Archiv

Suchen Sie los!

Im drehscheibe-Archiv finden Sie rund 8.000 Artikel aus mehr als 200 Zeitungstiteln, die seit 1997 in der drehscheibe erschienen sind. Außerdem in diesem Ideenfundus: Ausführliche Inhaltsangaben von Autorenbeiträgen für das drehscheibe-Magazin, Seminardokumentationen und Fachpublikationen für Journalisten. drehscheibe-Abonnenten haben nach dem Einloggen freien Zugriff auf diese Online-Datenbank.

Finden Sie einen bestimmten Artikel nicht? Ist ihr Schlagwort nicht dabei? Oder suchen Sie nach älteren Artikeln? Dann schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an redaktion@drehscheibe.org

Schnellsuche über die Schlagwortliste

Ergebnisse für "DREHSCHEIBE"

Total lokal. Das neue Projektteam

drehscheibe
01.05.2019
Das neue Herausgeberteam wird die Arbeit der drehscheibe inhaltlich und konzeptionell begleiten. Wir stellen die erfahrenen Journalistinnen und Journalisten vor.
Letzte Änderung
30.04.2019
Titel
Total lokal. Das neue Projektteam
In
drehscheibe
Am
01.05.2019
Inhalt
Das neue Herausgeberteam wird die Arbeit der drehscheibe inhaltlich und konzeptionell begleiten. Wir stellen die erfahrenen Journalistinnen und Journalisten vor.

Machen wir das Kreuz gerade!

drehscheibe
01.09.2014
Angst vor der Zeitungsapokalypse ist fehl am Platz. Ein Plädoyer für den aufrechten Gang im Lokalen. Von Stefan Aschauer-Hundt
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Machen wir das Kreuz gerade!
In
drehscheibe
Am
01.09.2014
Inhalt
Angst vor der Zeitungsapokalypse ist fehl am Platz. Ein Plädoyer für den aufrechten Gang im Lokalen. Von Stefan Aschauer-Hundt

Online-Dossier: Heimvorteil – was Leser wollen

drehscheibe
01.09.2014
Je tiefer jemand in seiner Umgebung verwurzelt ist, desto stärker ausgeprägt ist sein Interesse an Informationen von dort. Ein Umstand, den die Lokalzeitung für sich nutzen kann.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Online-Dossier: Heimvorteil – was Leser wollen
In
drehscheibe
Am
01.09.2014
Inhalt
Je tiefer jemand in seiner Umgebung verwurzelt ist, desto stärker ausgeprägt ist sein Interesse an Informationen von dort. Ein Umstand, den die Lokalzeitung für sich nutzen kann.

Presserat: Bericht über einen Verstorbenen

drehscheibe
01.09.2014
Eine Zeitung wirft einen Blick auf das Leben eines ehemaligen Bürgermeisters und geht dabei bis in intime Details. Ein Nachfahre sieht die Persönlichkeitsrechte des Mannes postum verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Bericht über einen Verstorbenen
In
drehscheibe
Am
01.09.2014
Inhalt
Eine Zeitung wirft einen Blick auf das Leben eines ehemaligen Bürgermeisters und geht dabei bis in intime Details. Ein Nachfahre sieht die Persönlichkeitsrechte des Mannes postum verletzt.

Internetwerkstatt: Netzfunde sammeln und sortieren

drehscheibe
01.09.2014
Mit einer Bookmark-Sammlung kann eine praktische und überall verfügbare Wissens-Datenbank geschaffen werden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Netzfunde sammeln und sortieren
In
drehscheibe
Am
01.09.2014
Inhalt
Mit einer Bookmark-Sammlung kann eine praktische und überall verfügbare Wissens-Datenbank geschaffen werden.

Ideensammlung: Ein Hoch auf die Mauerspechte!

drehscheibe
01.08.2014
Die Mauer steht noch 100 Jahre? Von wegen! Sie ist zum Glück längst Vergangenheit. Wir zeigen, wie heute noch spannend über etwas berichtet werden kann, was nicht mehr da ist.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ideensammlung: Ein Hoch auf die Mauerspechte!
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Die Mauer steht noch 100 Jahre? Von wegen! Sie ist zum Glück längst Vergangenheit. Wir zeigen, wie heute noch spannend über etwas berichtet werden kann, was nicht mehr da ist.

Extradreh 25 Jahre Mauerfall

drehscheibe
01.08.2014
Von Zeitzeugen, Lesererinnerungen und crossmedialen Projekten. Eine Ideensammlung rund um den Mauerfall.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh 25 Jahre Mauerfall
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Von Zeitzeugen, Lesererinnerungen und crossmedialen Projekten. Eine Ideensammlung rund um den Mauerfall.

Angebote zum Jubiläum

drehscheibe
01.08.2014
Mehr zum Thema: Jede Menge Angebote rund um das Thema Mauer bietet die Bundeszentrale für politische Bildung.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Angebote zum Jubiläum
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Mehr zum Thema: Jede Menge Angebote rund um das Thema Mauer bietet die Bundeszentrale für politische Bildung.

Leser jagen Funklöcher

drehscheibe
01.08.2014
Das datenjournalistische Projekt „Funklochjäger“ der Mediengruppe Oberfranken und der Bamberger Universität bindet Leser ein und liefert Recherchedaten.
Letzte Änderung
08.06.2017
Titel
Leser jagen Funklöcher
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Das datenjournalistische Projekt „Funklochjäger“ der Mediengruppe Oberfranken und der Bamberger Universität bindet Leser ein und liefert Recherchedaten.

Weil die Vereinswelt bunt ist

drehscheibe
01.08.2014
Auf www.drehscheibe.org wird leidenschaftlich über den Umgang mit Vereinsberichten diskutiert. Martin Schwarzkopf, Chefredakteur des Main-Echos, erläutert, welchen Weg sein Blatt geht.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Weil die Vereinswelt bunt ist
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Auf www.drehscheibe.org wird leidenschaftlich über den Umgang mit Vereinsberichten diskutiert. Martin Schwarzkopf, Chefredakteur des Main-Echos, erläutert, welchen Weg sein Blatt geht.

Online-Dossier: Mehr Kreativität und Entdeckergeist

drehscheibe
01.08.2014
Papier hat keine Zukunft – so lautete die Prognose von Meinolf Ellers, Geschäftsführer der dpa-infocom. Was kommt nach der gedruckten Zeitung?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Online-Dossier: Mehr Kreativität und Entdeckergeist
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Papier hat keine Zukunft – so lautete die Prognose von Meinolf Ellers, Geschäftsführer der dpa-infocom. Was kommt nach der gedruckten Zeitung?

Presserat: Selbsttötung in der Zeitung

drehscheibe
01.08.2014
Eine Zeitung schildert detailreich die Begleitumstände zweier Suizide. Ein Leser sieht den Paragrafen zum Schutz der Persönlichkeit verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Selbsttötung in der Zeitung
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Eine Zeitung schildert detailreich die Begleitumstände zweier Suizide. Ein Leser sieht den Paragrafen zum Schutz der Persönlichkeit verletzt.

Leseranwalt: Viel Arbeit auf der Insel

drehscheibe
01.08.2014
Die Einhaltung von Pressestandards wird im Vereinigten Königreich nach diversen Abhörskandalen besonders überprüft. Das macht die Aufgabe des Leseranwalts des Belfast Telegraph nicht leichter.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leseranwalt: Viel Arbeit auf der Insel
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Die Einhaltung von Pressestandards wird im Vereinigten Königreich nach diversen Abhörskandalen besonders überprüft. Das macht die Aufgabe des Leseranwalts des Belfast Telegraph nicht leichter.

Internetwerkstatt: Kurznachricht an die Leser

drehscheibe
01.08.2014
Wie sich Smartphone-Apps wie WhatsApp im Redaktionsalltag nutzen lassen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Kurznachricht an die Leser
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Wie sich Smartphone-Apps wie WhatsApp im Redaktionsalltag nutzen lassen.

„Ich will mich wundern“

drehscheibe
01.08.2014
Journalismus ist ein Handwerk – Jessica Schober nimmt den Spruch ernst und begibt sich einen Sommer lang auf die Walz.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
„Ich will mich wundern“
In
drehscheibe
Am
01.08.2014
Inhalt
Journalismus ist ein Handwerk – Jessica Schober nimmt den Spruch ernst und begibt sich einen Sommer lang auf die Walz.

Ein Wald voller Ideen

drehscheibe
01.07.2014
Unsere heimischen Forste bergen eine große Vielfalt an Themen in sich. Hier wird gewandert, Holz gemacht, der Wald bietet Erholung und Stoff für allerlei Mythen und Sagen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ein Wald voller Ideen
In
drehscheibe
Am
01.07.2014
Inhalt
Unsere heimischen Forste bergen eine große Vielfalt an Themen in sich. Hier wird gewandert, Holz gemacht, der Wald bietet Erholung und Stoff für allerlei Mythen und Sagen.

Die neue DNA

drehscheibe
01.07.2014
Ein Modellseminar der Bundeszentrale für politische Bildung befasste sich Ende Mai mit Trends und Innovationen im Lokalen. Ein Blick auf die Ergebnisse des Seminars.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Die neue DNA
In
drehscheibe
Am
01.07.2014
Inhalt
Ein Modellseminar der Bundeszentrale für politische Bildung befasste sich Ende Mai mit Trends und Innovationen im Lokalen. Ein Blick auf die Ergebnisse des Seminars.

Presserat: Wenn sich Werbung ins Blatt schleicht

drehscheibe
01.07.2014
In einer Serie erläutert eine Maklerin, welches Potenzial der regionale Grundstücksmarkt hat. Im Text weist sie auch auf ein Angebot ihres Unternehmens hin. Ein Leser sieht darin Schleichwerbung.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Wenn sich Werbung ins Blatt schleicht
In
drehscheibe
Am
01.07.2014
Inhalt
In einer Serie erläutert eine Maklerin, welches Potenzial der regionale Grundstücksmarkt hat. Im Text weist sie auch auf ein Angebot ihres Unternehmens hin. Ein Leser sieht darin Schleichwerbung.

Presserecht: Im Hintergrund mit Bikini

drehscheibe
01.07.2014
Eine Frau wird zufällig an einem Strand neben einem prominenten Fußballer abgebildet. Durch die Veröffentlichung sieht sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserecht: Im Hintergrund mit Bikini
In
drehscheibe
Am
01.07.2014
Inhalt
Eine Frau wird zufällig an einem Strand neben einem prominenten Fußballer abgebildet. Durch die Veröffentlichung sieht sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt.

Internetwerkstatt: Zukunft im Retrolook

drehscheibe
01.07.2014
Mit der Foto-App Instagram lassen sich Leser direkt ansprechen und Inhalte miteinander teilen. Vor allem junge Leute könnten über Mitmach-Aktionen erreicht werden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Zukunft im Retrolook
In
drehscheibe
Am
01.07.2014
Inhalt
Mit der Foto-App Instagram lassen sich Leser direkt ansprechen und Inhalte miteinander teilen. Vor allem junge Leute könnten über Mitmach-Aktionen erreicht werden.

Extradreh Schulanfang

drehscheibe
01.07.2014
Hurra, ich geh’ zur Schule! Nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder mit der Einschulung der Start ins Schulleben. Lokalredaktionen begleiten sie dabei auf unterschiedlichste Weise.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Schulanfang
In
drehscheibe
Am
01.07.2014
Inhalt
Hurra, ich geh’ zur Schule! Nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder mit der Einschulung der Start ins Schulleben. Lokalredaktionen begleiten sie dabei auf unterschiedlichste Weise.

Online-Dossier: Nähe als Chance – Nähe als Problem?

drehscheibe
27.06.2014
Journalistische Distanz und heimatliche Nähe – wie passt das zusammen? Indem man Haltung bewahrt, sagt Joachim Braun, Chefredakteur des Nordbayerischen Kuriers.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Online-Dossier: Nähe als Chance – Nähe als Problem?
In
drehscheibe
Am
27.06.2014
Inhalt
Journalistische Distanz und heimatliche Nähe – wie passt das zusammen? Indem man Haltung bewahrt, sagt Joachim Braun, Chefredakteur des Nordbayerischen Kuriers.

Extradreh Flüchtlinge

drehscheibe
01.06.2014
Es ist ein Leben in der Warteschleife: Überall in Deutschland warten Asylbewerber darauf, dass ihr Asylantrag bewilligt wird. Der Extradreh zeigt wie Redaktionen über Flüchtlinge berichten.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Extradreh Flüchtlinge
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Es ist ein Leben in der Warteschleife: Überall in Deutschland warten Asylbewerber darauf, dass ihr Asylantrag bewilligt wird. Der Extradreh zeigt wie Redaktionen über Flüchtlinge berichten.

Online-Dossier: Der schmale Grat

drehscheibe
01.06.2014
Sozialsphäre, Privatsphäre, Geheimsphäre – was dürfen Journalisten wann berichten?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Online-Dossier: Der schmale Grat
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Sozialsphäre, Privatsphäre, Geheimsphäre – was dürfen Journalisten wann berichten?

Presserat: Brief an die Redaktion

drehscheibe
01.06.2014
Ab wann ist ein Brief eines Lesers ein Leserbrief? Jemand, der sich schriftlich an eine Redaktion gewandt hat, beschwert sich über die Veröffentlichung seines Schreibens.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Brief an die Redaktion
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Ab wann ist ein Brief eines Lesers ein Leserbrief? Jemand, der sich schriftlich an eine Redaktion gewandt hat, beschwert sich über die Veröffentlichung seines Schreibens.

Leseranwalt: Ansprechbar für alles

drehscheibe
01.06.2014
Die Leseranwältin der Kieler Nachrichten kümmert sich um Sitzplätze in der Sporthalle genauso wie um vermisste Krankenversicherungskarten. Die Leser nehmen das Angebot gerne an.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leseranwalt: Ansprechbar für alles
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Die Leseranwältin der Kieler Nachrichten kümmert sich um Sitzplätze in der Sporthalle genauso wie um vermisste Krankenversicherungskarten. Die Leser nehmen das Angebot gerne an.

Internetwerkstatt: Multimedial erzählen

drehscheibe
01.06.2014
Mit dem Tool Pageflow können Redakteure Reportagen mit großen Bildern, Videos, Grafiken und Audio-Elementen erstellen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Multimedial erzählen
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Mit dem Tool Pageflow können Redakteure Reportagen mit großen Bildern, Videos, Grafiken und Audio-Elementen erstellen.

Extradreh Volksfeste

drehscheibe
01.06.2014
Vom Selbsttest in der Achterbahn bis zum Gespräch mit Anwohnern – Volksfeste auf dem Prüfstand.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Volksfeste
In
drehscheibe
Am
01.06.2014
Inhalt
Vom Selbsttest in der Achterbahn bis zum Gespräch mit Anwohnern – Volksfeste auf dem Prüfstand.

Endspurt zur Europawahl

drehscheibe
10.05.2014
Vom 22. bis 25. Mai wählen die Bürgerinnen und Bürger der EU ein neues Europaparlament. Bis dahin gibt es auf dem drehscheibe-Blog gute Umsetzungsideen fürs Lokale.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Endspurt zur Europawahl
In
drehscheibe
Am
10.05.2014
Inhalt
Vom 22. bis 25. Mai wählen die Bürgerinnen und Bürger der EU ein neues Europaparlament. Bis dahin gibt es auf dem drehscheibe-Blog gute Umsetzungsideen fürs Lokale.

Presserat: Tod im Video

drehscheibe
10.05.2014
In einem Video auf der Homepage einer Tageszeitung ist zu sehen, wie ein Motorraddieb in Brasilien erschossen wird. Ein Leser sieht den Pressekodex verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Tod im Video
In
drehscheibe
Am
10.05.2014
Inhalt
In einem Video auf der Homepage einer Tageszeitung ist zu sehen, wie ein Motorraddieb in Brasilien erschossen wird. Ein Leser sieht den Pressekodex verletzt.

Best of Blog

drehscheibe
20.04.2014
Auf dem drehscheibe-Blog stellen wir in den kommenden Wochen die besten Ideen rund um die Europawahlen vor. Eine kleine Auswahl.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Best of Blog
In
drehscheibe
Am
20.04.2014
Inhalt
Auf dem drehscheibe-Blog stellen wir in den kommenden Wochen die besten Ideen rund um die Europawahlen vor. Eine kleine Auswahl.

Presserat: Das Opfer gezeigt

drehscheibe
20.04.2014
In einer Kleinstadt kommt es zu einer Geiselnahme. Eine Zeitung berichtet darüber und zeigt eine der befreiten Geiseln auf einem Foto. Ein Leser sieht dabei Persönlichkeitsrechte verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Das Opfer gezeigt
In
drehscheibe
Am
20.04.2014
Inhalt
In einer Kleinstadt kommt es zu einer Geiselnahme. Eine Zeitung berichtet darüber und zeigt eine der befreiten Geiseln auf einem Foto. Ein Leser sieht dabei Persönlichkeitsrechte verletzt.

Leseranwalt: Kolumne mit Scharnierwirkung

drehscheibe
20.04.2014
Der Leser-Obmann der Magdeburger Volksstimme vermittelt zwischen Lesern und Redaktion und achtet darauf, dass journalistische Grundsätze eingehalten werden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leseranwalt: Kolumne mit Scharnierwirkung
In
drehscheibe
Am
20.04.2014
Inhalt
Der Leser-Obmann der Magdeburger Volksstimme vermittelt zwischen Lesern und Redaktion und achtet darauf, dass journalistische Grundsätze eingehalten werden.

Internetwerkstatt: Interaktiv in Echtzeit

drehscheibe
20.04.2014
Live-Ticker waren gestern. Für den modernen Online-Journalismus stehen bessere Tools wie etwa Scribble Live zur Verfügung.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Interaktiv in Echtzeit
In
drehscheibe
Am
20.04.2014
Inhalt
Live-Ticker waren gestern. Für den modernen Online-Journalismus stehen bessere Tools wie etwa Scribble Live zur Verfügung.

Ein Team, ein Projekt

drehscheibe
01.04.2014
Das Projektteam Lokaljournalisten ist Mitherausgeber der drehscheibe. Welche lokalen Umsetzungsideen hat das neu besetzte Team zur Europawahl?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ein Team, ein Projekt
In
drehscheibe
Am
01.04.2014
Inhalt
Das Projektteam Lokaljournalisten ist Mitherausgeber der drehscheibe. Welche lokalen Umsetzungsideen hat das neu besetzte Team zur Europawahl?

Interview: Katja Evertz

drehscheibe
01.03.2014
Wie sollten Zeitungen über Katastrophen berichten? Welche Verhaltensregeln sollten Journalisten beachten? Ein Interview mit Katja Evertz vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Katja Evertz
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
Wie sollten Zeitungen über Katastrophen berichten? Welche Verhaltensregeln sollten Journalisten beachten? Ein Interview mit Katja Evertz vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Extradreh Naturkatastrophen

drehscheibe
01.03.2014
Wie berichten Lokalredaktionen über Naturkatastrophen? Der Extradreh zeigt interessante Ansätze.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Naturkatastrophen
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
Wie berichten Lokalredaktionen über Naturkatastrophen? Der Extradreh zeigt interessante Ansätze.

Ein Forum für Ideen

drehscheibe
01.03.2014
Ende Januar fand in Bayreuth das 22. Forum Lokaljournalismus statt. Es war praxisorientierter und nutzwertiger denn je. Die drehscheibe präsentiert eine Auswahl der vorgestellten Ideen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ein Forum für Ideen
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
Ende Januar fand in Bayreuth das 22. Forum Lokaljournalismus statt. Es war praxisorientierter und nutzwertiger denn je. Die drehscheibe präsentiert eine Auswahl der vorgestellten Ideen.

Presserat: Zeuge mit Doppelrolle

drehscheibe
01.03.2014
In der Berichterstattung über ein Ermittlungsverfahren wird der Name eines Zeugen genannt. Dieser ist aber auch der Anzeigenerstatter.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Zeuge mit Doppelrolle
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
In der Berichterstattung über ein Ermittlungsverfahren wird der Name eines Zeugen genannt. Dieser ist aber auch der Anzeigenerstatter.

Presserecht: Besser doch verpixeln

drehscheibe
01.03.2014
Besser doch verpixeln Welche Folgen es haben kann, wenn ein gerichtliches Unterlassungsgebot nicht beachtet wird, veranschaulicht ein Beschluss des Oberlandesgerichts Oldenburg.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserecht: Besser doch verpixeln
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
Besser doch verpixeln Welche Folgen es haben kann, wenn ein gerichtliches Unterlassungsgebot nicht beachtet wird, veranschaulicht ein Beschluss des Oberlandesgerichts Oldenburg.

Sprachwerkstatt: Der Tod vom Genitiv

drehscheibe
01.03.2014
Dem Genitiv geht es schlecht, das hat sich bereits herumgesprochen. Eine Glosse als Rettungsmaßnahme.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Sprachwerkstatt: Der Tod vom Genitiv
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
Dem Genitiv geht es schlecht, das hat sich bereits herumgesprochen. Eine Glosse als Rettungsmaßnahme.

Extradreh Ostern 2014

drehscheibe
01.03.2014
Ostern fällt dieses Jahr auf den 20. April. Dann heißt es wieder: Eier bemalen und suchen. Wir haben uns jedoch schon vorher auf die Suche gemacht und Tipps und Ideen gefunden, wie Sie das Osterfest journalistisch begleiten können.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Ostern 2014
In
drehscheibe
Am
01.03.2014
Inhalt
Ostern fällt dieses Jahr auf den 20. April. Dann heißt es wieder: Eier bemalen und suchen. Wir haben uns jedoch schon vorher auf die Suche gemacht und Tipps und Ideen gefunden, wie Sie das Osterfest journalistisch begleiten können.

Modern erzählt

drehscheibe
01.02.2014
Tools wie Vine, storify oder scribble Live bereichern die journalistischen Erzählweisen. Auch Lokalzeitungen experimentieren mit den neuen multimedialen Möglichkeiten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Modern erzählt
In
drehscheibe
Am
01.02.2014
Inhalt
Tools wie Vine, storify oder scribble Live bereichern die journalistischen Erzählweisen. Auch Lokalzeitungen experimentieren mit den neuen multimedialen Möglichkeiten.

Presserat: Herkunft verraten

drehscheibe
01.02.2014
In einem Bericht über eine Körperverletzung in der Ehe nennt eine Zeitung die Nationalität des Mannes. Einem Leser ist nicht ersichtlich, was diese Information mit der Tat zu tun hat.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Herkunft verraten
In
drehscheibe
Am
01.02.2014
Inhalt
In einem Bericht über eine Körperverletzung in der Ehe nennt eine Zeitung die Nationalität des Mannes. Einem Leser ist nicht ersichtlich, was diese Information mit der Tat zu tun hat.

Leseranwalt: Süderländer Tageblatt

drehscheibe
01.02.2014
Seit einem halben Jahr gibt es auch beim Süderländer Tageblatt einen Leseranwalt. Wie das Modell funktioniert, beschreibt der Lokalchef des Blattes.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leseranwalt: Süderländer Tageblatt
In
drehscheibe
Am
01.02.2014
Inhalt
Seit einem halben Jahr gibt es auch beim Süderländer Tageblatt einen Leseranwalt. Wie das Modell funktioniert, beschreibt der Lokalchef des Blattes.

Internetwerkstatt: Information ist Ansichtssache

drehscheibe
01.02.2014
Mit dem Tool Infogram lassen sich spielend leicht Diagramme und Infografiken erstellen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Information ist Ansichtssache
In
drehscheibe
Am
01.02.2014
Inhalt
Mit dem Tool Infogram lassen sich spielend leicht Diagramme und Infografiken erstellen.

Extradreh Frühling

drehscheibe
01.02.2014
Für viele ist es die schönste Jahreszeit: Die Blumen sprießen, die Tage werden länger, etwas Laues liegt in der Luft – der Frühling ist da! Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie den Lenz journalistisch begleiten können.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Frühling
In
drehscheibe
Am
01.02.2014
Inhalt
Für viele ist es die schönste Jahreszeit: Die Blumen sprießen, die Tage werden länger, etwas Laues liegt in der Luft – der Frühling ist da! Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie den Lenz journalistisch begleiten können.

Extradreh Kommunalwahlen

drehscheibe
01.01.2014
Die besten Ideen aus den Redaktionen zum Thema Kommunalwahlen.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Extradreh Kommunalwahlen
In
drehscheibe
Am
01.01.2014
Inhalt
Die besten Ideen aus den Redaktionen zum Thema Kommunalwahlen.

Nachgedreht: Das Nichts, der Kuss, die Freundschaft

drehscheibe
01.01.2014
Wir schlugen Termine und Ideen vor – Sie setzten sie um. Die besten Nachdrehs des Jahres 2013.
Letzte Änderung
07.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Nachgedreht: Das Nichts, der Kuss, die Freundschaft
In
drehscheibe
Am
01.01.2014
Inhalt
Wir schlugen Termine und Ideen vor – Sie setzten sie um. Die besten Nachdrehs des Jahres 2013.

Presserat: In Doppelfunktion unglaubwürdig

drehscheibe
01.01.2014
Ein Journalist berichtet über den Auftritt eines Ministers in der Versammlung einer Jägerschaft, bei der er zugleich Obmann für Öffentlichkeitsarbeit ist.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Presserat: In Doppelfunktion unglaubwürdig
In
drehscheibe
Am
01.01.2014
Inhalt
Ein Journalist berichtet über den Auftritt eines Ministers in der Versammlung einer Jägerschaft, bei der er zugleich Obmann für Öffentlichkeitsarbeit ist.

Presserecht: Mangelhaft mit Macken

drehscheibe
01.01.2014
Testberichte gehören zum journalistischen Alltagsgeschäft. Was muss beachtet werden, damit sie nicht anschließend vor Gericht angefochten werden?
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Presserecht: Mangelhaft mit Macken
In
drehscheibe
Am
01.01.2014
Inhalt
Testberichte gehören zum journalistischen Alltagsgeschäft. Was muss beachtet werden, damit sie nicht anschließend vor Gericht angefochten werden?

Sprachwerkstatt: Zu viel für mit über

drehscheibe
01.01.2014
In der Hektik des journalistischen Alltags kann es sprachlich schon mal drunter und drüber gehen. Eine Glosse über den Umgang zu, für und mit Präpositionen.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Sprachwerkstatt: Zu viel für mit über
In
drehscheibe
Am
01.01.2014
Inhalt
In der Hektik des journalistischen Alltags kann es sprachlich schon mal drunter und drüber gehen. Eine Glosse über den Umgang zu, für und mit Präpositionen.

Extradreh Fastenzeit

drehscheibe
01.01.2014
Die besten Ideen zur Fastenzeit
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Extradreh Fastenzeit
In
drehscheibe
Am
01.01.2014
Inhalt
Die besten Ideen zur Fastenzeit

Operation Bezahlschranke

drehscheibe
01.12.2013
Inhalte dürfen online nicht kostenlos verschleudert werden – darin ist sich die Branche einig. Nur wenige aber arbeiten mit einer harten Pay wall. Drei Beispiele.
Letzte Änderung
07.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Operation Bezahlschranke
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Inhalte dürfen online nicht kostenlos verschleudert werden – darin ist sich die Branche einig. Nur wenige aber arbeiten mit einer harten Pay wall. Drei Beispiele.

Europa im Kommen

drehscheibe
01.12.2013
Im nächsten Jahr stehen Europawahlen an. Schon jetzt kann man das Thema vorbereiten, wie eine Redaktionskonferenz der bpb in Offenburg gezeigt hat.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Europa im Kommen
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Im nächsten Jahr stehen Europawahlen an. Schon jetzt kann man das Thema vorbereiten, wie eine Redaktionskonferenz der bpb in Offenburg gezeigt hat.

Presserat: Bilder eines Lebensmüden

drehscheibe
01.12.2013
Eine Zeitung zeigt das verpixelte Gesicht eines Mannes, der von einer Brücke springen will. Sie rechtfertigt es mit dem öffentlichen Interesse an der Verkehrsbehinderung.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Presserat: Bilder eines Lebensmüden
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Eine Zeitung zeigt das verpixelte Gesicht eines Mannes, der von einer Brücke springen will. Sie rechtfertigt es mit dem öffentlichen Interesse an der Verkehrsbehinderung.

Leseranwalt: Leser als moralische Instanz

drehscheibe
01.12.2013
Vor allem Fragen, die sich um Moral drehen, stellen die Leser der niederländischen Zeitung De Volkskrant ihrer Ombudsfrau. Fragen, die der Zeitung helfen, sich zu verbessern.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Leseranwalt: Leser als moralische Instanz
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Vor allem Fragen, die sich um Moral drehen, stellen die Leser der niederländischen Zeitung De Volkskrant ihrer Ombudsfrau. Fragen, die der Zeitung helfen, sich zu verbessern.

Internetwerkstatt: Intelligente Bilder

drehscheibe
01.12.2013
Mit dem Social-Media-Dienst Thinglink lassen sich Online-Bilder mit Informationen anreichern – eine nützliche Erweiterung der Funktion von Bildunterzeilen.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Intelligente Bilder
In
drehscheibe
Am
01.12.2013
Inhalt
Mit dem Social-Media-Dienst Thinglink lassen sich Online-Bilder mit Informationen anreichern – eine nützliche Erweiterung der Funktion von Bildunterzeilen.

Jahresrückblicke

drehscheibe
01.11.2013
So war das Jahr. Wie bereitet man das, was alle schon wissen, noch einmal spannend auf? Jahresrückblicke sind eine Herausforderung.
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Jahresrückblicke
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
So war das Jahr. Wie bereitet man das, was alle schon wissen, noch einmal spannend auf? Jahresrückblicke sind eine Herausforderung.

Migrant vom Dienst? Von wegen!

drehscheibe
01.11.2013
Noch immer arbeiten zu wenige Menschen mit Migrationshintergrund in Lokalredaktionen. Dennoch hat sich inzwischen vieles zum Positiven verändert.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Migrant vom Dienst? Von wegen!
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
Noch immer arbeiten zu wenige Menschen mit Migrationshintergrund in Lokalredaktionen. Dennoch hat sich inzwischen vieles zum Positiven verändert.

Presserat: Irrtümlich verraten

drehscheibe
01.11.2013
Die Zeitung veröffentlicht einen Leserbrief und nennt dabei den Namen des Verfassers. Dieser beschwert sich, weil er darauf hingewiesen hatte, dass er anonym bleiben wollte.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Irrtümlich verraten
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
Die Zeitung veröffentlicht einen Leserbrief und nennt dabei den Namen des Verfassers. Dieser beschwert sich, weil er darauf hingewiesen hatte, dass er anonym bleiben wollte.

Presserecht: Informationen als Verschlusssache

drehscheibe
01.11.2013
Kann der Verweis auf das Urheberrecht dazu dienen, unliebsame Berichterstattung zu unterbinden? Ein demnächst anstehendes Urteil des Landgerichts Köln könnte in der Frage wegweisend sein.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserecht: Informationen als Verschlusssache
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
Kann der Verweis auf das Urheberrecht dazu dienen, unliebsame Berichterstattung zu unterbinden? Ein demnächst anstehendes Urteil des Landgerichts Köln könnte in der Frage wegweisend sein.

Die interessante Pinnwand

drehscheibe
01.11.2013
Alles Facebook, oder was? Mitnichten! Das soziale Netzwerk Pinterest macht den großen sozialen Netzwerken Konkurrenz. Verlage könnten damit neue Leser gewinnen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Die interessante Pinnwand
In
drehscheibe
Am
01.11.2013
Inhalt
Alles Facebook, oder was? Mitnichten! Das soziale Netzwerk Pinterest macht den großen sozialen Netzwerken Konkurrenz. Verlage könnten damit neue Leser gewinnen.

Extradreh Soziale Netzwerke

drehscheibe
20.10.2013
Twitter, Apps und Facebook: Noch mehr Umsetzungsideen zum Thema.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Soziale Netzwerke
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
Twitter, Apps und Facebook: Noch mehr Umsetzungsideen zum Thema.

Neue Einsichten von oben

drehscheibe
20.10.2013
Die Verwendung von Drohnen revolutioniert die Sparte Luftaufnahmen. Wie funktioniert diese Technik und was kostet sie? Ein Überblick.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Neue Einsichten von oben
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
Die Verwendung von Drohnen revolutioniert die Sparte Luftaufnahmen. Wie funktioniert diese Technik und was kostet sie? Ein Überblick.

Tatort Seminarraum

drehscheibe
20.10.2013
Wie lässt sich im Lokalen über Verbrechen berichten? Darüber diskutierten Journalistinnen und Journalisten auf einem bpb-Modellseminar in Rostock.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Tatort Seminarraum
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
Wie lässt sich im Lokalen über Verbrechen berichten? Darüber diskutierten Journalistinnen und Journalisten auf einem bpb-Modellseminar in Rostock.

Presserat: Gerüchte im Netzwerk

drehscheibe
20.10.2013
Eine Zeitung veröffentlicht den Facebook-Kommentar eines Kommunalpolitikers, der einem Parteikollegen eine außereheliche Affäre unterstellt. Der Beschuldigte beschwert sich beim Presserat.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Gerüchte im Netzwerk
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
Eine Zeitung veröffentlicht den Facebook-Kommentar eines Kommunalpolitikers, der einem Parteikollegen eine außereheliche Affäre unterstellt. Der Beschuldigte beschwert sich beim Presserat.

Leseranwalt: Die große Zuckerfrage

drehscheibe
20.10.2013
In Dänemark gibt es Ombudsleute nur bei Danmarks Radio, bei TV2 und bei Politiken. Der ehemalige Leseranwalt der größten dänischen Tageszeitung berichtet von seinen Erfahrungen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leseranwalt: Die große Zuckerfrage
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
In Dänemark gibt es Ombudsleute nur bei Danmarks Radio, bei TV2 und bei Politiken. Der ehemalige Leseranwalt der größten dänischen Tageszeitung berichtet von seinen Erfahrungen.

Internetwerkstatt: Twittern nach Plan

drehscheibe
20.10.2013
Ordnung im Tweet-Chaos: Das Tool Tame erleichtert es Twitter-Usern, ihre Community und das gesamte Twitter-Universum nach relevanten Inhalten, Themen und Nutzern zu durchsuchen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Twittern nach Plan
In
drehscheibe
Am
20.10.2013
Inhalt
Ordnung im Tweet-Chaos: Das Tool Tame erleichtert es Twitter-Usern, ihre Community und das gesamte Twitter-Universum nach relevanten Inhalten, Themen und Nutzern zu durchsuchen.

Zur Lage des Nationalen

drehscheibe
01.10.2013
Ein aktueller Überblick über die rechtsextremistische Bewegung in Deutschland – von den Autonomen Nationalisten über die NPD bis hin zum Rechtspopulismus.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Zur Lage des Nationalen
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Ein aktueller Überblick über die rechtsextremistische Bewegung in Deutschland – von den Autonomen Nationalisten über die NPD bis hin zum Rechtspopulismus.

Interview: Sebastian Edathy

drehscheibe
01.10.2013
„Es wird nicht ausreichend berichtet“. Der NSU -Untersuchungsausschuss hat Fehler von Behörden und Ermittlern benannt. Aber auch die Medien müssen ihre Rolle überdenken. Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden Sebastian Edathy.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Sebastian Edathy
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
„Es wird nicht ausreichend berichtet“. Der NSU -Untersuchungsausschuss hat Fehler von Behörden und Ermittlern benannt. Aber auch die Medien müssen ihre Rolle überdenken. Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden Sebastian Edathy.

Lokale Stimmen aus dem Gericht

drehscheibe
01.10.2013
Mehrere Lokal- oder Regionalzeitungen berichten vom NSU-Prozess. Wie organisieren sie die Berichterstattung? Welche Schwerpunkte setzen sie?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Lokale Stimmen aus dem Gericht
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Mehrere Lokal- oder Regionalzeitungen berichten vom NSU-Prozess. Wie organisieren sie die Berichterstattung? Welche Schwerpunkte setzen sie?

Ressentiment und Kumpanei

drehscheibe
01.10.2013
Nicht nur Ermittler standen nach Bekanntwerden der NSU-Mordserie in der Kritik, auch überregionale und lokale Medien. Waren die Vorwürfe berechtigt?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ressentiment und Kumpanei
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Nicht nur Ermittler standen nach Bekanntwerden der NSU-Mordserie in der Kritik, auch überregionale und lokale Medien. Waren die Vorwürfe berechtigt?

Schreiben gegen mörderische Gewalt

drehscheibe
01.10.2013
Beim Brandanschlag in Solingen 1993 starben fünf Menschen. Stefan Kob, Chefredakteur des Solinger Tageblatts, erklärt, wie seine Zeitung damals und 20 Jahre später darüber berichtete.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Schreiben gegen mörderische Gewalt
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Beim Brandanschlag in Solingen 1993 starben fünf Menschen. Stefan Kob, Chefredakteur des Solinger Tageblatts, erklärt, wie seine Zeitung damals und 20 Jahre später darüber berichtete.

Interview: Frank Jansen

drehscheibe
01.10.2013
„Nicht von Abscheu leiten lassen“ Wie geht man bei einer Recherche in der rechtsextremen Szene vor? Worauf muss man dabei gefasst sein? Ein Gespräch mit dem Journalisten Frank Jansen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Frank Jansen
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
„Nicht von Abscheu leiten lassen“ Wie geht man bei einer Recherche in der rechtsextremen Szene vor? Worauf muss man dabei gefasst sein? Ein Gespräch mit dem Journalisten Frank Jansen.

Online-Dossier: Tipps und Tricks

drehscheibe
01.10.2013
Know-how: Über Rechtsextremismus zu berichten, ist nicht leicht. Auch rechtliche Fallstricke gilt es zu beachten. Ein Online-Dossier gibt Journalisten Tipps.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Online-Dossier: Tipps und Tricks
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Know-how: Über Rechtsextremismus zu berichten, ist nicht leicht. Auch rechtliche Fallstricke gilt es zu beachten. Ein Online-Dossier gibt Journalisten Tipps.

Propaganda im Briefkasten

drehscheibe
01.10.2013
In vielen Regionen erscheinen NPD-nahe Gratispublikationen, die sich als unabhängige lokale Tageszeitungen geben, tatsächlich aber treu der Parteilinie folgen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Propaganda im Briefkasten
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
In vielen Regionen erscheinen NPD-nahe Gratispublikationen, die sich als unabhängige lokale Tageszeitungen geben, tatsächlich aber treu der Parteilinie folgen.

Interview: Dirk Lübke

drehscheibe
01.10.2013
„Sie kommen seriös daher“ Auch in Thüringen erscheinen NPD-nahe Gratisblätter. Dirk Lübke, der stellvertretende Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, erklärt, wie die Propaganda wahrgenommen wird.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Dirk Lübke
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
„Sie kommen seriös daher“ Auch in Thüringen erscheinen NPD-nahe Gratisblätter. Dirk Lübke, der stellvertretende Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, erklärt, wie die Propaganda wahrgenommen wird.

Interview: Ronny Blaschke

drehscheibe
01.10.2013
Braun am Spielfeldrand: Rechtsextreme Parteien versuchen über ihre Präsenz im Sport Wähler zu erreichen. Der Journalist Ronny Blaschke untersuchte dieses Phänomen anhand von Fußballmannschaften.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Ronny Blaschke
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Braun am Spielfeldrand: Rechtsextreme Parteien versuchen über ihre Präsenz im Sport Wähler zu erreichen. Der Journalist Ronny Blaschke untersuchte dieses Phänomen anhand von Fußballmannschaften.

Nationales Gezwitscher – Rechtsextreme im Netz

drehscheibe
01.10.2013
Rechtsextreme Parteien und Organisationen nutzen Plattformen wie Facebook oder Twitter, um mit ihrer Propaganda möglichst viele, vor allem junge Menschen zu erreichen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Nationales Gezwitscher – Rechtsextreme im Netz
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Rechtsextreme Parteien und Organisationen nutzen Plattformen wie Facebook oder Twitter, um mit ihrer Propaganda möglichst viele, vor allem junge Menschen zu erreichen.

Lesetipps: Licht in den Sumpf

drehscheibe
01.10.2013
Lesetipps Die Bundeszentrale für politische Bildung informiert in vielen Publikationen über das Thema Rechtsextremismus. Links und Hinweise auf weitere Bücher.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Lesetipps: Licht in den Sumpf
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Lesetipps Die Bundeszentrale für politische Bildung informiert in vielen Publikationen über das Thema Rechtsextremismus. Links und Hinweise auf weitere Bücher.

Extradreh Rechtsextremismus 2013

drehscheibe
01.10.2013
Wie ist es Aussteigern gelungen, die rechtsextreme Szene zu verlassen? Wo tummeln sich Neonazis in unserem Alltag? Noch mehr Umsetzungsideen zum Thema.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Extradreh Rechtsextremismus 2013
In
drehscheibe
Am
01.10.2013
Inhalt
Wie ist es Aussteigern gelungen, die rechtsextreme Szene zu verlassen? Wo tummeln sich Neonazis in unserem Alltag? Noch mehr Umsetzungsideen zum Thema.

Das Unbegreifliche darstellen

drehscheibe
01.09.2013
In Winnenden und Erfurt haben vor einigen Jahren Amokschützen zahlreiche Menschen getötet. Die drehscheibe wollte wissen, wie die dortigen Redaktionen damit umgegangen sind.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Das Unbegreifliche darstellen
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
In Winnenden und Erfurt haben vor einigen Jahren Amokschützen zahlreiche Menschen getötet. Die drehscheibe wollte wissen, wie die dortigen Redaktionen damit umgegangen sind.

Extradreh Kriminalität 2013

drehscheibe
01.09.2013
Extradreh
Letzte Änderung
08.03.2017
Titel
Extradreh Kriminalität 2013
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
Extradreh

Storytelling: Idealismus und Selbstausbeutung

drehscheibe
01.09.2013
Viele Lokalzeitungen haben eigene Rechercheressorts eingerichtet. Dennoch bilden investigative Recherchen noch immer die Ausnahme. Wie ist dieses Defizit zu erklären?
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Storytelling: Idealismus und Selbstausbeutung
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
Viele Lokalzeitungen haben eigene Rechercheressorts eingerichtet. Dennoch bilden investigative Recherchen noch immer die Ausnahme. Wie ist dieses Defizit zu erklären?

Presserat: Sag mir, woher du kommst

drehscheibe
01.09.2013
Ein Leser beschwert sich darüber, dass eine Zeitung in Artikeln immer wieder die ethnische Herkunft von Straftätern nennt. Das Blatt aber will nur Chronist des Zeitgeschehens sein.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Sag mir, woher du kommst
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
Ein Leser beschwert sich darüber, dass eine Zeitung in Artikeln immer wieder die ethnische Herkunft von Straftätern nennt. Das Blatt aber will nur Chronist des Zeitgeschehens sein.

Presserecht: Nicht immer beim Namen nennen

drehscheibe
01.09.2013
Ob die Namen von Straftätern erwähnt werden dürfen, entscheidet sich von Fall zu Fall. Dabei müssen die Interessen der Täter, der Öffentlichkeit und der Opfer berücksichtigt werden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserecht: Nicht immer beim Namen nennen
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
Ob die Namen von Straftätern erwähnt werden dürfen, entscheidet sich von Fall zu Fall. Dabei müssen die Interessen der Täter, der Öffentlichkeit und der Opfer berücksichtigt werden.

Internetwerkstatt: Schnell am Bilde

drehscheibe
01.09.2013
Mit dem Dienst Pixlr lassen sich Fotografien einfach und direkt im Browser bearbeiten. Ein kostenloses und hilfreiches Tool, nicht nur für Online-Journalisten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Schnell am Bilde
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
Mit dem Dienst Pixlr lassen sich Fotografien einfach und direkt im Browser bearbeiten. Ein kostenloses und hilfreiches Tool, nicht nur für Online-Journalisten.

Extradreh Herbst

drehscheibe
01.09.2013
Wenn die Blätter fallen
Letzte Änderung
08.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Extradreh Herbst
In
drehscheibe
Am
01.09.2013
Inhalt
Wenn die Blätter fallen

Ideensammlung: Die Last mit der Sucht

drehscheibe
01.08.2013
Es gibt viele verschiedene Formen von Süchten – von der Heroinabhängigkeit bis zur Magersucht. Ideen, wie man im Lokalen darüber berichten kann.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Ideensammlung: Die Last mit der Sucht
In
drehscheibe
Am
01.08.2013
Inhalt
Es gibt viele verschiedene Formen von Süchten – von der Heroinabhängigkeit bis zur Magersucht. Ideen, wie man im Lokalen darüber berichten kann.

Anker in der Flut

drehscheibe
01.08.2013
Information, Service, Hilfe: In der Hochwasser-Katastrophe belegten viele Lokalzeitungen, dass sie das Vertrauen ihrer Leser zu Recht genießen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Anker in der Flut
In
drehscheibe
Am
01.08.2013
Inhalt
Information, Service, Hilfe: In der Hochwasser-Katastrophe belegten viele Lokalzeitungen, dass sie das Vertrauen ihrer Leser zu Recht genießen.

Online-Dossier: Der Souverän wartet nicht

drehscheibe
01.08.2013
Ob umstrittene Bauprojekte oder die Streichung im Kulturetat vor Ort – die Bürger wollen mitdiskutieren. Viele Zeitungen bieten hierfür innovative Beteiligungsmodelle.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Online-Dossier: Der Souverän wartet nicht
In
drehscheibe
Am
01.08.2013
Inhalt
Ob umstrittene Bauprojekte oder die Streichung im Kulturetat vor Ort – die Bürger wollen mitdiskutieren. Viele Zeitungen bieten hierfür innovative Beteiligungsmodelle.

Presserat: Im Rausch der Übertreibung

drehscheibe
01.08.2013
Eine Zeitung berichtet über angebliche „Drogenpartys“ in einem Jugendtreff, nachdem betrunkene Jugendliche dort vom Notarzt abgeholt werden mussten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Im Rausch der Übertreibung
In
drehscheibe
Am
01.08.2013
Inhalt
Eine Zeitung berichtet über angebliche „Drogenpartys“ in einem Jugendtreff, nachdem betrunkene Jugendliche dort vom Notarzt abgeholt werden mussten.

Leseranwalt: Leser wollen Transparenz

drehscheibe
01.08.2013
Leser der Zürcher Tamedia AG stört es, wenn Redaktionen Online-Kommentare ohne nähere Begründung unterdrücken.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Leseranwalt: Leser wollen Transparenz
In
drehscheibe
Am
01.08.2013
Inhalt
Leser der Zürcher Tamedia AG stört es, wenn Redaktionen Online-Kommentare ohne nähere Begründung unterdrücken.

Internetwerkstatt: Das Koordinierungstool

drehscheibe
01.08.2013
Facebooken, twittern, auf Google+ aktiv sein – da kann man schon einmal die Übersicht verlieren. Aber nicht mit Hootsuite! Mit dem Tool lassen sich Social-Media-Profile mühelos verwalten.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Das Koordinierungstool
In
drehscheibe
Am
01.08.2013
Inhalt
Facebooken, twittern, auf Google+ aktiv sein – da kann man schon einmal die Übersicht verlieren. Aber nicht mit Hootsuite! Mit dem Tool lassen sich Social-Media-Profile mühelos verwalten.

Interview: Gabi Pfeiffer

drehscheibe
22.07.2013
Die bpb bietet regelmäßig Modellseminare für Journalisten an. Was die Teilnehmer dort erwartet, erklärt Seminarleiterin Gabi Pfeiffer.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Gabi Pfeiffer
In
drehscheibe
Am
22.07.2013
Inhalt
Die bpb bietet regelmäßig Modellseminare für Journalisten an. Was die Teilnehmer dort erwartet, erklärt Seminarleiterin Gabi Pfeiffer.

Internetwerkstatt: Wir verfolgen uns auf Twitter

drehscheibe
01.07.2013
Als Tool ist Twitter für viele Journalisten längst nicht mehr wegzudenken. Aber wie findet man Kollegen und wichtige Multiplikatoren, die einem bei der Arbeit nützlich sein können?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Wir verfolgen uns auf Twitter
In
drehscheibe
Am
01.07.2013
Inhalt
Als Tool ist Twitter für viele Journalisten längst nicht mehr wegzudenken. Aber wie findet man Kollegen und wichtige Multiplikatoren, die einem bei der Arbeit nützlich sein können?

Interview: Anke Vehmeier (freie Journalistin)

drehscheibe
01.07.2013
Ein neuer Sammelband analysiert Strukturen und Entwicklungsmöglichkeiten des Lokaljournalismus.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Anke Vehmeier (freie Journalistin)
In
drehscheibe
Am
01.07.2013
Inhalt
Ein neuer Sammelband analysiert Strukturen und Entwicklungsmöglichkeiten des Lokaljournalismus.

Online-Dossier: Vergessene Themen

drehscheibe
01.07.2013
Die Gesellschaft hat viele Gesichter. Kommen sie alle in der Lokalberichterstattung vor? Wie lassen sich thematische Leerstellen verhindern?
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Online-Dossier: Vergessene Themen
In
drehscheibe
Am
01.07.2013
Inhalt
Die Gesellschaft hat viele Gesichter. Kommen sie alle in der Lokalberichterstattung vor? Wie lassen sich thematische Leerstellen verhindern?

Presserat: Krankheit als Metapher

drehscheibe
01.07.2013
In einem Theaterstück wird ein contergangeschädigtes Tier geboren. Die Zeitung übernimmt den damit zusammenhängenden Begriff in einer Rezension ohne Distanzierung. Das führt zu Beschwerden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Krankheit als Metapher
In
drehscheibe
Am
01.07.2013
Inhalt
In einem Theaterstück wird ein contergangeschädigtes Tier geboren. Die Zeitung übernimmt den damit zusammenhängenden Begriff in einer Rezension ohne Distanzierung. Das führt zu Beschwerden.

Presserecht: Fotos aus zweiter Hand

drehscheibe
01.07.2013
Hat die Presse einen Anspruch darauf, selbst bei Premieren zu fotografieren? Die Kölner Oper war da anderer Meinung als die Bild-Zeitung.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserecht: Fotos aus zweiter Hand
In
drehscheibe
Am
01.07.2013
Inhalt
Hat die Presse einen Anspruch darauf, selbst bei Premieren zu fotografieren? Die Kölner Oper war da anderer Meinung als die Bild-Zeitung.

Magazin: Demoskopie. Meinung ist gefragt

drehscheibe
01.07.2013
Wenn Lokalzeitungen und Wahlforschungsinstitute miteinander kooperieren, können beide Seiten davon profitieren.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Magazin: Demoskopie. Meinung ist gefragt
In
drehscheibe
Am
01.07.2013
Inhalt
Wenn Lokalzeitungen und Wahlforschungsinstitute miteinander kooperieren, können beide Seiten davon profitieren.

Ideensammlung: Wie werden wir leben?

drehscheibe
01.06.2013
Das urbane Leben verändert sich ständig. Schon heute werden die Grundlagen für die Stadt der Zukunft gelegt. Ideen, wie der Prozess im Lokalen mitgestaltet werden kann.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ideensammlung: Wie werden wir leben?
In
drehscheibe
Am
01.06.2013
Inhalt
Das urbane Leben verändert sich ständig. Schon heute werden die Grundlagen für die Stadt der Zukunft gelegt. Ideen, wie der Prozess im Lokalen mitgestaltet werden kann.

Forum Lokaljournalismus: Zukunft, da sind wir!

drehscheibe
01.06.2013
Vom 21. Forum Lokaljournalismus wurden viele positive Signale ausgesendet. Untergangsstimmung? Nein, Aufbruchsstimmung ist gefragt!
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Forum Lokaljournalismus: Zukunft, da sind wir!
In
drehscheibe
Am
01.06.2013
Inhalt
Vom 21. Forum Lokaljournalismus wurden viele positive Signale ausgesendet. Untergangsstimmung? Nein, Aufbruchsstimmung ist gefragt!

Presserat: Archive vergessen nicht

drehscheibe
01.06.2013
Ein verurteilter Mörder beschwert sich darüber, dass in einem Archivbeitrag weiterhin über seine Tat berichtet wird. Die Zeitung pocht auf das Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Archive vergessen nicht
In
drehscheibe
Am
01.06.2013
Inhalt
Ein verurteilter Mörder beschwert sich darüber, dass in einem Archivbeitrag weiterhin über seine Tat berichtet wird. Die Zeitung pocht auf das Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit.

Leseranwalt: Wenn ein Leser abbestellt

drehscheibe
01.06.2013
„Hofberichterstattung!“ So begründete ein Leser die Kündigung seines Abonnements. Der Leseranwalt der Main-Post ging auf den vergrätzten Kunden zu.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Leseranwalt: Wenn ein Leser abbestellt
In
drehscheibe
Am
01.06.2013
Inhalt
„Hofberichterstattung!“ So begründete ein Leser die Kündigung seines Abonnements. Der Leseranwalt der Main-Post ging auf den vergrätzten Kunden zu.

Sprachwerkstatt: „Eine Art Politikerwitz“

drehscheibe
01.06.2013
Hartzen, wulffen, stoibern – warum werden Politikernamen manchmal zu Tätigkeitswörtern? Und wie sollte man in der journalistischen Arbeit mit dem Phänomen umgehen?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Sprachwerkstatt: „Eine Art Politikerwitz“
In
drehscheibe
Am
01.06.2013
Inhalt
Hartzen, wulffen, stoibern – warum werden Politikernamen manchmal zu Tätigkeitswörtern? Und wie sollte man in der journalistischen Arbeit mit dem Phänomen umgehen?

Online-Dossier: Was ist lokal?

drehscheibe
28.05.2013
In der Vergangenheit war das Lokale wie selbstverständlich mit der Region vor Ort verbunden. Aber der Raum, in dem Gemeinschaft entsteht, verändert sich.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Online-Dossier: Was ist lokal?
In
drehscheibe
Am
28.05.2013
Inhalt
In der Vergangenheit war das Lokale wie selbstverständlich mit der Region vor Ort verbunden. Aber der Raum, in dem Gemeinschaft entsteht, verändert sich.

Presserat: Schwul, aber nicht pikant

drehscheibe
15.05.2013
Eine Zeitung berichtet über einen homosexuellen Priester, der von der Kirche vom Dienst suspendiert wurde. Dabei vergreift sich das Blatt im Ton.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Schwul, aber nicht pikant
In
drehscheibe
Am
15.05.2013
Inhalt
Eine Zeitung berichtet über einen homosexuellen Priester, der von der Kirche vom Dienst suspendiert wurde. Dabei vergreift sich das Blatt im Ton.

Presserecht: Am Buch mitgeschrieben

drehscheibe
15.05.2013
Ein Bürgermeister schreibt in seiner Freizeit einen Bestseller und bedient sich dabei der Mitarbeiter seines Amts. Ist das seine Privatsache oder muss die Behörde darüber Auskunft erteilen?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserecht: Am Buch mitgeschrieben
In
drehscheibe
Am
15.05.2013
Inhalt
Ein Bürgermeister schreibt in seiner Freizeit einen Bestseller und bedient sich dabei der Mitarbeiter seines Amts. Ist das seine Privatsache oder muss die Behörde darüber Auskunft erteilen?

Internetwerkstatt: Das digitale Recherche-Gedächtnis

drehscheibe
15.05.2013
Vergesen, wo Sie den Artikel aus dem Netz abgespeichert haben? In welchen Ordner liegt das Foto? Das Tool Evernote hilft beim Ordnen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Das digitale Recherche-Gedächtnis
In
drehscheibe
Am
15.05.2013
Inhalt
Vergesen, wo Sie den Artikel aus dem Netz abgespeichert haben? In welchen Ordner liegt das Foto? Das Tool Evernote hilft beim Ordnen.

Interview: Martin Schulz (EU-Parlamentspräsident)

drehscheibe
01.05.2013
Ein Gespräch mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz über die Politik der EU und deren schwierige Vermittlung in den Medien.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview: Martin Schulz (EU-Parlamentspräsident)
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Ein Gespräch mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz über die Politik der EU und deren schwierige Vermittlung in den Medien.

Krise als Chance (Julian Nida-Rümelin)

drehscheibe
01.05.2013
Es reicht nicht, die Argumente der Europa-Kritiker zu ignorieren oder auf das europäische Friedenswerk zu verweisen. Europa muss konkret erfahrbar werden.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Krise als Chance (Julian Nida-Rümelin)
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Es reicht nicht, die Argumente der Europa-Kritiker zu ignorieren oder auf das europäische Friedenswerk zu verweisen. Europa muss konkret erfahrbar werden.

Debatte: Aufklären im Sinne Europas

drehscheibe
01.05.2013
Oft machen Politiker Entscheidungen aus Brüssel für Missstände in der Region verantwortlich. Haben Lokaljournalisten den Auftrag, Europa in das rechte Licht zu rücken? Stefan Hans Kläsner (Chefredakteur der Westfalenpost) und Georg Anastasiadis (stellvertretender Chefredakteur des Münchner Merkurs) gehen dieser Frage nach.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Debatte: Aufklären im Sinne Europas
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Oft machen Politiker Entscheidungen aus Brüssel für Missstände in der Region verantwortlich. Haben Lokaljournalisten den Auftrag, Europa in das rechte Licht zu rücken? Stefan Hans Kläsner (Chefredakteur der Westfalenpost) und Georg Anastasiadis (stellvertretender Chefredakteur des Münchner Merkurs) gehen dieser Frage nach.

Nachgefragt: Brüssel liegt vor der Haustür

drehscheibe
01.05.2013
Die Politik der EU wirkt für viele Menschen abstrakt, beeinflusst aber direkt ihr Leben. Leitende Lokaljournalisten erklären, wie sie das Thema konkret aufgreifen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Nachgefragt: Brüssel liegt vor der Haustür
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Die Politik der EU wirkt für viele Menschen abstrakt, beeinflusst aber direkt ihr Leben. Leitende Lokaljournalisten erklären, wie sie das Thema konkret aufgreifen.

Ideensammlung zum Thema Europa: Krumme Dinger

drehscheibe
01.05.2013
Von den krummen Gurken bis zum Duschkopf-Dekret – einige EU-Mythen halten sich hartnäckig. Wie können Lokalredaktionen darüber aufklären?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Ideensammlung zum Thema Europa: Krumme Dinger
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Von den krummen Gurken bis zum Duschkopf-Dekret – einige EU-Mythen halten sich hartnäckig. Wie können Lokalredaktionen darüber aufklären?

Vorschau: Sogar Zypern betrifft uns direkt

drehscheibe
01.05.2013
Dieses Jahr sind zahlreiche neue Regelungen aus Brüssel und Straßburg zu erwarten. Detlef Drewes, Auslandskorrespondent für deutsche Regionalzeitungen in Brüssel gibt eine Übersicht, welche großen Themen auf der EU-Agenda stehen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Vorschau: Sogar Zypern betrifft uns direkt
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Dieses Jahr sind zahlreiche neue Regelungen aus Brüssel und Straßburg zu erwarten. Detlef Drewes, Auslandskorrespondent für deutsche Regionalzeitungen in Brüssel gibt eine Übersicht, welche großen Themen auf der EU-Agenda stehen.

Recherche: Wenn Quellen versiegen

drehscheibe
01.05.2013
Viele kommunale Pressesprecher haben zu wenig Wissen über die EU, um die Folgen von Entscheidungen auf die Region erläutern zu können. Dabei ist es ihre Aufgabe, meint Uwe Roth. Der Journalist beschäftigt sich seit 20 Jahren mit EU-Themen in der regionalen und lokalen Berichterstattung.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Recherche: Wenn Quellen versiegen
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Viele kommunale Pressesprecher haben zu wenig Wissen über die EU, um die Folgen von Entscheidungen auf die Region erläutern zu können. Dabei ist es ihre Aufgabe, meint Uwe Roth. Der Journalist beschäftigt sich seit 20 Jahren mit EU-Themen in der regionalen und lokalen Berichterstattung.

Datenjournalismus: Ein Kontinent in Zahlen

drehscheibe
01.05.2013
Der Europa-Atlas von Süddeutsche.de bietet einen detaillierten Blick auf das alltägliche Leben in der EU. Er umfasst 50 Statistiken aus über 300 Regionen.
Letzte Änderung
13.03.2017
Titel
Datenjournalismus: Ein Kontinent in Zahlen
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Der Europa-Atlas von Süddeutsche.de bietet einen detaillierten Blick auf das alltägliche Leben in der EU. Er umfasst 50 Statistiken aus über 300 Regionen.

Lesetipps: Viele Seiten Europa

drehscheibe
01.05.2013
Europa beschäftigt die Publizistik und die Wissenschaft. Übersichtswerke bieten Einführungen, die bpb beschäftigt sich in ihren Publikationen ausführlich mit dem Thema.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Lesetipps: Viele Seiten Europa
In
drehscheibe
Am
01.05.2013
Inhalt
Europa beschäftigt die Publizistik und die Wissenschaft. Übersichtswerke bieten Einführungen, die bpb beschäftigt sich in ihren Publikationen ausführlich mit dem Thema.

Wenn der Anzeigenkunde droht

drehscheibe
01.04.2013
Manche Unternehmen oder Behörden reagieren empfindlich, wenn kritisch über sie berichtet wird. Wie gehen Redaktionen mit dem Druck um?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Wenn der Anzeigenkunde droht
In
drehscheibe
Am
01.04.2013
Inhalt
Manche Unternehmen oder Behörden reagieren empfindlich, wenn kritisch über sie berichtet wird. Wie gehen Redaktionen mit dem Druck um?

Interview mit Günter Wallraff

drehscheibe
01.04.2013
Undercover-Reportagen sind hierzulande unweigerlich mit dem Namen Günter Wallraff verbunden. Wie aber ging er bei seiner Discounter-Aktion vor? Ein Gespräch.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Interview mit Günter Wallraff
In
drehscheibe
Am
01.04.2013
Inhalt
Undercover-Reportagen sind hierzulande unweigerlich mit dem Namen Günter Wallraff verbunden. Wie aber ging er bei seiner Discounter-Aktion vor? Ein Gespräch.

Presserat: Berichten und werben

drehscheibe
01.04.2013
Eine Lokalzeitung berichtet positiv über einen Discounter und druckt auf der gegenüberliegenden Seite eine seiner Anzeigen. Ein Leser sieht dadurch die Trennung von Redaktion und Werbung verletzt.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Presserat: Berichten und werben
In
drehscheibe
Am
01.04.2013
Inhalt
Eine Lokalzeitung berichtet positiv über einen Discounter und druckt auf der gegenüberliegenden Seite eine seiner Anzeigen. Ein Leser sieht dadurch die Trennung von Redaktion und Werbung verletzt.

Leseranwalt: Ihre Lebensberatung

drehscheibe
01.04.2013
Astrid Volk ist Leseranwältin der Neuen Presse Coburg. Leser wollen sich bei ihr nicht nur über die Zeitung beschweren, sondern auch mit privaten Nöten ernst genommen werden.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Leseranwalt: Ihre Lebensberatung
In
drehscheibe
Am
01.04.2013
Inhalt
Astrid Volk ist Leseranwältin der Neuen Presse Coburg. Leser wollen sich bei ihr nicht nur über die Zeitung beschweren, sondern auch mit privaten Nöten ernst genommen werden.

Internetwerkstatt: Videos im Schnelldurchlauf

drehscheibe
01.04.2013
Mit dem Dienst Vine lassen sich einfach und unkompliziert kurze Videoseqenzen erstellen. Aber funktioniert die App auch in der jounalistischen Praxis?
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Videos im Schnelldurchlauf
In
drehscheibe
Am
01.04.2013
Inhalt
Mit dem Dienst Vine lassen sich einfach und unkompliziert kurze Videoseqenzen erstellen. Aber funktioniert die App auch in der jounalistischen Praxis?

Strategien gegen die Krise: Offensiv durch die Übergangsphase

drehscheibe
01.04.2013
Mit eigenen Themen, einer stark lokalen Orientierung und kostenpflichtigen Online-Artikel versucht die Böhme-Zeitung, dem Wandel zu begegnen.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Strategien gegen die Krise: Offensiv durch die Übergangsphase
In
drehscheibe
Am
01.04.2013
Inhalt
Mit eigenen Themen, einer stark lokalen Orientierung und kostenpflichtigen Online-Artikel versucht die Böhme-Zeitung, dem Wandel zu begegnen.

Strategien gegen die Krise: Die Zeitung als Marke begreifen

drehscheibe
01.03.2013
Zeitungsredakteure müssen ihr Bild von ihrem Job und ihr Produkt radikal ändern, meint Horst Seidenfaden. Vielerorts werde das Ausmaß der Krise noch nicht erfasst.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Strategien gegen die Krise: Die Zeitung als Marke begreifen
In
drehscheibe
Am
01.03.2013
Inhalt
Zeitungsredakteure müssen ihr Bild von ihrem Job und ihr Produkt radikal ändern, meint Horst Seidenfaden. Vielerorts werde das Ausmaß der Krise noch nicht erfasst.

Presserat: Strom vom Schalter

drehscheibe
01.03.2013
Eine Zeitung berichtet über die Kooperation eines Energieversorgers mit der Sparkasse. Daraufhin wirft ihr ein Leser vor, Schleichwerbung zu betreiben.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Presserat: Strom vom Schalter
In
drehscheibe
Am
01.03.2013
Inhalt
Eine Zeitung berichtet über die Kooperation eines Energieversorgers mit der Sparkasse. Daraufhin wirft ihr ein Leser vor, Schleichwerbung zu betreiben.

Besuch von der Polizei

drehscheibe
01.03.2013
Das Bundesverfassungsgericht hat die Hürden für die Durchsuchung von Redaktionsräumen hoch angesetzt. Dennoch war das Amtsgericht Augsburg kürzlich schnell bei der Hand.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Besuch von der Polizei
In
drehscheibe
Am
01.03.2013
Inhalt
Das Bundesverfassungsgericht hat die Hürden für die Durchsuchung von Redaktionsräumen hoch angesetzt. Dennoch war das Amtsgericht Augsburg kürzlich schnell bei der Hand.

Internetwerkstatt: Geschichten auf dem Zeitstrahl

drehscheibe
01.03.2013
Mit dem Tool Timeline JS lassen sich Nachrichten und Ereignisse multimedial auf einem Zeitstrahl abbilden und anschließend bequem navigieren.
Letzte Änderung
06.03.2017
Titel
Internetwerkstatt: Geschichten auf dem Zeitstrahl
In
drehscheibe
Am
01.03.2013
Inhalt
Mit dem Tool Timeline JS lassen sich Nachrichten und Ereignisse multimedial auf einem Zeitstrahl abbilden und anschließend bequem navigieren.

Strategien gegen die Krise: Viel Neues, konsequent lokal

drehscheibe
01.02.2013
Die Ostfriesischen Nachrichten konnten in den letzten Jahren ihre Auflage stabil halten. Der Chefredakteur erläutert das Konzept des Verlags.
Letzte Änderung
06.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Strategien gegen die Krise: Viel Neues, konsequent lokal
In
drehscheibe
Am
01.02.2013
Inhalt
Die Ostfriesischen Nachrichten konnten in den letzten Jahren ihre Auflage stabil halten. Der Chefredakteur erläutert das Konzept des Verlags.

Ideensammlung zum Thema Wasser: Alles fließt

drehscheibe
01.01.2013
Waser ist ein universelles Element: Wir trinken es, baden, schwimmen und vergnügen uns darin. Ohne Wasser könnten wir nicht leben. Eine Ideensammlung.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Ideensammlung zum Thema Wasser: Alles fließt
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Waser ist ein universelles Element: Wir trinken es, baden, schwimmen und vergnügen uns darin. Ohne Wasser könnten wir nicht leben. Eine Ideensammlung.

Nachgedreht 01_2013

drehscheibe
01.01.2013
Ein Jahr lang haben wir Sie wieder mit Kalenderterminen, Tipps und Ideen versorgt. Sie haben viele davon aufgegriffen. Wir präsentieren die vier besten "Nachgedrehts".
Letzte Änderung
07.03.2017
Stichwort(e)
Titel
Nachgedreht 01_2013
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Ein Jahr lang haben wir Sie wieder mit Kalenderterminen, Tipps und Ideen versorgt. Sie haben viele davon aufgegriffen. Wir präsentieren die vier besten "Nachgedrehts".

Serie: Strategien gegen die Krise

drehscheibe
01.01.2013
Wie sich Verlagshäuser für die Herausforderung der Zukunft wappnen. Erster Teil einer Serie über die Zukunft des Lokalen. Den Beginn macht Michael Seidel, der Chefredakteur des Nordkuriers aus Neubrandenburg.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Serie: Strategien gegen die Krise
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Wie sich Verlagshäuser für die Herausforderung der Zukunft wappnen. Erster Teil einer Serie über die Zukunft des Lokalen. Den Beginn macht Michael Seidel, der Chefredakteur des Nordkuriers aus Neubrandenburg.

Presserat: Gelbe Karte

drehscheibe
01.01.2013
Eine Zeitung schreibt über tumultartige Szenen am Rande eines Fußballspiels in der Kreisliga. Ein namentlich genannter Torwart beschwert sich beim Presserat über die Berichterstattung.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Presserat: Gelbe Karte
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Eine Zeitung schreibt über tumultartige Szenen am Rande eines Fußballspiels in der Kreisliga. Ein namentlich genannter Torwart beschwert sich beim Presserat über die Berichterstattung.

Presserecht: Dinge beim Namen nennen

drehscheibe
01.01.2013
Darf jemand, der das weltweite Wirtschaftsgeschehen von Juden beherrscht sieht, rechtsradikal genannt werden? Oder wäre das unzulässige Schmähkritik?
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Presserecht: Dinge beim Namen nennen
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Darf jemand, der das weltweite Wirtschaftsgeschehen von Juden beherrscht sieht, rechtsradikal genannt werden? Oder wäre das unzulässige Schmähkritik?

Sprachwerkstatt: Quo vadis, Sprache?

drehscheibe
01.01.2013
Viele Journalisten spielen gerne mit Klischees und Phrasen. Auf Facebook tauschen sich einige darüber aus – humorvoll und mit Praxisbezug.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Sprachwerkstatt: Quo vadis, Sprache?
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Viele Journalisten spielen gerne mit Klischees und Phrasen. Auf Facebook tauschen sich einige darüber aus – humorvoll und mit Praxisbezug.

Medien: Weder Opfer noch Held

drehscheibe
01.01.2013
Auf der Internetseite Leidmedien.de werden Tipps gegeben, wie eine angemessene Berichtersattung über Menschen mit Behinderung aussehen kann.
Letzte Änderung
07.03.2017
Titel
Medien: Weder Opfer noch Held
In
drehscheibe
Am
01.01.2013
Inhalt
Auf der Internetseite Leidmedien.de werden Tipps gegeben, wie eine angemessene Berichtersattung über Menschen mit Behinderung aussehen kann.

Referat: Verknüpfung von Print und Online

bpb Seminar-Reader "Kreativ ohne Chaos"
11.05.2009
Aus dem Seminar-Reader zum bpb-Modellseminar "Kreativ ohne Chaos" Jan Steeger, Redakteur bei der Drehscheibe, stellte Beispiele aus der Aprilausgabe der Drehscheib e zum Thema "Crossmedia" vor, in denen Zeitungen Print und Online auf originelle Weise verknüpfen und befördern.
Letzte Änderung
30.04.2010
Titel
Referat: Verknüpfung von Print und Online
In
bpb Seminar-Reader "Kreativ ohne Chaos"
Am
11.05.2009
Inhalt
Aus dem Seminar-Reader zum bpb-Modellseminar "Kreativ ohne Chaos" Jan Steeger, Redakteur bei der Drehscheibe, stellte Beispiele aus der Aprilausgabe der Drehscheib e zum Thema "Crossmedia" vor, in denen Zeitungen Print und Online auf originelle Weise verknüpfen und befördern.

Umfrage: "Mitten in der Nacht hat es mich gepackt"

bpb Seminar-Reader "Kreativ ohne Chaos"
11.05.2009
Aus dem Seminar-Reader zum bpb-Modellseminar "Kreativ ohne Chaos" Erfahrungsberichte von Usern des drehscheibe-Blogs.
Letzte Änderung
30.04.2010
Titel
Umfrage: "Mitten in der Nacht hat es mich gepackt"
In
bpb Seminar-Reader "Kreativ ohne Chaos"
Am
11.05.2009
Inhalt
Aus dem Seminar-Reader zum bpb-Modellseminar "Kreativ ohne Chaos" Erfahrungsberichte von Usern des drehscheibe-Blogs.

Referat: "Gesammelte Projekte der Drehscheibe"

Reader zum bpb-Workshop "Was ihr wählt"
29.09.2008
Aus dem Reader zum bpb-Workshop "Was ihr wählt" vom 29.09. bis zum 01.10.2008 Katrin Matthes, drehscheibe-Redakteurin, stellt gesammelte Projekte der drehscheibe zum Thema "Wahlen" vor. Unter anderem zu den Themen Europawahl, Kandidaten, Helfer, Wahlplakate oder Umfragen.
Letzte Änderung
30.10.2009
Titel
Referat: "Gesammelte Projekte der Drehscheibe"
In
Reader zum bpb-Workshop "Was ihr wählt"
Am
29.09.2008
Inhalt
Aus dem Reader zum bpb-Workshop "Was ihr wählt" vom 29.09. bis zum 01.10.2008 Katrin Matthes, drehscheibe-Redakteurin, stellt gesammelte Projekte der drehscheibe zum Thema "Wahlen" vor. Unter anderem zu den Themen Europawahl, Kandidaten, Helfer, Wahlplakate oder Umfragen.

Filialleiter im Nacken

drehscheibe
30.12.2006
Ein Redakteur trifft sich konspirativ mit Mitarbeitern eines Discounters und befragt sie nach ihren Arbeitsbedingungen.
Letzte Änderung
18.03.2013
Titel
Filialleiter im Nacken
In
drehscheibe
Am
30.12.2006
Inhalt
Ein Redakteur trifft sich konspirativ mit Mitarbeitern eines Discounters und befragt sie nach ihren Arbeitsbedingungen.

Trau - schau wem: Anonyme Quellen

DREHSCHEIBE
14.10.2005
Im Internetforum machen heiße Nachrichten die Runde, über die Agentur ist die Information schon gelaufen. Quelle: unbekannt. Dr. Oliver Stegmann erläutert, warum Journalisten sorgfältig gegenrecherchieren sollten.
Letzte Änderung
16.01.2009
Titel
Trau - schau wem: Anonyme Quellen
In
DREHSCHEIBE
Am
14.10.2005
Inhalt
Im Internetforum machen heiße Nachrichten die Runde, über die Agentur ist die Information schon gelaufen. Quelle: unbekannt. Dr. Oliver Stegmann erläutert, warum Journalisten sorgfältig gegenrecherchieren sollten.

Lassen Sie sich verführen

DREHSCHEIBE
25.03.2005
Die Jugenddrehscheibe sammelt gute Vorschläge für junge Leser: Lauter erfolgreiche Geschichten von Jugendseiten in ganz Deutschland, zum Beispiel einen "Lifestyle-Check" im Mindener Tageblatt. (tja)
Letzte Änderung
06.10.2008
Titel
Lassen Sie sich verführen
In
DREHSCHEIBE
Am
25.03.2005
Inhalt
Die Jugenddrehscheibe sammelt gute Vorschläge für junge Leser: Lauter erfolgreiche Geschichten von Jugendseiten in ganz Deutschland, zum Beispiel einen "Lifestyle-Check" im Mindener Tageblatt. (tja)

In eigener Sache

DREHSCHEIBE
21.01.2005
Die DREHSCHEIBE stellt vor: Lutz Timmermann, stellvertretender Chefredakteur der Neuen Westfälischen, ist neues Mitglied im "Projektteam Lokaljournalisten" und übernimmt damit den Posten des kürzlich verstorbenen Kurt Neuffer. (tja)
Letzte Änderung
19.12.2007
Titel
In eigener Sache
In
DREHSCHEIBE
Am
21.01.2005
Inhalt
Die DREHSCHEIBE stellt vor: Lutz Timmermann, stellvertretender Chefredakteur der Neuen Westfälischen, ist neues Mitglied im "Projektteam Lokaljournalisten" und übernimmt damit den Posten des kürzlich verstorbenen Kurt Neuffer. (tja)

"Der Leser ist der Maßstab"

DREHSCHEIBE
17.12.2004
Im Interview gibt der neue Vorsitzende der "Initiative Tageszeitung", Heinrich Meyer, einen Ausblick auf seine künftige Arbeit und die Rolle der DREHSCHEIBE als Agentur für Ideen und zentralen Punkt eines lokalen Netzwerkes.
Letzte Änderung
24.01.2008
Titel
"Der Leser ist der Maßstab"
In
DREHSCHEIBE
Am
17.12.2004
Inhalt
Im Interview gibt der neue Vorsitzende der "Initiative Tageszeitung", Heinrich Meyer, einen Ausblick auf seine künftige Arbeit und die Rolle der DREHSCHEIBE als Agentur für Ideen und zentralen Punkt eines lokalen Netzwerkes.

Der schnelle Klick zum Presserecht

DREHSCHEIBE
26.11.2004
Schnell nachschlagen, wie weit man bei der Berichterstattung gehen kann und welche rechtlichen Fallen bestehen: Die DREHSCHEIBE bietet auf ihrer Website ein übersichtliches Online-Lexikon für die wichtigsten juristischen Fragen und Fallstricke.
Letzte Änderung
10.10.2008
Titel
Der schnelle Klick zum Presserecht
In
DREHSCHEIBE
Am
26.11.2004
Inhalt
Schnell nachschlagen, wie weit man bei der Berichterstattung gehen kann und welche rechtlichen Fallen bestehen: Die DREHSCHEIBE bietet auf ihrer Website ein übersichtliches Online-Lexikon für die wichtigsten juristischen Fragen und Fallstricke.

Gute Ideen vor dem Mülleimer bewahren

DREHSCHEIBE
23.04.2004
Warum eine gute Geschichte immer nur einmal drucken? Die Rhein-Zeitung hat mit einem System, auf das alle 17 Lokalredaktionen zugreifen können, die Recycling-Idee revolutioniert. Nun können nach dem DREHSCHEIBE-Prinzip gute Geschichten vor dem Mülleimer bewahrt werden.
Letzte Änderung
29.01.2008
Titel
Gute Ideen vor dem Mülleimer bewahren
In
DREHSCHEIBE
Am
23.04.2004
Inhalt
Warum eine gute Geschichte immer nur einmal drucken? Die Rhein-Zeitung hat mit einem System, auf das alle 17 Lokalredaktionen zugreifen können, die Recycling-Idee revolutioniert. Nun können nach dem DREHSCHEIBE-Prinzip gute Geschichten vor dem Mülleimer bewahrt werden.

Kluge Köpfe für Qualität im Blatt: Das neue Projektteam Lokaljournalisten

DREHSCHEIBE
20.02.2004
Hier stellt sich das neue Projektteam Lokaljournalisten der Bundeszentrale für politische Bildung vor: Es wird in Zukunft mit der Konzeption von Seminaren, Handbüchern und Materialien beschäftigt sein und als Herausgeber der DREHSCHEIBE fungieren.
Letzte Änderung
29.01.2008
Titel
Kluge Köpfe für Qualität im Blatt: Das neue Projektteam Lokaljournalisten
In
DREHSCHEIBE
Am
20.02.2004
Inhalt
Hier stellt sich das neue Projektteam Lokaljournalisten der Bundeszentrale für politische Bildung vor: Es wird in Zukunft mit der Konzeption von Seminaren, Handbüchern und Materialien beschäftigt sein und als Herausgeber der DREHSCHEIBE fungieren.

Inseln der Qualität und Blick unter den Teppich

DREHSCHEIBE
20.02.2004
Der Gründer des bpb-Journalistenprogramms, Dr. Dieter Golombek, erläutert im Gespräch Perspektiven, Chancen und Herausforderungen für den deutschen Lokaljournalismus.
Letzte Änderung
29.01.2008
Titel
Inseln der Qualität und Blick unter den Teppich
In
DREHSCHEIBE
Am
20.02.2004
Inhalt
Der Gründer des bpb-Journalistenprogramms, Dr. Dieter Golombek, erläutert im Gespräch Perspektiven, Chancen und Herausforderungen für den deutschen Lokaljournalismus.

Wohin geht die Zeitung der Zukunft

DREHSCHEIBE
16.01.2004
Tipps, Tricks und Perspektiven: Acht versierte Journalisten vom Projektteam Lokaljournalisten formulieren, was ihrer Meinung nach für die Zeitung der Zukunft relevant sein wird.
Letzte Änderung
30.01.2008
Titel
Wohin geht die Zeitung der Zukunft
In
DREHSCHEIBE
Am
16.01.2004
Inhalt
Tipps, Tricks und Perspektiven: Acht versierte Journalisten vom Projektteam Lokaljournalisten formulieren, was ihrer Meinung nach für die Zeitung der Zukunft relevant sein wird.

Geballtes Wissen und Hintergrund

DREHSCHEIBE
04.07.2003
Telekommunikation und Informationstechnik - Themenfelder, die immer mehr Lokaljournalisten ins Schwitzen bringen, weil das technische Grundverständnis fehlt. Die ITZ Initiative Tageszeitung e. V. schafft Abhilfe mit einem neuen Online-Lexikon, das nicht nur für Technik-Journalisten konzipiert wurde. (tja)
Letzte Änderung
21.10.2008
Titel
Geballtes Wissen und Hintergrund
In
DREHSCHEIBE
Am
04.07.2003
Inhalt
Telekommunikation und Informationstechnik - Themenfelder, die immer mehr Lokaljournalisten ins Schwitzen bringen, weil das technische Grundverständnis fehlt. Die ITZ Initiative Tageszeitung e. V. schafft Abhilfe mit einem neuen Online-Lexikon, das nicht nur für Technik-Journalisten konzipiert wurde. (tja)

Handy, Hacker und Co.: Recherche im Web

DREHSCHEIBE
21.02.2003
Was ist eigentlich WYSIWYG ? Oder ein Browser ? Was verbirgt sich hinter UMTS-Lizenzen? Die Telekommunikation entwickelt sich so rasant, dass das Verständnis schnell hinterher hinkt. Optimal, wenn man mit wenigen Klicks die Antwort weiß: Das Online-Lexikon der Initiative Tageszeitung e.V. hilft Journalisten, durch Information und Recherchehinweise stets auf der Höhe der technischen Entwicklung und des Problembewusstseins zu sein. Unter www.drehscheibe.org finden sich Antworten auf jede Menge Fragen rund um Handy & Co.
Letzte Änderung
30.01.2008
Titel
Handy, Hacker und Co.: Recherche im Web
In
DREHSCHEIBE
Am
21.02.2003
Inhalt
Was ist eigentlich WYSIWYG ? Oder ein Browser ? Was verbirgt sich hinter UMTS-Lizenzen? Die Telekommunikation entwickelt sich so rasant, dass das Verständnis schnell hinterher hinkt. Optimal, wenn man mit wenigen Klicks die Antwort weiß: Das Online-Lexikon der Initiative Tageszeitung e.V. hilft Journalisten, durch Information und Recherchehinweise stets auf der Höhe der technischen Entwicklung und des Problembewusstseins zu sein. Unter www.drehscheibe.org finden sich Antworten auf jede Menge Fragen rund um Handy & Co.

Lokales Netzwerk in Schwung gebracht

DREHSCHEIBE
21.02.2003
Zum 60. Geburtstag von Birgit Buchner widmet die DREHSCHEIBE der Journalistin ein Interview. Sie gehörte 1982 zu den Initiatoren der DREHSCHEIBE und begleite die DS bis 1988 als Redakteurin. Zum Ehrentag sprach Heike Groll mit Birgit Buchner über die Anfänge der DS, über Lokaljournalismus und Tipps für die schreibende Zunft.
Letzte Änderung
30.01.2008
Titel
Lokales Netzwerk in Schwung gebracht
In
DREHSCHEIBE
Am
21.02.2003
Inhalt
Zum 60. Geburtstag von Birgit Buchner widmet die DREHSCHEIBE der Journalistin ein Interview. Sie gehörte 1982 zu den Initiatoren der DREHSCHEIBE und begleite die DS bis 1988 als Redakteurin. Zum Ehrentag sprach Heike Groll mit Birgit Buchner über die Anfänge der DS, über Lokaljournalismus und Tipps für die schreibende Zunft.

Neue Ideenbörse für Jugendredakteure

DREHSCHEIBE
19.07.2002
Die neue Homepage www.jugenddrehscheibe.de richtet sich an Jugendredakteure und bietet nach bewährtem DREHSCHEIBE-Prinzip einen monatlichen Überblick über die Jugendmedien. Neben Hinweisen auf interessante Themen und Ideen steht die ?Pinnwand? den Netzwerk-Mitgliedern für Themenangebote, Anfragen und Hinweisen zur Verfügung. Daneben gibt es Links zu Internet-Auftritten anderer Medien des Netzwerks. Ein aktueller E-Mail-Newsletter rundet das neue Angebot ab. (hvh)
Letzte Änderung
23.10.2008
Titel
Neue Ideenbörse für Jugendredakteure
In
DREHSCHEIBE
Am
19.07.2002
Inhalt
Die neue Homepage www.jugenddrehscheibe.de richtet sich an Jugendredakteure und bietet nach bewährtem DREHSCHEIBE-Prinzip einen monatlichen Überblick über die Jugendmedien. Neben Hinweisen auf interessante Themen und Ideen steht die ?Pinnwand? den Netzwerk-Mitgliedern für Themenangebote, Anfragen und Hinweisen zur Verfügung. Daneben gibt es Links zu Internet-Auftritten anderer Medien des Netzwerks. Ein aktueller E-Mail-Newsletter rundet das neue Angebot ab. (hvh)

Ideen für die Zeitung der Zukunft

Forum Lokaljournalismus 2001 - Lebenslänglich für den Kopf - weiter denken, weiter bilden - Lokaljournalisten und ihre Zukunft
01.01.1970
Die DREHSCHEIBE als Ideengeber für die Zeitung der Zukunft stellt Evelyn Lackner vor, Geschäftsführerin der ITZ Initiative Tageszeitung e.V.. Sinn sei es, gute Ideen und Konzepte bekannt zu machen, damit Journalisten von den Leistungen ihrer Kollegen profitierten. Als weitere Informationsangebote der ITZ nennt Evelyn Lackner das Drehscheibe-Magazin sowie das Ideen-Archiv der DREHSCHEIBE. Außerdem weist sie auf die Möglichkeit hin, die ITZ in Fragen der Blattkritik hinzuzuziehen. (VD)
Letzte Änderung
20.12.2001
Titel
Ideen für die Zeitung der Zukunft
In
Forum Lokaljournalismus 2001 - Lebenslänglich für den Kopf - weiter denken, weiter bilden - Lokaljournalisten und ihre Zukunft
Am
01.01.1970
Inhalt
Die DREHSCHEIBE als Ideengeber für die Zeitung der Zukunft stellt Evelyn Lackner vor, Geschäftsführerin der ITZ Initiative Tageszeitung e.V.. Sinn sei es, gute Ideen und Konzepte bekannt zu machen, damit Journalisten von den Leistungen ihrer Kollegen profitierten. Als weitere Informationsangebote der ITZ nennt Evelyn Lackner das Drehscheibe-Magazin sowie das Ideen-Archiv der DREHSCHEIBE. Außerdem weist sie auf die Möglichkeit hin, die ITZ in Fragen der Blattkritik hinzuzuziehen. (VD)

Frischzellenkur für Macher: Modellseminare 1999 Das Lokaljournalistenprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung

Almanach Redaktion \'99
01.01.1970
Qualifizierter und engagierter Lokaljournalismus ist mitentscheidend für die Qualität der Demokratie. Das Referat Printmedien bei der Bundeszentrale für politische Bildung hat über Jahre hinweg in Zusammenarbeit mit Chefredakteuren, Redaktionsleitern und Lokalredakteuren Projekte, Seminare und Publikationen geschaffen und das Projektteam Lokaljournalisten als Beratungsgremium ins Leben gerufen, um den Lokaljournalismus aktiv zu unterstützen. Viermal im Jahr werden Modellseminare angeboten; Ergebnisse finden sich teilweise in Veröffentlichungen wieder. ,Handbuch des Journalismus". ,Themen und Materialien für Journalisten". ,Almanach Redaktion". Pressedienst ,Drehscheibe". , Drehscheiben-Magazin". ,Drehscheiben-Service". Veranstaltungstermine.(TB)
Letzte Änderung
23.05.2002
Titel
Frischzellenkur für Macher: Modellseminare 1999 Das Lokaljournalistenprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung
In
Almanach Redaktion \'99
Am
01.01.1970
Inhalt
Qualifizierter und engagierter Lokaljournalismus ist mitentscheidend für die Qualität der Demokratie. Das Referat Printmedien bei der Bundeszentrale für politische Bildung hat über Jahre hinweg in Zusammenarbeit mit Chefredakteuren, Redaktionsleitern und Lokalredakteuren Projekte, Seminare und Publikationen geschaffen und das Projektteam Lokaljournalisten als Beratungsgremium ins Leben gerufen, um den Lokaljournalismus aktiv zu unterstützen. Viermal im Jahr werden Modellseminare angeboten; Ergebnisse finden sich teilweise in Veröffentlichungen wieder. ,Handbuch des Journalismus". ,Themen und Materialien für Journalisten". ,Almanach Redaktion". Pressedienst ,Drehscheibe". , Drehscheiben-Magazin". ,Drehscheiben-Service". Veranstaltungstermine.(TB)

www.drehscheibe.org: Das Netzwerk hat Netzanschluß Initiative Tageszeitung setzt auf den "kurzen Draht" zu Journalisten

Almanach Redaktion \'99
01.01.1970
Redakteure, die Anregungen für ihre Arbeit suchen, können per Internet die Homepage der ,Drehscheibe" aufschlagen. Diese erhofft sich ihrerseits möglichst viel Feedback von den Praktikern, um noch besser auf die Bedürfnisse der Redaktionen eingehen zu können. Die Konzepte der Ideenbörse ,Drehscheibe", des ,Magazins" (Info aus der Arbeitswelt der Lokaljournalisten) und des ,Service", des Gedächtnisses der Initiative Tageszeitung, werden hier nochmal vorgestellt; außerdem das ,Drehscheiben-Paket" erläutert. ITZ-Seminare 1999. Initiative Tageszeitung. (TB)
Letzte Änderung
22.05.2002
Stichwort(e)
Titel
www.drehscheibe.org: Das Netzwerk hat Netzanschluß Initiative Tageszeitung setzt auf den "kurzen Draht" zu Journalisten
In
Almanach Redaktion \'99
Am
01.01.1970
Inhalt
Redakteure, die Anregungen für ihre Arbeit suchen, können per Internet die Homepage der ,Drehscheibe" aufschlagen. Diese erhofft sich ihrerseits möglichst viel Feedback von den Praktikern, um noch besser auf die Bedürfnisse der Redaktionen eingehen zu können. Die Konzepte der Ideenbörse ,Drehscheibe", des ,Magazins" (Info aus der Arbeitswelt der Lokaljournalisten) und des ,Service", des Gedächtnisses der Initiative Tageszeitung, werden hier nochmal vorgestellt; außerdem das ,Drehscheiben-Paket" erläutert. ITZ-Seminare 1999. Initiative Tageszeitung. (TB)

Redaktion 2005 - Jahrbuch für Journalisten Mit Tipps, Themen & Terminen fürs Lokale

Redaktion 2005 - Jahrbuch für Journalisten Mit Tipps, Themen & Terminen fürs Lokale
01.01.1970
Aktuelle Trends und Themen im Lokaljournalismus greift das Jahrbuch ?Redaktion 2005? auf. Ob geschichtliche Gedenktage, die Entwicklung zu neuen Zeitungsformaten, Qualitätsmanage-ment, handwerkliche Tipps, Erfolg versprechende Konzepte ? der Sammelband gibt Einblick in das, was die Branche bewegt. Und nicht nur Print-Journalisten werden informiert, wie der Schwerpunkt zum Lokalradio zeigt. Außerdem gibt´s neben vielem anderen Lesenswertes zur Ethik im Journalismus, zu Jugendmedien und zu Verbraucherthemen in der Zeitung. (vd)
Letzte Änderung
19.12.2005
Titel
Redaktion 2005 - Jahrbuch für Journalisten Mit Tipps, Themen & Terminen fürs Lokale
In
Redaktion 2005 - Jahrbuch für Journalisten Mit Tipps, Themen & Terminen fürs Lokale
Am
01.01.1970
Inhalt
Aktuelle Trends und Themen im Lokaljournalismus greift das Jahrbuch ?Redaktion 2005? auf. Ob geschichtliche Gedenktage, die Entwicklung zu neuen Zeitungsformaten, Qualitätsmanage-ment, handwerkliche Tipps, Erfolg versprechende Konzepte ? der Sammelband gibt Einblick in das, was die Branche bewegt. Und nicht nur Print-Journalisten werden informiert, wie der Schwerpunkt zum Lokalradio zeigt. Außerdem gibt´s neben vielem anderen Lesenswertes zur Ethik im Journalismus, zu Jugendmedien und zu Verbraucherthemen in der Zeitung. (vd)

Drehscheiben-Tag

Dokumentation: Forum Lokaljournalismus 1997
01.01.1970
Einführung durch Thomas Gierse (ITZ) in den Drehscheibentag, an dem primär die Frage des "Qualitätserreichungsprinzips" und der dafür benötigten Zutaten behandelt wurde. Qualität. Methode. (TB)
Letzte Änderung
23.05.2002
Titel
Drehscheiben-Tag
In
Dokumentation: Forum Lokaljournalismus 1997
Am
01.01.1970
Inhalt
Einführung durch Thomas Gierse (ITZ) in den Drehscheibentag, an dem primär die Frage des "Qualitätserreichungsprinzips" und der dafür benötigten Zutaten behandelt wurde. Qualität. Methode. (TB)

"Es gibt viel zu tun..." Drehscheiben-Service

(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
01.01.1970
Infos zum Angebot der DREHSCHEIBE.
Letzte Änderung
20.12.2001
Stichwort(e)
Titel
"Es gibt viel zu tun..." Drehscheiben-Service
In
(Alp)Traum Arbeit - Zwischen Abbau und Aufbau: Wirtschaft und Soziales im Lokalen
Am
01.01.1970
Inhalt
Infos zum Angebot der DREHSCHEIBE.

Auf die Leser zugehen Der Drehscheiben-Tag

Dokumentation: Forum Lokaljournalismus 1998
01.01.1970
,Was ist der Unterschied zwischen bzw. einem Tamagotchi und einer Tageszeitung?" fragte Drehscheiben-Redakteur Thomas Gierse eingangs des Drehscheiben-Tages. Antwort: Tamagotchis seien nur virtuelle Pflegefälle. Mit diesem Hinweis auf Hans-Peter Schütz\' Analyse des Zustandes der Tageszeitung im früheren Verlauf des Forums leitete Gierse über zu vier Referenten, die über ihre Arbeit in den Redaktionen berichteten bzw. Analysen der journalistischen Arbeit ablieferten. (TB)
Letzte Änderung
22.05.2002
Titel
Auf die Leser zugehen Der Drehscheiben-Tag
In
Dokumentation: Forum Lokaljournalismus 1998
Am
01.01.1970
Inhalt
,Was ist der Unterschied zwischen bzw. einem Tamagotchi und einer Tageszeitung?" fragte Drehscheiben-Redakteur Thomas Gierse eingangs des Drehscheiben-Tages. Antwort: Tamagotchis seien nur virtuelle Pflegefälle. Mit diesem Hinweis auf Hans-Peter Schütz\' Analyse des Zustandes der Tageszeitung im früheren Verlauf des Forums leitete Gierse über zu vier Referenten, die über ihre Arbeit in den Redaktionen berichteten bzw. Analysen der journalistischen Arbeit ablieferten. (TB)

"Das lokale Recherche-Netzwerk" Bundeszentrale für politische Bildung und Initiative Tageszeitung bieten Ideenbörse für Lokaljournalisten

Stell Dir vor, es ist Wahl und keiner geht hin - Konzepte für eine bessere Wahlberichterstattung
01.01.1970
Über das Service-Angebot von Bundeszentrale für politische Bildung und Initiative Tageszeitung (ITZ) für Lokaljournalisten informiert Heike Groll, Redaktion DREHSCHEIBE. Wer beispielsweise Ideen für eine pfiffige Wahlberichterstattung suche, könne sich mit der ITZ in Verbindung setzen und Hilfe erhalten. Ziel beider Initiativen: Mit gut ausgebildeten Journalisten als Partner und Berater die Bürger zu informieren und zu aktivieren.
Letzte Änderung
23.07.2002
Titel
"Das lokale Recherche-Netzwerk" Bundeszentrale für politische Bildung und Initiative Tageszeitung bieten Ideenbörse für Lokaljournalisten
In
Stell Dir vor, es ist Wahl und keiner geht hin - Konzepte für eine bessere Wahlberichterstattung
Am
01.01.1970
Inhalt
Über das Service-Angebot von Bundeszentrale für politische Bildung und Initiative Tageszeitung (ITZ) für Lokaljournalisten informiert Heike Groll, Redaktion DREHSCHEIBE. Wer beispielsweise Ideen für eine pfiffige Wahlberichterstattung suche, könne sich mit der ITZ in Verbindung setzen und Hilfe erhalten. Ziel beider Initiativen: Mit gut ausgebildeten Journalisten als Partner und Berater die Bürger zu informieren und zu aktivieren.

Die Arbeit am großen Netzwerk der Redakteure Initiative Tageszeitung setzt auf Ideen

Almanach Redaktion \'98
01.01.1970
Initiative Tageszeitung: Die ITZ wurde gegründet, um die Pflege der ,Zeitungskultur" tatkräftig zu unterstützen, nach dem Motto: Die beste Zukunftssicherung der Zeitung ist eine noch bessere Zeitung. Kurz gesagt ist die ITZ ein Ideensammler- und verteiler. In diesem Beitrag werden die ,Drehscheibe", das ,Drehscheiben-MAGAZIN" sowie der ,Drehscheiben- SERVICE", das ,Drehscheiben-Paket", vorgestellt.(TB)
Letzte Änderung
22.05.2002
Stichwort(e)
Titel
Die Arbeit am großen Netzwerk der Redakteure Initiative Tageszeitung setzt auf Ideen
In
Almanach Redaktion \'98
Am
01.01.1970
Inhalt
Initiative Tageszeitung: Die ITZ wurde gegründet, um die Pflege der ,Zeitungskultur" tatkräftig zu unterstützen, nach dem Motto: Die beste Zukunftssicherung der Zeitung ist eine noch bessere Zeitung. Kurz gesagt ist die ITZ ein Ideensammler- und verteiler. In diesem Beitrag werden die ,Drehscheibe", das ,Drehscheiben-MAGAZIN" sowie der ,Drehscheiben- SERVICE", das ,Drehscheiben-Paket", vorgestellt.(TB)

Die Initiative Tageszeitung Fundgrube für engagierte Redakteure

Themen und Materialien für Journalisten Bd. 4 (Neuaufl. Wahlen)
01.01.1970
Die Drehscheibe: 14täglich erscheinender Pressedienst von Lokalredakteuren für Lokalredakteure. Drehscheiben-Magazin: alle 2 Monate Hintergrundwissen, Diskussionen, Erfahrungen, Literaturhinweise. Drehscheiben-Paket. Drehscheiben-Service: Informationspakete für Abonnenten. Almanach. (TB)
Letzte Änderung
23.05.2002
Titel
Die Initiative Tageszeitung Fundgrube für engagierte Redakteure
In
Themen und Materialien für Journalisten Bd. 4 (Neuaufl. Wahlen)
Am
01.01.1970
Inhalt
Die Drehscheibe: 14täglich erscheinender Pressedienst von Lokalredakteuren für Lokalredakteure. Drehscheiben-Magazin: alle 2 Monate Hintergrundwissen, Diskussionen, Erfahrungen, Literaturhinweise. Drehscheiben-Paket. Drehscheiben-Service: Informationspakete für Abonnenten. Almanach. (TB)

Ideensammlung interessanter Wahlberichte Was die Datenbanken der ITZ zu bieten haben

Themen und Materialien für Journalisten Bd. 4 (Neuaufl. Wahlen)
01.01.1970
Das Drehscheiben-Archiv und die Dokumentationen-Datenbank der Initiative Tageszeitung halten Berichte und Übersichten, u. a. zu den Themen ,Wahl" und ,Politik" bereit. Aufstellung kurzer Inhaltsangaben von Texten verschiedener Blätter, die bei der ITZ auch angefordert werden können. (TB)
Letzte Änderung
23.05.2002
Titel
Ideensammlung interessanter Wahlberichte Was die Datenbanken der ITZ zu bieten haben
In
Themen und Materialien für Journalisten Bd. 4 (Neuaufl. Wahlen)
Am
01.01.1970
Inhalt
Das Drehscheiben-Archiv und die Dokumentationen-Datenbank der Initiative Tageszeitung halten Berichte und Übersichten, u. a. zu den Themen ,Wahl" und ,Politik" bereit. Aufstellung kurzer Inhaltsangaben von Texten verschiedener Blätter, die bei der ITZ auch angefordert werden können. (TB)

Drehscheiben-Tag

Forum Lokaljournalismus 1999
01.01.1970
Thomas Gierse, Redakteur bei der Initiative Tageszeitung, kritisiert, dass Politik in vielen Tageszeitungen oft unverständlich, langweilig und nicht lesernah gestaltet wird. Angesichts der Abopreise fragt sich Gierse, wie lange sich die Leser dies noch gefallen lassen. Nötig sei eine nutzerorientierte politische Berichterstattung. Beim Drehscheiben-Tag präsentierte Gierse vier Referenten, die positive Beispiele aus ihren Blättern schilderten. (VD)
Letzte Änderung
20.12.2001
Titel
Drehscheiben-Tag
In
Forum Lokaljournalismus 1999
Am
01.01.1970
Inhalt
Thomas Gierse, Redakteur bei der Initiative Tageszeitung, kritisiert, dass Politik in vielen Tageszeitungen oft unverständlich, langweilig und nicht lesernah gestaltet wird. Angesichts der Abopreise fragt sich Gierse, wie lange sich die Leser dies noch gefallen lassen. Nötig sei eine nutzerorientierte politische Berichterstattung. Beim Drehscheiben-Tag präsentierte Gierse vier Referenten, die positive Beispiele aus ihren Blättern schilderten. (VD)

Drehscheibe - Forum für gute Ideen

Modellseminar : König Kunde-alles im Dienste des Lesers?
01.01.1970
Informationen zur Drehscheibe Drehscheibe, MAGAZIN, Service
Letzte Änderung
21.11.2001
Stichwort(e)
Titel
Drehscheibe - Forum für gute Ideen
In
Modellseminar : König Kunde-alles im Dienste des Lesers?
Am
01.01.1970
Inhalt
Informationen zur Drehscheibe Drehscheibe, MAGAZIN, Service

Deutschlandreise: Aus Lokalredaktionen - für Lokalredaktionen. Ideen aus der Drehscheibe

Forum Lokaljournalismus 2000 - Modelle für morgen - 25 Jahre Lokaljournalistenprogramm
01.01.1970
Sechs Redakteure deutscher Lokalzeitungen stellen ihre Lieblingsideen aus der DREHSCHEIBE vor, darunter auch Tina Stommel vom Bonner General-Anzeiger, die mit der Adventskalender-Serie die erfolgreichste DREHSCHEIBE-Geschichte schrieb. Welche Bedeutung der Themendienst für ihn persönlich hatte, erzählt der Zeit-Redakteur Ulrich Stock. Zu Wort kommt außerdem die erste Redakteurin der DREHSCHEIBE, Birgit Buchner, die sich an die Gründerjahre zurückerinnert. (VD)
Letzte Änderung
30.01.2002
Stichwort(e)
Titel
Deutschlandreise: Aus Lokalredaktionen - für Lokalredaktionen. Ideen aus der Drehscheibe
In
Forum Lokaljournalismus 2000 - Modelle für morgen - 25 Jahre Lokaljournalistenprogramm
Am
01.01.1970
Inhalt
Sechs Redakteure deutscher Lokalzeitungen stellen ihre Lieblingsideen aus der DREHSCHEIBE vor, darunter auch Tina Stommel vom Bonner General-Anzeiger, die mit der Adventskalender-Serie die erfolgreichste DREHSCHEIBE-Geschichte schrieb. Welche Bedeutung der Themendienst für ihn persönlich hatte, erzählt der Zeit-Redakteur Ulrich Stock. Zu Wort kommt außerdem die erste Redakteurin der DREHSCHEIBE, Birgit Buchner, die sich an die Gründerjahre zurückerinnert. (VD)

Online-Lexikon gegen Extremismus

Leitfaden Ausländer Fremdenfeindlichkeit Extremismus
01.01.1970
Vorurteilslos berichten und Flagge zeigen gegen Hass und Gewalt - dazu bedarf es informierter Journalisten. Das neue Online-Lexikon Ausländer - Fremdenfeindlichkeit - Extremismus der Initiative Tageszeitung e.V. liefert die Hintergründe. (HG)
Letzte Änderung
12.12.2008
Titel
Online-Lexikon gegen Extremismus
In
Leitfaden Ausländer Fremdenfeindlichkeit Extremismus
Am
01.01.1970
Inhalt
Vorurteilslos berichten und Flagge zeigen gegen Hass und Gewalt - dazu bedarf es informierter Journalisten. Das neue Online-Lexikon Ausländer - Fremdenfeindlichkeit - Extremismus der Initiative Tageszeitung e.V. liefert die Hintergründe. (HG)

Leser mit ungewöhnlichen Ideen überraschen

Almanach 2002
01.01.1970
Über das neue Angebot des Themendienstes DREHSCHEIBE der Initiative Tageszeitung informiert dessen Redakteurin Heike Groll. So erscheint der Pressedienst seit Januar 2002 als DREHSCHEIBE plus Magazin einmal im Monat: bereits veröffentlichte Beispiele aus deutschen Tageszeitungen, ergänzt durch Hintergrundbeiträge. Darüber hinaus wurde der Internetauftritt unter www.drehscheibe.org erneuert und um umfangreiche Recherchemöglichkeiten erweitert ? über 8000 Datensätze sind erreichbar. Neu ist auch das DREHSCHEIBE-Netzwerk lokal, eine Datenbank speziell für Lokaljournalisten, die sich dort mit ihren Schwerpunkten eintragen lassen können. So lässt sich ein Netzwerk von Experten von Redaktion zu Redaktion knüpfen. Genannt werden außerdem die Seminar-Termine der ITZ für 2002.
Letzte Änderung
25.07.2002
Titel
Leser mit ungewöhnlichen Ideen überraschen
In
Almanach 2002
Am
01.01.1970
Inhalt
Über das neue Angebot des Themendienstes DREHSCHEIBE der Initiative Tageszeitung informiert dessen Redakteurin Heike Groll. So erscheint der Pressedienst seit Januar 2002 als DREHSCHEIBE plus Magazin einmal im Monat: bereits veröffentlichte Beispiele aus deutschen Tageszeitungen, ergänzt durch Hintergrundbeiträge. Darüber hinaus wurde der Internetauftritt unter www.drehscheibe.org erneuert und um umfangreiche Recherchemöglichkeiten erweitert ? über 8000 Datensätze sind erreichbar. Neu ist auch das DREHSCHEIBE-Netzwerk lokal, eine Datenbank speziell für Lokaljournalisten, die sich dort mit ihren Schwerpunkten eintragen lassen können. So lässt sich ein Netzwerk von Experten von Redaktion zu Redaktion knüpfen. Genannt werden außerdem die Seminar-Termine der ITZ für 2002.

Die Welt ist eine (DREH)SCHEIBE

Hier kommt die (Gen)Maus Lokalredaktion als Brücke zwischen Wissenschaft und Alltag
01.01.1970
Über den Themendienst DREHSCHEIBE der Initiative Tageszeitung informierte DREHSCHEIBE-Redakteurin Heike Groll. Konzeption, Zielsetzung und Kosten des Dienstes werden genannt. Zum Thema Wissenschaft im Lokaljournalismus bot Heike Groll Beispiele aus deutschen Tageszeitungen und Fachaufsätze von Praktikern, die Auskunft geben über Recherche, redaktionelles Marketing und lokale Such-Tools im Themenbereich Wissenschaft. Außerdem gibt es einen Ausschnitt aus der Campus-Seite des Berliner Tagesspiegels. (VD)
Letzte Änderung
08.02.2005
Titel
Die Welt ist eine (DREH)SCHEIBE
In
Hier kommt die (Gen)Maus Lokalredaktion als Brücke zwischen Wissenschaft und Alltag
Am
01.01.1970
Inhalt
Über den Themendienst DREHSCHEIBE der Initiative Tageszeitung informierte DREHSCHEIBE-Redakteurin Heike Groll. Konzeption, Zielsetzung und Kosten des Dienstes werden genannt. Zum Thema Wissenschaft im Lokaljournalismus bot Heike Groll Beispiele aus deutschen Tageszeitungen und Fachaufsätze von Praktikern, die Auskunft geben über Recherche, redaktionelles Marketing und lokale Such-Tools im Themenbereich Wissenschaft. Außerdem gibt es einen Ausschnitt aus der Campus-Seite des Berliner Tagesspiegels. (VD)

Vom Termin zum Thema Alternative Konzepte zur Planung redaktioneller Inhalte

Dichter, Denker, Dorfschullehrer - Bildung und Kultur in der lokalen Berichterstattung
01.01.1970
Die Redakteurin der ?DREHSCHEIBE?, Heike Groll, zeigt Konzepte und Ideen deutscher Lo-kalredaktionen rund um die Themen Bildung und Kultur. Dazu gehört die Reihe ?Stiftungen im Kreis Ludwigsburg? der ?Stuttgarter Zeitung? sowie das Projekt ?Kinder-Uni? des ?Schwäbi-schen Tagblatts?, Tübingen. Hingewiesen wird u. a. auch auf Aktionen der ?Fuldaer Zeitung?, die in einem Langzeitprojekt Schüler von der Sexta bis zum Abi begleitete, und der ?Wolfsburger Nachrichten?, die mittels Fragebögen Schulen unter die Lupe nahmen. (VD)
Letzte Änderung
19.04.2004
Titel
Vom Termin zum Thema Alternative Konzepte zur Planung redaktioneller Inhalte
In
Dichter, Denker, Dorfschullehrer - Bildung und Kultur in der lokalen Berichterstattung
Am
01.01.1970
Inhalt
Die Redakteurin der ?DREHSCHEIBE?, Heike Groll, zeigt Konzepte und Ideen deutscher Lo-kalredaktionen rund um die Themen Bildung und Kultur. Dazu gehört die Reihe ?Stiftungen im Kreis Ludwigsburg? der ?Stuttgarter Zeitung? sowie das Projekt ?Kinder-Uni? des ?Schwäbi-schen Tagblatts?, Tübingen. Hingewiesen wird u. a. auch auf Aktionen der ?Fuldaer Zeitung?, die in einem Langzeitprojekt Schüler von der Sexta bis zum Abi begleitete, und der ?Wolfsburger Nachrichten?, die mittels Fragebögen Schulen unter die Lupe nahmen. (VD)

Mut machen statt Meckern

GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN Wirtschaftsthemen für den modernen Lokalteil
01.01.1970
Gute Beispiele für Wirtschaftsjournalismus im Lokalen präsentiert Heike Groll, Redakteurin der ?DREH-SCHEIBE?. Unter anderem die ?Mutmacher-Ausgaben? der Main-Post, bis zu 128 Seiten dick und erfolgreich mit dem Motto: ?Menschen, Firmen oder Institutionen, die es geschafft haben?. Andere Beispiele: die jährliche Lehrstellenaktion der ?Landeszeitung für die Lüneburger Heide?, Unternehmensporträts ?von unten? der ?Lübe-cker Nachrichten? und ?Das Knauserteam? der ?Pforzheimer Zeitung?. (VD)
Letzte Änderung
05.11.2003
Titel
Mut machen statt Meckern
In
GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN Wirtschaftsthemen für den modernen Lokalteil
Am
01.01.1970
Inhalt
Gute Beispiele für Wirtschaftsjournalismus im Lokalen präsentiert Heike Groll, Redakteurin der ?DREH-SCHEIBE?. Unter anderem die ?Mutmacher-Ausgaben? der Main-Post, bis zu 128 Seiten dick und erfolgreich mit dem Motto: ?Menschen, Firmen oder Institutionen, die es geschafft haben?. Andere Beispiele: die jährliche Lehrstellenaktion der ?Landeszeitung für die Lüneburger Heide?, Unternehmensporträts ?von unten? der ?Lübe-cker Nachrichten? und ?Das Knauserteam? der ?Pforzheimer Zeitung?. (VD)

Beispiele aus der DREHSCHEIBE zum Thema Wirtschaft im Lokalen (Bericht aus dem Seminar: S. 8)

GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN Wirtschaftsthemen für den modernen Lokalteil
01.01.1970
Seminarmaterial Das Material gibt einen Beitrag aus der DREHSCHEIBE zu den ?Mutmacher-Ausgaben? der Main-Post wieder. Der Text von Heike Groll stellt das Konzept ausführlich vor. Originalauszüge aus der Themenausgabe vom 28.1.03 illustrieren die Erläuterungen. Ebenfalls mit Text und Beispielartikel präsentiert werden die Lehrstellen-aktion der ?Landeszeitung für die Lüneburger Heide? sowie die Serie ?Mein Unternehmen? der ?Lübecker Nachrichten?, wo einfache Mitarbeiter ihre Firma vorstellen. Beigefügt ist zudem ein Auszug aus der DREH-SCHEIBE über das ?Knauserteam? der ?Pforzheimer Zeitung? samt Beispielartikel. (VD)
Letzte Änderung
05.11.2003
Titel
Beispiele aus der DREHSCHEIBE zum Thema Wirtschaft im Lokalen (Bericht aus dem Seminar: S. 8)
In
GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN Wirtschaftsthemen für den modernen Lokalteil
Am
01.01.1970
Inhalt
Seminarmaterial Das Material gibt einen Beitrag aus der DREHSCHEIBE zu den ?Mutmacher-Ausgaben? der Main-Post wieder. Der Text von Heike Groll stellt das Konzept ausführlich vor. Originalauszüge aus der Themenausgabe vom 28.1.03 illustrieren die Erläuterungen. Ebenfalls mit Text und Beispielartikel präsentiert werden die Lehrstellen-aktion der ?Landeszeitung für die Lüneburger Heide? sowie die Serie ?Mein Unternehmen? der ?Lübecker Nachrichten?, wo einfache Mitarbeiter ihre Firma vorstellen. Beigefügt ist zudem ein Auszug aus der DREH-SCHEIBE über das ?Knauserteam? der ?Pforzheimer Zeitung? samt Beispielartikel. (VD)

Service-Angebote nicht nur für Abonnenten Die DREHSCHEIBE im Internet

Redaktion 2003 - Jahrbuch für Journalisten mit Tipps, Themen & Terminene fürs Lokale
01.01.1970
Heike Groll, Redakteurin bei der Initiative Tageszeitung, stellt den Service der ?DREH-SCHEIBE plus Magazin? vor. Im Mittelpunkt steht die Präsentation des Internetauftritts der DREHSCHEIBE, der das Archiv vorhält, Ideenlisten bietet und Hilfe in Rechtsfragen leistet. Auf der Website findet sich außerdem das DREHSCHEIBE-Netzwerk lokal, eine Datenbank, die gezielte Kontaktaufnahme zu Kollegen bundesweit erlaubt. Ein weiterer Hinweis gilt dem Angebot unter www.jugenddrehscheibe.de mit Konzepten zur Jugendberichterstattung. (VD)
Letzte Änderung
05.11.2003
Titel
Service-Angebote nicht nur für Abonnenten Die DREHSCHEIBE im Internet
In
Redaktion 2003 - Jahrbuch für Journalisten mit Tipps, Themen & Terminene fürs Lokale
Am
01.01.1970
Inhalt
Heike Groll, Redakteurin bei der Initiative Tageszeitung, stellt den Service der ?DREH-SCHEIBE plus Magazin? vor. Im Mittelpunkt steht die Präsentation des Internetauftritts der DREHSCHEIBE, der das Archiv vorhält, Ideenlisten bietet und Hilfe in Rechtsfragen leistet. Auf der Website findet sich außerdem das DREHSCHEIBE-Netzwerk lokal, eine Datenbank, die gezielte Kontaktaufnahme zu Kollegen bundesweit erlaubt. Ein weiterer Hinweis gilt dem Angebot unter www.jugenddrehscheibe.de mit Konzepten zur Jugendberichterstattung. (VD)

Das Angebot von bpb und ITZ zum Thema Wahlen

Bundestagswahl 2002 im Netz Internet-Workshop der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb
01.01.1970
Vorgestellt werden mehrere Angebote, die Ideen und Hilfe bieten beim Thema Wahlen: die DREHSCHEIBE plus Magazin der ITZ, das Extra ?Bundestagswahl 2002? der bpb sowie die Projekte ?projekt-wahlen2002? und ?juniorwahl?. Ausführlich vorgestellt wird www.wahlthemen.de, die Informations- und Debattenplattform der bpb im Bundestagswahlkampf 2002. (VD)
Letzte Änderung
08.12.2004
Titel
Das Angebot von bpb und ITZ zum Thema Wahlen
In
Bundestagswahl 2002 im Netz Internet-Workshop der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb
Am
01.01.1970
Inhalt
Vorgestellt werden mehrere Angebote, die Ideen und Hilfe bieten beim Thema Wahlen: die DREHSCHEIBE plus Magazin der ITZ, das Extra ?Bundestagswahl 2002? der bpb sowie die Projekte ?projekt-wahlen2002? und ?juniorwahl?. Ausführlich vorgestellt wird www.wahlthemen.de, die Informations- und Debattenplattform der bpb im Bundestagswahlkampf 2002. (VD)

Pippilotta oder der tägliche Knaller

ROTZFRECH - wider die organisierte Langeweile in der Lokalzeitung
01.01.1970
Neue Zugänge suchen, den Blickwinkel verändern, humorvoll herangehen: einige Ratschläge von DREHSCHEIBE-Redakteurin Heike Groll, die mit Beispielen aus deutschen Tageszeitungen belegt, dass ein flotter Lokalteil möglich ist. Etwa durch Ideen wie die des ?Tagesspiegels? zum Thema ?Was Schuhe erzählen? ? mit Blick auf die Schuhe von Kleinkindern, Politikern etc. Oder die Aktion, Politiker zum PISA-Test zu bitten. Zahl-reiche Beispiele als Anregung zu eigenen Geschichten finden sich in der Anlage zum Beitrag. Außerdem gibt´s Kurzinfos zum Pressedienst DREHSCHEIBE. (VD)
Letzte Änderung
08.02.2005
Titel
Pippilotta oder der tägliche Knaller
In
ROTZFRECH - wider die organisierte Langeweile in der Lokalzeitung
Am
01.01.1970
Inhalt
Neue Zugänge suchen, den Blickwinkel verändern, humorvoll herangehen: einige Ratschläge von DREHSCHEIBE-Redakteurin Heike Groll, die mit Beispielen aus deutschen Tageszeitungen belegt, dass ein flotter Lokalteil möglich ist. Etwa durch Ideen wie die des ?Tagesspiegels? zum Thema ?Was Schuhe erzählen? ? mit Blick auf die Schuhe von Kleinkindern, Politikern etc. Oder die Aktion, Politiker zum PISA-Test zu bitten. Zahl-reiche Beispiele als Anregung zu eigenen Geschichten finden sich in der Anlage zum Beitrag. Außerdem gibt´s Kurzinfos zum Pressedienst DREHSCHEIBE. (VD)

Forum B Zielgruppe Jugendliche Print goes TV

Forum Lokaljournalismus 2004 Suchst Du noch oder liest Du schon?
01.01.1970
Fünf Wege, auf denen Jugendliche zu Print-Produkten finden sollen, stellte Forum B vor. Claus Strunz, Chefredakteur der Bild am Sonntag (BamS), gab Einblick in die Kooperation mit Viva im Rahmen des Produkts VIVA BamS, der wöchentlichen BamS-Beilage. Michael Ebert, Redakti-onsleiter von NEON, referierte über Inhalte und Herangehensweisen des Magazins mit dem Untertitel: ?Eigentlich sollten wir erwachsen werden?. Über die ?Einstiegsluke? Jugendseite in die Zeitung informierte Dirk Lübke, Chefredakteur der Zeitungsgruppe Lahn-Dill und Initiator der x-Familie, einer bundesweiten Kooperation von Jugendredaktionen. Was der Verein Jugend-presse Deutschland tut und beabsichtigt, trug dessen Vorstandssprecher Maximilian Kall vor. Schließlich führten Michael Bechtel und Thomas Luczak in das Angebot ?jugenddrehscheibe? ein, einer Vernetzung von Ideen und Themen rund um Jugend per Internet. (VD)
Letzte Änderung
05.08.2004
Titel
Forum B Zielgruppe Jugendliche Print goes TV
In
Forum Lokaljournalismus 2004 Suchst Du noch oder liest Du schon?
Am
01.01.1970
Inhalt
Fünf Wege, auf denen Jugendliche zu Print-Produkten finden sollen, stellte Forum B vor. Claus Strunz, Chefredakteur der Bild am Sonntag (BamS), gab Einblick in die Kooperation mit Viva im Rahmen des Produkts VIVA BamS, der wöchentlichen BamS-Beilage. Michael Ebert, Redakti-onsleiter von NEON, referierte über Inhalte und Herangehensweisen des Magazins mit dem Untertitel: ?Eigentlich sollten wir erwachsen werden?. Über die ?Einstiegsluke? Jugendseite in die Zeitung informierte Dirk Lübke, Chefredakteur der Zeitungsgruppe Lahn-Dill und Initiator der x-Familie, einer bundesweiten Kooperation von Jugendredaktionen. Was der Verein Jugend-presse Deutschland tut und beabsichtigt, trug dessen Vorstandssprecher Maximilian Kall vor. Schließlich führten Michael Bechtel und Thomas Luczak in das Angebot ?jugenddrehscheibe? ein, einer Vernetzung von Ideen und Themen rund um Jugend per Internet. (VD)

Einfach fragen und anders hinschauen

Modellseminar "Geldnot macht erfinderisch"
01.01.1970
Wie man aus dem Haushaltsplan bunte, interessante und spannende Geschichten machen kann, zeigt DREHSCHEIBE-Redakteurin Heike Groll. Ums Fachwissen kommt man dabei nicht herum, weswegen sie auch kindliche Fragen an die Fachleute für legitim hält. Groll rät, die Perspektive zu wechseln, etwa aus Sicht eines Sozialhilfeempfängers zu berichten. Und vor allem: nicht bange machen lassen vor langen Zahlenkolonnen, sondern den Haushaltsplan zum Thema einer kreativen Redaktionskonferenz machen. (Beispiele im Anhang: Ablagenummer 2004114749S und 2004115062S). (vd)
Letzte Änderung
22.03.2005
Titel
Einfach fragen und anders hinschauen
In
Modellseminar "Geldnot macht erfinderisch"
Am
01.01.1970
Inhalt
Wie man aus dem Haushaltsplan bunte, interessante und spannende Geschichten machen kann, zeigt DREHSCHEIBE-Redakteurin Heike Groll. Ums Fachwissen kommt man dabei nicht herum, weswegen sie auch kindliche Fragen an die Fachleute für legitim hält. Groll rät, die Perspektive zu wechseln, etwa aus Sicht eines Sozialhilfeempfängers zu berichten. Und vor allem: nicht bange machen lassen vor langen Zahlenkolonnen, sondern den Haushaltsplan zum Thema einer kreativen Redaktionskonferenz machen. (Beispiele im Anhang: Ablagenummer 2004114749S und 2004115062S). (vd)

Es geht nicht um den täglichen Knaller

Modellseminar "Rotzfrech"
01.01.1970
Beispiele für eine frechere Tageszeitung liefert Heike Groll, Redakteurin des Themendienstes DREHSCHEIBE. Die Beispielartikel zeigen methodische Kniffe, an ein Thema neu heranzuge-hen ? etwa durch Wechsel der Perspektive, durch Einsatz eines ressortfremden Kollegen, durch einfache Fragen und hartnäckige Recherche. Außerdem gibt sie Tipps, wie auch kleine Redaktio-nen Kreativität und Courage entwickeln können, beispielsweise durch gute Planung und Prioritä-tensetzung. Ihr Rat: Ideen kosten erstmal nichts, die Entscheidung, was umgesetzt wird, kommt erst im zweiten Schritt. (vd)
Letzte Änderung
15.12.2005
Titel
Es geht nicht um den täglichen Knaller
In
Modellseminar "Rotzfrech"
Am
01.01.1970
Inhalt
Beispiele für eine frechere Tageszeitung liefert Heike Groll, Redakteurin des Themendienstes DREHSCHEIBE. Die Beispielartikel zeigen methodische Kniffe, an ein Thema neu heranzuge-hen ? etwa durch Wechsel der Perspektive, durch Einsatz eines ressortfremden Kollegen, durch einfache Fragen und hartnäckige Recherche. Außerdem gibt sie Tipps, wie auch kleine Redaktio-nen Kreativität und Courage entwickeln können, beispielsweise durch gute Planung und Prioritä-tensetzung. Ihr Rat: Ideen kosten erstmal nichts, die Entscheidung, was umgesetzt wird, kommt erst im zweiten Schritt. (vd)

Anhang

Modellseminar "Geldnot macht erfinderisch"
01.01.1970
Anhang zu Ablagenummer 2004111800S
Letzte Änderung
22.03.2005
Titel
Anhang
In
Modellseminar "Geldnot macht erfinderisch"
Am
01.01.1970
Inhalt
Anhang zu Ablagenummer 2004111800S

Workshop II Geschichte verpackt: von der Recherche zum Aufmacher

Forum 2005 Zukunft der Vergangenheit
01.01.1970
Wie thematisieren deutsche Lokalzeitungen Geschichte? Welche Fragen stellen die Macher, wel-che Präsentationsform wählen sie? Einige Autoren und Redakteure geben Auskunft im Work-shop II. Michael Kothe von der Peiner Allgemeinen Zeitung beschreibt, wie das Themengebiet Bundeswehr 50 Jahre nach ihrer Gründung angegangen werden kann. Martin Schalhorn vom Schillernationalmuseum in Marbach gibt Anregungen, wie der 200. Todestag Schillers in der Lo-kalzeitung zu präsentieren ist. Corinna Willführ und Fred Kickhefel von der Frankfurter Rund-schau stellen die mit einem Rätsel verbundene Serie ?Frankfurter Geschichte(n)? vor. Und Anke Vehmeier geht auf einen historischen Film ein, den der General-Anzeiger in Bonn zum Anlass für eine Reihe nahm und den er als DVD vermarktete. Heike Groll, Redakteurin des Themen-dienstes DREHSCHEIBE, appellierte an die Teilnehmer, das DREHSCHEIBE-Archiv zu nut-zen und Geschichte nicht den Historikern zu überlassen. (vd)
Letzte Änderung
21.12.2005
Titel
Workshop II Geschichte verpackt: von der Recherche zum Aufmacher
In
Forum 2005 Zukunft der Vergangenheit
Am
01.01.1970
Inhalt
Wie thematisieren deutsche Lokalzeitungen Geschichte? Welche Fragen stellen die Macher, wel-che Präsentationsform wählen sie? Einige Autoren und Redakteure geben Auskunft im Work-shop II. Michael Kothe von der Peiner Allgemeinen Zeitung beschreibt, wie das Themengebiet Bundeswehr 50 Jahre nach ihrer Gründung angegangen werden kann. Martin Schalhorn vom Schillernationalmuseum in Marbach gibt Anregungen, wie der 200. Todestag Schillers in der Lo-kalzeitung zu präsentieren ist. Corinna Willführ und Fred Kickhefel von der Frankfurter Rund-schau stellen die mit einem Rätsel verbundene Serie ?Frankfurter Geschichte(n)? vor. Und Anke Vehmeier geht auf einen historischen Film ein, den der General-Anzeiger in Bonn zum Anlass für eine Reihe nahm und den er als DVD vermarktete. Heike Groll, Redakteurin des Themen-dienstes DREHSCHEIBE, appellierte an die Teilnehmer, das DREHSCHEIBE-Archiv zu nut-zen und Geschichte nicht den Historikern zu überlassen. (vd)

DREHSCHEIBE - Die Datenbank für Journalisten

Seminar & Workshop Wahlberichterstattung im Lokalfunk
01.01.1970
Vorgestellt wird der Themendienst DREHSCHEIBE und sein Netzwerk lokal mit Ideen und Aktionen zur Wahl. Anhand von Schaubildern erläutert der Beitrag, welche Partner beteiligt sind und wie der Austausch funktioniert. Ein Aspekt dabei ist dem Thema ?Qualitätssicherung? ge-widmet. Speziell zum Thema Wahlen zeigen die Grafiken, wie die DREHSCHEIBE bei der Themensuche im Internet hilft und welche Publikationen zur Verfügung stehen. Auch die Mög-lichkeiten, wie durch engen Austausch Qualität erzielt werden kann, beleuchtet der Beitrag. (vd)
Letzte Änderung
04.01.2006
Titel
DREHSCHEIBE - Die Datenbank für Journalisten
In
Seminar & Workshop Wahlberichterstattung im Lokalfunk
Am
01.01.1970
Inhalt
Vorgestellt wird der Themendienst DREHSCHEIBE und sein Netzwerk lokal mit Ideen und Aktionen zur Wahl. Anhand von Schaubildern erläutert der Beitrag, welche Partner beteiligt sind und wie der Austausch funktioniert. Ein Aspekt dabei ist dem Thema ?Qualitätssicherung? ge-widmet. Speziell zum Thema Wahlen zeigen die Grafiken, wie die DREHSCHEIBE bei der Themensuche im Internet hilft und welche Publikationen zur Verfügung stehen. Auch die Mög-lichkeiten, wie durch engen Austausch Qualität erzielt werden kann, beleuchtet der Beitrag. (vd)

Editorial

Redaktion 2005 - Jahrbuch für Journalisten Mit Tipps, Themen & Terminen fürs Lokale
01.01.1970
Berthold L. Flöper von der Abteilung Multimedia der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb geht im Editorial auf die Angebote der bpb für Lokaljournalisten von Presse und Hörfunk ein. Vor allem auf die Möglichkeiten, sich bei der bpb über große Themenfelder wie 60 Jahre Kriegs-ende oder 50 Jahre Bundeswehr zu informieren: als Grundlage für die Recherche im Lokalen. Darüber hinaus weist Flöper auf wichtige Beiträge in ?Redaktion 2005? hin: zu Qualitäts-Management, Jugendmedien und Kreativitätsoffensive. (vd)
Letzte Änderung
19.12.2005
Titel
Editorial
In
Redaktion 2005 - Jahrbuch für Journalisten Mit Tipps, Themen & Terminen fürs Lokale
Am
01.01.1970
Inhalt
Berthold L. Flöper von der Abteilung Multimedia der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb geht im Editorial auf die Angebote der bpb für Lokaljournalisten von Presse und Hörfunk ein. Vor allem auf die Möglichkeiten, sich bei der bpb über große Themenfelder wie 60 Jahre Kriegs-ende oder 50 Jahre Bundeswehr zu informieren: als Grundlage für die Recherche im Lokalen. Darüber hinaus weist Flöper auf wichtige Beiträge in ?Redaktion 2005? hin: zu Qualitäts-Management, Jugendmedien und Kreativitätsoffensive. (vd)

Anhang

Modellseminar "Geldnot macht erfinderisch"
01.01.1970
Anhang zu Ablagenummer 2004111800S
Letzte Änderung
22.03.2005
Titel
Anhang
In
Modellseminar "Geldnot macht erfinderisch"
Am
01.01.1970
Inhalt
Anhang zu Ablagenummer 2004111800S

Einfache, Fragen, ungewohnte Blickwinkel

Modellseminar: Gut ist geil
01.01.1970
Den Service des Themendienstes DREHSCHEIBE stellt dessen Redakteurin Heike Groll vor. Lokaljournalisten rät sie, einfache Fragen zu stellen, das ?Warum?? nicht zu vergessen und öfters mal die Perspektive zu wechseln ? beispielsweise die Welt aus Sicht eines Sozialhilfeempfängers zu betrachten. Wer die DREHSCHEIBE nutzen will, kann auch kurzfristig anfragen, informiert Heike Groll. Die Kontaktdaten des Themendienstes schließen den Beitrag ab (s. auch Ablagenummer 2005113844S). (vd)
Letzte Änderung
19.12.2008
Titel
Einfache, Fragen, ungewohnte Blickwinkel
In
Modellseminar: Gut ist geil
Am
01.01.1970
Inhalt
Den Service des Themendienstes DREHSCHEIBE stellt dessen Redakteurin Heike Groll vor. Lokaljournalisten rät sie, einfache Fragen zu stellen, das ?Warum?? nicht zu vergessen und öfters mal die Perspektive zu wechseln ? beispielsweise die Welt aus Sicht eines Sozialhilfeempfängers zu betrachten. Wer die DREHSCHEIBE nutzen will, kann auch kurzfristig anfragen, informiert Heike Groll. Die Kontaktdaten des Themendienstes schließen den Beitrag ab (s. auch Ablagenummer 2005113844S). (vd)

Anhang zu Einfache Fragen, ungewohnte Blickwinkel (S.19)

Modellseminar: Gut ist geil
01.01.1970
Beispiele aus dem Archiv der DREHSCHEIBE zeigen, welche Qualität in der Lokalzeitung erreichbar ist. Die Artikel stammen aus der Stuttgarter Zeitung, die interessante, aber unbekannte Menschen porträtierte; aus der Ostsee-Zeitung, die mit Schwerhörigen öffentliche Einrichtungen testete; aus der Pforzheimer Zeitung, die Politikern SMS-Statements abluchste; aus der Braunschweiger Zeitung, die eine neue Form von Leserbeteiligung bei Interviews entwickelte (s. auch Ablagenummer 2005111900S). (vd)
Letzte Änderung
04.01.2006
Titel
Anhang zu Einfache Fragen, ungewohnte Blickwinkel (S.19)
In
Modellseminar: Gut ist geil
Am
01.01.1970
Inhalt
Beispiele aus dem Archiv der DREHSCHEIBE zeigen, welche Qualität in der Lokalzeitung erreichbar ist. Die Artikel stammen aus der Stuttgarter Zeitung, die interessante, aber unbekannte Menschen porträtierte; aus der Ostsee-Zeitung, die mit Schwerhörigen öffentliche Einrichtungen testete; aus der Pforzheimer Zeitung, die Politikern SMS-Statements abluchste; aus der Braunschweiger Zeitung, die eine neue Form von Leserbeteiligung bei Interviews entwickelte (s. auch Ablagenummer 2005111900S). (vd)

Europa in den lokalen Alltag übersetzen

Drehscheibe
01.01.1970
Zwischen Europa und seinen Bürgern liegt ein tiefer Graben. Die Brücke darüber können Regionalmedien am besten schlagen. Liane von Droste fragte Journalisten aus sieben Ländern:"Wie vermitteln Sie EU-Themen?"
Letzte Änderung
16.01.2009
Titel
Europa in den lokalen Alltag übersetzen
In
Drehscheibe
Am
01.01.1970
Inhalt
Zwischen Europa und seinen Bürgern liegt ein tiefer Graben. Die Brücke darüber können Regionalmedien am besten schlagen. Liane von Droste fragte Journalisten aus sieben Ländern:"Wie vermitteln Sie EU-Themen?"

"Lenz" hoch drei - mit Crossmedia zur Jugend

Drehscheibe
01.01.1970
Wer Jugendliche erreichen will, muss in allen Medien präsent sein. Das Magazin "Lenz" gibt es darum seit zwei Jahren nicht nur als wöchentliche Beilage zu den Westfälischen Nachrichten, sondern auch im Radio und Internet. Gunnar A. Pier, Redakteur bei den Westfälischen Nachrichten, sagt, was Crossmedia bringt.
Letzte Änderung
16.01.2009
Titel
"Lenz" hoch drei - mit Crossmedia zur Jugend
In
Drehscheibe
Am
01.01.1970
Inhalt
Wer Jugendliche erreichen will, muss in allen Medien präsent sein. Das Magazin "Lenz" gibt es darum seit zwei Jahren nicht nur als wöchentliche Beilage zu den Westfälischen Nachrichten, sondern auch im Radio und Internet. Gunnar A. Pier, Redakteur bei den Westfälischen Nachrichten, sagt, was Crossmedia bringt.

Referat: Ideen und Projekte rund um die Jahrestage

bpb Journalisten-Reader "Zeit für Geschichte(n)"
01.01.1970
Aus dem Journalisten-Reader zur bpb-Ideenwerkstatt "Zeit für Geschichte(n)" Jens Lohwieser, Projektleiter bei der Drehscheibe, stellte das aktuelle Sonderheft vor, das ideen und Projekte rund um das Super-Gedenkjahr 2009 gesammelt hat.
Letzte Änderung
30.10.2009
Titel
Referat: Ideen und Projekte rund um die Jahrestage
In
bpb Journalisten-Reader "Zeit für Geschichte(n)"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem Journalisten-Reader zur bpb-Ideenwerkstatt "Zeit für Geschichte(n)" Jens Lohwieser, Projektleiter bei der Drehscheibe, stellte das aktuelle Sonderheft vor, das ideen und Projekte rund um das Super-Gedenkjahr 2009 gesammelt hat.

Referat: Jan Steeger - Boulevardesk sein, ohne Grenzen zu überschreiten

Modellseminar-Reader "Menschen! Bilder! Sensationen!"
01.01.1970
Aus dem Reader zum bpb Modellseminar: "Menschen! Bilder! Sensationen!" Liebe, Sex und alles was darum herum passiert: Im Grunde klassische Themen der Boulevardjournalisten. Dass auch Lokalredaktionen dieses Feld für sich beackern können, war die Botschaft von Jan Steeger, Redakteur des Themendienstes "drehscheibe".
Letzte Änderung
30.04.2010
Titel
Referat: Jan Steeger - Boulevardesk sein, ohne Grenzen zu überschreiten
In
Modellseminar-Reader "Menschen! Bilder! Sensationen!"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem Reader zum bpb Modellseminar: "Menschen! Bilder! Sensationen!" Liebe, Sex und alles was darum herum passiert: Im Grunde klassische Themen der Boulevardjournalisten. Dass auch Lokalredaktionen dieses Feld für sich beackern können, war die Botschaft von Jan Steeger, Redakteur des Themendienstes "drehscheibe".

drehscheibe-Redaktion twittert und bloggt

Modellseminar-Reader: "Politik bringt Quote"
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Politik bringt Quote" „Kommunale Politik – wie innovativ Zeitungen darüber berichten“, lautet der Titel der drehscheibe Nr. 11/2009. Sie bietet Hintergrund und Ideen zum Thema Politik im Lokalteil sowie eine Fülle von weiteren Ideen für lesernahe Artikel. Der drehscheibe-Redakteur Jan Steeger stellte den Teilnehmern des Modellseminars verschiedene Artikelbeispiele rund um das Thema Politik und Kommunalpolitik vor.
Letzte Änderung
14.05.2010
Titel
drehscheibe-Redaktion twittert und bloggt
In
Modellseminar-Reader: "Politik bringt Quote"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Politik bringt Quote" „Kommunale Politik – wie innovativ Zeitungen darüber berichten“, lautet der Titel der drehscheibe Nr. 11/2009. Sie bietet Hintergrund und Ideen zum Thema Politik im Lokalteil sowie eine Fülle von weiteren Ideen für lesernahe Artikel. Der drehscheibe-Redakteur Jan Steeger stellte den Teilnehmern des Modellseminars verschiedene Artikelbeispiele rund um das Thema Politik und Kommunalpolitik vor.

Referat: Die Internetseiten der Bundeszentral und der "Drehscheibe"

Modellseminar-Reader: "Damit wir Morgen nicht alt..."
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Damit wir Morgen nicht alt aussehen" Zahlen, Daten, Fakten, Grafiken zum Abdruck in der Zeitung und jede Menge Recherchehilfen zum Thema Demografie finden sich im Internet. Zum Beispiel auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung. Anne Haeming, Volontärin bei der BpB, gab den Teilnehmern wertvolle Tipps, wo sich die Suche und das Surfen lohnen.
Letzte Änderung
20.05.2010
Titel
Referat: Die Internetseiten der Bundeszentral und der "Drehscheibe"
In
Modellseminar-Reader: "Damit wir Morgen nicht alt..."
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Damit wir Morgen nicht alt aussehen" Zahlen, Daten, Fakten, Grafiken zum Abdruck in der Zeitung und jede Menge Recherchehilfen zum Thema Demografie finden sich im Internet. Zum Beispiel auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung. Anne Haeming, Volontärin bei der BpB, gab den Teilnehmern wertvolle Tipps, wo sich die Suche und das Surfen lohnen.

Referat: Heike Groll, Redaktion DREHSCHEIBE, lud zu Ideenklau und Nachahmen ein

Modellseminar-Reader: Stadt-Gespräch
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader: Stadt-Gespräch - Politik im Lokalteil Auf jeden Fall "spinnen, was das Zeug hält" empfahl Heike Groll ihren Zuhörern mit einem Augenzwinkern für den Fall, dass sie auf Themensuche seien. Die Redakteurin der DREHSCHEIBE hatte eine Fülle guter Beispiele zum Thema "Politik im Lokalen" mitgebracht: "Klauen ist erwünscht!"
Letzte Änderung
28.05.2010
Titel
Referat: Heike Groll, Redaktion DREHSCHEIBE, lud zu Ideenklau und Nachahmen ein
In
Modellseminar-Reader: Stadt-Gespräch
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader: Stadt-Gespräch - Politik im Lokalteil Auf jeden Fall "spinnen, was das Zeug hält" empfahl Heike Groll ihren Zuhörern mit einem Augenzwinkern für den Fall, dass sie auf Themensuche seien. Die Redakteurin der DREHSCHEIBE hatte eine Fülle guter Beispiele zum Thema "Politik im Lokalen" mitgebracht: "Klauen ist erwünscht!"

Referat: Heike Groll - Einfache Fragen, ungewohnte Blickwinkel

Modellseminar-Reader: Gut ist geil
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Gut ist geil" Das Rezept klingt einfch: Die Themen (und die Welt) einmal mit anderen Augen betrachten und dazu ganz einfache Fragen stellen. Dieses Sendung-mit-der-Maus-Konzept empfiehlt Drehscheiben-Redakteurin Heike Groll auch den Lokaljournalisten. Sie stellte ausgewählte Geschichten und Tipps aus dem Drehscheiben-Archiv vor.
Letzte Änderung
02.07.2010
Titel
Referat: Heike Groll - Einfache Fragen, ungewohnte Blickwinkel
In
Modellseminar-Reader: Gut ist geil
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Gut ist geil" Das Rezept klingt einfch: Die Themen (und die Welt) einmal mit anderen Augen betrachten und dazu ganz einfache Fragen stellen. Dieses Sendung-mit-der-Maus-Konzept empfiehlt Drehscheiben-Redakteurin Heike Groll auch den Lokaljournalisten. Sie stellte ausgewählte Geschichten und Tipps aus dem Drehscheiben-Archiv vor.

Referat: Heike Groll - "Familie in der Drehscheibe"

Modellseminar-Reader: "Mit Sack und Pack"
01.01.1970
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Mit Sack und Pack" Heike Groll, Redakteurin des Themendienstes DREHSCHEIBE regte mit Hilfe von erprobten Beispielen aus der Redaktionspraxis dazu an, beim Thema Familien ungewöhnliche Ansätze zu wagen und einfache Fragen zu stellen.
Letzte Änderung
16.07.2010
Titel
Referat: Heike Groll - "Familie in der Drehscheibe"
In
Modellseminar-Reader: "Mit Sack und Pack"
Am
01.01.1970
Inhalt
Aus dem bpb Modellseminar-Reader "Mit Sack und Pack" Heike Groll, Redakteurin des Themendienstes DREHSCHEIBE regte mit Hilfe von erprobten Beispielen aus der Redaktionspraxis dazu an, beim Thema Familien ungewöhnliche Ansätze zu wagen und einfache Fragen zu stellen.