Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Gastronomie"

In Erinnerungen schwelgen

Der Bote für Nürnberg Land (Feucht)
09.02.2019
Die Redaktion begleitet den Abriss einer Kultkneipe bilderreich und mit vielen Leserkommentaren.
Letzte Änderung
07.06.2019
Titel
In Erinnerungen schwelgen
In
Der Bote für Nürnberg Land (Feucht)
Am
09.02.2019
Inhalt
Die Redaktion begleitet den Abriss einer Kultkneipe bilderreich und mit vielen Leserkommentaren.

Burgermacher im Porträt

Ostsee-Zeitung (Rostock)
14.09.2018
Burger, Spareribs, Texmex, Apple Pie: Die Ostsee-Zeitung (Rostock) porträtiert ein beliebtes Rostocker Burger-Restaurant, das amerikanisches Flair in den Norden bringt. In dem Artikel kommt der Besitzer der Gaststätte zu Wort, er verrät, nach welchen Ideen er sein Restaurant gestaltet hat.
Letzte Änderung
29.01.2019
Titel
Burgermacher im Porträt
In
Ostsee-Zeitung (Rostock)
Am
14.09.2018
Inhalt
Burger, Spareribs, Texmex, Apple Pie: Die Ostsee-Zeitung (Rostock) porträtiert ein beliebtes Rostocker Burger-Restaurant, das amerikanisches Flair in den Norden bringt. In dem Artikel kommt der Besitzer der Gaststätte zu Wort, er verrät, nach welchen Ideen er sein Restaurant gestaltet hat.

Sieben Tage als Tourist

Westfalen-Blatt (Bielefeld)
07.08.2018
Ein Redakteur macht eine Woche Urlaub in der eigenen Stadt und probiert Übernachtungsmöglichkeiten aus.
Letzte Änderung
20.05.2019
Titel
Sieben Tage als Tourist
In
Westfalen-Blatt (Bielefeld)
Am
07.08.2018
Inhalt
Ein Redakteur macht eine Woche Urlaub in der eigenen Stadt und probiert Übernachtungsmöglichkeiten aus.

Über neues Bistro berichtet

Mitteldeutsche Zeitung
25.07.2018
Die Mitteldeutsche Zeitung (Halle) berichtet von einem neuen amerikanischen Bistro in der Region.
Letzte Änderung
29.01.2019
Titel
Über neues Bistro berichtet
In
Mitteldeutsche Zeitung
Am
25.07.2018
Inhalt
Die Mitteldeutsche Zeitung (Halle) berichtet von einem neuen amerikanischen Bistro in der Region.

Zapfen, Grillen, Servieren – Selbstversuch auf dem Volksfest

Schwarzwälder Bote (Oberndorf am Neckar)
02.06.2018
Bierzapfen, Hähnchengrillen, Getränkeservieren? Das trauen sich wohl die meisten Menschen ohne Weiteres zu. Ein Reporter des Schwarzwälder Boten (Oberndorf am Neckar) hat sich in diesen Disziplinen getestet – auf dem größten Volksfest in der Region. Durch Text- und Videobeträge wird deutlich, dass diese Arbeit keinesfalls einfach ist.
Letzte Änderung
28.06.2018
Titel
Zapfen, Grillen, Servieren – Selbstversuch auf dem Volksfest
In
Schwarzwälder Bote (Oberndorf am Neckar)
Am
02.06.2018
Inhalt
Bierzapfen, Hähnchengrillen, Getränkeservieren? Das trauen sich wohl die meisten Menschen ohne Weiteres zu. Ein Reporter des Schwarzwälder Boten (Oberndorf am Neckar) hat sich in diesen Disziplinen getestet – auf dem größten Volksfest in der Region. Durch Text- und Videobeträge wird deutlich, dass diese Arbeit keinesfalls einfach ist.

Presserat: Biergärten gegen Bares getestet

drehscheibe
22.05.2018
Eine Zeitung stellt Gasthöfe vor und ruft Leser dazu auf, diese zu testen. Der beste Außenbereich wird daraufhin groß vorgestellt. Doch die Wirtshäuser hatten zuvor eine Anzeige schalten müssen.
Letzte Änderung
18.05.2018
Titel
Presserat: Biergärten gegen Bares getestet
In
drehscheibe
Am
22.05.2018
Inhalt
Eine Zeitung stellt Gasthöfe vor und ruft Leser dazu auf, diese zu testen. Der beste Außenbereich wird daraufhin groß vorgestellt. Doch die Wirtshäuser hatten zuvor eine Anzeige schalten müssen.

Veganes Café besucht

Frankfurter Rundschau
07.07.2017
Die Frankfurter Rundschau stellt ebenfalls einen Restaurantbetreiber vor, der bereits die zweite Filiale eines veganen Cafés eröffnet hat.
Letzte Änderung
08.12.2017
Titel
Veganes Café besucht
In
Frankfurter Rundschau
Am
07.07.2017
Inhalt
Die Frankfurter Rundschau stellt ebenfalls einen Restaurantbetreiber vor, der bereits die zweite Filiale eines veganen Cafés eröffnet hat.

Vegane Restaurants und Cafés im Überblick

General-Anzeiger (Bonn)
14.03.2017
Die vegane Ernährungsweise führt längst kein Nischendasein mehr. Der General-Anzeiger (Bonn) stellt Restaurants aus der Region vor, die ausschließlich veganes Essen zubereiten.
Letzte Änderung
08.12.2017
Titel
Vegane Restaurants und Cafés im Überblick
In
General-Anzeiger (Bonn)
Am
14.03.2017
Inhalt
Die vegane Ernährungsweise führt längst kein Nischendasein mehr. Der General-Anzeiger (Bonn) stellt Restaurants aus der Region vor, die ausschließlich veganes Essen zubereiten.

Augen auf und mitgeschrieben!

drehscheibe
01.08.2016
Stammtische, Kiezpromis, Stadtteilkultur: Die Welt vor der eigenen Haustür steckt voller spannender Themen. Eine Ideensammlung fürs Hyperlokale.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Augen auf und mitgeschrieben!
In
drehscheibe
Am
01.08.2016
Inhalt
Stammtische, Kiezpromis, Stadtteilkultur: Die Welt vor der eigenen Haustür steckt voller spannender Themen. Eine Ideensammlung fürs Hyperlokale.

Vielseitige Kost

Schwäbische Post
08.07.2016
Die Redaktion stellt Rezepte und Gastronomen aus der Region vor und setzt die Themen online fort.
Letzte Änderung
26.04.2017
Titel
Vielseitige Kost
In
Schwäbische Post
Am
08.07.2016
Inhalt
Die Redaktion stellt Rezepte und Gastronomen aus der Region vor und setzt die Themen online fort.

Heimliche Klickhelden

drehscheibe
20.05.2016
Flohmärkte, Badeseen, Wanderrouten: Welche Freizeitthemen werden am meisten geklickt? Die drehscheibe hat in Online-Redaktionen nachgefragt.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Heimliche Klickhelden
In
drehscheibe
Am
20.05.2016
Inhalt
Flohmärkte, Badeseen, Wanderrouten: Welche Freizeitthemen werden am meisten geklickt? Die drehscheibe hat in Online-Redaktionen nachgefragt.

Hier spielt die Musik

Neue Württembergische Zeitung
09.04.2016
Die Redaktion porträtiert Musikkneipen anhand leidenschaftlich engagierter Mitarbeiter.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Hier spielt die Musik
In
Neue Württembergische Zeitung
Am
09.04.2016
Inhalt
Die Redaktion porträtiert Musikkneipen anhand leidenschaftlich engagierter Mitarbeiter.

Gespräche im Zapfhahn

Rheinpfalz
04.04.2016
Ein Redakteur lädt Passanten in verschiedenen Ortschaften auf ein Bier ein und lernt so seine Leser kennen.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Gespräche im Zapfhahn
In
Rheinpfalz
Am
04.04.2016
Inhalt
Ein Redakteur lädt Passanten in verschiedenen Ortschaften auf ein Bier ein und lernt so seine Leser kennen.

Vergnügen im Check

Offenburger Tagblatt
02.04.2016
Eine Gruppe von Volontären testet Bars und Kneipen in der Innenstadt.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Vergnügen im Check
In
Offenburger Tagblatt
Am
02.04.2016
Inhalt
Eine Gruppe von Volontären testet Bars und Kneipen in der Innenstadt.

Alles außer Politik

Badische Zeitung (Freiburg)
27.02.2016
Von kulinarischen Vorlieben und alten Vorurteilen: Die Redaktion widmet sich den Besonderheiten der Region.
Letzte Änderung
03.08.2017
Titel
Alles außer Politik
In
Badische Zeitung (Freiburg)
Am
27.02.2016
Inhalt
Von kulinarischen Vorlieben und alten Vorurteilen: Die Redaktion widmet sich den Besonderheiten der Region.

Lokale Gastronomie auf Barrierefreiheit untersucht

Augsburger Allgemeine
21.08.2015
Sind öffentliche Gebäude in der Stadt auch für behinderte und alte Menschen gut erreichbar? Die Augsburger Allgemeine hat Gaststätten und Lokale in der Stadt unter die Lupe genommen und einige Mängel festgestellt.
Letzte Änderung
10.11.2015
Titel
Lokale Gastronomie auf Barrierefreiheit untersucht
In
Augsburger Allgemeine
Am
21.08.2015
Inhalt
Sind öffentliche Gebäude in der Stadt auch für behinderte und alte Menschen gut erreichbar? Die Augsburger Allgemeine hat Gaststätten und Lokale in der Stadt unter die Lupe genommen und einige Mängel festgestellt.

Gespräch mit drei Küchenchefs

Hamburger Abendblatt
06.09.2014
Leistungsdruck, Überstunden, finanzielle Risiken – der Beruf des Küchenchefs ist mit zahlreichen Strapazen verbunden. Eine Redakteurin des Hamburger Abendblatts nimmt die stressbedingte Schließung eines renommierten Restaurants zum Anlass, sich mit drei Sterneköchen über ihren Beruf zu unterhalten. In den Interviews sprechen die Befragten unter anderem über die Balance zwischen Erfolgsdruck und den finanziellen Möglichkeiten ihrer Restaurants.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Gespräch mit drei Küchenchefs
In
Hamburger Abendblatt
Am
06.09.2014
Inhalt
Leistungsdruck, Überstunden, finanzielle Risiken – der Beruf des Küchenchefs ist mit zahlreichen Strapazen verbunden. Eine Redakteurin des Hamburger Abendblatts nimmt die stressbedingte Schließung eines renommierten Restaurants zum Anlass, sich mit drei Sterneköchen über ihren Beruf zu unterhalten. In den Interviews sprechen die Befragten unter anderem über die Balance zwischen Erfolgsdruck und den finanziellen Möglichkeiten ihrer Restaurants.

Gastronom organisiert Festbeleuchtung

Augsburger Allgemeine
21.08.2014
Die Augsburger Allgemeine spricht mit einem Gastronomen, der zusammen mit Studenten der örtlichen Hochschule für die Festbeleuchtung in der Innenstadt sorgt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Gastronom organisiert Festbeleuchtung
In
Augsburger Allgemeine
Am
21.08.2014
Inhalt
Die Augsburger Allgemeine spricht mit einem Gastronomen, der zusammen mit Studenten der örtlichen Hochschule für die Festbeleuchtung in der Innenstadt sorgt.

Besuch in der Mensa

Saechsische Zeitung
14.04.2014
Apropos Ernährung: Wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen der Mensa einer Universität aus? Die Sächsische Zeitung (Dresden) erkundet die Alte Mensa der örtlichen Universität, in der 6.000 Portionen am Tag über den Tresen gehen. Die Preisgestaltung wird ebenso thematisiert wie die Unberechenbarkeit der Studierenden, die mal in großer Zahl und mal nur vereinzelt kommen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Besuch in der Mensa
In
Saechsische Zeitung
Am
14.04.2014
Inhalt
Apropos Ernährung: Wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen der Mensa einer Universität aus? Die Sächsische Zeitung (Dresden) erkundet die Alte Mensa der örtlichen Universität, in der 6.000 Portionen am Tag über den Tresen gehen. Die Preisgestaltung wird ebenso thematisiert wie die Unberechenbarkeit der Studierenden, die mal in großer Zahl und mal nur vereinzelt kommen.

Die Wahrzeichen der Region in Serie

Südkurier (Konstanz)
12.10.2013
Der Südkurier (Konstanz) sucht in einer Serie jeweils 15 Wahrzeichen der Region, darunter etwa die Schwarzwälder Kirschtorte.
Letzte Änderung
15.08.2017
Titel
Die Wahrzeichen der Region in Serie
In
Südkurier (Konstanz)
Am
12.10.2013
Inhalt
Der Südkurier (Konstanz) sucht in einer Serie jeweils 15 Wahrzeichen der Region, darunter etwa die Schwarzwälder Kirschtorte.

Thekenrecherche

Sächsische Zeitung (Dresden)
03.07.2013
Nach der Insolvenz eines Lokals bezichtigen sich die ehemaligen Betreiber des Betrugs. Ein Reporter forscht nach.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Thekenrecherche
In
Sächsische Zeitung (Dresden)
Am
03.07.2013
Inhalt
Nach der Insolvenz eines Lokals bezichtigen sich die ehemaligen Betreiber des Betrugs. Ein Reporter forscht nach.

Der Mensch hinter der Schürze

Göttinger Tageblatt
01.07.2013
Jeden Monat bereitet ein Spitzenkoch aus der Region ein saisonales Gericht zu – und erzählt dabei von sich selbst, seinem Werdegang und seinen kulinarischen Vorlieben.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Der Mensch hinter der Schürze
In
Göttinger Tageblatt
Am
01.07.2013
Inhalt
Jeden Monat bereitet ein Spitzenkoch aus der Region ein saisonales Gericht zu – und erzählt dabei von sich selbst, seinem Werdegang und seinen kulinarischen Vorlieben.

Leser schlagen hyperlokale Themen vor

Abendzeitung (München)
17.05.2013
Täglich berichtet die Abendzeitung (München) aus den Stadtteilen. Hier wird alles aufgegriffen: die Neueröffnung einer Bar in der Altstadt, Dreharbeiten für den „Tatort“ in Schwanthalerhöhe oder die Ankündigung von „Fashion to go ...“. Die Leser sind aufgerufen, Themen vorzuschlagen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leser schlagen hyperlokale Themen vor
In
Abendzeitung (München)
Am
17.05.2013
Inhalt
Täglich berichtet die Abendzeitung (München) aus den Stadtteilen. Hier wird alles aufgegriffen: die Neueröffnung einer Bar in der Altstadt, Dreharbeiten für den „Tatort“ in Schwanthalerhöhe oder die Ankündigung von „Fashion to go ...“. Die Leser sind aufgerufen, Themen vorzuschlagen.

Barkeeper an Silvester besucht

Passauer Neue Presse
31.12.2012
Wie ist es, wenn man an Silvester arbeiten muss? Die Passauer Neue Presse geht dieser Frage in mehreren Cocktailbars nach und befragt die Barkeeper über ihre Silvesternacht. Dazu gibt es die besten Cocktailrezepte der Profis.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Barkeeper an Silvester besucht
In
Passauer Neue Presse
Am
31.12.2012
Inhalt
Wie ist es, wenn man an Silvester arbeiten muss? Die Passauer Neue Presse geht dieser Frage in mehreren Cocktailbars nach und befragt die Barkeeper über ihre Silvesternacht. Dazu gibt es die besten Cocktailrezepte der Profis.

Selbstversuch hinterm Festzelt-Tresen

Oldenburgische Volkszeitung
07.11.2012
Die Arbeit in der Gastronomie ist knochenhart, besonders wenn bei Festen die Nacht durchgearbeitet werden muss. Wie sehr dieser Job auf den Magen schlagen kann, erfährt eine Volontärin der Oldenburgischen Volkszeitung. Sie hat sich auf einer Zeltfeier für eine Nacht hinter die Theke gestellt, um aus einer anderen Perspektive über das Fest berichten zu können.
Letzte Änderung
18.05.2018
Titel
Selbstversuch hinterm Festzelt-Tresen
In
Oldenburgische Volkszeitung
Am
07.11.2012
Inhalt
Die Arbeit in der Gastronomie ist knochenhart, besonders wenn bei Festen die Nacht durchgearbeitet werden muss. Wie sehr dieser Job auf den Magen schlagen kann, erfährt eine Volontärin der Oldenburgischen Volkszeitung. Sie hat sich auf einer Zeltfeier für eine Nacht hinter die Theke gestellt, um aus einer anderen Perspektive über das Fest berichten zu können.

Unterwegs mit einem Gema-Mitarbeiter

Lampertheimer Zeitung
30.10.2012
Die Lampertheimer Zeitung hat einen Gema-Mitarbeiter einen Tag lang begleitet und an unter schiedlichen Stationen in Offenbach haltgemacht. Die Bilanz ist unterschiedlich: Manche Wirte nehmen den fälligen Betrag widerstands los hin, andere haben kein Verständnis für die Gema und ihre Tarife. Gibt es auch Ohrwürmer für Pflanzen?
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Unterwegs mit einem Gema-Mitarbeiter
In
Lampertheimer Zeitung
Am
30.10.2012
Inhalt
Die Lampertheimer Zeitung hat einen Gema-Mitarbeiter einen Tag lang begleitet und an unter schiedlichen Stationen in Offenbach haltgemacht. Die Bilanz ist unterschiedlich: Manche Wirte nehmen den fälligen Betrag widerstands los hin, andere haben kein Verständnis für die Gema und ihre Tarife. Gibt es auch Ohrwürmer für Pflanzen?

Gastronomie an Badeseen und Freibädern vorgestellt

Abendzeitung (München)
24.07.2012
„Pommes am Pool“ heißt eine Serie in der Abendzeitung (München), in der verschiedene Lokale und Imbisse in der Nähe von Freibädern und Seen vorgestellt werden.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Gastronomie an Badeseen und Freibädern vorgestellt
In
Abendzeitung (München)
Am
24.07.2012
Inhalt
„Pommes am Pool“ heißt eine Serie in der Abendzeitung (München), in der verschiedene Lokale und Imbisse in der Nähe von Freibädern und Seen vorgestellt werden.

Oans, zwoa – abgestimmt!

Passauer Neue Presse
07.07.2012
Die Zeitung beteiligt sich an einem Wettbewerb, bei dem der Stammtischbruder des Jahres gesucht wird. Die Aktion dient dem Erhalt der regionalen Wirtshauskultur.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Oans, zwoa – abgestimmt!
In
Passauer Neue Presse
Am
07.07.2012
Inhalt
Die Zeitung beteiligt sich an einem Wettbewerb, bei dem der Stammtischbruder des Jahres gesucht wird. Die Aktion dient dem Erhalt der regionalen Wirtshauskultur.

Lokale Gastro-Szene im Wandel der Zeit

Ostholsteiner Anzeiger (Eutin
04.02.2012
Eine Redakteurin präsentiert die historischen Lokale der Region, samt Fotos und Erinnerungen von Zeitzeugen.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Lokale Gastro-Szene im Wandel der Zeit
In
Ostholsteiner Anzeiger (Eutin
Am
04.02.2012
Inhalt
Eine Redakteurin präsentiert die historischen Lokale der Region, samt Fotos und Erinnerungen von Zeitzeugen.

Von der Eckkneipe bis zum Szenelokal

Mainzer Rhein-Zeitung
27.12.2011
Eine Serie zeigt die alteingesessenen und charakteristischen Gaststätten in der Region.
Letzte Änderung
23.07.2012
Titel
Von der Eckkneipe bis zum Szenelokal
In
Mainzer Rhein-Zeitung
Am
27.12.2011
Inhalt
Eine Serie zeigt die alteingesessenen und charakteristischen Gaststätten in der Region.

Alte Tankstellen und ihre heutige Nutzung

Rheinische Post (Düsseldorf)
12.09.2011
Neue Nutzer ehemaliger Tankstellen erzählen von sich und dem Gewerbe, das sie betreiben.
Letzte Änderung
06.12.2011
Titel
Alte Tankstellen und ihre heutige Nutzung
In
Rheinische Post (Düsseldorf)
Am
12.09.2011
Inhalt
Neue Nutzer ehemaliger Tankstellen erzählen von sich und dem Gewerbe, das sie betreiben.

Beitrag zum Presserecht: Testurteil: mangelhaft

Presserecht
01.09.2011
Warentester dürfen auch entschieden negative Kritik üben. Allerdings müssen sie dabei eine besondere Sorgfalt walten lassen.
Letzte Änderung
24.08.2011
Titel
Beitrag zum Presserecht: Testurteil: mangelhaft
In
Presserecht
Am
01.09.2011
Inhalt
Warentester dürfen auch entschieden negative Kritik üben. Allerdings müssen sie dabei eine besondere Sorgfalt walten lassen.

Trinkgeld im Fokus: Gibt man es und wenn ja, wie viel?

Südkurier (Konstanz)
13.08.2011
Servicekräfte, Verbandssprecher und eine Trainerin für Umgangsformen sprechen über die Bedeutung von Trinkgeld.
Letzte Änderung
31.01.2012
Titel
Trinkgeld im Fokus: Gibt man es und wenn ja, wie viel?
In
Südkurier (Konstanz)
Am
13.08.2011
Inhalt
Servicekräfte, Verbandssprecher und eine Trainerin für Umgangsformen sprechen über die Bedeutung von Trinkgeld.

Beim Kaffeetrinken die Frühlingssonne genießen

Münstersche Zeitung
02.04.2011
Der Winter ist vorbei, die Temperaturen steigen - und die ersten Cafés stellen wieder Stühle nach draußen. Der perfekte Zeitpunkt, um Kaffee in der Sonne zu genießen. Die Münstersche Zeitung schaute sich in den Cafés der Stadt um und zeigte, welche Läden wann und wie lange mit Sonnenstrahlen gesegnet sind.
Letzte Änderung
02.02.2012
Titel
Beim Kaffeetrinken die Frühlingssonne genießen
In
Münstersche Zeitung
Am
02.04.2011
Inhalt
Der Winter ist vorbei, die Temperaturen steigen - und die ersten Cafés stellen wieder Stühle nach draußen. Der perfekte Zeitpunkt, um Kaffee in der Sonne zu genießen. Die Münstersche Zeitung schaute sich in den Cafés der Stadt um und zeigte, welche Läden wann und wie lange mit Sonnenstrahlen gesegnet sind.

Das Ende des Dorfkrugs

Südwest Presse (Ulm)
03.01.2011
Stirbt das klassische Wirtshaus auf dem Lande aus? Ein Redakteur besuchte gescheiterte und erfolgreiche Gastwirte in der Region.
Letzte Änderung
20.04.2011
Titel
Das Ende des Dorfkrugs
In
Südwest Presse (Ulm)
Am
03.01.2011
Inhalt
Stirbt das klassische Wirtshaus auf dem Lande aus? Ein Redakteur besuchte gescheiterte und erfolgreiche Gastwirte in der Region.

Glühwein-Test auf dem Weihnachtsmarkt

Weser Kurier (Bremen)
12.12.2009
Glühwein gehört auf jeden Weihnachtsmarkt. Doch die Qualität des ausgeschenkten Weines variiert. Der Weser Kurier (Bremen) hat den Test deshalb mit einem Weinkontrolleur gemacht. Gestest wurden zum Beispiel die Temperatur oder der Fruchtgeschmack, aber auch das Material des Gefäßes, in dem der warme Wein zubereitet war.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Glühwein-Test auf dem Weihnachtsmarkt
In
Weser Kurier (Bremen)
Am
12.12.2009
Inhalt
Glühwein gehört auf jeden Weihnachtsmarkt. Doch die Qualität des ausgeschenkten Weines variiert. Der Weser Kurier (Bremen) hat den Test deshalb mit einem Weinkontrolleur gemacht. Gestest wurden zum Beispiel die Temperatur oder der Fruchtgeschmack, aber auch das Material des Gefäßes, in dem der warme Wein zubereitet war.

Alternativen zu Mamas Maultaschen

Stuttgarter Nachrichten
08.04.2009
Die so genannten Herrgottsbscheißerle gelten als Spezialität des Schwabenlandes. Die Stuttgarter Nachrichten untersuchten, wo man gute Alternativen zu Mamas Maultaschen bekommt. Hierfür wurden neun Taschen getestet. Es wurden Punkte für Teig, Füllung und Geschmack vergeben.
Letzte Änderung
26.06.2009
Titel
Alternativen zu Mamas Maultaschen
In
Stuttgarter Nachrichten
Am
08.04.2009
Inhalt
Die so genannten Herrgottsbscheißerle gelten als Spezialität des Schwabenlandes. Die Stuttgarter Nachrichten untersuchten, wo man gute Alternativen zu Mamas Maultaschen bekommt. Hierfür wurden neun Taschen getestet. Es wurden Punkte für Teig, Füllung und Geschmack vergeben.

Nahrung für den Nachwuchs

Oranienburger Generalanzeiger
19.03.2009
Was bekommen die Schüler der Region in Schulkantinen serviert und wie schmeckt das Essen? Die Redaktion probierte.
Letzte Änderung
29.04.2009
Titel
Nahrung für den Nachwuchs
In
Oranienburger Generalanzeiger
Am
19.03.2009
Inhalt
Was bekommen die Schüler der Region in Schulkantinen serviert und wie schmeckt das Essen? Die Redaktion probierte.

Geheime Wahl am Stammtisch

Süddeutsche Zeitung
10.09.2008
In zehn Münchner Wirtshäusern, Kneipen, Bars und Clubs mit ganz unterschiedlichem Publikum lässt die Süddeutsche Zeitung die Gäste schon vor der bayerischen Landtagswahl geheim abstimmen. Die Ergebnisse werden neben einem Foto des jeweiligen Lokals veröffentlicht.
Letzte Änderung
13.02.2009
Titel
Geheime Wahl am Stammtisch
In
Süddeutsche Zeitung
Am
10.09.2008
Inhalt
In zehn Münchner Wirtshäusern, Kneipen, Bars und Clubs mit ganz unterschiedlichem Publikum lässt die Süddeutsche Zeitung die Gäste schon vor der bayerischen Landtagswahl geheim abstimmen. Die Ergebnisse werden neben einem Foto des jeweiligen Lokals veröffentlicht.

Ernährungsberaterin zeigt gesunde Mittags-Snacks

Westfälische Rundschau
29.07.2008
Ein Reporter der Westfälischen Rundschau (Dortmund) ging mit einer Ernährungsexpertin die klassischen Sünden bei den Mittagssnacks durch und zeigte, was günstige, schmackhafte und kalorienarme Alternativen sind. Drehort war die Dortmunder Innenstadt mit ihren Imbissbuden.
Letzte Änderung
26.06.2009
Titel
Ernährungsberaterin zeigt gesunde Mittags-Snacks
In
Westfälische Rundschau
Am
29.07.2008
Inhalt
Ein Reporter der Westfälischen Rundschau (Dortmund) ging mit einer Ernährungsexpertin die klassischen Sünden bei den Mittagssnacks durch und zeigte, was günstige, schmackhafte und kalorienarme Alternativen sind. Drehort war die Dortmunder Innenstadt mit ihren Imbissbuden.

Selbsttest in der "Nachtbar"

Nordkurier
22.09.2007
Der Reporter vom Nordkurier besuchte als Normalbürger eine "Nachtbar" und schilderte , wie ihm Sex gegen Geld angeboten wurde.
Letzte Änderung
21.07.2009
Titel
Selbsttest in der "Nachtbar"
In
Nordkurier
Am
22.09.2007
Inhalt
Der Reporter vom Nordkurier besuchte als Normalbürger eine "Nachtbar" und schilderte , wie ihm Sex gegen Geld angeboten wurde.

Eine Kugel Knut

Berliner Zeitung
20.07.2007
Die Berliner Zeitung erkundete das diesjährige Angebot der Berliner Eisdielen. Welche Eissorten sind besonders beliebt, welche kommen aus der Mode und wie halten sich die Klassiker Vanille und Schokolade? Außerdem werden Bio-Eis, exotische Eissorten wie Spargel oder Schoko-Chili und Kindereissorten mit kuriosen Namen untersucht.
Letzte Änderung
23.10.2007
Titel
Eine Kugel Knut
In
Berliner Zeitung
Am
20.07.2007
Inhalt
Die Berliner Zeitung erkundete das diesjährige Angebot der Berliner Eisdielen. Welche Eissorten sind besonders beliebt, welche kommen aus der Mode und wie halten sich die Klassiker Vanille und Schokolade? Außerdem werden Bio-Eis, exotische Eissorten wie Spargel oder Schoko-Chili und Kindereissorten mit kuriosen Namen untersucht.

Procedere einer Kneipen-Eröffnung

Hannoversche Allgemeine Zeitung
23.05.2007
Als HAZ-Redakteurin Sonja Fröhlich aus der entfernten Bekanntschaft erfuhr, dass jemand eine Kneipe eröffnen möchte, traf sie sich zweimal mit dem jungen Mann und ließ sich von dem Aufwand und den Formalitäten berichten. Ihr Beitrag zeigt chronologisch den Werdegang auf. Leitend für den Artikel war der Service-Gedanke für andere potentielle Wirte, den sie durch ein zusätzliches Interview mit einem Vertreter des Hotel- und Gaststättenverbandes untermauerte.
Letzte Änderung
04.07.2008
Titel
Procedere einer Kneipen-Eröffnung
In
Hannoversche Allgemeine Zeitung
Am
23.05.2007
Inhalt
Als HAZ-Redakteurin Sonja Fröhlich aus der entfernten Bekanntschaft erfuhr, dass jemand eine Kneipe eröffnen möchte, traf sie sich zweimal mit dem jungen Mann und ließ sich von dem Aufwand und den Formalitäten berichten. Ihr Beitrag zeigt chronologisch den Werdegang auf. Leitend für den Artikel war der Service-Gedanke für andere potentielle Wirte, den sie durch ein zusätzliches Interview mit einem Vertreter des Hotel- und Gaststättenverbandes untermauerte.

Kneipen-Kontrolle – schwarze Schafe hinterm Tresen

Mannheimer Morgen
14.04.2007
Der Mannheimer Morgen begleitete einen Zollbeamten bei einem nächtlichen Kontrollgang durch Gastronomiebetriebe, um Schwarzarbeiter aufzuspüren. Der Redakteur Roger Scholl hatte sich bereits vorher schon mit dem Thema beschäftigt. Sowohl das Zollamt als auch die Leser waren von dem Artikel angetan, so dass weitere Beiträge zur Schwarzarbeit geplant sind.
Letzte Änderung
24.09.2007
Titel
Kneipen-Kontrolle – schwarze Schafe hinterm Tresen
In
Mannheimer Morgen
Am
14.04.2007
Inhalt
Der Mannheimer Morgen begleitete einen Zollbeamten bei einem nächtlichen Kontrollgang durch Gastronomiebetriebe, um Schwarzarbeiter aufzuspüren. Der Redakteur Roger Scholl hatte sich bereits vorher schon mit dem Thema beschäftigt. Sowohl das Zollamt als auch die Leser waren von dem Artikel angetan, so dass weitere Beiträge zur Schwarzarbeit geplant sind.

Der Appetit auf den letzten Biss

Badische Zeitung (Freiburg)
01.12.2006
Die Badische Zeitung begleitete im Dezember 2006 eine Gruppe Jäger bei der Treibjagd und verfolgte anschließend, wie das geschossene Wild später im Restaurant zubereitet wurde. Die Stationen der Reportage wurden bebildert.
Letzte Änderung
31.10.2007
Stichwort(e)
Titel
Der Appetit auf den letzten Biss
In
Badische Zeitung (Freiburg)
Am
01.12.2006
Inhalt
Die Badische Zeitung begleitete im Dezember 2006 eine Gruppe Jäger bei der Treibjagd und verfolgte anschließend, wie das geschossene Wild später im Restaurant zubereitet wurde. Die Stationen der Reportage wurden bebildert.

"Schubser für Deutschland"

Der Spiegel
04.09.2006
Interview mit der obersten Anti-Tabak-Kämpferin der WHO, Yumiko Mochizuki-Kobayashi, über den weltweiten Feldzug gegen Zigaretten und die Versäumnisse der Deutschen. Dazu ist eine Grafik mit der europäischen Landkarte gestellt: Restaurants ohne Qualm (über gesetzliche Rauchverbote in der Gastronomie in der EU).
Letzte Änderung
08.11.2007
Titel
"Schubser für Deutschland"
In
Der Spiegel
Am
04.09.2006
Inhalt
Interview mit der obersten Anti-Tabak-Kämpferin der WHO, Yumiko Mochizuki-Kobayashi, über den weltweiten Feldzug gegen Zigaretten und die Versäumnisse der Deutschen. Dazu ist eine Grafik mit der europäischen Landkarte gestellt: Restaurants ohne Qualm (über gesetzliche Rauchverbote in der Gastronomie in der EU).

Und sie qualmen doch

Berliner Zeitung
04.09.2006
Die Spanier nehmen es mit dem Anti-Rauch-Gesetz nicht so genau. Es wird darüber berichtet, dass in Spanien aus Höflichkeit darüber hinweggesehen wird, dass weiterhin auch dort geraucht wird, wo es verboten ist. Gastwirten drohen möglicherweise bald Bußgelder zwischen 600 Euro und 10.000 Euro.
Letzte Änderung
08.11.2007
Titel
Und sie qualmen doch
In
Berliner Zeitung
Am
04.09.2006
Inhalt
Die Spanier nehmen es mit dem Anti-Rauch-Gesetz nicht so genau. Es wird darüber berichtet, dass in Spanien aus Höflichkeit darüber hinweggesehen wird, dass weiterhin auch dort geraucht wird, wo es verboten ist. Gastwirten drohen möglicherweise bald Bußgelder zwischen 600 Euro und 10.000 Euro.

Ausgeflippt! – Einem Kult droht der Kneipentod

Neue Presse (Hannover)
24.08.2006
Einer Kollegin von Fabian Mast, Volontär bei der Neuen Presse (Hannover), war aufgefallen, das es kaum noch Flipperautomaten in deutschen Kneipen gibt und fragte Mast, ob er darüber nicht mal was machen wolle. Nach einer unfangreichen Recherche fand sich ein deutscher Flipper-Meister aus der Region. In der Tat sei die Szene zusammengeschrumpft, resümiert Mast, und so stellte sich die Frage: Wo kann man überhaupt noch flippern in Hannover? Eine Praktikantin bei der NP telefonierte daraufhin 50 bis 60 Kneipen in der Stadt ab und fand zehn, die noch einen Flipperautomaten anbieten. Die werden auf der Seite genannt. Zusätzlich stellt Mast verschieden Flipperklassiker vor, gibt einen kurzen geschichtlichen Abriss und führt ein Interview mit dem Pressesprecher der Merkur Spielotheken.
Letzte Änderung
29.01.2008
Titel
Ausgeflippt! – Einem Kult droht der Kneipentod
In
Neue Presse (Hannover)
Am
24.08.2006
Inhalt
Einer Kollegin von Fabian Mast, Volontär bei der Neuen Presse (Hannover), war aufgefallen, das es kaum noch Flipperautomaten in deutschen Kneipen gibt und fragte Mast, ob er darüber nicht mal was machen wolle. Nach einer unfangreichen Recherche fand sich ein deutscher Flipper-Meister aus der Region. In der Tat sei die Szene zusammengeschrumpft, resümiert Mast, und so stellte sich die Frage: Wo kann man überhaupt noch flippern in Hannover? Eine Praktikantin bei der NP telefonierte daraufhin 50 bis 60 Kneipen in der Stadt ab und fand zehn, die noch einen Flipperautomaten anbieten. Die werden auf der Seite genannt. Zusätzlich stellt Mast verschieden Flipperklassiker vor, gibt einen kurzen geschichtlichen Abriss und führt ein Interview mit dem Pressesprecher der Merkur Spielotheken.

"Besonders schlimm ist es in den Speisegaststätten"

Eßlinger Zeitung
23.08.2006
Die Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Esslingen und Nürtingen wurden nach ihrer Meinung zum geplanten Rauchverbot in Lokalen befragt. Von fünf Abgeordneten sprachen sich vier dafür aus. Dazu wurde ein Info-Kasten gestellt, in dem über die Selbstverpflichtung des Hotel- und Gaststättenverbandes berichtet wird, der in einer Selbstverpflichtung bis März 2008 in mindestens 90 Prozent der Gaststätten 50 Prozent Nichtraucherplätze zur Verfügung stellen will.
Letzte Änderung
07.11.2007
Titel
"Besonders schlimm ist es in den Speisegaststätten"
In
Eßlinger Zeitung
Am
23.08.2006
Inhalt
Die Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Esslingen und Nürtingen wurden nach ihrer Meinung zum geplanten Rauchverbot in Lokalen befragt. Von fünf Abgeordneten sprachen sich vier dafür aus. Dazu wurde ein Info-Kasten gestellt, in dem über die Selbstverpflichtung des Hotel- und Gaststättenverbandes berichtet wird, der in einer Selbstverpflichtung bis März 2008 in mindestens 90 Prozent der Gaststätten 50 Prozent Nichtraucherplätze zur Verfügung stellen will.

Porträtserie über Köche der Region

Westfälische Nachrichten
14.07.2006
Die Lokalredaktion der Westfälischen Nachrichten (Münster) porträtiert in einer Serie Köche aus der Region. Werdegang und kulinarischer Schwerpunkt des Kochs werden beschrieben und je ein Rezept wird abgedruckt.
Letzte Änderung
26.06.2009
Titel
Porträtserie über Köche der Region
In
Westfälische Nachrichten
Am
14.07.2006
Inhalt
Die Lokalredaktion der Westfälischen Nachrichten (Münster) porträtiert in einer Serie Köche aus der Region. Werdegang und kulinarischer Schwerpunkt des Kochs werden beschrieben und je ein Rezept wird abgedruckt.

Raucher müssen draußen bleiben

Berliner Morgenpost
01.07.2006
Einen umfangreichen Vergleich nahm die Berliner Morgenpost vor. Zahreiche Grafiken (Steuereinahmen, Durchschnittspreis pro Schachtel) aus europäischen Ländern wurden abgedruckt. Daneben finden sich Zahlen des Zigarettenabsatzes in Deutschland sowie die Umsatz-Entwicklung im deutschen Gastgewerbe. Dazu wurde eine Umfrage „Unterstützen Sie ein Rauchverbot in Restaurants“ veröffentlicht. Im Text wird auf die Interessen des Hotel- und Gaststättenverbandes eingegangen. Ein separater Beitrag widmet sich den Bemühungen um Nichtraucherschutz der Landes-Gesundheitsminister.
Letzte Änderung
07.11.2007
Titel
Raucher müssen draußen bleiben
In
Berliner Morgenpost
Am
01.07.2006
Inhalt
Einen umfangreichen Vergleich nahm die Berliner Morgenpost vor. Zahreiche Grafiken (Steuereinahmen, Durchschnittspreis pro Schachtel) aus europäischen Ländern wurden abgedruckt. Daneben finden sich Zahlen des Zigarettenabsatzes in Deutschland sowie die Umsatz-Entwicklung im deutschen Gastgewerbe. Dazu wurde eine Umfrage „Unterstützen Sie ein Rauchverbot in Restaurants“ veröffentlicht. Im Text wird auf die Interessen des Hotel- und Gaststättenverbandes eingegangen. Ein separater Beitrag widmet sich den Bemühungen um Nichtraucherschutz der Landes-Gesundheitsminister.

Vegetarisch und vegan in München

Münchner Merkur
24.06.2006
Eine ganze Sonderseite widmet der Münchner Merkur der vegetarischen Kultur der Stadt. Das erste vegane Restaurant in München wird vorgestellt, inklusive einer Rezeptidee zum Nachkochen. Eine Vegetarierin erzählt im Interview von ihren Beweggründen und die Zunahme an Fleischersatzprodukten in Supermärkten wird untersucht. Außerdem werden die verschiedenen Formen des Vegetarismus erklärt und ein Experte beantwortet die Frage „Leben Vegetarier gesünder?“
Letzte Änderung
23.10.2007
Titel
Vegetarisch und vegan in München
In
Münchner Merkur
Am
24.06.2006
Inhalt
Eine ganze Sonderseite widmet der Münchner Merkur der vegetarischen Kultur der Stadt. Das erste vegane Restaurant in München wird vorgestellt, inklusive einer Rezeptidee zum Nachkochen. Eine Vegetarierin erzählt im Interview von ihren Beweggründen und die Zunahme an Fleischersatzprodukten in Supermärkten wird untersucht. Außerdem werden die verschiedenen Formen des Vegetarismus erklärt und ein Experte beantwortet die Frage „Leben Vegetarier gesünder?“

Rauchfrei ja - aber nur freiwillig

Westfälische Nachrichten
21.04.2006
Eine ganze Sonderseite mit der Überschrift „Der Kampf gegen den blauen Dunst“ veröffentlichten die Westfälischen Nachrichten. Redakteur Martin Kalitschke fand heraus, dass der Hotel- und Gaststättenverband in Münster sich gegen die neuen gesetzlichen Regelungen wehrt. Als Gegenbeispiel wird eine Gastwirtin vorgestellt, die zwei ihrer vier Gaststuben bereits rauchfrei gemacht hat. Zusätzlich wurde ein Experte der Uni-Münster zu den gesetzlichen Neuregelungen interviewt.
Letzte Änderung
07.11.2007
Titel
Rauchfrei ja - aber nur freiwillig
In
Westfälische Nachrichten
Am
21.04.2006
Inhalt
Eine ganze Sonderseite mit der Überschrift „Der Kampf gegen den blauen Dunst“ veröffentlichten die Westfälischen Nachrichten. Redakteur Martin Kalitschke fand heraus, dass der Hotel- und Gaststättenverband in Münster sich gegen die neuen gesetzlichen Regelungen wehrt. Als Gegenbeispiel wird eine Gastwirtin vorgestellt, die zwei ihrer vier Gaststuben bereits rauchfrei gemacht hat. Zusätzlich wurde ein Experte der Uni-Münster zu den gesetzlichen Neuregelungen interviewt.

Blumenstrauß von einer dankbaren Nichtraucherin

Eßlinger Zeitung
31.05.2005
Am Weltnichtraucher-Tag wurden Leser aufgefordert, Nichtraucher-Lokale zu benennen. Bis zum 31. Mai 2005 – dem Weltnichtraucher-Tag - gab es in Eßlingen lediglich zwei Nichtraucher-Cafés, die im Gastronomieverzeichnis als solche gekennzeichnet waren. "Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es nicht mehr davon geben sollte“, sagte Redakteurin Regina Schultze. Sie selbst suche als Allergikerin privat Nichtraucherecken. Die Resonanz auf den Aufruf war größer als erwartet. Dutzende Leserhinweise gingen ein. Ein Restaurant im Landkreis benannte sich aufgrund der EZ-Aktion in das erste völlige Nichtraucher-Restaurant um.
Letzte Änderung
26.09.2007
Titel
Blumenstrauß von einer dankbaren Nichtraucherin
In
Eßlinger Zeitung
Am
31.05.2005
Inhalt
Am Weltnichtraucher-Tag wurden Leser aufgefordert, Nichtraucher-Lokale zu benennen. Bis zum 31. Mai 2005 – dem Weltnichtraucher-Tag - gab es in Eßlingen lediglich zwei Nichtraucher-Cafés, die im Gastronomieverzeichnis als solche gekennzeichnet waren. "Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es nicht mehr davon geben sollte“, sagte Redakteurin Regina Schultze. Sie selbst suche als Allergikerin privat Nichtraucherecken. Die Resonanz auf den Aufruf war größer als erwartet. Dutzende Leserhinweise gingen ein. Ein Restaurant im Landkreis benannte sich aufgrund der EZ-Aktion in das erste völlige Nichtraucher-Restaurant um.

"Bald ist alles wieder wie früher"

Berliner Zeitung
11.01.2005
Der Berliner Restaurantinhaber Cosimo Bianco wurde interviewt zum Thema Nichtrauchen in Italien und in Berlin. Aufhänger war das gerade in Italien verhängte Rauchverbot in Büros, Cafés und Restaurants.
Letzte Änderung
07.11.2007
Titel
"Bald ist alles wieder wie früher"
In
Berliner Zeitung
Am
11.01.2005
Inhalt
Der Berliner Restaurantinhaber Cosimo Bianco wurde interviewt zum Thema Nichtrauchen in Italien und in Berlin. Aufhänger war das gerade in Italien verhängte Rauchverbot in Büros, Cafés und Restaurants.

Der Weg des Hähnchens von der Prodkution bis zum Fest

Süddeutsche Zeitung (München)
22.09.2004
Essen gehört zum Jahrmarkt wie Karussell-Fahren. Doch wo kommt das Brathähnchen auf dem Teller her? Die Süddeutsche Zeitung (München) schaute genauer hin und zeichnete den Weg eines Brathähnchens vom Schlüpfen in einer Brutbatterie bis zur „Beerdigung“ im Magen nach.
Letzte Änderung
16.02.2011
Titel
Der Weg des Hähnchens von der Prodkution bis zum Fest
In
Süddeutsche Zeitung (München)
Am
22.09.2004
Inhalt
Essen gehört zum Jahrmarkt wie Karussell-Fahren. Doch wo kommt das Brathähnchen auf dem Teller her? Die Süddeutsche Zeitung (München) schaute genauer hin und zeichnete den Weg eines Brathähnchens vom Schlüpfen in einer Brutbatterie bis zur „Beerdigung“ im Magen nach.

Reportage über Kontrollen bei Imbissbuden

Leipziger Volkszeitung
17.03.2004
Die Leipziger Volkszeitung war dabei, als ein Lebensmittelkontrolleur Imbissbuden unter die Lupe nahm.
Letzte Änderung
26.06.2009
Titel
Reportage über Kontrollen bei Imbissbuden
In
Leipziger Volkszeitung
Am
17.03.2004
Inhalt
Die Leipziger Volkszeitung war dabei, als ein Lebensmittelkontrolleur Imbissbuden unter die Lupe nahm.

Zehn Kilometer auf den Spuren der Kellner

Passauer Neue Presse
09.02.2004
Die Autorin arbeitet einen Abend lang als Servicekraft im Hotel "Zur Post", um den dortigen Hausball aus der Sicht einer Kellnerin zu erleben. Mit heißen, schweren Tellern und Getränken legt sie in dieser Nacht über zehn Kilometer zurück, bis die letzten Gäste um halb sieben Uhr morgens gehen.
Letzte Änderung
01.11.2007
Titel
Zehn Kilometer auf den Spuren der Kellner
In
Passauer Neue Presse
Am
09.02.2004
Inhalt
Die Autorin arbeitet einen Abend lang als Servicekraft im Hotel "Zur Post", um den dortigen Hausball aus der Sicht einer Kellnerin zu erleben. Mit heißen, schweren Tellern und Getränken legt sie in dieser Nacht über zehn Kilometer zurück, bis die letzten Gäste um halb sieben Uhr morgens gehen.

Ursachenforschung: Leere Kneipen in der Stadt

Nürnberger Nachrichten
28.01.2004
Eine Redakteurin der Nürnberger Nachrichten möchte herausfinden, warum so viele Kneipen in der Stadt leerstehen. Auf einer Seite berichtet sie über das Thema.
Letzte Änderung
24.11.2008
Titel
Ursachenforschung: Leere Kneipen in der Stadt
In
Nürnberger Nachrichten
Am
28.01.2004
Inhalt
Eine Redakteurin der Nürnberger Nachrichten möchte herausfinden, warum so viele Kneipen in der Stadt leerstehen. Auf einer Seite berichtet sie über das Thema.

Daten und Fakten / Stichwort

DREHSCHEIBE
23.05.2003
Die Autobahn ist häufig für Lokalredaktionen von geringem Interesse, und welche Rolle die regionalen Raststätten als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber spielen, wird selten reflektiert. Dabei gehören die stark frequentierten Autobahnraststätten durchaus zum Alltag der Leser und bieten einiges für ein Hintergrundportrait. Wie machen die Deutschen Pause auf der Fahrt in den Urlaub? Wo wollen sie anhalten und welchen Service erwarten sie da? Wie funktioniert das Raststätten-Gewerbe? Dies alles ist nachzulesen in den DREHSCHEIBE Zahlen und Fakten" und dem "Stichwort". (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Daten und Fakten / Stichwort
In
DREHSCHEIBE
Am
23.05.2003
Inhalt
Die Autobahn ist häufig für Lokalredaktionen von geringem Interesse, und welche Rolle die regionalen Raststätten als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber spielen, wird selten reflektiert. Dabei gehören die stark frequentierten Autobahnraststätten durchaus zum Alltag der Leser und bieten einiges für ein Hintergrundportrait. Wie machen die Deutschen Pause auf der Fahrt in den Urlaub? Wo wollen sie anhalten und welchen Service erwarten sie da? Wie funktioniert das Raststätten-Gewerbe? Dies alles ist nachzulesen in den DREHSCHEIBE Zahlen und Fakten" und dem "Stichwort". (tja)

Unternehmer im Unternehmen

DREHSCHEIBE
23.05.2003
Irene Graefe, Journalistin aus Kassel, hat sich mit den Menschen hinter den Kulissen einer Autobahnraststätte auseinandergesetzt: Warum arbeiten sie hier? Welchen beruflichen Werdegang bringen sie mit? Und was sind die besonderen Bedingungen für eine Arbeit an der Autobahn? (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Unternehmer im Unternehmen
In
DREHSCHEIBE
Am
23.05.2003
Inhalt
Irene Graefe, Journalistin aus Kassel, hat sich mit den Menschen hinter den Kulissen einer Autobahnraststätte auseinandergesetzt: Warum arbeiten sie hier? Welchen beruflichen Werdegang bringen sie mit? Und was sind die besonderen Bedingungen für eine Arbeit an der Autobahn? (tja)

Wie teuer sind Kaffee und Co.?

DREHSCHEIBE
23.05.2003
Und es ist doch nicht so teuer: Wer an der Autobahn tankt und isst, statt abzufahren und sich im Umland auf die Suche nach einer Zapfsäule zu machen, zahlt nicht notwendigerweise drauf. Wie das Preissystem von Autobahnraststätten funktioniert und wer die Vorgaben zur Preisgestaltung macht, erläutert Peter Schmidt, freier Journalist aus Gummersbach. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Wie teuer sind Kaffee und Co.?
In
DREHSCHEIBE
Am
23.05.2003
Inhalt
Und es ist doch nicht so teuer: Wer an der Autobahn tankt und isst, statt abzufahren und sich im Umland auf die Suche nach einer Zapfsäule zu machen, zahlt nicht notwendigerweise drauf. Wie das Preissystem von Autobahnraststätten funktioniert und wer die Vorgaben zur Preisgestaltung macht, erläutert Peter Schmidt, freier Journalist aus Gummersbach. (tja)

Restauranttest im Lokalteil

DREHSCHEIBE
23.05.2003
Jürgen Brand, Lokalredakteur bei der Stuttgarter Zeitung, hat eine besonders beliebte Rubrik in Lokalredaktionen unter die Lupe genommen: den Restauranttest. Ob Gourmet-Tempel oder Autobahnraststätte ? die Auswirkungen eines schlecht gemachten Tests können verheerend sein. Brand gibt Tipps zur Vorrecherche und den Testkriterien. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Restauranttest im Lokalteil
In
DREHSCHEIBE
Am
23.05.2003
Inhalt
Jürgen Brand, Lokalredakteur bei der Stuttgarter Zeitung, hat eine besonders beliebte Rubrik in Lokalredaktionen unter die Lupe genommen: den Restauranttest. Ob Gourmet-Tempel oder Autobahnraststätte ? die Auswirkungen eines schlecht gemachten Tests können verheerend sein. Brand gibt Tipps zur Vorrecherche und den Testkriterien. (tja)

Themenkatalog: "Futter" für die Redaktionskonferenz

DREHSCHEIBE
23.05.2003
Der Themenkatalog der DREHSCHEIBE beschäftigt sich mit Infos rund um die Autobahn: Von der Pinkelpause über Gastro-Neid bis hin zu Fundstücken. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Themenkatalog: "Futter" für die Redaktionskonferenz
In
DREHSCHEIBE
Am
23.05.2003
Inhalt
Der Themenkatalog der DREHSCHEIBE beschäftigt sich mit Infos rund um die Autobahn: Von der Pinkelpause über Gastro-Neid bis hin zu Fundstücken. (tja)

Restauranttest im Lokalteil

DREHSCHEIBE
23.05.2003
Jürgen Brand, Lokalredakteur bei der Stuttgarter Zeitung, hat eine besonders beliebte Rubrik in Lokalredaktionen unter die Lupe genommen: den Restauranttest. Ob Gourmet-Tempel oder Autobahnraststätte – die Auswirkungen eines schlecht gemachten Tests können verheerend sein. Brand gibt Tipps zur Vorrecherche und den Testkriterien. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Restauranttest im Lokalteil
In
DREHSCHEIBE
Am
23.05.2003
Inhalt
Jürgen Brand, Lokalredakteur bei der Stuttgarter Zeitung, hat eine besonders beliebte Rubrik in Lokalredaktionen unter die Lupe genommen: den Restauranttest. Ob Gourmet-Tempel oder Autobahnraststätte – die Auswirkungen eines schlecht gemachten Tests können verheerend sein. Brand gibt Tipps zur Vorrecherche und den Testkriterien. (tja)

Sonnenstunden bei der Außengastronomie

Kölner Stadt-Anzeiger
05.04.2003
Unter der Überschrift „Ein Platz an der Sonne“ gab es im Kölner Stadt-Anzeiger einen ganz besonderen Service: Nach einer Einleitung zum Thema Außengastronomie stellte die Redaktion einige Kölner Cafés, Restaurants und Biergärten vor. Dabei wurde jeweils der Zeitraum vermerkt, in dem Besucher in der Sonne sitzen können.
Letzte Änderung
22.02.2011
Titel
Sonnenstunden bei der Außengastronomie
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
05.04.2003
Inhalt
Unter der Überschrift „Ein Platz an der Sonne“ gab es im Kölner Stadt-Anzeiger einen ganz besonderen Service: Nach einer Einleitung zum Thema Außengastronomie stellte die Redaktion einige Kölner Cafés, Restaurants und Biergärten vor. Dabei wurde jeweils der Zeitraum vermerkt, in dem Besucher in der Sonne sitzen können.

Wer hat denn eigentlich die Pizza nach Braunschweig gerollt?

Braunschweiger Zeitung
04.03.2003
Irina Neulen von der Braunschweiger Zeitung ist überzeugt, dass man eine solche Geschichte auch in jeder anderen Stadt machen kann: Sie versuchte zu rekonstruieren, wer die erste Pizzeria in Braunschweig eröffnet hat. Ihr Gespräch mit fünf lebhaften italienischen Gastronomen blieb ihr in guter Erinnerung. (tja)-
Letzte Änderung
06.10.2008
Titel
Wer hat denn eigentlich die Pizza nach Braunschweig gerollt?
In
Braunschweiger Zeitung
Am
04.03.2003
Inhalt
Irina Neulen von der Braunschweiger Zeitung ist überzeugt, dass man eine solche Geschichte auch in jeder anderen Stadt machen kann: Sie versuchte zu rekonstruieren, wer die erste Pizzeria in Braunschweig eröffnet hat. Ihr Gespräch mit fünf lebhaften italienischen Gastronomen blieb ihr in guter Erinnerung. (tja)-

So wird das Fest zum Gaumenschmaus

Ludwigsburger Kreiszeitung
19.12.2002
Akribische Vorbereitung ist wichtig für eine funktionierende Telefonaktion bei der Zeitung. Bei der Ludwigsburger Kreiszeitung funktioniert das schon seit Jahren prima: Leser können im Rahmen der Aktion anrufen und Spitzenköche mit ihren Fragen rund um das Weihnachtsmenü bombardieren. (tja)
Letzte Änderung
21.10.2008
Titel
So wird das Fest zum Gaumenschmaus
In
Ludwigsburger Kreiszeitung
Am
19.12.2002
Inhalt
Akribische Vorbereitung ist wichtig für eine funktionierende Telefonaktion bei der Zeitung. Bei der Ludwigsburger Kreiszeitung funktioniert das schon seit Jahren prima: Leser können im Rahmen der Aktion anrufen und Spitzenköche mit ihren Fragen rund um das Weihnachtsmenü bombardieren. (tja)

Schlank und elegant zur Zielgruppe

Kölnische Rundschau
04.11.2002
Durch die Pressemitteilung einer Brauerei wurde die Kölnische Rundschau auf den Trend in Sachen Flaschen-Design aufmerksam. Nach zwei Tagen Recherche stand die Geschichte. Ergebnis: Sämtliche Brauereien verleihen traditionellem Geschmack ein neues Outfit. Longneck-Flaschen sollen den Brauereien zu Umsatzsteigerung verhelfen. Der Text zeigt, dass auch Trendgeschichten ihre Berechtigung in Lokalzeitungen haben. Ein Beispiel dafür, wie sich Globalthemen durch das Einbeziehen örtlicher Institutionen oder Unternehmen lokal aufbereiten lassen.
Letzte Änderung
30.01.2008
Titel
Schlank und elegant zur Zielgruppe
In
Kölnische Rundschau
Am
04.11.2002
Inhalt
Durch die Pressemitteilung einer Brauerei wurde die Kölnische Rundschau auf den Trend in Sachen Flaschen-Design aufmerksam. Nach zwei Tagen Recherche stand die Geschichte. Ergebnis: Sämtliche Brauereien verleihen traditionellem Geschmack ein neues Outfit. Longneck-Flaschen sollen den Brauereien zu Umsatzsteigerung verhelfen. Der Text zeigt, dass auch Trendgeschichten ihre Berechtigung in Lokalzeitungen haben. Ein Beispiel dafür, wie sich Globalthemen durch das Einbeziehen örtlicher Institutionen oder Unternehmen lokal aufbereiten lassen.

Ein herbstliches Drei-Gänge-Menü zum Vorbereiten

Stuttgarter Zeitung
26.09.2002
Aus dem Umland von Stuttgart sollen schon manche ganz schön neidisch sein. Seit die Stuttgarter Zeitung zum 1. Januar 2002 mit einem umfassenden Regionalisierungskonzept und mehr Personal das Umland von Böblingen bis Esslingen stärker ins Visier genommen hat, steht auch für die Stadtausgabe mehr Platz zur Verfügung. Zu den zahlreichen neuen Rubriken und Serien gehört "Löffelstil - Hier kocht der Chef". Wichtig dabei, das betont der Gourmet-Ideengeber und stellvertretende Chefredakteur Martin Hohnecker: Einmal die Woche gibt?s Leckeres für den Hausgebrauch und ?normal kochende? Menschen. Statt aufwendiger Kalbsleberpastetchen also Maultaschen oder schwäbische ?Bubaspitzle?. Die Resonanz ist durchaus wirtschafts-fördernd im Doppelsinne: Anrufe und Besuche bei den Gastronomen, wenn?s mit der Umsetzung am heimischen Herd nicht gleich klappt. Eine "Spargeschichte" allerdings, so Hohnecker, sei die Rubrik für die Redaktion selbst dann nicht, wenn der Koch nicht nur kocht, sondern auch mal schreibt. Su-sanne Janssen, "feste Freie" in der Redaktion, hat die Sache im Griff - organisatorisch wie journalistisch. (LvD)
Letzte Änderung
24.10.2008
Titel
Ein herbstliches Drei-Gänge-Menü zum Vorbereiten
In
Stuttgarter Zeitung
Am
26.09.2002
Inhalt
Aus dem Umland von Stuttgart sollen schon manche ganz schön neidisch sein. Seit die Stuttgarter Zeitung zum 1. Januar 2002 mit einem umfassenden Regionalisierungskonzept und mehr Personal das Umland von Böblingen bis Esslingen stärker ins Visier genommen hat, steht auch für die Stadtausgabe mehr Platz zur Verfügung. Zu den zahlreichen neuen Rubriken und Serien gehört "Löffelstil - Hier kocht der Chef". Wichtig dabei, das betont der Gourmet-Ideengeber und stellvertretende Chefredakteur Martin Hohnecker: Einmal die Woche gibt?s Leckeres für den Hausgebrauch und ?normal kochende? Menschen. Statt aufwendiger Kalbsleberpastetchen also Maultaschen oder schwäbische ?Bubaspitzle?. Die Resonanz ist durchaus wirtschafts-fördernd im Doppelsinne: Anrufe und Besuche bei den Gastronomen, wenn?s mit der Umsetzung am heimischen Herd nicht gleich klappt. Eine "Spargeschichte" allerdings, so Hohnecker, sei die Rubrik für die Redaktion selbst dann nicht, wenn der Koch nicht nur kocht, sondern auch mal schreibt. Su-sanne Janssen, "feste Freie" in der Redaktion, hat die Sache im Griff - organisatorisch wie journalistisch. (LvD)

Wie kinderfreundlich sind Bonner Gaststätten?

General-Anzeiger
09.07.2002
Anstatt Missstände in der Stadt anzuprangern, aktiviert der Bonner General-Anzeiger Bürger und Stadtverwaltung zur Mithilfe. Die Themenseite „Bonnissimo“ präsentiert wöchentlich Beispiele für bürgerschaftliches Engagement. Umfragen und Wettbewerbe brachten interessante Ergebnisse ans Tageslicht, die sowohl die örtliche Wirtschaft als auch die Stadtverwaltung zum Anlass nahmen, etwas zu ändern. „Bonn wird schöner. Der Superlativ ist angebracht: ´Bonnissimo`“, lobt die Jury des Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der General-Anzeiger erhielt einen Sonderpreis. (Mehr unter der Ablagenummer 2004136138 AL und 2002065071AD). (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Wie kinderfreundlich sind Bonner Gaststätten?
In
General-Anzeiger
Am
09.07.2002
Inhalt
Anstatt Missstände in der Stadt anzuprangern, aktiviert der Bonner General-Anzeiger Bürger und Stadtverwaltung zur Mithilfe. Die Themenseite „Bonnissimo“ präsentiert wöchentlich Beispiele für bürgerschaftliches Engagement. Umfragen und Wettbewerbe brachten interessante Ergebnisse ans Tageslicht, die sowohl die örtliche Wirtschaft als auch die Stadtverwaltung zum Anlass nahmen, etwas zu ändern. „Bonn wird schöner. Der Superlativ ist angebracht: ´Bonnissimo`“, lobt die Jury des Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der General-Anzeiger erhielt einen Sonderpreis. (Mehr unter der Ablagenummer 2004136138 AL und 2002065071AD). (tja)

Handgerollte Pasta von "la mamma"

Stuttgarter Zeitung
27.05.2002
Die erfolgreiche Gastro-Kritik-Reihe "Lokaltermin" in der Stuttgarter Zeitung ergänzt Daniela Mack um den Test von "Il Terrazzino", der nicht nur kulinarische, sondern auch atmosphärische Aspekte mit einbezieht. Mut zum klaren Urteil ist beim Test-Essen oberste Prämisse. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Handgerollte Pasta von "la mamma"
In
Stuttgarter Zeitung
Am
27.05.2002
Inhalt
Die erfolgreiche Gastro-Kritik-Reihe "Lokaltermin" in der Stuttgarter Zeitung ergänzt Daniela Mack um den Test von "Il Terrazzino", der nicht nur kulinarische, sondern auch atmosphärische Aspekte mit einbezieht. Mut zum klaren Urteil ist beim Test-Essen oberste Prämisse. (tja)

Meister greifen in der Messe zum Messer

Kölner Stadt-Anzeiger
01.03.2001
Wenig Aufwand für die Redaktion, große Resonanz bei den Lesern: Mit kostenlosen Kochaktionen im Rahmen einer Haushaltsmesse begeisterte Barbara A. Cepielik vom Kölner Stadt-Anzeiger jene, die Kochlektionen gewannen - auch journalistische Interaktion geht durch den Magen. (tja)
Letzte Änderung
21.10.2008
Stichwort(e)
Titel
Meister greifen in der Messe zum Messer
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
01.03.2001
Inhalt
Wenig Aufwand für die Redaktion, große Resonanz bei den Lesern: Mit kostenlosen Kochaktionen im Rahmen einer Haushaltsmesse begeisterte Barbara A. Cepielik vom Kölner Stadt-Anzeiger jene, die Kochlektionen gewannen - auch journalistische Interaktion geht durch den Magen. (tja)

Mittagstrend: von der Hand in den Mund

Mittelbayerische Zeitung
14.12.2000
Bericht der "Mittelbayerischen Zeitung" über die Veränderungen der Imbiss-Kultur in Regensburg. Da der Trend zur schnellen Mittagsmahlzeit zwischendurch sich fortsetzt, ist das Angebot vielfältiger geworden. Neben den traditionellen Wurst- und Pommes-Buden gibt es in Regensburg inzwischen Suppenbars, CrÃpe-Stände und Sushi-Imbisse. Auf die Dauer könnte dies die klassischen Gastronomen in Schwierigkeiten bringen, befürchtet der Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbands. (hvh)
Letzte Änderung
24.10.2008
Stichwort(e)
Titel
Mittagstrend: von der Hand in den Mund
In
Mittelbayerische Zeitung
Am
14.12.2000
Inhalt
Bericht der "Mittelbayerischen Zeitung" über die Veränderungen der Imbiss-Kultur in Regensburg. Da der Trend zur schnellen Mittagsmahlzeit zwischendurch sich fortsetzt, ist das Angebot vielfältiger geworden. Neben den traditionellen Wurst- und Pommes-Buden gibt es in Regensburg inzwischen Suppenbars, CrÃpe-Stände und Sushi-Imbisse. Auf die Dauer könnte dies die klassischen Gastronomen in Schwierigkeiten bringen, befürchtet der Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbands. (hvh)

Lübeck, Deine Currywürste

Lübecker Nachrichten
24.11.2000
Die "Lübecker Nachrichten" testeten die besten Currywürste der Stadt. Bei der Recherche stellte sich allerdings heraus, dass die Traditionswurst gegenüber dem Döner auf dem Rückzug zu sein scheint. Es war gar nicht leicht, in der Lübecker Innenstadt überhaupt noch Currywurst zu bekommen. Immerhin: Einige Quellen konnte die Redaktion ihren Lesern nennen. (hvh)
Letzte Änderung
24.10.2008
Titel
Lübeck, Deine Currywürste
In
Lübecker Nachrichten
Am
24.11.2000
Inhalt
Die "Lübecker Nachrichten" testeten die besten Currywürste der Stadt. Bei der Recherche stellte sich allerdings heraus, dass die Traditionswurst gegenüber dem Döner auf dem Rückzug zu sein scheint. Es war gar nicht leicht, in der Lübecker Innenstadt überhaupt noch Currywurst zu bekommen. Immerhin: Einige Quellen konnte die Redaktion ihren Lesern nennen. (hvh)

"Tellergeld" hat nur unterschiedliche Namen

Peiner Allgemeine Zeitung
25.10.2000
Auch kleine Sorgen der Leser ernst zu nehmen, gehört zu den Grundsätzen der "Peiner Allgemeine Zeitung". So ging eine Redakteurin umgehend der Beschwerde eines Lesers über fünfzig Pfennig "Tellergeld" im Café nach. Sie fand heraus, dass es üblich ist, auf ein Stück Kuchen, welches im Café verzehrt wird, gegenüber dem Außer-Haus-Verkaufspreis bis zu einer Mark Aufschlag zu nehmen. Nur so können die Kosten für Miete, Bedienung, Einrichtung und Heizung des Cafés aufgebracht werden. (hvh)
Letzte Änderung
24.10.2008
Stichwort(e)
Titel
"Tellergeld" hat nur unterschiedliche Namen
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
25.10.2000
Inhalt
Auch kleine Sorgen der Leser ernst zu nehmen, gehört zu den Grundsätzen der "Peiner Allgemeine Zeitung". So ging eine Redakteurin umgehend der Beschwerde eines Lesers über fünfzig Pfennig "Tellergeld" im Café nach. Sie fand heraus, dass es üblich ist, auf ein Stück Kuchen, welches im Café verzehrt wird, gegenüber dem Außer-Haus-Verkaufspreis bis zu einer Mark Aufschlag zu nehmen. Nur so können die Kosten für Miete, Bedienung, Einrichtung und Heizung des Cafés aufgebracht werden. (hvh)

Salat ist wichtig, Sättigungsbeilage nicht

Waiblinger Kreiszeitung
01.08.1999
Gastro-Kolumnen im Lokalen haben die Schwierigkeit, dass die Redakteure oft keine gewieften Restaurant-Kritiker und Gourmets sind. Die "Waiblinger Kreiszeitung" löste das Problem geschickt: Sie verbindet die Gastro-Kolumne mit einem Prominenten-Porträt, indem sie einfach prominente Mitbürger zum Essen einlädt. Die suchen das Restaurant aus, und auch Bewertung von Küche und Service kommen nur aus dem Mund des Gastes. Der Redakteur muss daraus nur noch einen interessanten Beitrag machen. (hvh)
Letzte Änderung
24.10.2008
Titel
Salat ist wichtig, Sättigungsbeilage nicht
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
01.08.1999
Inhalt
Gastro-Kolumnen im Lokalen haben die Schwierigkeit, dass die Redakteure oft keine gewieften Restaurant-Kritiker und Gourmets sind. Die "Waiblinger Kreiszeitung" löste das Problem geschickt: Sie verbindet die Gastro-Kolumne mit einem Prominenten-Porträt, indem sie einfach prominente Mitbürger zum Essen einlädt. Die suchen das Restaurant aus, und auch Bewertung von Küche und Service kommen nur aus dem Mund des Gastes. Der Redakteur muss daraus nur noch einen interessanten Beitrag machen. (hvh)

Bonn: Grills nur noch in Buden heizen

Nürnberger Nachrichten
04.03.1998
Die Nürnberger Nachrichten über die Hygienrichtlinie aus Bonn, deren Interpretation durch die Ordnungsbehörden unterschiedliche Konsequenzen nach sich zieht. In Nürnberg zum Beispiel ist das verschärfte Grillrecht heftig diskutiert worden. Für die Festveranstalter steht fest: Dahinter steckt die Gastronomie, denen die ambulanten Bräter ein Dorn im Auge sind.
Letzte Änderung
05.12.2008
Titel
Bonn: Grills nur noch in Buden heizen
In
Nürnberger Nachrichten
Am
04.03.1998
Inhalt
Die Nürnberger Nachrichten über die Hygienrichtlinie aus Bonn, deren Interpretation durch die Ordnungsbehörden unterschiedliche Konsequenzen nach sich zieht. In Nürnberg zum Beispiel ist das verschärfte Grillrecht heftig diskutiert worden. Für die Festveranstalter steht fest: Dahinter steckt die Gastronomie, denen die ambulanten Bräter ein Dorn im Auge sind.

Das käufliche Schild - ADAC-Emblem für die Gatsronomie

Heidenheimer Zeitung
28.01.1998
Bericht der Heidenheimer Zeitung über das an vielen Gaststätten prangende Metallschild des ADAC. Anders als vielleicht vermutet, bürgt das Schild nicht etwa für geprüfte Qualität oder einen besonderen Standard, sondern ist schlicht für jeden käuflich zu erwerben.
Letzte Änderung
05.12.2008
Titel
Das käufliche Schild - ADAC-Emblem für die Gatsronomie
In
Heidenheimer Zeitung
Am
28.01.1998
Inhalt
Bericht der Heidenheimer Zeitung über das an vielen Gaststätten prangende Metallschild des ADAC. Anders als vielleicht vermutet, bürgt das Schild nicht etwa für geprüfte Qualität oder einen besonderen Standard, sondern ist schlicht für jeden käuflich zu erwerben.

"Es geht nur mit Betrug" - Arbeitslose illegal bei Heimservice-Betrieben beschäftigt

Saarbrücker Zeitung
26.11.1997
Bericht der Saarbrücker Zeitung über Pizzabäcker und -kuriere, die soziale Leistungen beziehen und somit illegal beschäftigt sind. Der Informant des Redakteurs ist selber Pizzabäcker und erhofft sich durch die Berichterstattung mehr amtliche Prüfungen, die die Konkurrenz dazu nötigen würden, wieder zu reelen Preisen zurück zu kehren und gesetzeskonform zu verfahren.
Letzte Änderung
06.11.2008
Titel
"Es geht nur mit Betrug" - Arbeitslose illegal bei Heimservice-Betrieben beschäftigt
In
Saarbrücker Zeitung
Am
26.11.1997
Inhalt
Bericht der Saarbrücker Zeitung über Pizzabäcker und -kuriere, die soziale Leistungen beziehen und somit illegal beschäftigt sind. Der Informant des Redakteurs ist selber Pizzabäcker und erhofft sich durch die Berichterstattung mehr amtliche Prüfungen, die die Konkurrenz dazu nötigen würden, wieder zu reelen Preisen zurück zu kehren und gesetzeskonform zu verfahren.

"Bei Geschäftsessen werden kaum noch Trinkgelder gezahlt"

Oberhessische Presse
04.04.1996
Umfrage der Oberhessischen Presse zur Entwicklung der Spendabilität von Gastronomie-Gästen. Bedienungen und Wirte beklagen das sparsame Konsumverhalten vieler Gäste.
Letzte Änderung
05.08.2008
Titel
"Bei Geschäftsessen werden kaum noch Trinkgelder gezahlt"
In
Oberhessische Presse
Am
04.04.1996
Inhalt
Umfrage der Oberhessischen Presse zur Entwicklung der Spendabilität von Gastronomie-Gästen. Bedienungen und Wirte beklagen das sparsame Konsumverhalten vieler Gäste.

Der alljährliche Streit um den Zapfenstreich

Mainzer Rhein-Zeitung
01.04.1996
Die Mainzer Rhein-Zeitung befragte ihre Leser zum schwelenden Streit über die Biergarten-Öffnungszeiten. Die meisten votierten für eine spätere Sperrzeit als die wochentags üblichen 22 Uhr.
Letzte Änderung
15.07.2008
Titel
Der alljährliche Streit um den Zapfenstreich
In
Mainzer Rhein-Zeitung
Am
01.04.1996
Inhalt
Die Mainzer Rhein-Zeitung befragte ihre Leser zum schwelenden Streit über die Biergarten-Öffnungszeiten. Die meisten votierten für eine spätere Sperrzeit als die wochentags üblichen 22 Uhr.

Die süßen Sommerträume sind die Ergebnisse des Winterschlafs - Eisspezialitäten

Deister- und Weserzeitung
19.07.1995
Friederike Homann über die Ideengeschichte der Kreationen hiesiger Eiscafés. Die Saisonspezialitäten werden daheim in Italien ersonnen und gemixt. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Letzte Änderung
15.07.2008
Titel
Die süßen Sommerträume sind die Ergebnisse des Winterschlafs - Eisspezialitäten
In
Deister- und Weserzeitung
Am
19.07.1995
Inhalt
Friederike Homann über die Ideengeschichte der Kreationen hiesiger Eiscafés. Die Saisonspezialitäten werden daheim in Italien ersonnen und gemixt. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Umsätze, die im Dauerregen baden gehen

Fürstenfeldbrucker Neueste Nachrichten
08.06.1995
Süddeutsche Biergarten-Gastronomen rechnen mit 30 bis 50 "brauchbaren" Sonnentagen pro Jahr. Jeder einzelne regentag wirkt sich unmittelbar auf den Umsatz aus. Christoph Koch über die Sorgen von Gastwirten, Eisdielenbesitzern und Bademeistern bei längeren Schlechtwetterperioden.
Letzte Änderung
15.07.2008
Stichwort(e)
Titel
Umsätze, die im Dauerregen baden gehen
In
Fürstenfeldbrucker Neueste Nachrichten
Am
08.06.1995
Inhalt
Süddeutsche Biergarten-Gastronomen rechnen mit 30 bis 50 "brauchbaren" Sonnentagen pro Jahr. Jeder einzelne regentag wirkt sich unmittelbar auf den Umsatz aus. Christoph Koch über die Sorgen von Gastwirten, Eisdielenbesitzern und Bademeistern bei längeren Schlechtwetterperioden.

"Meister, bitte acht Weizen!" - Studenten als Aushilfskellner

Göttinger Tageblatt
17.08.1994
Mirja Weking über die verschiedenen Ferienjobs von Schülern und Studenten. Der Aushilfskellner im Biergarten steht dabei ganz oben auf der Liste.
Letzte Änderung
15.07.2008
Titel
"Meister, bitte acht Weizen!" - Studenten als Aushilfskellner
In
Göttinger Tageblatt
Am
17.08.1994
Inhalt
Mirja Weking über die verschiedenen Ferienjobs von Schülern und Studenten. Der Aushilfskellner im Biergarten steht dabei ganz oben auf der Liste.

Was unsere Nachbarn zu Ostern servieren

Stuttgarter Nachrichten
15.04.1981
Artikel über Oster-Rezepte von im Ort lebenden Ausländern (ausländischen Gastronomen) – vom Zicklein al forno bis zum Gigot d'agneau.
Letzte Änderung
28.02.2008
Titel
Was unsere Nachbarn zu Ostern servieren
In
Stuttgarter Nachrichten
Am
15.04.1981
Inhalt
Artikel über Oster-Rezepte von im Ort lebenden Ausländern (ausländischen Gastronomen) – vom Zicklein al forno bis zum Gigot d'agneau.

Die wilde Geschichte vom Wassertrinker

S-TRIP
01.01.1970
Das gemeinsame Monatsmagazin ?S-Trip? von ?Stuttgarter Zeitung? und ?Stuttgarter Nachrichten? lud einen bekannten Sommelier zum Wassertest ein. Von billig bis teuer wurden dem Weinfachmann zehn verschiedene Wasser vorgesetzt. Ein Test mit teilweise überraschenden Ergebnissen. (hvh)
Letzte Änderung
30.10.2008
Titel
Die wilde Geschichte vom Wassertrinker
In
S-TRIP
Am
01.01.1970
Inhalt
Das gemeinsame Monatsmagazin ?S-Trip? von ?Stuttgarter Zeitung? und ?Stuttgarter Nachrichten? lud einen bekannten Sommelier zum Wassertest ein. Von billig bis teuer wurden dem Weinfachmann zehn verschiedene Wasser vorgesetzt. Ein Test mit teilweise überraschenden Ergebnissen. (hvh)

Ruhetag, der "drockste" Tag der ganzen Woche

Westfälische Nachrichten
01.01.1970
In der Serie "Menschen im Hotel" widmete sich die Redakteurin der Westfälischen Nachrichten den Zimmermädchen, Köchen, Hoteliers und Pensionswirten und Gästen der Gastronomiebetriebe im Tecklenburger Land. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Ihre Lehrjahre verbringen einige Küchenchefs in exotischen Gefilden, jedenfalls nicht im Tecklenburger Land, wo Joke Brocker sie bei ihrer Recherche antraf. Zimmermädchen , Köche, Hoteliers und Pensionswirte gehörten in diese Serie ebenso wie einige Gäste und der Schweinezüchter, der die Essensreste verwertet.
Letzte Änderung
05.12.2008
Titel
Ruhetag, der "drockste" Tag der ganzen Woche
In
Westfälische Nachrichten
Am
01.01.1970
Inhalt
In der Serie "Menschen im Hotel" widmete sich die Redakteurin der Westfälischen Nachrichten den Zimmermädchen, Köchen, Hoteliers und Pensionswirten und Gästen der Gastronomiebetriebe im Tecklenburger Land. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Ihre Lehrjahre verbringen einige Küchenchefs in exotischen Gefilden, jedenfalls nicht im Tecklenburger Land, wo Joke Brocker sie bei ihrer Recherche antraf. Zimmermädchen , Köche, Hoteliers und Pensionswirte gehörten in diese Serie ebenso wie einige Gäste und der Schweinezüchter, der die Essensreste verwertet.

Fünfmal am Tag verschwindet der Koch

Ostsee-Zeitung
01.01.1970
Fremde Sitten und Ernährungsgewohnheiten lernte Renate Schumann von der Ostsee-Zeitung bei der Erstellung ihres Portraits eines muslimischen Imbiss-Besitzers kennen, der in Rostock arabische Spezialitäten wie Falafel anbietet, nach islamischen Regeln kocht und der Journalistin Einblicke in seine interessante Biographie gewährte. (tja)
Letzte Änderung
17.10.2008
Titel
Fünfmal am Tag verschwindet der Koch
In
Ostsee-Zeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
Fremde Sitten und Ernährungsgewohnheiten lernte Renate Schumann von der Ostsee-Zeitung bei der Erstellung ihres Portraits eines muslimischen Imbiss-Besitzers kennen, der in Rostock arabische Spezialitäten wie Falafel anbietet, nach islamischen Regeln kocht und der Journalistin Einblicke in seine interessante Biographie gewährte. (tja)

"...ob die Gäste sich zu Hause wohl auch so benehmen?"

Hannoversche-Allgemeine
01.01.1970
Serie der Hannoverschen Allgemeine über typische Frauenberufe. Anläßlich des Internationalen Frauentages wollte die Redakteurin zeigen, was Frauen alles machen. So beispielsweise in Hotels. Die täglich anfallende "Drecksarbeit" der Zimmermädchen erledigen ausnahmslos weibliche Kräfte - und die können oft nur staunen, wie sich die Gäste benehmen. Doch, so die Erkenntnis in Hotels, es befinden sich dort auch häufiger Frauen in Führungspositionen als sonst. Arbeit.\NLN\
Letzte Änderung
01.08.2008
Titel
"...ob die Gäste sich zu Hause wohl auch so benehmen?"
In
Hannoversche-Allgemeine
Am
01.01.1970
Inhalt
Serie der Hannoverschen Allgemeine über typische Frauenberufe. Anläßlich des Internationalen Frauentages wollte die Redakteurin zeigen, was Frauen alles machen. So beispielsweise in Hotels. Die täglich anfallende "Drecksarbeit" der Zimmermädchen erledigen ausnahmslos weibliche Kräfte - und die können oft nur staunen, wie sich die Gäste benehmen. Doch, so die Erkenntnis in Hotels, es befinden sich dort auch häufiger Frauen in Führungspositionen als sonst. Arbeit.\NLN\