Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "Experten"

Ein Kommen und Gehen

Der Sonntag (Freiburg)
05.05.2019
Eine Redakteurin spricht mit Naturschützern und Wissenschaftlern über die bedrohte Artenvielfalt in der Region.
Letzte Änderung
07.06.2019
Titel
Ein Kommen und Gehen
In
Der Sonntag (Freiburg)
Am
05.05.2019
Inhalt
Eine Redakteurin spricht mit Naturschützern und Wissenschaftlern über die bedrohte Artenvielfalt in der Region.

Expertentipps für Insektenfreunde

Südkurier (Konstanz)
12.04.2019
Mithilfe zweier Naturschützer zeigt ein Redakteur, welche Maßnahmen die Leser selbst zu Hause gegen das Insektensterben ergreifen können.
Letzte Änderung
07.06.2019
Titel
Expertentipps für Insektenfreunde
In
Südkurier (Konstanz)
Am
12.04.2019
Inhalt
Mithilfe zweier Naturschützer zeigt ein Redakteur, welche Maßnahmen die Leser selbst zu Hause gegen das Insektensterben ergreifen können.

Momente verewigen

drehscheibe
01.09.2018
Für die Sportberichterstattung sind spannende Bilder unerlässlich. Doch wie können Sportler, Zuschauer und Stimmungen gut eingefangen werden? Experten geben Tipps, wie gute Fotos gelingen.
Letzte Änderung
31.08.2018
Titel
Momente verewigen
In
drehscheibe
Am
01.09.2018
Inhalt
Für die Sportberichterstattung sind spannende Bilder unerlässlich. Doch wie können Sportler, Zuschauer und Stimmungen gut eingefangen werden? Experten geben Tipps, wie gute Fotos gelingen.

Interview mit Jürgen Wiebicke

drehscheibe
01.08.2018
Jürgen Wiebicke glaubt an die Demokratie, auch und gerade in ihrer größten Krise. Für sein neuestes Buch „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ hat er vor allem den Menschen zugehört. Wir wollen von ihm wissen: Was ist eigentlich Populismus?
Letzte Änderung
31.07.2018
Titel
Interview mit Jürgen Wiebicke
In
drehscheibe
Am
01.08.2018
Inhalt
Jürgen Wiebicke glaubt an die Demokratie, auch und gerade in ihrer größten Krise. Für sein neuestes Buch „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ hat er vor allem den Menschen zugehört. Wir wollen von ihm wissen: Was ist eigentlich Populismus?

Making-of: Der eigenen Klimabilanz auf der Spur

Cellesche Zeitung
22.05.2018
Um das Umweltbewusstsein zu schärfen, führt eine Redakteurin der Celleschen Zeitung eine Woche lang Tagebuch und lässt sich von heimischen Experten Tipps geben.
Letzte Änderung
18.05.2018
Titel
Making-of: Der eigenen Klimabilanz auf der Spur
In
Cellesche Zeitung
Am
22.05.2018
Inhalt
Um das Umweltbewusstsein zu schärfen, führt eine Redakteurin der Celleschen Zeitung eine Woche lang Tagebuch und lässt sich von heimischen Experten Tipps geben.

Wenn Recherche überrascht

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
30.01.2018
Ein Redakteur sucht für einen Artikel nach einem 68er-Experten. Das Ergebnis ist ein Glücksfall und ergibt eine Doppelseite.
Letzte Änderung
02.03.2018
Stichwort(e)
Titel
Wenn Recherche überrascht
In
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Am
30.01.2018
Inhalt
Ein Redakteur sucht für einen Artikel nach einem 68er-Experten. Das Ergebnis ist ein Glücksfall und ergibt eine Doppelseite.

Experte gibt Auskunft über Rabenkrähen

Kölner Stadt-Anzeiger
14.12.2017
Im Winter werden die Bäume der Kölner Innenstadt schwarz. Nicht etwa weil sie zu wenig Nährstoffe bekommen und absterben, sondern weil in der kalten Jahreszeit vermehrt schwarze Rabenkrähen, Dohlen und Stare die städtischen Bäume aufsuchen. Die Redaktion des Kölner Stadt-Anzeigers interviewt einen Experten aus der Region zu diesem Naturspektakel.
Letzte Änderung
07.12.2018
Titel
Experte gibt Auskunft über Rabenkrähen
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
14.12.2017
Inhalt
Im Winter werden die Bäume der Kölner Innenstadt schwarz. Nicht etwa weil sie zu wenig Nährstoffe bekommen und absterben, sondern weil in der kalten Jahreszeit vermehrt schwarze Rabenkrähen, Dohlen und Stare die städtischen Bäume aufsuchen. Die Redaktion des Kölner Stadt-Anzeigers interviewt einen Experten aus der Region zu diesem Naturspektakel.

Internetwerkstatt

drehscheibe
10.12.2017
Wie kommt man an Gesprächspartner zu einem bestimmten Thema, ohne googeln zu müssen? Indem man alternative Recherchedienste nutzt.
Letzte Änderung
08.02.2018
Titel
Internetwerkstatt
In
drehscheibe
Am
10.12.2017
Inhalt
Wie kommt man an Gesprächspartner zu einem bestimmten Thema, ohne googeln zu müssen? Indem man alternative Recherchedienste nutzt.

Experte über Familienfreundlichkeit von Unternehmen befragt

Aachener Zeitung
28.09.2017
Die Aachener Zeitung stellt in einem Experteninterview heraus, dass bei Unternehmen derzeit ein Umdenken hin zur Familienfreundlichkeit stattfindet.
Letzte Änderung
15.11.2017
Titel
Experte über Familienfreundlichkeit von Unternehmen befragt
In
Aachener Zeitung
Am
28.09.2017
Inhalt
Die Aachener Zeitung stellt in einem Experteninterview heraus, dass bei Unternehmen derzeit ein Umdenken hin zur Familienfreundlichkeit stattfindet.

Interview mit Marie Lampert

drehscheibe
01.09.2017
Wie erzählen Journalisten eine Geschichte so, dass sie beim Leser ankommt? Welche Elemente hat gutes Storytelling? Ein Gespräch mit Storytelling-Trainerin Marie Lampert.
Letzte Änderung
31.08.2017
Titel
Interview mit Marie Lampert
In
drehscheibe
Am
01.09.2017
Inhalt
Wie erzählen Journalisten eine Geschichte so, dass sie beim Leser ankommt? Welche Elemente hat gutes Storytelling? Ein Gespräch mit Storytelling-Trainerin Marie Lampert.

Interview mit Daniel Perrin

drehscheibe
01.09.2017
Wie erzählen Journalisten Geschichten? Was gilt es zu beachten? Daniel Perrin erklärt im Interview, wie gutes Storytelling gelingt.
Letzte Änderung
31.08.2017
Titel
Interview mit Daniel Perrin
In
drehscheibe
Am
01.09.2017
Inhalt
Wie erzählen Journalisten Geschichten? Was gilt es zu beachten? Daniel Perrin erklärt im Interview, wie gutes Storytelling gelingt.

Chemtrails-Experte im Interview

Mitteldeutsche Zeitung
26.04.2017
Die Mitteldeutsche Zeitung (Halle) interviewt einen Experten zum Thema Chemtrails. Er erklärt, warum Menschen sich gerne Verschwörungstheorien hingeben.
Letzte Änderung
09.01.2018
Titel
Chemtrails-Experte im Interview
In
Mitteldeutsche Zeitung
Am
26.04.2017
Inhalt
Die Mitteldeutsche Zeitung (Halle) interviewt einen Experten zum Thema Chemtrails. Er erklärt, warum Menschen sich gerne Verschwörungstheorien hingeben.

Kenner stellen vor

Augsburger Allgemeine
12.04.2017
Menschen mit Gespür für Architektur werden eingeladen, gelungene Gebäude im Stadtgebiet vorzustellen.
Letzte Änderung
05.10.2017
Titel
Kenner stellen vor
In
Augsburger Allgemeine
Am
12.04.2017
Inhalt
Menschen mit Gespür für Architektur werden eingeladen, gelungene Gebäude im Stadtgebiet vorzustellen.

Was die Profis denken

Stuttgarter Zeitung
04.01.2017
Von der Revitalisierung alter Industriegebäude bis zum Bau neuer Stadteingänge – Experten setzen sich mit ausgewählten Beispielen der regionalen Stadtentwicklung auseinander.
Letzte Änderung
05.10.2017
Titel
Was die Profis denken
In
Stuttgarter Zeitung
Am
04.01.2017
Inhalt
Von der Revitalisierung alter Industriegebäude bis zum Bau neuer Stadteingänge – Experten setzen sich mit ausgewählten Beispielen der regionalen Stadtentwicklung auseinander.

Hilfe für Helfende

Augsburger Allgemeine
10.12.2016
Die Redaktion widmet dem Thema Seelsorge eine ganze Ausgabe und spricht für eine Doppelseite mit Experten aus der Region.
Letzte Änderung
26.04.2017
Titel
Hilfe für Helfende
In
Augsburger Allgemeine
Am
10.12.2016
Inhalt
Die Redaktion widmet dem Thema Seelsorge eine ganze Ausgabe und spricht für eine Doppelseite mit Experten aus der Region.

Blick von außen

Hannoversche Allgemeine Zeitung
30.10.2016
Wie bewertet ein außenstehender Fachmann das Erscheinungsbild einer Stadt? Die Lokalredaktion unternimmt einen Rundgang mit einem Architekten aus Oslo.
Letzte Änderung
05.10.2017
Titel
Blick von außen
In
Hannoversche Allgemeine Zeitung
Am
30.10.2016
Inhalt
Wie bewertet ein außenstehender Fachmann das Erscheinungsbild einer Stadt? Die Lokalredaktion unternimmt einen Rundgang mit einem Architekten aus Oslo.

Gespräch mit Vision

General-Anzeiger (Bonn)
08.08.2016
Ein Redakteur spricht mit einem Stararchitekten über die Stadtentwicklung in der Region rund um den Rhein.
Letzte Änderung
05.10.2017
Titel
Gespräch mit Vision
In
General-Anzeiger (Bonn)
Am
08.08.2016
Inhalt
Ein Redakteur spricht mit einem Stararchitekten über die Stadtentwicklung in der Region rund um den Rhein.

Müllexperten porträtiert

Tagesspiegel (Berlin)
20.04.2016
Dreckig, stinkig, unangenehm – die meisten Menschen verbinden mit Müll vor allem negative Eigenschaften und wollen so wenig wie möglich mit ihm zu tun haben. Der Tagesspiegel aus Berlin hingegen porträtierte zwei Menschen, bei denen das ganz anders aussieht: Eine sogenannte Müll-Archäologin, die Abfälle durchsucht, um so Rückschlüsse auf die Arbeits-, Wohn- und Essensgewohnheiten der Menschen zu gewinnen. Und einen Vertreter der Berliner Stadtreinigung, der erklärt, was es bei der Säuberung städtischer Straßen zu beachten gilt. Ein Redakteur begleitete beide bei ihrer Arbeit und gab seine Eindrücke in Form einer Reportage wieder.
Letzte Änderung
24.05.2017
Titel
Müllexperten porträtiert
In
Tagesspiegel (Berlin)
Am
20.04.2016
Inhalt
Dreckig, stinkig, unangenehm – die meisten Menschen verbinden mit Müll vor allem negative Eigenschaften und wollen so wenig wie möglich mit ihm zu tun haben. Der Tagesspiegel aus Berlin hingegen porträtierte zwei Menschen, bei denen das ganz anders aussieht: Eine sogenannte Müll-Archäologin, die Abfälle durchsucht, um so Rückschlüsse auf die Arbeits-, Wohn- und Essensgewohnheiten der Menschen zu gewinnen. Und einen Vertreter der Berliner Stadtreinigung, der erklärt, was es bei der Säuberung städtischer Straßen zu beachten gilt. Ein Redakteur begleitete beide bei ihrer Arbeit und gab seine Eindrücke in Form einer Reportage wieder.

Überblick über Veränderungen durch Industrie 4.0 erstellt

Stuttgarter Nachrichten
01.02.2016
Was sich konkret durch die Industrie 4.0 ändern wird, wissen auch die Stuttgarter Nachrichten nicht. Die Redaktion bietet aber einen Überblick über die Veränderungen und Entwicklungen in der Arbeitswelt. Im Interview äußern sich mehrere Experten über die veränderten Anforderungen an die Berufsbilder und die Notwendigkeit der beruflichen Weiterbildung.
Letzte Änderung
20.06.2017
Titel
Überblick über Veränderungen durch Industrie 4.0 erstellt
In
Stuttgarter Nachrichten
Am
01.02.2016
Inhalt
Was sich konkret durch die Industrie 4.0 ändern wird, wissen auch die Stuttgarter Nachrichten nicht. Die Redaktion bietet aber einen Überblick über die Veränderungen und Entwicklungen in der Arbeitswelt. Im Interview äußern sich mehrere Experten über die veränderten Anforderungen an die Berufsbilder und die Notwendigkeit der beruflichen Weiterbildung.

Interview mit Eike Wenzel

drehscheibe
01.01.2016
Warum wirkliche Trends alles andere als schnelllebig sind und wieso sich jede Redaktion einen Demografiebeauftragten gönnen sollte. Ein Gespräch mit dem Zukunftsforscher Eike Wenzel.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Interview mit Eike Wenzel
In
drehscheibe
Am
01.01.2016
Inhalt
Warum wirkliche Trends alles andere als schnelllebig sind und wieso sich jede Redaktion einen Demografiebeauftragten gönnen sollte. Ein Gespräch mit dem Zukunftsforscher Eike Wenzel.

Megatrend Klima

drehscheibe
01.01.2016
Experte Nick Reimer erklärt, wie man das scheinbar so globale Thema Klima lokal herunterbrechen kann und warum es 2016 so brisant wird.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Megatrend Klima
In
drehscheibe
Am
01.01.2016
Inhalt
Experte Nick Reimer erklärt, wie man das scheinbar so globale Thema Klima lokal herunterbrechen kann und warum es 2016 so brisant wird.

Interview mit Raúl Aguayo-Krauthausen

drehscheibe
15.11.2015
Wie berichten Journalisten unverkrampft über Menschen mit Behinderung? Und wo lauern Fettnäpfchen? Ein Gespräch mit dem Inklusions-Aktivisten Raúl Aguayo-Krauthausen.
Letzte Änderung
02.03.2017
Titel
Interview mit Raúl Aguayo-Krauthausen
In
drehscheibe
Am
15.11.2015
Inhalt
Wie berichten Journalisten unverkrampft über Menschen mit Behinderung? Und wo lauern Fettnäpfchen? Ein Gespräch mit dem Inklusions-Aktivisten Raúl Aguayo-Krauthausen.

Kräuterkunde

Augsburger Allgemeine
28.03.2015
Am Tag des Unkrauts spricht eine Redakteurin mit einer Phytotherapeutin über den Nutzen der ungeliebten Pflanzen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Kräuterkunde
In
Augsburger Allgemeine
Am
28.03.2015
Inhalt
Am Tag des Unkrauts spricht eine Redakteurin mit einer Phytotherapeutin über den Nutzen der ungeliebten Pflanzen.

Experten geben Gartentipps

Nürtinger/Wendlinger Zeitung
22.12.2014
In zehn Miniaturen trägt die Nürtinger Zeitung auf einer ganzen Zeitungsseite Tipps von erfahrenen Gartenprofis zusammen. Gartenblogger und Autoren von einschlägigen Gartenmagazinen beantworten Fragen wie „Warum kippen meine Stauden immer um?“, „Wie vertreibe ich Läuse aus dem Garten?“ und „Wie züchte ich Tomaten in Tetrapaks?“ Besonders gelungen: Die Seite kommt nur mit grafischen Elementen aus.
Letzte Änderung
18.07.2017
Titel
Experten geben Gartentipps
In
Nürtinger/Wendlinger Zeitung
Am
22.12.2014
Inhalt
In zehn Miniaturen trägt die Nürtinger Zeitung auf einer ganzen Zeitungsseite Tipps von erfahrenen Gartenprofis zusammen. Gartenblogger und Autoren von einschlägigen Gartenmagazinen beantworten Fragen wie „Warum kippen meine Stauden immer um?“, „Wie vertreibe ich Läuse aus dem Garten?“ und „Wie züchte ich Tomaten in Tetrapaks?“ Besonders gelungen: Die Seite kommt nur mit grafischen Elementen aus.

Experten über erneuerbare Energien befragt

Südwest Presse (Ulm)
25.07.2014
In der ersten ­Folge ihrer Serie „Nachhaltigkeit“ stellt die Südwest Presse (Ulm) die Frage, ob erneuerbare Energien wirklich besser für die Umwelt sind oder ob sie in einigen Fällen nicht sogar mehr Ressourcen verbrauchen. Dazu befragte die Redaktion einen Umweltschutzexperten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Experten über erneuerbare Energien befragt
In
Südwest Presse (Ulm)
Am
25.07.2014
Inhalt
In der ersten ­Folge ihrer Serie „Nachhaltigkeit“ stellt die Südwest Presse (Ulm) die Frage, ob erneuerbare Energien wirklich besser für die Umwelt sind oder ob sie in einigen Fällen nicht sogar mehr Ressourcen verbrauchen. Dazu befragte die Redaktion einen Umweltschutzexperten.

Auf den Zahn gefühlt

Weser-Kurier (Bremen)
01.06.2013
Die Redaktion fragt die Leser nach den für sie wichtigsten Gesundheitsthemen und führt dazu Interviews mit Experten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Auf den Zahn gefühlt
In
Weser-Kurier (Bremen)
Am
01.06.2013
Inhalt
Die Redaktion fragt die Leser nach den für sie wichtigsten Gesundheitsthemen und führt dazu Interviews mit Experten.

Die Region in Dezibel

Offenburger Tageblatt
25.05.2013
Die Redaktion fragt die Leser nach den lautesten Plätzen der Region und lässt einen Schallexperten nachmessen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Die Region in Dezibel
In
Offenburger Tageblatt
Am
25.05.2013
Inhalt
Die Redaktion fragt die Leser nach den lautesten Plätzen der Region und lässt einen Schallexperten nachmessen.

Gartenverschönerung im Selbstversuch

Kölner Stadt-Anzeiger
10.04.2013
Ein Redakteur des Kölner Stadt-Anzeigers will seinen Garten verschönern und lässt ihn zu diesem Zweck von einer Landschaftsarchitektin, einem Gartenbaumeister und einem Baumpfleger begutachten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Gartenverschönerung im Selbstversuch
In
Kölner Stadt-Anzeiger
Am
10.04.2013
Inhalt
Ein Redakteur des Kölner Stadt-Anzeigers will seinen Garten verschönern und lässt ihn zu diesem Zweck von einer Landschaftsarchitektin, einem Gartenbaumeister und einem Baumpfleger begutachten.

Experten über Käsefondue befragt

Kölnische Rundschau
28.12.2012
In der Kölnischen Rundschau geht es um den Jahreswechsel. Wie gelingt ein Käsefondue? Das fragt sich eine Redakteurin und interviewt dazu einen Käse-Experten.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Experten über Käsefondue befragt
In
Kölnische Rundschau
Am
28.12.2012
Inhalt
In der Kölnischen Rundschau geht es um den Jahreswechsel. Wie gelingt ein Käsefondue? Das fragt sich eine Redakteurin und interviewt dazu einen Käse-Experten.

Ein Tag mit dem Pilzkontrolleur

Zürcher Unterländer
01.10.2012
Herbstzeit ist Pilzzeit. Aber Achtung: Ein Sprichwort besagt, dass jeder genießbare Pilz einen giftigen Doppelgänger hat. Gut beraten ist, wer sein Gesammeltes von einem Experten begutachten lässt, bevor er es in die Pfanne schmeißt. Eine Redakteurin vom Zürcher Unterländer besuchte einen solchen Pilzkontrolleur und begleitete ihn einen Tag lang bei seiner Arbeit.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Ein Tag mit dem Pilzkontrolleur
In
Zürcher Unterländer
Am
01.10.2012
Inhalt
Herbstzeit ist Pilzzeit. Aber Achtung: Ein Sprichwort besagt, dass jeder genießbare Pilz einen giftigen Doppelgänger hat. Gut beraten ist, wer sein Gesammeltes von einem Experten begutachten lässt, bevor er es in die Pfanne schmeißt. Eine Redakteurin vom Zürcher Unterländer besuchte einen solchen Pilzkontrolleur und begleitete ihn einen Tag lang bei seiner Arbeit.

Experten über Verkehrsmittel interviewt

Braunschweiger Zeitung
09.06.2012
Die Braunschweiger Zeitung interviewt für ihre Serie „Braunschweig fährt Rad“ zwei Mitarbeiter eines Ingenieurbüros, das untersucht hat, welche Verkehrsmittel Bürger nutzen.
Letzte Änderung
22.03.2018
Titel
Experten über Verkehrsmittel interviewt
In
Braunschweiger Zeitung
Am
09.06.2012
Inhalt
Die Braunschweiger Zeitung interviewt für ihre Serie „Braunschweig fährt Rad“ zwei Mitarbeiter eines Ingenieurbüros, das untersucht hat, welche Verkehrsmittel Bürger nutzen.

Tipps zum Frühjahrsputz

Gmünder Tagespost
23.03.2012
Viele Menschen befällt zum Jahresanfang der Putzteufel. Darüber, wie man beim Frühjahrsputz am besten vorgeht, hat die Gmünder Tagespost eine Technische Lehrerin befragt. Tipps zum Entrümpeln gibt eine Antiquitätenhändlerin. Außerdem kommen fünf Leser zu Wort, und es werden Anlaufstellen genannt, die gebrauchte Dinge annehmen.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Tipps zum Frühjahrsputz
In
Gmünder Tagespost
Am
23.03.2012
Inhalt
Viele Menschen befällt zum Jahresanfang der Putzteufel. Darüber, wie man beim Frühjahrsputz am besten vorgeht, hat die Gmünder Tagespost eine Technische Lehrerin befragt. Tipps zum Entrümpeln gibt eine Antiquitätenhändlerin. Außerdem kommen fünf Leser zu Wort, und es werden Anlaufstellen genannt, die gebrauchte Dinge annehmen.

Expertentipps gegen die Kälte

St. Galler Tagblatt (Schweiz)
04.02.2012
Wie man sich am besten auf die Kälte einstellt, ist immer wieder Thema in vielen Lokalzeitungen. Das St. Galler Tagblatt etwa will wissen, was es bei frostigen Temperaturen zu beachten gilt, und spricht mit Ärzten, Jagdverwaltern, Installateuren und anderen Fachleuten.
Letzte Änderung
07.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Expertentipps gegen die Kälte
In
St. Galler Tagblatt (Schweiz)
Am
04.02.2012
Inhalt
Wie man sich am besten auf die Kälte einstellt, ist immer wieder Thema in vielen Lokalzeitungen. Das St. Galler Tagblatt etwa will wissen, was es bei frostigen Temperaturen zu beachten gilt, und spricht mit Ärzten, Jagdverwaltern, Installateuren und anderen Fachleuten.

Wasserverbrauch in der Kommune

Der Bund (Bern)
22.03.2011
Wie gehen wir, die Bürger und Kommunen, mit Wasser um? Und wie lange werden die Reserven reichen? Anlässlich des Weltwassertages befragte Der Bund (Bern) einen Experten: Ulrich Graf leitet den Fachbereich Wasserversorgung beim Amt für Wasser und Abfall und koordiniert die gesamte Wasserversorgung des Kantons. Auf einer Zeitungsseite nahm der Experte Stellung zu den Fragen. Sein Fazit: Obwohl jeder Berner täglich 300 Liter Wasser verbraucht, werden die Reserven noch lange ausreichen. In einem Infokasten wurden zudem die Milleniumsziele zum Trinkwasser und ein Förderprogramm für energieeffiziente Wasserversorgung vorgestellt.
Letzte Änderung
18.12.2012
Titel
Wasserverbrauch in der Kommune
In
Der Bund (Bern)
Am
22.03.2011
Inhalt
Wie gehen wir, die Bürger und Kommunen, mit Wasser um? Und wie lange werden die Reserven reichen? Anlässlich des Weltwassertages befragte Der Bund (Bern) einen Experten: Ulrich Graf leitet den Fachbereich Wasserversorgung beim Amt für Wasser und Abfall und koordiniert die gesamte Wasserversorgung des Kantons. Auf einer Zeitungsseite nahm der Experte Stellung zu den Fragen. Sein Fazit: Obwohl jeder Berner täglich 300 Liter Wasser verbraucht, werden die Reserven noch lange ausreichen. In einem Infokasten wurden zudem die Milleniumsziele zum Trinkwasser und ein Förderprogramm für energieeffiziente Wasserversorgung vorgestellt.

Taktik-Trends der Fußball-WM

Mindener Tageblatt
13.07.2010
Welche taktischen Überlegungen die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika ans Licht brachte, fragte das Mindener Tageblatt lokale Fußballtrainer. Diese analysierten für die Zeitung die teilnehmenden Mannschaften und deren Spielweise.
Letzte Änderung
21.03.2012
Titel
Taktik-Trends der Fußball-WM
In
Mindener Tageblatt
Am
13.07.2010
Inhalt
Welche taktischen Überlegungen die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika ans Licht brachte, fragte das Mindener Tageblatt lokale Fußballtrainer. Diese analysierten für die Zeitung die teilnehmenden Mannschaften und deren Spielweise.

Wirtschaft als Servicethema

Münchner Merkur
23.04.2010
Auf einer Verbraucherseite beantworten Wirtschaftsexperten die Fragen von Lesern.
Letzte Änderung
29.08.2012
Titel
Wirtschaft als Servicethema
In
Münchner Merkur
Am
23.04.2010
Inhalt
Auf einer Verbraucherseite beantworten Wirtschaftsexperten die Fragen von Lesern.

Regionale Stromerzeugung

Münchner Merkur
14.07.2009
Wie die einzelnen Kommunen Oberbayerns Strom und Wärme erzeugen, beschreibt der Münchner Merkur in einem Überblicks-Artikel.
Letzte Änderung
14.03.2011
Titel
Regionale Stromerzeugung
In
Münchner Merkur
Am
14.07.2009
Inhalt
Wie die einzelnen Kommunen Oberbayerns Strom und Wärme erzeugen, beschreibt der Münchner Merkur in einem Überblicks-Artikel.

Die Zukunft der Stromversorgung

Schweriner Volkszeitung
05.01.2009
Die Schweriner Volkszeitung blickte in die Zukunft und beschrieb, wie die Stromversorgung im Jahr 2020 aussehen wird.
Letzte Änderung
14.03.2011
Titel
Die Zukunft der Stromversorgung
In
Schweriner Volkszeitung
Am
05.01.2009
Inhalt
Die Schweriner Volkszeitung blickte in die Zukunft und beschrieb, wie die Stromversorgung im Jahr 2020 aussehen wird.

Ernährungsberaterin zeigt gesunde Mittags-Snacks

Westfälische Rundschau
29.07.2008
Ein Reporter der Westfälischen Rundschau (Dortmund) ging mit einer Ernährungsexpertin die klassischen Sünden bei den Mittagssnacks durch und zeigte, was günstige, schmackhafte und kalorienarme Alternativen sind. Drehort war die Dortmunder Innenstadt mit ihren Imbissbuden.
Letzte Änderung
26.06.2009
Titel
Ernährungsberaterin zeigt gesunde Mittags-Snacks
In
Westfälische Rundschau
Am
29.07.2008
Inhalt
Ein Reporter der Westfälischen Rundschau (Dortmund) ging mit einer Ernährungsexpertin die klassischen Sünden bei den Mittagssnacks durch und zeigte, was günstige, schmackhafte und kalorienarme Alternativen sind. Drehort war die Dortmunder Innenstadt mit ihren Imbissbuden.

Eine Serie und ein Spezialheft zu 75 Jahre Einbürgerung von Adolf Hitler

Braunschweiger Zeitung
01.03.2008
Die Braunschweiger Zeitung produzierte Anfang 2007 eine Serie und später ein Spezialheft zur Einbürgerung von Adolf Hitller vor 75 Jahren. Der in Österreich geborene Diktator wurde am 27. Februar 1932 in Braunschweig deutscher Staatsbürger. Die Zeitung veröffentlichte Dokumente und interviewte Historiker zu dem Vorgang. Die hsitorischen Ereignisse in Braunschweig wurden rekonstruiert. In einer Podiumsdiskussion diskutierten Experten und Leser miteinander. Die Diskussion wurde 1:1 im Blatt dokumentiert. In einem Themenspezial wurde die Serie gebündelt und als Service für die Leser zu einem Preis von 2,90 Euro aufbereitet.
Letzte Änderung
22.04.2008
Titel
Eine Serie und ein Spezialheft zu 75 Jahre Einbürgerung von Adolf Hitler
In
Braunschweiger Zeitung
Am
01.03.2008
Inhalt
Die Braunschweiger Zeitung produzierte Anfang 2007 eine Serie und später ein Spezialheft zur Einbürgerung von Adolf Hitller vor 75 Jahren. Der in Österreich geborene Diktator wurde am 27. Februar 1932 in Braunschweig deutscher Staatsbürger. Die Zeitung veröffentlichte Dokumente und interviewte Historiker zu dem Vorgang. Die hsitorischen Ereignisse in Braunschweig wurden rekonstruiert. In einer Podiumsdiskussion diskutierten Experten und Leser miteinander. Die Diskussion wurde 1:1 im Blatt dokumentiert. In einem Themenspezial wurde die Serie gebündelt und als Service für die Leser zu einem Preis von 2,90 Euro aufbereitet.

Mobbing unter Schülern

Braunschweiger Zeitung
22.02.2008
Redakteurin Ann Claire Richter beleuchtet in zwei Texten das Thema Mobbing unter Schülern. Eine Polizistin erläutert, wie harmlose Schülerforen zu Tatorten von öffentlichem Mobbing werden. Bei Schulbesuchen zum Thema Gewaltprävention versucht sie Schüler für die Auswirkung von Mobbing zu sensibilisieren. Auch die Landesschulbehörde geht verstärkt auf das Thema ein. Braunschweiger Schulen engagieren sich zunehmend für eine Anti-Mobbing-Kultur mit Hilfe von Sozialpädagogen und Mediatoren. Die Aktionen richten sich dabei meist direkt an die Mobber.
Letzte Änderung
28.07.2008
Titel
Mobbing unter Schülern
In
Braunschweiger Zeitung
Am
22.02.2008
Inhalt
Redakteurin Ann Claire Richter beleuchtet in zwei Texten das Thema Mobbing unter Schülern. Eine Polizistin erläutert, wie harmlose Schülerforen zu Tatorten von öffentlichem Mobbing werden. Bei Schulbesuchen zum Thema Gewaltprävention versucht sie Schüler für die Auswirkung von Mobbing zu sensibilisieren. Auch die Landesschulbehörde geht verstärkt auf das Thema ein. Braunschweiger Schulen engagieren sich zunehmend für eine Anti-Mobbing-Kultur mit Hilfe von Sozialpädagogen und Mediatoren. Die Aktionen richten sich dabei meist direkt an die Mobber.

Schüler im Stress durch verkürzte Schulzeit

Peiner Allgemeine Zeitung
09.02.2008
Nach der politischen Entscheidung, das Abitur bereits nach zwölf statt erst nach 13 Jahren Schule zu machen, sind Schüler in ganz Deutschland im Stress. Der Redakteur Tobias Mull schreibt einen Zustandsbericht vom Ratsgymnasium in Peine. Die Schüler haben nicht nur bis zu 40 Stunden Schule, sondern müssen dananch auch noch Hausaufgaben machen, einem Hobby nachgehen und Freunde treffen. Auf der Seite zum Thema sind Meinungen in Form von Interviews und Kommentaren eingefangen von Schülern, Lehrern und Eltern.
Letzte Änderung
28.07.2008
Titel
Schüler im Stress durch verkürzte Schulzeit
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
09.02.2008
Inhalt
Nach der politischen Entscheidung, das Abitur bereits nach zwölf statt erst nach 13 Jahren Schule zu machen, sind Schüler in ganz Deutschland im Stress. Der Redakteur Tobias Mull schreibt einen Zustandsbericht vom Ratsgymnasium in Peine. Die Schüler haben nicht nur bis zu 40 Stunden Schule, sondern müssen dananch auch noch Hausaufgaben machen, einem Hobby nachgehen und Freunde treffen. Auf der Seite zum Thema sind Meinungen in Form von Interviews und Kommentaren eingefangen von Schülern, Lehrern und Eltern.

Suche nach Schwermetallen

Cellesche Zeitung
22.11.2007
Die Cellesche Zeitung testet, wie stark die Flussauen der Region mit giftigen Schwermetallen aus dem Bergbau belastet sind: Ein Bodensachverständiger entnimmt Proben aus 13 unterschiedlich genutzten Parzellen, die Zeitung berichtet darüber.
Letzte Änderung
05.01.2009
Titel
Suche nach Schwermetallen
In
Cellesche Zeitung
Am
22.11.2007
Inhalt
Die Cellesche Zeitung testet, wie stark die Flussauen der Region mit giftigen Schwermetallen aus dem Bergbau belastet sind: Ein Bodensachverständiger entnimmt Proben aus 13 unterschiedlich genutzten Parzellen, die Zeitung berichtet darüber.

Arbeit der Kriminaltechnik

Eßlinger Zeitung
29.06.2007
Die Eßlinger Zeitung wirft einen Blick auf die neuesten Methoden der Kriminaltechnik.
Letzte Änderung
17.11.2011
Titel
Arbeit der Kriminaltechnik
In
Eßlinger Zeitung
Am
29.06.2007
Inhalt
Die Eßlinger Zeitung wirft einen Blick auf die neuesten Methoden der Kriminaltechnik.

Freitags-Debatte: Dürfen Spitzensportler trinken und rauchen?

Münchner Merkur
15.06.2007
Einmal in der Woche greift die Sportredaktion ein kontroverses Thema auf einer Debattenseite auf. Die Redaktion, ein Experte sowie ein Fan sagen dazu ihre Meinung. Die Leser werden aufgefordert, online mitzudiskutieren. Die Leser stärker in den Sportteil einzubeziehen, war eine Idee aus der Chefredaktion. Bislang drehten sich die meisten Debatten um Fußball, um die lokalen Bundesligavereine FC Bayern München und 1860 München. Auch Themen über Ethik und Moral im Sport werden aufgegriffen. So fragte die Redaktion danach, ob Spitzensportler Alkohol trinken und rauchen dürfen.
Letzte Änderung
23.10.2007
Titel
Freitags-Debatte: Dürfen Spitzensportler trinken und rauchen?
In
Münchner Merkur
Am
15.06.2007
Inhalt
Einmal in der Woche greift die Sportredaktion ein kontroverses Thema auf einer Debattenseite auf. Die Redaktion, ein Experte sowie ein Fan sagen dazu ihre Meinung. Die Leser werden aufgefordert, online mitzudiskutieren. Die Leser stärker in den Sportteil einzubeziehen, war eine Idee aus der Chefredaktion. Bislang drehten sich die meisten Debatten um Fußball, um die lokalen Bundesligavereine FC Bayern München und 1860 München. Auch Themen über Ethik und Moral im Sport werden aufgegriffen. So fragte die Redaktion danach, ob Spitzensportler Alkohol trinken und rauchen dürfen.

Experten beurteilen Kommunalpolitik

Offenburger Tageblatt
13.04.2007
Das Offenburger Tageblatt lädt drei selbstständige Gärtnermeister zum Gespräch in die Redaktion ein. Thema: Wie steht es um die städtischen Grünanlagen? Das Expertenurteil zum Grünpflegekonzept der Stadt: „Rasen-Niveau“. Die Zeitung dokumentiert die Gesprächsrunde auf einer Panoramaseite im Blatt.
Letzte Änderung
18.09.2009
Titel
Experten beurteilen Kommunalpolitik
In
Offenburger Tageblatt
Am
13.04.2007
Inhalt
Das Offenburger Tageblatt lädt drei selbstständige Gärtnermeister zum Gespräch in die Redaktion ein. Thema: Wie steht es um die städtischen Grünanlagen? Das Expertenurteil zum Grünpflegekonzept der Stadt: „Rasen-Niveau“. Die Zeitung dokumentiert die Gesprächsrunde auf einer Panoramaseite im Blatt.

Service-Serie zu neuen technischen Geräten

Peiner Allgemeine Zeitung
03.04.2007
Ein Technik begeisterter Redakteur der Peiner Allgemeinen Zeitung erklärt in einer Serie technische Entwicklungen in einfachen Worten. Ein Teil befasst sich mit Navigationsgeräten und bietet neben allgemeinen Informationen über Entwicklung und Funktion des Navigationsgerätes auch Fotos und Informationen über Preis und Qualität von einzelnen Geräten.
Letzte Änderung
04.07.2008
Titel
Service-Serie zu neuen technischen Geräten
In
Peiner Allgemeine Zeitung
Am
03.04.2007
Inhalt
Ein Technik begeisterter Redakteur der Peiner Allgemeinen Zeitung erklärt in einer Serie technische Entwicklungen in einfachen Worten. Ein Teil befasst sich mit Navigationsgeräten und bietet neben allgemeinen Informationen über Entwicklung und Funktion des Navigationsgerätes auch Fotos und Informationen über Preis und Qualität von einzelnen Geräten.

Fitness-Serie

Tagesspiegel (Berlin)
28.02.2007
Der Tagesspiegel (Berlin) veröffentlicht eine "Fitness-Serie mit Trainingsplan" und präsentierte darin Methoden, sich fit zu halten. Jede Folge wartete mit dem "Profitipp" eines Experten auf - vonm Physiotherapeuten bis zur Yoga-Lehrerin.
Letzte Änderung
01.07.2010
Titel
Fitness-Serie
In
Tagesspiegel (Berlin)
Am
28.02.2007
Inhalt
Der Tagesspiegel (Berlin) veröffentlicht eine "Fitness-Serie mit Trainingsplan" und präsentierte darin Methoden, sich fit zu halten. Jede Folge wartete mit dem "Profitipp" eines Experten auf - vonm Physiotherapeuten bis zur Yoga-Lehrerin.

Orakel 2007

Braunschweiger Zeitung
28.12.2006
Mit der Serie "Orakel 2007“ wagte die Braunschweiger Zeitung einen Blick in die nahe Zukunft und verbreitete damit Zuversicht. Kurz vor Jahresschluss wurden regionale Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport gemeinsam mit etwa 50 Lesern ins Verlagshaus eingeladen. Auf der Veranstaltung mit dem Titel "Orakel 2007“ sollten sie Prognosen für das kommende Jahr abgeben.
Letzte Änderung
01.11.2007
Titel
Orakel 2007
In
Braunschweiger Zeitung
Am
28.12.2006
Inhalt
Mit der Serie "Orakel 2007“ wagte die Braunschweiger Zeitung einen Blick in die nahe Zukunft und verbreitete damit Zuversicht. Kurz vor Jahresschluss wurden regionale Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport gemeinsam mit etwa 50 Lesern ins Verlagshaus eingeladen. Auf der Veranstaltung mit dem Titel "Orakel 2007“ sollten sie Prognosen für das kommende Jahr abgeben.

Mittler zwischen Wissenschaft und Journalismus

DREHSCHEIBE
26.11.2004
Hier werden auch komplexe Themen verständlich vermittelt: im "Informationsdienst Wissenschaft" können sich Journalisten bei der Recherche zu Wissenschaftsthemen unterstützen lassen und sich u.a. per Internet Experten vermitteln lassen.
Letzte Änderung
24.01.2008
Titel
Mittler zwischen Wissenschaft und Journalismus
In
DREHSCHEIBE
Am
26.11.2004
Inhalt
Hier werden auch komplexe Themen verständlich vermittelt: im "Informationsdienst Wissenschaft" können sich Journalisten bei der Recherche zu Wissenschaftsthemen unterstützen lassen und sich u.a. per Internet Experten vermitteln lassen.

Am Ende des Monats bleiben 55 Euro

Reutlinger General-Anzeiger
28.06.2003
Ein geistig behinderter Mann wird über ein Jahr begleitet und die Facetten seines Lebens in zwölf Beiträgen dargestellt. Zum europäischen Jahr des Menschen mit Behinderung 2003 wollte die Außenredaktion Tübingen des Reutlinger General-Anzeigers nicht nur eine Momentaufnahme des Alltags eines behinderten Menschen machen, sagt Redakteur Philipp Förder. Zusammen mit seiner Kollegin Ines Stöhr konzipierte er eine Serie, die Aspekte eines "alltäglichen, aber doch ungewöhnlichen Lebens“ beinhaltete. "Über die Behindertenwerkstatt wurde uns Gernot B. vermittelt“, sagt Ines Stöhr. Die Redaktion hatte das Betreuungspersonal gebeten, jemanden zu benennen, der selbst etwas erzählen kann. "Uns war wichtig, mit einem Betroffenen zu sprechen und nicht nur über ihn“, sagt die Redakteurin. Neben der Kontaktfreudigkeit von Gernot B. sei allerdings auch die Aufgeschlossenheit von dessen Schwester sehr hilfreich für die Serie gewesen. Es entstand dadurch ein sehr privates Porträt des behinderten Mannes. Die einzelnen Teile beschäftigten sich unter anderem mit der Wohnsituation, der Arbeit, der Freizeit, dem Urlaub und auch der Familiengeschichte. Vor dem Start der Serie war der gesamte "Fahrplan“ abgestimmt worden. Ergänzt wurden die persönlichen Texte zu Gernot B. mit allgemeinen Experteneinschätzungen. Die Anonymisierung wurde am Ende der Serie aufgelöst – die Bedenken der Schwester hatten sich da längst verflüchtigt.
Letzte Änderung
01.11.2007
Titel
Am Ende des Monats bleiben 55 Euro
In
Reutlinger General-Anzeiger
Am
28.06.2003
Inhalt
Ein geistig behinderter Mann wird über ein Jahr begleitet und die Facetten seines Lebens in zwölf Beiträgen dargestellt. Zum europäischen Jahr des Menschen mit Behinderung 2003 wollte die Außenredaktion Tübingen des Reutlinger General-Anzeigers nicht nur eine Momentaufnahme des Alltags eines behinderten Menschen machen, sagt Redakteur Philipp Förder. Zusammen mit seiner Kollegin Ines Stöhr konzipierte er eine Serie, die Aspekte eines "alltäglichen, aber doch ungewöhnlichen Lebens“ beinhaltete. "Über die Behindertenwerkstatt wurde uns Gernot B. vermittelt“, sagt Ines Stöhr. Die Redaktion hatte das Betreuungspersonal gebeten, jemanden zu benennen, der selbst etwas erzählen kann. "Uns war wichtig, mit einem Betroffenen zu sprechen und nicht nur über ihn“, sagt die Redakteurin. Neben der Kontaktfreudigkeit von Gernot B. sei allerdings auch die Aufgeschlossenheit von dessen Schwester sehr hilfreich für die Serie gewesen. Es entstand dadurch ein sehr privates Porträt des behinderten Mannes. Die einzelnen Teile beschäftigten sich unter anderem mit der Wohnsituation, der Arbeit, der Freizeit, dem Urlaub und auch der Familiengeschichte. Vor dem Start der Serie war der gesamte "Fahrplan“ abgestimmt worden. Ergänzt wurden die persönlichen Texte zu Gernot B. mit allgemeinen Experteneinschätzungen. Die Anonymisierung wurde am Ende der Serie aufgelöst – die Bedenken der Schwester hatten sich da längst verflüchtigt.

www.Test: Fehlanzeige bei vielen Gemeinden

Deggendorfer Zeitung
13.08.2001
Tests von Websites haben längst ihren Reiz verloren. Nicht aber solche, wo der "Experte testet". Die Deggendorfer Zeitung nahm eine missglückte Internetrecherche zum Anlass, die Seiten örtlicher Gemeinden ins Visier zu nehmen. Als "Profi" wurde ein Student der Medientechnik engagiert. Der Tester nahm verschiedene Sites unter die Lupe, ein Redakteur protokollierte die Ergebnisse. Fazit: Eine nicht allzu aufwendige Geschichte mit doppeltem Nutzwert. In einigen Gemeinden wurde über eine Verbesserung des Internetauftritts diskutiert und die Redaktion hat eine aktuelle Linksammlung für die Recherche.
Letzte Änderung
30.01.2008
Titel
www.Test: Fehlanzeige bei vielen Gemeinden
In
Deggendorfer Zeitung
Am
13.08.2001
Inhalt
Tests von Websites haben längst ihren Reiz verloren. Nicht aber solche, wo der "Experte testet". Die Deggendorfer Zeitung nahm eine missglückte Internetrecherche zum Anlass, die Seiten örtlicher Gemeinden ins Visier zu nehmen. Als "Profi" wurde ein Student der Medientechnik engagiert. Der Tester nahm verschiedene Sites unter die Lupe, ein Redakteur protokollierte die Ergebnisse. Fazit: Eine nicht allzu aufwendige Geschichte mit doppeltem Nutzwert. In einigen Gemeinden wurde über eine Verbesserung des Internetauftritts diskutiert und die Redaktion hat eine aktuelle Linksammlung für die Recherche.

Expertenpool fürs Lokale

DREHSCHEIBE
27.07.2001
Andreas Lukesch von der Oberhessischen Presse in Marburg jetzt bei der Westdeutschen Zeitung in Wuppertal, schildert die Kooperation mit Experten bei der Erarbeitung der Zukunftsserie 2010. Für diese 90 Folgen umfassende Serie organisierte die Zeitung eine Expertenrunde mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Kultur, Sport und Wissenschaft ein. In der Drehscheibe gibt Lukesch Tipps, was die Zeitung bei der Zusammenarbeit mit hochkarätigen Experten beachten muss. (hvh)
Letzte Änderung
30.10.2008
Titel
Expertenpool fürs Lokale
In
DREHSCHEIBE
Am
27.07.2001
Inhalt
Andreas Lukesch von der Oberhessischen Presse in Marburg jetzt bei der Westdeutschen Zeitung in Wuppertal, schildert die Kooperation mit Experten bei der Erarbeitung der Zukunftsserie 2010. Für diese 90 Folgen umfassende Serie organisierte die Zeitung eine Expertenrunde mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Kultur, Sport und Wissenschaft ein. In der Drehscheibe gibt Lukesch Tipps, was die Zeitung bei der Zusammenarbeit mit hochkarätigen Experten beachten muss. (hvh)

Die Expertenrunde: Fußball ist unsere Hölle

Stuttgarter Nachrichten
14.06.2000
Schon zwei Mal hat Joe Bauer eine feste Expertenrunde um sich versammelt, um mit ihr bei einem Fußball-Großereignis mehrere ausgewählte Spiele vor dem Fernseher zu gucken und während dessen zu fachsimpeln. Das erste Mal zur Europameisterschaft 2000. "Die Resonanz beim Leser war immer sehr positiv", sagt der Kolumnist der Stuttgarter Nachrichten. Sechs unterschiedliche Menschen, die eines gemeinsam hatten: Ihre Leidenschaft für den Sport mit dem runden Leder. Getroffen hat sich die Runde stets in derselben Kneipe. Als besonderen Clou lud er übrigens auch Vertreter der beteiligten Nationen ein. In unserem Beispiel drei Rumänen, die mit am Tisch saßen (das Spiel hieß Deutschland - Rumänien). Die entsprechenden zusätzlichen Gäste der festen Runde fand Bauer über unterschiedliche Kneipen oder - bei exotischeren Ländern - über die Hochschule.
Letzte Änderung
02.09.2008
Stichwort(e)
Titel
Die Expertenrunde: Fußball ist unsere Hölle
In
Stuttgarter Nachrichten
Am
14.06.2000
Inhalt
Schon zwei Mal hat Joe Bauer eine feste Expertenrunde um sich versammelt, um mit ihr bei einem Fußball-Großereignis mehrere ausgewählte Spiele vor dem Fernseher zu gucken und während dessen zu fachsimpeln. Das erste Mal zur Europameisterschaft 2000. "Die Resonanz beim Leser war immer sehr positiv", sagt der Kolumnist der Stuttgarter Nachrichten. Sechs unterschiedliche Menschen, die eines gemeinsam hatten: Ihre Leidenschaft für den Sport mit dem runden Leder. Getroffen hat sich die Runde stets in derselben Kneipe. Als besonderen Clou lud er übrigens auch Vertreter der beteiligten Nationen ein. In unserem Beispiel drei Rumänen, die mit am Tisch saßen (das Spiel hieß Deutschland - Rumänien). Die entsprechenden zusätzlichen Gäste der festen Runde fand Bauer über unterschiedliche Kneipen oder - bei exotischeren Ländern - über die Hochschule.

Wie Wahlplakate wirken

General-Anzeiger (Bonn)
07.08.1999
Wie professionell sind Wahlplakate auf regionaler Ebene gestaltet? Drei Experten analysieren Plakate aus Bonn für den General-Anzeiger.
Letzte Änderung
13.02.2009
Titel
Wie Wahlplakate wirken
In
General-Anzeiger (Bonn)
Am
07.08.1999
Inhalt
Wie professionell sind Wahlplakate auf regionaler Ebene gestaltet? Drei Experten analysieren Plakate aus Bonn für den General-Anzeiger.

Alles klar? - Unklarheiten des Alltags

Pforzheimer Zeitung
01.01.1970
Leser fragen, Experten antworten - das bekannte Prinzip hat die Pforzheimer Zeitung ganz besonders erfolgreich umgesetzt. Susanne Knöller präsentiert regelmäßig Expertenrat zu alltäglichen Fragen: Von A bis Z ist für jeden immer wieder mal etwas dabei, im Beispiel zu den Themen Fahrrad und Senioren/Gesundheit/Sommer.
Letzte Änderung
09.10.2008
Titel
Alles klar? - Unklarheiten des Alltags
In
Pforzheimer Zeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
Leser fragen, Experten antworten - das bekannte Prinzip hat die Pforzheimer Zeitung ganz besonders erfolgreich umgesetzt. Susanne Knöller präsentiert regelmäßig Expertenrat zu alltäglichen Fragen: Von A bis Z ist für jeden immer wieder mal etwas dabei, im Beispiel zu den Themen Fahrrad und Senioren/Gesundheit/Sommer.