die Kommunalpolitiker haben sich dazu durchgerungen, die Straßenreinigung wieder in die Hand der städtischen Betriebe zurückzuführen. Die zeitliche Regelung der Kehrzeiten ist der Aufhänger für die Berichterstattung auf Seite 1 gewesen. Der freigestellte Besen sei eine "gewisse Spielerei mit dem Layout“, gibt Lhotzky-Knebusch zu, es habe die Aufmerksamkeit der Leser auf sich gezogen. Der Text führt nach einem Vorspann, in dem darauf hingewiesen wird, dass insgesamt pro Woche 86.300 Meter Straße in Elmshorn zu kehren sind, die komplette Liste der städtischen Straßen mit dem jeweiligen Termin der Reinigung auf.
Letzte Änderung
25.09.2007
Titel
Saubere Sache: Wann wird wo gefegt – die Liste
In
Elmshorner Nachrichten
Am
20.09.2006
Inhalt
Die neuen Termine für die Straßenreinigung werden auf Seite 1 abgedruckt und mit einem freigestellten Besen illustriert. Bei der Titelgeschichte handelt es sich um den Schlussakkord zu einer kontroversen stadtpolitischen Angelegenheit, erläutert Ulrich Lhotzky-Knebusch, der stellvertretende Redaktionsleiter bei den Elmshorner Nachrichten. Monatelang ist in der Stadt über die Straßenreinigung diskutiert worden, nachdem sich ein privates Unternehmen mit der Aufgabe als überfordert erwiesen hatte. Die Kommunalpolitiker haben sich dazu durchgerungen, die Straßenreinigung wieder in die Hand der städtischen Betriebe zurückzuführen. Die zeitliche Regelung der Kehrzeiten ist der Aufhänger für die Berichterstattung auf Seite 1 gewesen. Der freigestellte Besen sei eine "gewisse Spielerei mit dem Layout“, gibt Lhotzky-Knebusch zu, es habe die Aufmerksamkeit der Leser auf sich gezogen. Der Text führt nach einem Vorspann, in dem darauf hingewiesen wird, dass insgesamt pro Woche 86.300 Meter Straße in Elmshorn zu kehren sind, die komplette Liste der städtischen Straßen mit dem jeweiligen Termin der Reinigung auf.

Zwei Seiten des Sperrmülls - Sammler und Abholer

Peiner Allgemeine Zeitung
25.08.2006
Zwei Facetten des Themas Sperrmüll: Wie arbeiten Mitarbeiter des örtlichen Abfallwirtschaftsbetriebs und was motiviert Sammler, privaten Sperrmüll zu durchsuchen?
Letzte Änderung
17.02.2010
Titel
Zwei Seiten des Sperrmülls - Sammler und Abholer
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
25.08.2006
Inhalt
Zwei Facetten des Themas Sperrmüll: Wie arbeiten Mitarbeiter des örtlichen Abfallwirtschaftsbetriebs und was motiviert Sammler, privaten Sperrmüll zu durchsuchen?

Das städtische Entsorgungssystem anschaulich erklärt

Emder Zeitung
12.08.2006
Was, wenn der Müll nicht getrennt werden müsste? Mit einem Gedankenspiel erläutert die Emder Zeitung das städtische Entsorgungssystem.
Letzte Änderung
17.02.2010
Titel
Das städtische Entsorgungssystem anschaulich erklärt
In
Emder Zeitung
Am
12.08.2006
Inhalt
Was, wenn der Müll nicht getrennt werden müsste? Mit einem Gedankenspiel erläutert die Emder Zeitung das städtische Entsorgungssystem.

Die Kosten durch die Zweckentfremdung von Gelben Säcken

Neue Osnabrücker Zeitung
20.02.2006
Die Neue Osnabrücker Zeitung beleuchtet den falschen Gebrauch der Gel­ben Säcke und den finanziellen Schaden, der den Kommunen und Firmen durch die Zweckentfremdung der kostenlos zur Verfügung gestellten Tüten entsteht.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Die Kosten durch die Zweckentfremdung von Gelben Säcken
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
20.02.2006
Inhalt
Die Neue Osnabrücker Zeitung beleuchtet den falschen Gebrauch der Gel­ben Säcke und den finanziellen Schaden, der den Kommunen und Firmen durch die Zweckentfremdung der kostenlos zur Verfügung gestellten Tüten entsteht.

O Tannenbaum, wohin mit Deinen Blättern

Lübecker Nachrichten
05.01.2006
Alle Jahre wieder das leidige Bild: ganze Straßenzüge voller abgelegter Tannenbäume. Quasi als Vorbeuge-Maßnahme erläutern die Lübecker Nachrichten anhand von vier Beispielfotos, welche falsche, mögliche und richtige Entsorgungsmöglichkeiten es für Weihnachtsbäume in der Hansestadt gibt. Neben den Bildern findet sich ein Text, dem unter Anderem auch Service-Nummer und -Homepage der Lübecker Entsorgungsunternehmen zu entnehmen sind.
Letzte Änderung
01.11.2007
Titel
O Tannenbaum, wohin mit Deinen Blättern
In
Lübecker Nachrichten
Am
05.01.2006
Inhalt
Alle Jahre wieder das leidige Bild: ganze Straßenzüge voller abgelegter Tannenbäume. Quasi als Vorbeuge-Maßnahme erläutern die Lübecker Nachrichten anhand von vier Beispielfotos, welche falsche, mögliche und richtige Entsorgungsmöglichkeiten es für Weihnachtsbäume in der Hansestadt gibt. Neben den Bildern findet sich ein Text, dem unter Anderem auch Service-Nummer und -Homepage der Lübecker Entsorgungsunternehmen zu entnehmen sind.

Hintergrundbericht zur Müllverbrennung. Wer profitiert?

Main-Post (Würzburg)
26.10.2005
Welche Geschäfte Müllheizkraftwerke mit der Verbrennung von Hausmüll machen, erläutert die Main-Post (Würzburg) exemplarisch anhand des örtlichen Kraftwerks.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Hintergrundbericht zur Müllverbrennung. Wer profitiert?
In
Main-Post (Würzburg)
Am
26.10.2005
Inhalt
Welche Geschäfte Müllheizkraftwerke mit der Verbrennung von Hausmüll machen, erläutert die Main-Post (Würzburg) exemplarisch anhand des örtlichen Kraftwerks.

Ein Tag als Müllmann im Selbstversuch

Main-Post (Würzburg)
03.08.2005
Für eine Serie der Main-Post zum Berufsleben begleitet ein Autor ein Team der Müllabfuhr auf einer Tagestour und packt dabei selbst mit an. Seine Erfahrungen beschreibt er in einer Reportage.
Letzte Änderung
17.02.2010
Titel
Ein Tag als Müllmann im Selbstversuch
In
Main-Post (Würzburg)
Am
03.08.2005
Inhalt
Für eine Serie der Main-Post zum Berufsleben begleitet ein Autor ein Team der Müllabfuhr auf einer Tagestour und packt dabei selbst mit an. Seine Erfahrungen beschreibt er in einer Reportage.

Letzte Ruhe ganz sanft auf alten Akten

Oldenburgische Volkszeitung
04.03.2005
Ein trockenes Thema, eine spannende Geschichte und ein ungewöhnliches Recherche-Ergebnis: Mit einer so schönen Geschichte nach so wenig Aufwand hatte Klaus-Peter Lammertz von der Oldenburgischen Volkszeitung nicht gerechnet, als er die Gemeinden nach ihrer Altpapier-Entsorgung fragte ? und auf durchaus unkonventionelle Entsorgungsmethoden stieß wie die Akten, die beim Bestatter landen. (tja)
Letzte Änderung
29.11.2007
Stichwort(e)
Titel
Letzte Ruhe ganz sanft auf alten Akten
In
Oldenburgische Volkszeitung
Am
04.03.2005
Inhalt
Ein trockenes Thema, eine spannende Geschichte und ein ungewöhnliches Recherche-Ergebnis: Mit einer so schönen Geschichte nach so wenig Aufwand hatte Klaus-Peter Lammertz von der Oldenburgischen Volkszeitung nicht gerechnet, als er die Gemeinden nach ihrer Altpapier-Entsorgung fragte ? und auf durchaus unkonventionelle Entsorgungsmethoden stieß wie die Akten, die beim Bestatter landen. (tja)

Wie haltbar sind Gelbe Säcke? Ein Test

Emder Zeitung
21.10.2004
Die Emder Zeitung untersucht die Qualität von Gelben Säcken nach deren Reißfestigkeit und Handlichkeit.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Wie haltbar sind Gelbe Säcke? Ein Test
In
Emder Zeitung
Am
21.10.2004
Inhalt
Die Emder Zeitung untersucht die Qualität von Gelben Säcken nach deren Reißfestigkeit und Handlichkeit.

Wie schwer ist der Müll? Ein Test, um das Gewicht der Tonnen zu demonstrieren

Lübecker Nachrichten
15.03.2003
Die Lübecker Nachrichten berichten über eine Verordnung, nach der die Bürger ihre Tonnen selbst aus der Verankerung heben müssen, wenn diese ein gewisses Gewicht überschreiten. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie gut das bei unterschiedlich schweren Tonnen gelingt.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Wie schwer ist der Müll? Ein Test, um das Gewicht der Tonnen zu demonstrieren
In
Lübecker Nachrichten
Am
15.03.2003
Inhalt
Die Lübecker Nachrichten berichten über eine Verordnung, nach der die Bürger ihre Tonnen selbst aus der Verankerung heben müssen, wenn diese ein gewisses Gewicht überschreiten. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie gut das bei unterschiedlich schweren Tonnen gelingt.

Mit und vom Müll leben

Frankfurter Rundschau
03.01.2003
Auf vielen Müllkippen haben sich inzwischen vielfältige Tier- und Pflanzenpopulationen angesiedelt. Seine journalistische Neugier verhalf Redakteur Kai Budde von der Frankfurter Rundschau zu dieser Geschichte. (tja)
Letzte Änderung
06.10.2008
Stichwort(e)
Titel
Mit und vom Müll leben
In
Frankfurter Rundschau
Am
03.01.2003
Inhalt
Auf vielen Müllkippen haben sich inzwischen vielfältige Tier- und Pflanzenpopulationen angesiedelt. Seine journalistische Neugier verhalf Redakteur Kai Budde von der Frankfurter Rundschau zu dieser Geschichte. (tja)

Wie verdreckt sind die Spielplätze?

Magdeburger Volksstimme
10.09.2002
Die Magdeburger Volksstimme befasst sich mit dem Abfall auf Spielplätzen und schaut nach, wie es vor Ort aussieht sowie was gegen Vandalismus und Verschmutzung unternommen wird.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Wie verdreckt sind die Spielplätze?
In
Magdeburger Volksstimme
Am
10.09.2002
Inhalt
Die Magdeburger Volksstimme befasst sich mit dem Abfall auf Spielplätzen und schaut nach, wie es vor Ort aussieht sowie was gegen Vandalismus und Verschmutzung unternommen wird.

Leseraktion: Der Dreck muss weg

Ruppiner Anzeiger (Neuruppin)
16.05.2002
Der Ruppiner Anzeiger (Neuruppin) fragt seine Leser, wo in der Stadt illegal Müll abgestellt wurde. Diese können einen Coupon („Dieser Dreck muss weg“) ausschneiden, ausfüllen und an die Redaktion schicken.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Leseraktion: Der Dreck muss weg
In
Ruppiner Anzeiger (Neuruppin)
Am
16.05.2002
Inhalt
Der Ruppiner Anzeiger (Neuruppin) fragt seine Leser, wo in der Stadt illegal Müll abgestellt wurde. Diese können einen Coupon („Dieser Dreck muss weg“) ausschneiden, ausfüllen und an die Redaktion schicken.

Müll von gestern - alt und lästig

Main-Post Kitzingen
16.11.2001
Nicht nur lästig, sondern oft genug auch gefährlich: Müll-Altlasten aus den 60er- und 70er-Jahren, die früher einfach in die Landschaft gekippt wurden. Ein Thema, das viele Leser betrifft und die Themenfelder "Umwelt" und "Geschichte" verbindet.
Letzte Änderung
24.01.2008
Stichwort(e)
Titel
Müll von gestern - alt und lästig
In
Main-Post Kitzingen
Am
16.11.2001
Inhalt
Nicht nur lästig, sondern oft genug auch gefährlich: Müll-Altlasten aus den 60er- und 70er-Jahren, die früher einfach in die Landschaft gekippt wurden. Ein Thema, das viele Leser betrifft und die Themenfelder "Umwelt" und "Geschichte" verbindet.

Das ist spannender als ein Krimi - Sperrmüll-Schnäppchenjäger

Schwäbisches Tageblatt
07.03.1998
Bericht des Schwäbischen Tageblatts über Sperrmülltermine. Sperrmüllsammler, der städtische Abfallberater und die Häuslebesitzer die ihren Keller entrümpeln schildern die Vor- und Nachteile der Müllentsorgung aus ihrer Sicht.
Letzte Änderung
05.12.2008
Stichwort(e)
Titel
Das ist spannender als ein Krimi - Sperrmüll-Schnäppchenjäger
In
Schwäbisches Tageblatt
Am
07.03.1998
Inhalt
Bericht des Schwäbischen Tageblatts über Sperrmülltermine. Sperrmüllsammler, der städtische Abfallberater und die Häuslebesitzer die ihren Keller entrümpeln schildern die Vor- und Nachteile der Müllentsorgung aus ihrer Sicht.

"Schrotthändler mit Leib und Seele"

Göttinger Tageblatt
25.10.1996
Bericht des Göttinger Tageblattes über Recyclinghöfe. Peter Krüger-Lenz war fasziniert von der Aufreihung ehemaliger Fahrzeuge, die teils ausgeweidet, teils zum weiteren Verbrauch, auf der Schrott-Imobilie stehen.
Letzte Änderung
29.08.2008
Titel
"Schrotthändler mit Leib und Seele"
In
Göttinger Tageblatt
Am
25.10.1996
Inhalt
Bericht des Göttinger Tageblattes über Recyclinghöfe. Peter Krüger-Lenz war fasziniert von der Aufreihung ehemaliger Fahrzeuge, die teils ausgeweidet, teils zum weiteren Verbrauch, auf der Schrott-Imobilie stehen.

Wagen, die niemand mehr will

Mindener-Tageblatt
12.04.1996
Bericht des Mindener Tageblattes über schrottreife Autos, die niemand mehr haben will. Manche Fahrzeughalter stellen ihre alten Rostlauben einfach irgendwo ab, um sich die Kosten für die Entsorgung zu sparen. Die Kommunen setzen jedoch alle Hebel in Bewegung, um von den Verursachern das Geld erstattet zu bekommen. Das Ordnungsamt droht mit Bußgeldern in Höhe von bis zu 100 000 Mark. Umwelt, Verkehr, Stadt. (nil/tg)
Letzte Änderung
15.07.2008
Stichwort(e)
Titel
Wagen, die niemand mehr will
In
Mindener-Tageblatt
Am
12.04.1996
Inhalt
Bericht des Mindener Tageblattes über schrottreife Autos, die niemand mehr haben will. Manche Fahrzeughalter stellen ihre alten Rostlauben einfach irgendwo ab, um sich die Kosten für die Entsorgung zu sparen. Die Kommunen setzen jedoch alle Hebel in Bewegung, um von den Verursachern das Geld erstattet zu bekommen. Das Ordnungsamt droht mit Bußgeldern in Höhe von bis zu 100 000 Mark. Umwelt, Verkehr, Stadt. (nil/tg)

Osterfeuer - Alter Brauch oder Müllverbrennung?

Fränkische-Landeszeitung (Ansbach)
23.03.1989
Der Artikel berichtet darüber, daß der Brauch des Osterfeuers oft auch mißbraucht wird, um Müll loszuwerden. Es wird von einer Aktion Freiwilliger berichtet, die Abfallhaufen aus dem Brenngut sammelten. Umweltverschmutzung, Dioxin, Sondermüll, Abfallgesetz.
Letzte Änderung
22.01.2008
Titel
Osterfeuer - Alter Brauch oder Müllverbrennung?
In
Fränkische-Landeszeitung (Ansbach)
Am
23.03.1989
Inhalt
Der Artikel berichtet darüber, daß der Brauch des Osterfeuers oft auch mißbraucht wird, um Müll loszuwerden. Es wird von einer Aktion Freiwilliger berichtet, die Abfallhaufen aus dem Brenngut sammelten. Umweltverschmutzung, Dioxin, Sondermüll, Abfallgesetz.

Serie "Mangelhaft - 50 Ärgernisse"

Kölner Stadt-Anzeiger
01.01.1970
Missstände im gesamten Kölner Stadtgebiet aufspüren, benennen und beseitigen: Mit diesem Ziel startete der Kölner Stadt-Anzeiger die Serie ?Mangelhaft ? 50 Ärgernisse?. Mehr als 600 Leser folgten dem Aufruf, Missstände zu nennen. In den Stadtteilausgaben erschien jeweils eine Karte mit roten und grünen Fähnchen, die vorhandene und behobene Missstände kennzeichneten. Offenbar zwangen die Beiträge die Stadtverwaltung zum Handeln; so wurden nach entsprechender Veröffentlichung eine wilde Müllkippe beseitigt, unleserliche Straßenschilder erneuert und der Aufzug einer S-Bahn-Station erneuert. Dem Kölner Oberbürgermeister wurde eine Liste mit allen Mängeln vorgelegt. Ob sie behoben werden, prüft die Lokalredaktion in regelmäßigen Abständen. (vd)
Letzte Änderung
13.05.2005
Titel
Serie "Mangelhaft - 50 Ärgernisse"
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
01.01.1970
Inhalt
Missstände im gesamten Kölner Stadtgebiet aufspüren, benennen und beseitigen: Mit diesem Ziel startete der Kölner Stadt-Anzeiger die Serie ?Mangelhaft ? 50 Ärgernisse?. Mehr als 600 Leser folgten dem Aufruf, Missstände zu nennen. In den Stadtteilausgaben erschien jeweils eine Karte mit roten und grünen Fähnchen, die vorhandene und behobene Missstände kennzeichneten. Offenbar zwangen die Beiträge die Stadtverwaltung zum Handeln; so wurden nach entsprechender Veröffentlichung eine wilde Müllkippe beseitigt, unleserliche Straßenschilder erneuert und der Aufzug einer S-Bahn-Station erneuert. Dem Kölner Oberbürgermeister wurde eine Liste mit allen Mängeln vorgelegt. Ob sie behoben werden, prüft die Lokalredaktion in regelmäßigen Abständen. (vd)