Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Konsum"

Essen als Experiment

Westfälische Nachrichten (Münster)
21.03.2019
Kann man Lebensmittel ausschließlich online bestellen? Schafft man es, beim Einkaufen auf Plastik zu verzichten? Wird man satt nur durch Saft? Sechs Volontäre machen den Selbstversuch.
Letzte Änderung
20.05.2019
Titel
Essen als Experiment
In
Westfälische Nachrichten (Münster)
Am
21.03.2019
Inhalt
Kann man Lebensmittel ausschließlich online bestellen? Schafft man es, beim Einkaufen auf Plastik zu verzichten? Wird man satt nur durch Saft? Sechs Volontäre machen den Selbstversuch.

Mahlzeit aus dem Müll

Badische Neueste Nachrichten (Karlsruhe)
09.02.2019
Eine Volontärin stellt die Foodsharing-Bewegung in der Region vor und zeigt, wie vielseitig das Thema behandelt werden kann.
Letzte Änderung
20.05.2019
Titel
Mahlzeit aus dem Müll
In
Badische Neueste Nachrichten (Karlsruhe)
Am
09.02.2019
Inhalt
Eine Volontärin stellt die Foodsharing-Bewegung in der Region vor und zeigt, wie vielseitig das Thema behandelt werden kann.

Eingepfercht für unseren Konsum

drehscheibe
10.12.2018
Viele Lokalzeitungen befassen sich kritisch mit dem Thema Massentierhaltung. Wir präsentieren drei Beispiele.
Letzte Änderung
06.12.2018
Titel
Eingepfercht für unseren Konsum
In
drehscheibe
Am
10.12.2018
Inhalt
Viele Lokalzeitungen befassen sich kritisch mit dem Thema Massentierhaltung. Wir präsentieren drei Beispiele.

Plastik? Nein, danke!

Waiblinger Kreiszeitung
10.11.2018
Kann man seinen Müllverbrauch reduzieren, ohne sein Leben radikal zu ändern? Eine Redakteurin probiert es.
Letzte Änderung
29.01.2019
Titel
Plastik? Nein, danke!
In
Waiblinger Kreiszeitung
Am
10.11.2018
Inhalt
Kann man seinen Müllverbrauch reduzieren, ohne sein Leben radikal zu ändern? Eine Redakteurin probiert es.

Psychologische Fallen im Alltag

Augsburger Allgemeine
23.12.2016
Auf einer Grafikseite wird gezeigt, mit welchen Taktiken Supermärkte versuchen, das Kaufverhalten der Kunden zu beeinflussen.
Letzte Änderung
27.06.2017
Titel
Psychologische Fallen im Alltag
In
Augsburger Allgemeine
Am
23.12.2016
Inhalt
Auf einer Grafikseite wird gezeigt, mit welchen Taktiken Supermärkte versuchen, das Kaufverhalten der Kunden zu beeinflussen.

Dem Luxus entsagen

Landeszeitung für die Lüneburger Heide (Lüneburg)
23.02.2016
Kaffee, Süßigkeiten, Internet – Redakteure verzichten eine Woche auf bestimmte Konsumgüter.
Letzte Änderung
28.06.2018
Titel
Dem Luxus entsagen
In
Landeszeitung für die Lüneburger Heide (Lüneburg)
Am
23.02.2016
Inhalt
Kaffee, Süßigkeiten, Internet – Redakteure verzichten eine Woche auf bestimmte Konsumgüter.

Tipps für den Verzicht

Heilbronner Stimme
01.12.2015
Oft kommt es auf die kleinen Dinge im Leben an. Dass dies auch beim Klimaschutz zutreffen kann, zeigt die Heilbronner Stimme anhand von vier „Klimakillern“ und erklärt, wie man ganz leicht auf sie verzichten kann: weniger Fleisch essen, auf Palmöl verzichten, bewusst einkaufen und Energie sparen.
Letzte Änderung
14.09.2018
Titel
Tipps für den Verzicht
In
Heilbronner Stimme
Am
01.12.2015
Inhalt
Oft kommt es auf die kleinen Dinge im Leben an. Dass dies auch beim Klimaschutz zutreffen kann, zeigt die Heilbronner Stimme anhand von vier „Klimakillern“ und erklärt, wie man ganz leicht auf sie verzichten kann: weniger Fleisch essen, auf Palmöl verzichten, bewusst einkaufen und Energie sparen.

„Kauf lokal“

Rhein-Zeitung
01.08.2014
Die Rhein-Zeitung widmet Geschäften aus der Region mit dem Appell „Kauf lokal“ eine Serie. (Siehe Artikel im PDF unten)
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
„Kauf lokal“
In
Rhein-Zeitung
Am
01.08.2014
Inhalt
Die Rhein-Zeitung widmet Geschäften aus der Region mit dem Appell „Kauf lokal“ eine Serie. (Siehe Artikel im PDF unten)

Paketzentrum besucht

Abendzeitung (München)
14.12.2013
Die Frage, ob der Paketbote wohl noch rechtzeitig vor dem Fest klingelt, kann manchmal zum Nervenkrimi ausarten. Die Abendzeitung (München) besucht kurz vor Weihnachten ein Paketzentrum im Verbreitungsgebiet.
Letzte Änderung
07.12.2018
Titel
Paketzentrum besucht
In
Abendzeitung (München)
Am
14.12.2013
Inhalt
Die Frage, ob der Paketbote wohl noch rechtzeitig vor dem Fest klingelt, kann manchmal zum Nervenkrimi ausarten. Die Abendzeitung (München) besucht kurz vor Weihnachten ein Paketzentrum im Verbreitungsgebiet.

Essen aus der Tonne

Wümme-Zeitung (Lilienthal)
29.10.2011
Eine Woche lang leben ein Journalist und seine Tochter von den Essensresten, die sie in Abfallbehältern von Supermärkten finden. Eine Kritik der Wegwerfgesellschaft.
Letzte Änderung
27.09.2012
Titel
Essen aus der Tonne
In
Wümme-Zeitung (Lilienthal)
Am
29.10.2011
Inhalt
Eine Woche lang leben ein Journalist und seine Tochter von den Essensresten, die sie in Abfallbehältern von Supermärkten finden. Eine Kritik der Wegwerfgesellschaft.

Heimwerker-Boom

drehscheibe
01.11.2009
Ein Redakteur und ein Fotograf der Sächsischen Zeitung legen sich in einem Baumarkt auf die Lauer und beobachten die Kunden.
Letzte Änderung
13.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Heimwerker-Boom
In
drehscheibe
Am
01.11.2009
Inhalt
Ein Redakteur und ein Fotograf der Sächsischen Zeitung legen sich in einem Baumarkt auf die Lauer und beobachten die Kunden.

Selbstgepflückter Apfelsaft

Peiner Allgemeine Zeitung
06.09.2008
In der Region Peine bringen zahlreiche Bürger ihre Äpfel aus dem Garten in eine Mosterei. Eine Reportage, wie das Obst zu Saft wird.
Letzte Änderung
25.06.2009
Titel
Selbstgepflückter Apfelsaft
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
06.09.2008
Inhalt
In der Region Peine bringen zahlreiche Bürger ihre Äpfel aus dem Garten in eine Mosterei. Eine Reportage, wie das Obst zu Saft wird.

Gefühlte Preiserhöhung

Wetzlarer Zeitung
03.05.2008
Die Lokalredaktion geht einkaufen: Ein Langzeitvergleich soll zeigen, ob Lebensmittel wirklich teurer werden. Die Redaktion initiierte ein Langzeitprojekt: Jährliche Testeinkäufe der fünf Kernlokalredaktionen sollten ermitteln, ob die gefühlte Preiserhöhung tatsächlich stattfindet. Am 28. Dezember 2001 gingen die Redakteure zum ersten Mal einkaufen. Der zweite Test folgte im April 2002, nach der endgültigen Euro-Einführung. Entscheidend für das Gelingen des Projekts war die Verständigung auf einen gemeinsamen Einkaufszettel, der jedes Jahr zum Einsatz kommt.
Letzte Änderung
15.10.2008
Titel
Gefühlte Preiserhöhung
In
Wetzlarer Zeitung
Am
03.05.2008
Inhalt
Die Lokalredaktion geht einkaufen: Ein Langzeitvergleich soll zeigen, ob Lebensmittel wirklich teurer werden. Die Redaktion initiierte ein Langzeitprojekt: Jährliche Testeinkäufe der fünf Kernlokalredaktionen sollten ermitteln, ob die gefühlte Preiserhöhung tatsächlich stattfindet. Am 28. Dezember 2001 gingen die Redakteure zum ersten Mal einkaufen. Der zweite Test folgte im April 2002, nach der endgültigen Euro-Einführung. Entscheidend für das Gelingen des Projekts war die Verständigung auf einen gemeinsamen Einkaufszettel, der jedes Jahr zum Einsatz kommt.

Gefuehlte Preise

Wetzlarer Neue Zeitung
03.05.2008
Die Lokalredaktionen der Wetzlarer Neue Zeitung gehen seit der Einführung des Euro 2001 jedes Jahr die gleichen Produkte einkaufen, um im Langzeitvergleich herauszufinden, ob Lebensmittel wirklich teurer werden.
Letzte Änderung
22.10.2008
Titel
Gefuehlte Preise
In
Wetzlarer Neue Zeitung
Am
03.05.2008
Inhalt
Die Lokalredaktionen der Wetzlarer Neue Zeitung gehen seit der Einführung des Euro 2001 jedes Jahr die gleichen Produkte einkaufen, um im Langzeitvergleich herauszufinden, ob Lebensmittel wirklich teurer werden.

Die Kosten durch die Zweckentfremdung von Gelben Säcken

Neue Osnabrücker Zeitung
20.02.2006
Die Neue Osnabrücker Zeitung beleuchtet den falschen Gebrauch der Gel­ben Säcke und den finanziellen Schaden, der den Kommunen und Firmen durch die Zweckentfremdung der kostenlos zur Verfügung gestellten Tüten entsteht.
Letzte Änderung
19.02.2010
Titel
Die Kosten durch die Zweckentfremdung von Gelben Säcken
In
Neue Osnabrücker Zeitung
Am
20.02.2006
Inhalt
Die Neue Osnabrücker Zeitung beleuchtet den falschen Gebrauch der Gel­ben Säcke und den finanziellen Schaden, der den Kommunen und Firmen durch die Zweckentfremdung der kostenlos zur Verfügung gestellten Tüten entsteht.

Besuch im Sex-Shop

Fränkischer Tag
09.12.2004
Für alle, die es nicht selbst wagen, besuchte eine Mitarbeiterin des Fränkischen Tages einen Sex-Shop und beschrieb szenisch die einzelnen Stationen. Vom "Snackautomat" mit DVDs, Handschellen und einschlägigen Magazinen im Eingangsbereich bis zum Sexspielzeug und Kino im Hinterzimmer. Ein Verkäufer erzählte ihr dazu Geschichten aus seinem Arbeitsalltag.
Letzte Änderung
21.07.2009
Titel
Besuch im Sex-Shop
In
Fränkischer Tag
Am
09.12.2004
Inhalt
Für alle, die es nicht selbst wagen, besuchte eine Mitarbeiterin des Fränkischen Tages einen Sex-Shop und beschrieb szenisch die einzelnen Stationen. Vom "Snackautomat" mit DVDs, Handschellen und einschlägigen Magazinen im Eingangsbereich bis zum Sexspielzeug und Kino im Hinterzimmer. Ein Verkäufer erzählte ihr dazu Geschichten aus seinem Arbeitsalltag.

Kaufmann Haffner und sein Warensammelsurium

Die Rheinpfalz
10.12.2003
Kunstvoll verbindet Bettina Belitz von der "Rheinpfalz" historische Information und fiktionale Ideen in ihren Reportagen, die dann eher poetische Kurzgeschichten als faktenschwere Abhandlung sind. Ihr eigenes Geschichtsstudium hilft ihr dabei.
Letzte Änderung
10.10.2008
Titel
Kaufmann Haffner und sein Warensammelsurium
In
Die Rheinpfalz
Am
10.12.2003
Inhalt
Kunstvoll verbindet Bettina Belitz von der "Rheinpfalz" historische Information und fiktionale Ideen in ihren Reportagen, die dann eher poetische Kurzgeschichten als faktenschwere Abhandlung sind. Ihr eigenes Geschichtsstudium hilft ihr dabei.

Tagelang Käse aus der Riesenpackung - Wo Singles einkaufen

Badische Neueste Nachrichten
22.08.1996
Die Badischen Neuesten Nachrichten über die Nöte der wachsenden Singlegemeinde im Supermarkt. Ausserhalb der Innenstadtviertel hält der Handel nur selten Produkte für Ein-Personen-Haushalte bereit. Da muß dann das größere Paket gekauft werden, an dem Mann oder Frau lange zu nagen haben.
Letzte Änderung
06.11.2008
Titel
Tagelang Käse aus der Riesenpackung - Wo Singles einkaufen
In
Badische Neueste Nachrichten
Am
22.08.1996
Inhalt
Die Badischen Neuesten Nachrichten über die Nöte der wachsenden Singlegemeinde im Supermarkt. Ausserhalb der Innenstadtviertel hält der Handel nur selten Produkte für Ein-Personen-Haushalte bereit. Da muß dann das größere Paket gekauft werden, an dem Mann oder Frau lange zu nagen haben.

"Bei Geschäftsessen werden kaum noch Trinkgelder gezahlt"

Oberhessische Presse
04.04.1996
Umfrage der Oberhessischen Presse zur Entwicklung der Spendabilität von Gastronomie-Gästen. Bedienungen und Wirte beklagen das sparsame Konsumverhalten vieler Gäste.
Letzte Änderung
05.08.2008
Titel
"Bei Geschäftsessen werden kaum noch Trinkgelder gezahlt"
In
Oberhessische Presse
Am
04.04.1996
Inhalt
Umfrage der Oberhessischen Presse zur Entwicklung der Spendabilität von Gastronomie-Gästen. Bedienungen und Wirte beklagen das sparsame Konsumverhalten vieler Gäste.

Gespart wird hinten und vorne - Konsumverhalten

Süddeutsch Zeitung
25.03.1996
Bericht der Süddeutschen Zeitung über das Konsumverhalten der Bürger in Zeiten sinkender Realeinkommen und steigender Abgaben. Kleidung wird eine Saison länger getragen, Schuhe erhalten neue Sohlen. Der Sparzwang hat viele Seiten. Und wirkt sich auf verschiedene Berufsgruppen negativ aus.
Letzte Änderung
05.08.2008
Titel
Gespart wird hinten und vorne - Konsumverhalten
In
Süddeutsch Zeitung
Am
25.03.1996
Inhalt
Bericht der Süddeutschen Zeitung über das Konsumverhalten der Bürger in Zeiten sinkender Realeinkommen und steigender Abgaben. Kleidung wird eine Saison länger getragen, Schuhe erhalten neue Sohlen. Der Sparzwang hat viele Seiten. Und wirkt sich auf verschiedene Berufsgruppen negativ aus.

Angst um Hamburgs Tabakläden

Hamburger Abendblatt 110498
01.01.1970
Bericht über das Sterben der Tabakläden in der Stadt. Nur die wenigsten können dem Konkurrenzdruck der Supermärkte und Tankstellen standhalten. Manche spezialisieren sich oder erweitern ihr Angebot. Doch die Zahl der Geschäftsaufgaben steigt weiter, zumal die Lockerung der Ladenschlusszeiten die vielen Einmannbetriebe weiter unter Druck setzt. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Man nennt es wohl Strukturwandel, wenn Tabakhändler Socken anbieten. Mit Tabak und Rauchutensilien allein können sie sich oft nicht über Wasser halten, weil Supermärkte und vor allem die Tankstellenshops ihnen die Kundschaft wegschnappen. Die Folge: Auch sie "diversi-fizieren", oder sie machen dicht, oft aber erst nach Jahren der Selbstausbeutung.
Letzte Änderung
05.12.2008
Titel
Angst um Hamburgs Tabakläden
In
Hamburger Abendblatt 110498
Am
01.01.1970
Inhalt
Bericht über das Sterben der Tabakläden in der Stadt. Nur die wenigsten können dem Konkurrenzdruck der Supermärkte und Tankstellen standhalten. Manche spezialisieren sich oder erweitern ihr Angebot. Doch die Zahl der Geschäftsaufgaben steigt weiter, zumal die Lockerung der Ladenschlusszeiten die vielen Einmannbetriebe weiter unter Druck setzt. Werkstatt-Text aus der Drehscheibe: Man nennt es wohl Strukturwandel, wenn Tabakhändler Socken anbieten. Mit Tabak und Rauchutensilien allein können sie sich oft nicht über Wasser halten, weil Supermärkte und vor allem die Tankstellenshops ihnen die Kundschaft wegschnappen. Die Folge: Auch sie "diversi-fizieren", oder sie machen dicht, oft aber erst nach Jahren der Selbstausbeutung.

Woher kommt das Ei? Kunden ist´s einerlei

Oeffentlicher Anzeiger
01.01.1970
Bericht des Oeffentlichen Anzeigers über die verschiedenartige Herkunft von Eiern. Ob Legebatterien, Boden- oder Freilandhaltung - Supermärkte beziehen ihre Eier von der "Zentralstelle". Verbraucher achten erstmal vorrangig auf den Preis.
Letzte Änderung
06.11.2008
Titel
Woher kommt das Ei? Kunden ist´s einerlei
In
Oeffentlicher Anzeiger
Am
01.01.1970
Inhalt
Bericht des Oeffentlichen Anzeigers über die verschiedenartige Herkunft von Eiern. Ob Legebatterien, Boden- oder Freilandhaltung - Supermärkte beziehen ihre Eier von der "Zentralstelle". Verbraucher achten erstmal vorrangig auf den Preis.

Vortrag: Seniorenmarkt in Brandenburg erschließt Marktnische

Modellseminar-Reader:"Damit wir Morgen nicht alt..."
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Damit wir Morgen nicht alt aussehen" Holger Deliga geht das Thema "Alter" sehr pragmatisch an. Der Besitzer des ersten Fachmarktes für altengerechte Artikel berichtet, dass seine Kunden am liebsten unter ihresgleichen einkaufen. Der "Seniorenausstatter" denktbereits über weitere Läden im Franchise-System nach.
Letzte Änderung
20.05.2010
Titel
Vortrag: Seniorenmarkt in Brandenburg erschließt Marktnische
In
Modellseminar-Reader:"Damit wir Morgen nicht alt..."
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Damit wir Morgen nicht alt aussehen" Holger Deliga geht das Thema "Alter" sehr pragmatisch an. Der Besitzer des ersten Fachmarktes für altengerechte Artikel berichtet, dass seine Kunden am liebsten unter ihresgleichen einkaufen. Der "Seniorenausstatter" denktbereits über weitere Läden im Franchise-System nach.

Berthold L. Flöper: Die Revoltution hinter den Kulissen

Modellseminar-Reader: "Intelligenz im Supermarkt"
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Intelligenz im Supermarkt" Berthold L. Flöper von der Bundeszentrale für politische Bildung führt in das Thema des Modellseminars "Intelligenz im Supermarkt - Mit dem Einkaufswagen in die Zukunft" ein. Innovationen im Handel, wie die Technologie des RFID - Radiofrequenz-Identifikation - haben in der Lokalzeitung bislang kaum Beachtung gefunden. Das wird sich ändern.
Letzte Änderung
31.05.2010
Titel
Berthold L. Flöper: Die Revoltution hinter den Kulissen
In
Modellseminar-Reader: "Intelligenz im Supermarkt"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Intelligenz im Supermarkt" Berthold L. Flöper von der Bundeszentrale für politische Bildung führt in das Thema des Modellseminars "Intelligenz im Supermarkt - Mit dem Einkaufswagen in die Zukunft" ein. Innovationen im Handel, wie die Technologie des RFID - Radiofrequenz-Identifikation - haben in der Lokalzeitung bislang kaum Beachtung gefunden. Das wird sich ändern.

Referat: Thomas Bachl: Der Konsument im Wandel

Modellseminar-Reader: "Intelligenz im Supermarkt"
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Intelligenz im Supermarkt" Thomas Bachl, Geschätsführer der GfK Panel Services Deutschland GmbH, berichtet über eine von der GfK in 17000 Haushalten durchgeführten Umfrage zum Thema Wirtschaftsentwicklung. Wonach richten sich Verbraucher heute?
Letzte Änderung
31.05.2010
Titel
Referat: Thomas Bachl: Der Konsument im Wandel
In
Modellseminar-Reader: "Intelligenz im Supermarkt"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Intelligenz im Supermarkt" Thomas Bachl, Geschätsführer der GfK Panel Services Deutschland GmbH, berichtet über eine von der GfK in 17000 Haushalten durchgeführten Umfrage zum Thema Wirtschaftsentwicklung. Wonach richten sich Verbraucher heute?

Referat: Dr. Volker Lange: RFID als Schlüsseltechnologie

Modellseminar-Reader:"Intelligenz im Supermarkt"
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Intelligenz im Supermarkt" Dr. Volker Lange, Abteilungsleiter Verpackungs- und Handelslogistik am Fraunhofer Institut, beleuchtet die "Radio Frequency Identification". Ist das mehr als nur ein Modewort? Was steckt wirklich dahinter? Gibt es konkrete Anwendungsfälle? Ist es tatsächlich zukunftssicher?
Letzte Änderung
31.05.2010
Titel
Referat: Dr. Volker Lange: RFID als Schlüsseltechnologie
In
Modellseminar-Reader:"Intelligenz im Supermarkt"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Intelligenz im Supermarkt" Dr. Volker Lange, Abteilungsleiter Verpackungs- und Handelslogistik am Fraunhofer Institut, beleuchtet die "Radio Frequency Identification". Ist das mehr als nur ein Modewort? Was steckt wirklich dahinter? Gibt es konkrete Anwendungsfälle? Ist es tatsächlich zukunftssicher?